Versicherung für den e-Golf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Versicherung für den e-Golf

      EXaXXion schrieb:

      Als die Klauseln erstellt wurden, hatte ja auch noch keiner E-Autos auf dem Schirm. Und warum sollte man sie jetzt ändern... :oops:


      Das würde ich so nicht sehen. Die meisten Versicherungen passen ihre AVBs regelmäßig an, meistens mindestens jährlich, um für Neukunden die neuesten Ausschlüsse reinzunehmen. Dass noch keiner an e Autos gedacht hat als die AVBs erstellt bzw zuletzt geändert wurden, kann ich mir fast nicht vorstellen.
      Und klar, wieso sollte man Leistungen ohne Not erweitern..
    • Moin,

      während der 6monatigen Lieferfrist meines Golfs habe ich mir auch den Kopf über die Versicherung zerbrochen. Schlussendlich habe ich das Fahrzeug bei der Allianz versichert. Hätte NIE gedacht, dass ich da mal lande. Eine Premiumversicherung empfand (und empfinde) ich als nicht notwendig, völlig überteuert und Geld-zum-Fenster-hinausgeworfen. Der Flaschenhals Akku lässt mich in diesem Fall jedoch von meiner Strategie abweichen.

      Ich zitiere aus dem Vertrag:

      "Zusätzlich sind in der TK
      • Folgeschäden am Akkumulator aufgrund Tierbiss- und Kurzschlusschäden an der Verkabelung bis zu 20T€
      • Überspannungsschäden an den Bauteilen durch Blitzschlag bis zu 20T€
      versichert."

      Diese Bedingungen sind online leider nicht einsehbar.

      Eine Aufschlüsselung zum Wertverlust des Akkus habe ich auf die Schnelle nicht gefunden.
      Viele Grüße, Jenny

      ___________________________________________________

      - seit 07.03. nicht mehr tanken müssen :thumbsup:

      - 02.09.17: Fahrzeug verbindlich bestellt
      - elektrisiert seit 2014 durch dienstlichen Fuhrpark
    • Ich muss mich korrigieren: Abzug neu für alt auf den Akku 10% p.a.

      Darum halte ich ja nix von den Premiumversicherern: SF 15(!!!), VK 300€ und TK 150€ SB. 490€ p.a.
      Viele Grüße, Jenny

      ___________________________________________________

      - seit 07.03. nicht mehr tanken müssen :thumbsup:

      - 02.09.17: Fahrzeug verbindlich bestellt
      - elektrisiert seit 2014 durch dienstlichen Fuhrpark
    • LVM

      480€ P.A.

      SF15

      300/150, 15tkm, Rabattschutz und ansonsten "Volle Hütte" in Sachen Versicherungsumfang.

      Hat keine größeren "E-auto" ausschlüsse enthalten. Neu für alt 18 Monate lang, danach je 10% Pro jahr abschlag auf den Akku.


      Die Teilkasko bietet Ihnen Versicherungsschutz gegen:
      • Diebstahl
      • Brand und Explosion
      • Sturm und Hagel, Blitzschlag
      • Überschwemmung, Lawinen, Muren
      • Glasbruch
      • Tierbiss, z. B. Marderbiss (Folgeschäden bis 3.000 Euro)
      • Zusammenstoß mit Tieren aller Art
      • Sonderaustattungen bis 10.000 Euro beitragsfrei mitversichert
      • Kurzschlussschäden an der Verkabelung und zusätzlich deren Folgeschäden an angeschlossenen Aggregaten, z. B. Lichtmaschine bis 3.000 Euro


      Und Zusätzlich VK

      Für Elektro- und Hybrid-Pkw gelten für den Antriebsakkumulator in der Vollkasko darüber hinaus alle Ereignisse als versichert, denen dieser ausgesetzt ist.

      Sollte also wirklich ein "Marder" Den Akku kaputt kriegen, läuft das über die Vollkasko und Rabattschutz....


      Sollte sich in den nächsten 2 Jahren noch was ändern und mir ein spezieller e-auto Tarif zusagen, der ab dem 3. Jahr viel mehr abdeckt, werde ich vielleicht auch wechseln.
      Aktuell sind da ja noch viele Versicherungen erst am Anfang die Policen anzupassen.

      Da meine Freundin aber dort arbeitet, mach ich mir auch keine Sorgen um irgendwelche "Probleme" bei Schäden. Notfalls wird die Karre einfach komplett abgefackelt.... (war ein witz) :D


      *zusatz*
      Freundin klärt noch Akku bei TK, meinte das sie da mal was gelesen hat neulich als update.
      Bestellt: 20.11.2017 / Abgeholt 07.04.2018 in der GMD
      CCS / Winterpaket / Fahrerassistenz "Plus" / Außenspiegel klappbar / Wärmepumpe / Park Assist / weiß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fanatic ()

    • Ich denke auch, dass die Versicherer kurz- bis mittelfristig ihr Portfolio besser auf alternative Antriebe ausrichten werden. Ich wechsle gerne meine Versicherungen, je nachdem was der Markt so hergibt. Verzichte daher lieber auf Rabattschutz und solches Gedöns. Als ich im September begonnen habe zu vergleichen, war bei der HUK noch nichteinmal das Ladekabel in der TK gegen Diebstahl versichert. Begründung: Es wäre kein fest mit dem Fahrzeug verbundenes Teil. Leider auch nicht als Sonderausstattung versichert. :dash:

      Mittlerweile sieht es bei der HUK schon anders aus. Vielleicht benötigt es auch ein wenig Glück, um an einen versierten und kompetenten Versicherungsmitarbeiter zu geraten. Insgesamt ist da noch richtig Luft nach oben!
      Viele Grüße, Jenny

      ___________________________________________________

      - seit 07.03. nicht mehr tanken müssen :thumbsup:

      - 02.09.17: Fahrzeug verbindlich bestellt
      - elektrisiert seit 2014 durch dienstlichen Fuhrpark
    • fanatic schrieb:

      Neu für alt 18 Monate lang
      ...gilt das nicht nur bei Totalschaden oder Reparatur über 80%?

      Neupreisentschädigung für neu erworbene Pkw
      A.2.5.1.2 Wir zahlen bei Pkw (ausgenommen Mietwagen, Taxen, Selbstfahrervermiet-Pkw und Leasingfahrzeuge) den Neupreis
      nach A.2.5.1.9 unter folgenden Voraussetzungen:
      − Innerhalb von 18 Monaten nach Erstzulassung tritt ein Totalschaden oder eine Zerstörung ein oder die erforderlichen
      Reparaturkosten betragen mindestens 80 % des Neupreises

      fanatic schrieb:

      danach je 10% Pro jahr abschlag auf den Akku
      in den AKB seht:

      verzichten wir vorbehaltlich A.2.5.3.4:

      Akkumulators
      für jedes angefangene Betriebsjahr, maximal für 8 Betriebsjahre, einen Abzug „neu für alt“ in Höhe

      von 10 %.


      Dadurch das der Marderbiss extra aufgeführt wurde, halte ich einen Ersatz bis max. 3.000€ für versichert.

      Ich halte alle Versicherungen für bedenklich für Verbraucher, denn wer kann jede Passage richtig auslegen und dann eventuell vor Gericht gewinnen?

      Alle Dinge, die mit "ver" anfangen sind mit Vorsicht zu genießen bzw. zu vermeiden: verloren, verbrochen, versprochen, vergessen und natürlich nicht vergessen "versichert" oder "Ver"sicherung!
    • Du musst differenzieren :)

      Bis 18 Monate kriegst nen neues Auto oder komplett Kaufpreis erstattet wenn karre Totalschaden hat.

      Inkl. Akku.... ohne Abzüge oder sonst was...


      Wenn z.b. Akku schaden über TK angerechnet werden soll, dann die 3000er Grenze.

      Wenn du den über deine VK abrechnen willst, die 10% pro Jahr Abzug.


      Nehmen wir also mal an. Ein marder macht was kaputt und zerstört dadurch irgendwas ausser dem Akku, dann rechnest über tk ab bis 3000€.

      Dazu geht der Akku noch hinüber, rechnest den über die VK ab (-sb -% pro Jahr)

      Und nehmen wir zusätzlich an, die karre fackelt dir deswegen ab, dann eh neu für alt innerhalb 18 Monate oder halt Zeitwert/schwacke was auch immer...

      Abzüge gibt es immer (auch bei den verbrenner) nach der neu Für alt Zeit.

      Das die e-autos da etwas mehr bestraft werden, da der Akku immens teuer ist, wird sich wohl leider auch nicht ändern.


      Die "wir zahlen alles ohne vorbehalt" Versicherung wird es wohl auch nie geben. aber es schützt immer vor totalverlust.
      Bestellt: 20.11.2017 / Abgeholt 07.04.2018 in der GMD
      CCS / Winterpaket / Fahrerassistenz "Plus" / Außenspiegel klappbar / Wärmepumpe / Park Assist / weiß

    • dafür ist ja der VK Passus extra, dass der Akku grundsätzlich über alle ereignisse versichert ist über die VK.

      Bis auf abnutzung/chemische Reaktion und materialfehler die über die Garantie abgewickelt werden.

      Versicherungswesen ist kompliziert :/

      Hab meine Freundin ja damit zu Tode genervt und Münster (zentrale) musste da auch in den Fachabteilungen nachhaken wie was etc... da es für die auch neu ist.

      Aktuell wird auch vieles noch nachgepflegt und es gelten immer die neusten/besseren Leistungen wenn etwas dazu kommt.

      Aktuell ist in der Klärung ob hausrat/Kfz Spannungsschäden begleicht wenn die bei nem angesteckten Auto passieren durch Blitz.
      Bestellt: 20.11.2017 / Abgeholt 07.04.2018 in der GMD
      CCS / Winterpaket / Fahrerassistenz "Plus" / Außenspiegel klappbar / Wärmepumpe / Park Assist / weiß

    • fanatic schrieb:

      dafür ist ja der VK Passus extra, dass der Akku grundsätzlich über alle ereignisse versichert ist über die VK.
      Ich wäre da nicht sicher, ich würde mir das zusätzlich schriftlich bestätigen lassen, da der Passus "Tierbiss" separat aufgeführt ist und dort keine Ergänzung zu E-KFZ steht.

      fanatic schrieb:

      Aktuell ist in der Klärung ob hausrat/Kfz Spannungsschäden begleicht wenn die bei nem angesteckten Auto passieren durch Blitz.
      Deshalb habe ich jetzt die HUK genommen, da Blitzschlag ins ladende Auto dort versichert ist und die Gebäudeversicherer nicht haften.

      Gruß
      Rüdiger
    • Meine Entscheidung viel auf VK, da man ja ohnehin schon spart durch die Steuerbefreiung etc. Für jeden, der sich anfangs nicht ganz sicher ist was überhaupt abgedeckt sein sollte usw., kann ich empfehelen sich beim Ratgeber von CosmosDirekt, zum Thema Elektroautos, mal schlau zu machen. Wo man sich letztendlich versichert, ist jedem selber überlassen aber ich fand den Beitrag einfach gut um sich eine Übersicht zu verschaffen.
      Falls ihr noch andere gute Ratgeber kennt, könnt ihr die ja auch gerne mal hier für die "Anfänger" posten