Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Audi e-tron 55 quattro

    Northbuddy - - Andere e-Fahrzeuge

    Beitrag

    Zitat von Oberyn: „Auf dem Papier klingt der e-Tron nach eierlegender Wollmilchsau: große Batterie, großer Kofferraum (z.B. für Hund), AHK. In der Praxis hat sich dann aber gezeigt, dass die Konzepte SUV und E-Mobilität nicht wirklich zusammen gehören. Das liegt nicht an Audi, sondern gilt in der Form auch für die Konkurrenzmodelle i-Pace, Model X, EQC, usw. “ Naja. Die Aussage finde ich dann doch etwas undifferenziert. Würde sie genauso ausfallen, wenn's einen eTiguan für 45.000€ mit 400km NEFZ…

  • Audi e-tron 55 quattro

    Northbuddy - - Andere e-Fahrzeuge

    Beitrag

    Zitat von Mimikri: „Zitat von Schee: „22kwh/100km schrecken mich jetzt nicht. “ Na ja, aber besonders ökonomisch und ökologisch ist das nicht: bei dem Verbrauch kannste (nach deinen eigenen Angaben) - im Sommer zumindest - mit 2 e-Golfs gleichzeitig fahren.“ Mensch. Ich denke man kann auch für den Verbrauch eines SQ7 mit diversen Ups gleichzeitig fahren. Dasselbe ist es trotzdem nicht. Wer sich für einen eTron interessiert, für den kommt ggf. der iPace, EQC oder Model X in Frage, aber sicherlich…

  • Audi e-tron 55 quattro

    Northbuddy - - Andere e-Fahrzeuge

    Beitrag

    Zitat von christech: „Richtig, sie muss schneller laden. Aber wo? Das ist jetzt sicher nicht etron-spezifisch, aber ich hab schon den Eindruck, wenn man nicht in Reichweite einer 100kW Ladesäule wohnt, könnte es eng werden. Ob ein etron-Fahrer den gleichen Pioniergeist aufbringt, die "letzte 100kW" Lademöglichkeit zu identifizieren und garantiert nicht daran vorbeizufahren, wage ich zu bezweifeln. “ Ich sehe den Verbrauch auch durchaus kritisch, da 95kwh plötzlich nur noch soviel wie 70kwh bie T…

  • Zitat von ToFi: „ ich kann Euren Argumenten folgen. Klar wär es schön, könnte ich überall mit demselben Preis laden, das ist natürlich der Wunsch des Endkunden. “ Dem andere auch nachgehen... Zitat von ToFi: „Nun ist es aber einmal hier so, dass die unterschiedlichsten Betreiber Ladesäulen aufgestellt haben. Da hat sicherlich jeder seine eigene Absicht, der eine will fördern, der andere Geld verdienen usw usw. Das Resultat könnt Ihr Euch dann gerne bei NewMotion oder PlugSurfing anschauen. “ Sic…

  • Zitat von MartinKH: „Ja, genau so ist es. Es muss schnellstens regulatorisch eingegriffen werden. Preis muss an der Säule stehen und man braucht nur eine Giro- oder Kreditkarte zum bezahlen. Dieser ganze Ladekartenkrampf ist ein großer Mist. Das kann man nur Pionieren zumuten, aber nicht der breiten Masse. “ Aus meiner Sicht falsch. Der Preis muss vorher bekannt sein. Ich kann mir zuhause meinen Stromanbieter aussuchen und mit ihm einen Vertrag abschließen. Warum nicht auch für Ladesäulen. Die "…

  • Zitat von egolf17: „ Ich nutze künftig als MAINGAU-Kunde deren Ladekarte und für den Rest reicht die Mobility+, New Motion und Plugsurfing.Die sind fast überall vertreten, auch wenn sie nicht wirklich günstig sind. “ Genau das kann ein zukünftiges Szenario für mich werden. Zuhause lade ich teilweise über PV, aber beim nächsten Stromanbieterwechsel wird ggf. Maingau interessant, da der Kunden-Nachlass für die Ladestrom in die Rechnung einfließen wird. Telekom ist raus.

  • Gerade kam die Telekom-Mail Zitat von Telekom Mail: „Was bedeutet bevorzugte Ladestelle? Wir haben in Gesprächen mit Euch wahrgenommen, dass es dringend Zeit für mehr Service und Nutzerfreundlichkeit beim Laden wird. In der Zusammenarbeit mit unseren Partnern ist Servicequalität deshalb ein wichtiger Aspekt. Um Euch einerseits Zugang zu möglichst vielen Ladepunkten zu geben und andererseits die Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Service-Qualität der jeweiligen Partner zu honorieren, unterscheide…

  • Zitat von Schee: „Was sind denn bevorzugte Ladestellen? Und erkenne ich die in der App? “ Ein Schwachsinn! Was sonst. Die Ideen werden immer blöder.... Zitat von Schee: „Das macht die Planung einer „günstigen“ Fährt nicht unbedingt leichter und unkomplizierter... “ Oder einfacher... Ich nehme halt Maingau. So ein Schwachsinn wie "Säule A kostet was anderes als Säule B" verschreckt mich eher. Zitat von ToFi: „Die GET CHARGE App löst die Telekom Ladestrom App ab. “ Oder auch nicht... Maingau: 25ct…

  • Zitat von Herr K: „ Ich wusste gar nicht, dass VW den Mini baut und dadurch die Kaufprämie für VW Vorteile hat? Soll BMW halt einfach einen Elektromotor in den Mini einbauen und gut ist... “ Da sind sie schon dabei: faz.net/aktuell/technik-motor/…30-000-euro-16082028.html

  • Zitat von Firefox: „Nein das meinte ich nicht. Bei verschiedenen Akkugrößen verschiedene Anbieter ok, komisch wäre aber innerhalb einer Akkugröße verschiedene Hersteller. “ Wieso? Gibt es bei Smartphones doch auch. Solange die technische Spezifikation eingehalten wird, sollte es dem Konsumenten eigentlich egal sein.

  • Zitat von E-auto2014: „ Einfach fördern was unter einen bestimmten Preis liegt und das in Abhängigkeit vom Einkommen des Käufers. Z.B. alle berufstätig Aufstocket (Harz IV Satz trotz Vollzeit) bekommen die maximale Förderung; danach wird abgestuft und wer überm Durchschnitt liegt bekommt eben keine Förderung mehr. “ Gehört zwar nicht zum Thema, aber ich bin strikt gegen jede Einkommensbezogenen Förderung. Wenn der Staat etwas fördern will, dann bitte für alle, und nicht am Einkommen ausgerichtet…

  • Naja. Die "Förderung anhand der Fahrzeuglänge" ist aber schon eine ziemlich schwachsinnige Geschichte. Die Zoe (>4m!) sollte also weniger gefördert werden. Wie klein soll dann das BEV werden? e.Go und Schluss? Gerade die von VW so bedachten Geringverdiener werden sich wohl kaum einen Kleinst-BEV zulegen, wenn sie damit nicht mit der Familie Ausflüge unternehmen können. Da halte ich eine Fördergrenze anhand von technischen Daten (Reichweite, etc.) und Grundpreis (ein Taycan muss nun nicht geförde…

  • Zitat von Schee: „E-Kombis und E-Vans sind für die Automobilindustrie unwichtige Nebenprodukte. Ein Höhergestellter Mitarbeiter von Ford sagte mir:“...es wird auf absehbare Zeit keinen elektrischen S-Max oder C-Max geben...“ In ihren Augen wollen „alle“ SUVs - ich finde das völlig falsch, aber die Verkaufszahlen der SUVs spricht in den Augen der Autobauer für sich. Nicht ohne Grund kommt erst der Cross dann der Buzz. Andersrum wäre es mit viel lieber...(und vielen anderen Familien die ich kenne …

  • Zitat von Stromsegler: „Zitat von Northbuddy: „Wenn ich mir Videos anschaue, wie Leute in die 2. Reihe einsteigen.... dann will ich nicht wissen, wie man sich in die 3te Reihe quält. “ Es geht um Kinder, die zum Sportplatz gebracht werden, nicht um fette Leute, die jeden Kilometer mit dem Auto zurücklegen “ Ich habe 2 sportliche Kinder und nein, sie haben bei 100cm nicht aufgehört zu wachsen. Wir hatten bisher einen SMax. 6cm länger, dafür Verbrenner. Es konnten Erwachsene in der dritten Reihe s…

  • Wenn ich mir Videos anschaue, wie Leute in die 2. Reihe einsteigen.... dann will ich nicht wissen, wie man sich in die 3te Reihe quält.

  • Was, wenn die 3te Reihe wie beim Model S Rückwärts gerichtet ist? Ansonsten sehe ich da (eigentlich sowie) keine Chance für eine realistische 3. Sitzreihe.

  • Volkswagen ID beach buggy :)

    Northbuddy - - I.D. Familie

    Beitrag

    Spass hin, Spass her. Das Ding ist abseits vom Strand sowas von unpraktisch. Einkaufen (außer Brötchen holen) ist damit selbst im Hochsommer kein Vergnügen. Ich frage mich wirklich, wer das - außer als 3. oder 4. Auto - kaufen soll. Da ist jeder Roadster praktischer.

  • Warum sollte man - nach der M3 Erfahrung mit Lieferzeiten im Wochenbereich nach Einführung - noch Anzahlung und jahrelanges Reservieren durchführen?

  • Ja, "could work"... Man müsste halt da weitermachen, wo man wohl 2011 aufgehört hat... autobild.de/artikel/porsche-bo…-fahrbericht-1658264.html

  • "Scientists for Future

    Northbuddy - - Kaffeeklatsch & Smalltalk

    Beitrag

    Sehen wir's doch einfach sachlich und unpolemisch. Herr Lindner sagt schlicht, das man auf Profis hören sollte. Das Politiker keine Profis ihrer ihnen beim Macht-Poker zugewiesenen Fachgebiete sind, wissen wir. Jetzt äußern sich Profis zum Thema Klimawandel. Also, Herr Lindner, hören sie den FACH-Profis zu (und nicht nur den Profi-Lobbyisten).