Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 590.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie wäre ein gebrauchter 2013er VW e-Up mit dem kleinen Akku und kleinen Motor? Die liegen ganz deutlich unter 10.000 €. Was ganz nett ist: Es gab ihn mit Schiebedach. Oder noch Buget schonender: Smart Ed 451 oder 453.

  • Zitat von -Bernhard-: „Seit Eröffnung des Thread am 11.02.2019 habe ich eine Ersatzbatterie CR 2032 im Portemonnaie. Müsste eigentlich mal ausprobieren ob die noch funktioniert. “ hoffentlich in einer Kunststoff-Verpackung im Kurzschlüsse zu vermeiden?

  • Ich muss mich korrigieren: Wir haben in den Fahrzeugschlüsseln die ML2032 3 V Akkus. In den Garagentoröffnern sind die LIR 2032 3,6 V Akkus. Alle sind in identischen Bauformat zu den CR2032. Die Akkus aber umweltfreundlicher.

  • @GLIWICE: Kommen da sicher die 3,0 V hinein und nicht die 3,6 V? Wir haben und hatten in unseren Fernbedienungen immer LIR 2032 3,6 V und nicht die LIR 3,0 V. Bei den 3,0 V kam ziemlich schnell wieder die Meldung „Batterie ersetzen“.

  • Finde ich schon komisch. Unser VW Servicepartner macht auch Cupra, Seat und Skoda mit. Er darf nur nicht offizielle Garantiearbeiten, Rückrufe und Serviceaktionen machen Alles andere macht der auch an den übrigen VW-Konzern-Marken.

  • Zitat von Fu Kin Fast: „Zitat von Misterdublex: „Eben genau diese Zellen/Module altern dann eher, weswegen nicht alle gleichmäßig gealtert sind. Da macht der Tausch dann irgendwann tatsächlich Sinn. “ Meinst du den Tausch zwischen innen und außen? “ Nein. Innen Tausch gegen Neue.

  • @Outsider64: War es bei VW e-Up, VW e-Golf, VW e-Caddy und VW e-T6.1 nicht so, dass die inneren Zellen schneller altern, da sich diese wegen des fehlenden Thermomanagement schneller erwärmen? Eben genau diese Zellen/Module altern dann eher, weswegen nicht alle gleichmäßig gealtert sind. Da macht der Tausch dann irgendwann tatsächlich Sinn.

  • @Chris: Der Tausch einen einzelnen Akku-Moduls liegt so bei einem Materialwert von 300-700 € (je nach Modul, gibt große und kleine Module beim e-Golf). Hinzukommt noch die Arbeitszeit, die je nach Lage des zu tauschenden Moduls wohl unterschiedlich ausfällt. Da ist man dann im unteren Tausend Euro-Bereich. Man tauscht die Module, in denen sich die schwachen Zellen befinden. So kann man dann die Lebenszeit des Fahrzeugs verlängern.

  • Zitat von Chris: „Hallo Leute ich hoffe ihr nehmt mir die Frage als Neuling nicht übel. Aber ein Bekannter meinte das sich vor kurzem die Preise für einen kompletten Austauschakku für einen e-Golf BJ 2016 von ca. 15000€ auf über 50000€ erhöht hätten. Kann das sein? Vielleicht hat da jemand der bei VW arbeitet dort Einsicht und kann das ganze bestätigen oder verneinen. Ich halte es auch für schwer vorstellbar zumal davon auch nichts in den Medien zu lesen ist. Aber genau wissen kann es nur jemand…

  • Zitat von Chrissi09: „Lasse ich die Strecke mit ABRP planen, so werden aber immer 3 Stopps angezeigt (jeweils nach ca. 100 km). Das irritiert mich irgendwie und erscheint mir trotz der geringen eingestellten Geschwindigkeit doch ziemlich wenig? “ Ich halte die 3 Ladestopps auf 350 km für extrem realistisch. Wir sind mehrfach eine vergleichbare Strecke im Flachland gefahren (Ruhrgebiet -> Nordsee NL oder D). Eigentlich braucht es, um sicher anzukommen immer 3 Stopps. Insbesondere, wenn das Fahrze…

  • @Stephan1911: Frage mal per E-Mail bei AHK-Preisbrecher an. Die von Bosstow (nur als Heckträger verwendbar) gibt es dort noch. Diese hatten wir an unserem VW e-Golf. Montage war beim VW Servicepartner Problemlos.

  • Zitat von Daniel_pir: „War gestern auch mit meinen E-Golf beim TÜV und habe nicht bestanden. Erheblicher Mangel: Bremse Vorne Links -> Innenseite ist zu stark korrodiert / gerostet. “ Das finde ich schon erstaunlich. Ist bei uns in 6 Jahren und 100.000 km mit dem VW e-Golf nicht passiert, obwohl er permanent draußen Stand. Habe davon in all meiner Zeit hier im Forum auch noch nie von vergleichbaren Fällen gelesen. Nur von Kunden anderer Hersteller.

  • ID2all

    Misterdublex - - ID. Familie

    Beitrag

    Zitat von Fu Kin Fast: „Zitat von Skatas: „Ich glaube immer noch das Tesla zeitgleich mit dem Modell 2 auf den Markt kommt “ Tesla kommuniziert üblicherweise Nettopreise und meist kommen erst die teuren Varianten und die versprochen günstige spät oder nie. “ Welche angekündigte Tesla-Basisversion kam den nie? Tesla Model 3 und Y kamen beide als SR+. Zwar später, aber sie kamen. Bei VW kam die Basisversion des ID.3 recht früh und ging dafür auch wieder früh. (Scheinbar für immer)

  • @Alter Fritz: Diese Konstellation kommt mir bekannt vor. Die Effizienz ist erheblich gesteigert worden.

  • Wir werden unser Verhalten ab Februar ganz stark ändern: Wegen der Preiserhöhung der zum ELE StromFixMobil gehörenden Flatrate binnen 2 Jahren von 5 €/Monat auf ca. 45 €/Monat und der nur marginalen Änderung des Arbeitspreises für zu Hause nach unten (0,40 €/kWh zu 0,35 €/kWh), haben wir unsere geliebte Autostromflatrate gekündigt und wechseln zu Tibber. Wir werden dann nachts (hoffentlich günstig) zu Hause laden, statt wie zuvor öffentlich und zu tagsüber (wenn verfügbar) mit Sonne.

  • @CSI: Suche mal bei YouTube unter dem Schlagwort: „VW e-Up tieferlegen“. m.youtube.com/watch?v=3tVmAiPnzaM Dort hat jemand ein Video über das erstmalige tiefer legen eines VW e-Up mit H&R gedreht. Vielleicht hilft dir das ja weiter. Ist ja auch ein VW E-Auto aus der selben Generation.

  • Zitat von Northbuddy: „aus meiner Sicht, unsinnigen Regelung, einen Antrag erst mit Zulassung stellen zu können. Bei den teils langen Lieferzeiten wurde das Risiko (Fördertopf) komplett dem Käufer überlassen. “ Bei unserem ersten geförderten E-Auto war es noch genau anders herum. Verbindliche Bestellung hochladen, Fördermittel reservieren und anschließend die Zulassung nachweisen. Zweistufiges Verfahren. Zum „Bürokratieabbau“ wurde es dann in das jetzige einstufige Verfahren geändert. Fazit: Nic…

  • ID2all

    Misterdublex - - ID. Familie

    Beitrag

    Zitat von Fu Kin Fast: „ Ich freue mich, dass wirklich über mechanische Tasten an Lenkrad und unter dem Display nachgedacht wird, und 4 Tasten für die Fensterheber. “ Das haben sie sich bei (unserem) Skoda Enyaq abgeschaut.

  • Ein elektrischer Golf 9 Variant wäre nach 4 Jahren ein guter Nachfolger für unser Enyaq iV50.