Maingau Energie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das ist von Bank zu Bank verschieden, die einen haben die zusätzlichen Nullen vorne, die anderen hinten. Bei manchen muss man beim Online-Banking die IBAN mit Leerstellen angeben, bei manchen ohne. Aber glücklicherweis haben die meisten eine Favoritenfunktion für öfter benötiget Bankvberbindungen, so dass man nicht jedes Mal den ganzen Sermon wieder eingeben muss.
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • Bei der geannten IBAN wurden hinter die Kontonummer zwei Nullen angehängt und davor eine. Es gibt da so BLZ/Kontonummer-IBAN Umrechner online. Die haben auch damit funktioniert. Dass die die Checksumme nach dem DE berechnen können, sollte ja kein Problem sein. Aber woher die wissen, wie viele Nullen vor und hinter die Kontonummer müssen, war mir immer ein Rätsel.
      Gruß,
      Stephan
    • DaftWully schrieb:

      Die Probleme mit der IBAN habe ich nie so richtig verstanden. DE am Anfang für Deutschland und dann zwei neue Ziffern bedürfen wahrlich keine Gehirnspitzenleistung. Alles was folgt nutzen wir schon seit Jahrzehnten: Bankleitzahl und Kontonummer (10stellig mit führenden Nullen).
      Na ja, die "füllenden Nullen" müssen halt irgendwo in der Mitte eingefügt werden. Und das Zählen der vielen Stellen fällt mir z.B. auch schwer.

      Die 2 neuen Ziffern sind eine Art Checksumme.
      Könnt ihr auch erkennen, wenn man in manchen Systemen die IBAN eingebt, füllt sich die (optionale) BIC von selber.

      Damit die Augen nicht so sehr auf den langen Zahlenkolonnen ausrutschen hat man mit Leerzeichen die Schreibweise aufgelockert. Genau diese Leerzeichen bringen die Web Formulare ins Stocken.
      Viele Grüße Jürgen

      Happy elektrisch seit 19.11.18 :D
    • MartinKH schrieb:

      Das ist von Bank zu Bank verschieden, die einen haben die zusätzlichen Nullen vorne, die anderen hinten. Bei manchen muss man beim Online-Banking die IBAN mit Leerstellen angeben, bei manchen ohne. Aber glücklicherweis haben die meisten eine Favoritenfunktion für öfter benötiget Bankvberbindungen, so dass man nicht jedes Mal den ganzen Sermon wieder eingeben muss.
      Ja, da hatten vor der Einführung der IBAN viele Banken sich ein Problem geschaffen:
      - kleine Banken hatten einfach kürzere Kundennummern - die mussten aufgefüllt werden.
      - Bei uns gab es viele (kleine) Sparkassen, die ihre Kunden durchnummerierten. ALLE verwendeten die Dienste der Sparkassen Informatik. Dort waren die Kundennummern ewig unter Mandanten (d.h. den Bank Namen) sauber getrennt. Als dann die IBAN kam knallte es dort gewaltig - es gab weniger BLZ - und schon hatten ganz viele Kunden keine eineindeutige Kundennummer mehr. Sehr viele Sparkassen auf dem Land mussten ihren Kunden neue Kundennummern resp. Kontonummern geben.

      Da hatte die IT richtig Spaß :dash:
      Viele Grüße Jürgen

      Happy elektrisch seit 19.11.18 :D
    • Kurze Info zu Maingau: es kommen gerade Abrechnungen aus 2018 rein.

      Im Detail sind es alle Ladevorgänge die ich bei Allego gemacht habe, sowohl in DE als auch in NL.

      Ist ein wenig tricky nachzuvollziehen wo die Ladevorgänge stattgefunden haben, da man ja nur die EVSE ID bekommt. Aber soweit ich das sehen kann scheint alles zu passen, zumindest habe ich zu allen Ladevorgängen Fotos von Urlaubsreisen oder Kurztrips :)

      Von den Fastned Ladevorgängen fehlt jedoch weiterhin jede Spur...
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL

      Und ebenfalls zum Besuch vormerken:
    • Ich habe eine Mail bekommen, dass ich anscheinen eine Rechnung nicht bezahlt hätte, aber ohne Hinweis auf Betrag oder Rechnungsdatum... ?(
      Ausserdem soll ich eine Zahlungsvariante (wohl Direkteinzug) auswählen, obwohl meine Bank ausschliesslich Lastschriften von Schweizer Banken akzeptiert. :fie:

      Wer konnte bisher sonst noch per Rechnung zahlen?
      Mit e-Golf Model 2016 in Betrieb seit 28.12.2015 am 1. e-Golf Treffen am Bodensee, am 2. in Moers und am 3. in Hann. Münden dabei gewesen :thumbup: :musicextrem:
    • "Wir haben in einer internen Prüfung festgestellt, dass noch einige Kunden ohne unser gültiges Zahlungsmittel "SEPA-Lastschrift" ihre Ladevorgänge autorisieren. Die Abrechnungshöhe wurde bisher an uns überwiesen und wir kennen es alle - in der Flut von täglichen E-Mails kann mal was untergehen......

      Wir sehen dies als reine Erinnerung und jeder, der bereits seine Abrechnung beglichen hat, kann diese Zahlungserinnerung als gegenstandslos betrachten. Aus Datenschutzgründen haben wir keine Vertragsdaten innerhalb des Anschreibens erfasst.

      Ebenfalls haben wir darauf hingewiesen das gültige Zahlungsmittel zu hinterlegen. Ladevorgänge sind erst wieder nach Eingabe der Bankverbindung möglich.

      Bei Rückfragen kommt einfach auf uns zu

      Wir wünschen Euch ein tolles Wochenende und viel Spaß beim EinfachStromLaden, Euer MAINGAU-Team"
      Gruß Hendrik

      Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)



    • Adi schrieb:

      Ich habe eine Mail bekommen, dass ich anscheinen eine Rechnung nicht bezahlt hätte, aber ohne Hinweis auf Betrag oder Rechnungsdatum... ?(
      Ausserdem soll ich eine Zahlungsvariante (wohl Direkteinzug) auswählen, obwohl meine Bank ausschliesslich Lastschriften von Schweizer Banken akzeptiert. :fie:

      Wer konnte bisher sonst noch per Rechnung zahlen?
      Ich habe das Mail auch bekommen Adi - postwendend zurückgeschrieben sie sollen mir doch bitte die ausstehende Rechnung anhängen. In meine App finde ich unter mein Konto zwar die Daten und Zeiten des Bezugs aber keine Angaben zu Preis und ind Zahlungsmodalitäten.

      Ausserdem habe ich meine IBAN wieder eingeben können und warte nun auch noch auf die Mail „wir haben sie wieder auf Rechnung umgestell...“ :/

      Also mal schauen wie das Problem gelöst werden kann - ich hatte auch schon eine „vernünftige“ Rechnung von Maingau erhalten und postwendend die 2€30 bezahlt... :saint:
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • Ich habe schon mehrere Rechnungen von Maingau erhalten und kann mich nicht erinnern eine übersehen zu haben, obwohl die Beträge teils klein waren. :D
      Ich habe ebenfalls eine Mail zurückgeschrieben und warte nun auf Antwort. Mir ist schon klar, dass es für Maingau viel einfacher wäre, wenn sie keine Rechnungen ausstellen müssten und ihr Geld einfach einfordern könnten. Aber deshalb extra ein Deutsches Konto zu eröffnen erscheint mir nach wie vor zu übertrieben. :thinking:
      Mit e-Golf Model 2016 in Betrieb seit 28.12.2015 am 1. e-Golf Treffen am Bodensee, am 2. in Moers und am 3. in Hann. Münden dabei gewesen :thumbup: :musicextrem:
    • Komisch daher - meine Schweizer IBAN wurde erkannt und gespeichert - aber ich warte nur auf die Rückmeldung, dass wieder auf Rechnung umgestellt werden musste... :sleeping:
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • @Aragon Also die gesponsorten Säulen sind doch immer wieder nett (gerade von "Firmen" deren Geschäft mit IBANs funktioniert :) ) - wie heute in Mieming bei Deinen österreichischen Kollegen, dazu schön Kaffee und Kuchen mit Sonnenschein gegenüber...ok das ist jetzt Maingau OT (aber die Freischaltung funktioniert mit jeder beliebigen RFID Karte).

      Gruss Christian

      e-Golf 190 Probefahrer Aug+Sept 17
      e-Golf 300 seit April 18
      Sommer 13,2 kWh/100km, Winter 15,9 kWh/100km (jeweils Anzeige im Fahrzeug), im Mittel ab Ladedose inkl. Ladeverlusten 16,7 kWh/100km
    • Adi schrieb:

      Ausserdem soll ich eine Zahlungsvariante (wohl Direkteinzug) auswählen, obwohl meine Bank ausschliesslich Lastschriften von Schweizer Banken akzeptiert. :fie:
      Das ist halt eine Folge daraus, dass Ihr vor ca. 20 Jahren gegen den Beitritt zur EFTA gestimmt habt. Dadurch ist es, obwohl die Schweiz Mitglied im SEPA-Verfahren ist, den Schweizer Banken erlaubt, nicht am SEPA-Verfahren teilzunehmen bzw. dieses nicht voll auszuprägen. In so einem Fall soll es aber helfen, die Bank zu wechseln - die meisten dürften am SEPA-Verfahren einschließlich Lastschriften teilnehmen. Ich selbst habe jedenfalls schon problemlos von CH-Konten per SEPA-Lastschrift eingezogen.
      Gruße Andreas
      Jetzt: Passat GTE
      Zukunft: Suche nach einem CO2-arm produzierten BEV mit AHK (mind. 750kg Last) und Kofferraum ähnlich Passat-Größe. Der Kia Niro hätte es vorübergehend werden können, aber bei Lieferzeiten von 14 Monaten+...
      Strom: 100% CO2-frei, bereitgestellt durch EWS Schönau. Ab ca. Sommer || Herbst 2019 PV mit 7,0 kWp.
    • mobafan schrieb:

      dass Ihr vor ca. 20 Jahren gegen den Beitritt zur EFTA gestimmt habt
      Also ich habe heute dieses Mail in der Inbox gehabt



      ... ich weiss nun nicht so genau ob es mich beruhigt, dass scheinbar Rechnungen "erinnert" werden welche gar nicht offen sind - und wenn sie schon irrtümlich versandt wurde, wäre ja eine kurze Entschuldigung wohl angebracht. :hmm:
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • Aus GE weiß ich, dass die offenbar gerade erhebliche Probleme mit ihren Abrechnungen haben. Hauptverursacher scheint wohl der Roamingpartner allego zu sein, der jetzt wohl auf Monate zurück die Abrechnungsdaten an Maingau geschickt hat, darunter auch haarsträubende, unplausible Datensätze mit Standzeiten von > 24 Stunden am DC-Schnelllader. Ist also offenbar bei denen doch nicht so EinfachStromLaden.
      Viele Grüße
      Norbert
      _________________________________________________
      09/2015 - 01/2019 e-Golf 190 | 01/2019 - Hyundai Kona e


    • e-Golf_70794 schrieb:

      darunter auch haarsträubende, unplausible Datensätze mit Standzeiten von > 24 Stunden am DC-Schnelllader
      Wie ist das eigentlich an DC-Ladern? Wenn der Ladevorgang automatisch abgebrochen wird weil das Fahrzeug voll ist, laufen dann die Minuten weiter? Oder endet die Abrechnung ab dem Moment? Oder erst wenn jemand den freigegebenen Stecker raus zieht? Wenn die Kosten ab dem Ende des Ladevorgangs enden, wie will man dann standzeitabhängige Gebühren kassieren?

      Desto länger ich drüber nachdenke, desto mehr finde ich, dass auf Dauer grundsätzlich eine zeitabhängige Komponente dabei sein sollte. Nur so lässt sich das Ladesäulenblockieren von Schnarchladern verhindern.
      Gruß,
      Stephan