Maingau Energie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gaspreise sind halt prozentual mehr gestiegen als Strompreise, weil da die Energiekosten auch prozentual mehr ausmachen als beim Strompreis und dadurch die CO2 Steuer ziemlich stark rein haut. Da kann Maingau nur bedingt was dafür.

      Und das allgemeine Verhalten ist halt leider bei den meisten Anbietern immer gleich. WENN sie Lockangebote raus hauen, dann müssen sie auch deutlich teurer machen nach einer Weile um nicht draufzuzahlen. Wenn ein neuer und/oder kleiner Anbieter im Markt gesehen und bekannt werden will, bleibt halt nichts anderes als dieses böse Spiel mitzumachen. Wer Lust hat mitzuspielen, muss halt oft wechseln und kann dann auch gut was sparen mit den Boni die es gibt.

      Mir war das auf Dauer zu doof, deshalb hab ich nach Verträgen mit 3 Jahren Laufzeit gesucht. Wenn man die Standardfilter bei den Anbietern etwas verstellt, gibt es auch da interessante Tarife. Günstiger als beim lokalen Standardanbieter, aber nicht so günstig wie die billigsten Lockangebote. Dafür hat man dann ne ganze Weile seine Ruhe und bekommt nach den 3 Jahren auch wieder ehrliche Angebote, die ich jetzt schon 2 mal verlängert habe bei Strom und Gas. In meinem Fall bin ich bei Schwarzwald Energie gelandet, von denen ich zuvor auch nie was gehört hatte.
      Gruß,
      Stephan
    • Mal was (für mich) Positives von der ESL-Front?

      Hatte zum 1. Februar 2021 meinen Hausstrom-Vertrag gekündigt. Wechsel zu awATTar.

      Heute bekomme ich eine eMail mit dem Hinweis, dass ich ja nicht mehr Kunde bin, und daher leider ab dem 23.08. den "Nichtkundentarif" bei ESL zahlen muss.

      Abgesehen davon, dass ich eh kaum noch mit denen geladen habe, ein halbes Jahr verbilligt mit ESL unterwegs gewesen.

      Die Mühlen mahlen langsam bei denen ... 8)
      Sonnige Grüße – Martin
      -------
      • eGolf bestellt: 13.12.2017
      • eMIL abgeholt: 07.12.2018
      • 5. eAuto-Treffen Heilbronn 2020
      • 6. eAuto-Treffen Hann. Münden 2021
    • Ich heute auch. Leider, hätte gern noch in Italien für 30 Cent nachgeladen. Bei 51ct für AC fahre ich lieber mit Benzin. Schade für die Umwelt, besser fürs Portmonee. Sollte ein kostenfreier Lader da sein oder eine günstigere Lademöglichkeit bestehen, werde ich natürlich auch meinen Mini-Akku aufladen. Sonst muss er mit dem auskommen, was die Rekuperation einbringt.
      Gruße Andreas
      Jetzt: Passat GTE
      Zukunft: ID.4 in Planung. Wenn das Angebot für mein jetziges Auto stimmt.
      Strom: 100% CO2-frei. Seit November 2019 PV mit 7,0 kWp, Rest über Ökostromanbieter.
      Energieplushaus, Heizung/Warmwasser CO2-frei über Wärmepumpe.
    • Alter Fritz schrieb:

      besser fürs Portmonee.
      Mag sein, wobei die Definition von "besser" sicher nicht einfach ist ... es wäre aber definitiv schade, wenn es die einzige Motivation wäre, kein e-Auto zu fahren?! :s05:
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Hätte ich ein BEV, würde ich mir für September wahrscheinlich den EnBW Viellader buchen. Für mein PHEV lohnt sich sowas aber nicht und Benzin in AT getankt ist soviel günstiger als der Strom da unten. Bei Alperia Adhoc sind es IIRC 47ct. Günstiger als Maingau, aber immer noch happig.
      Gruße Andreas
      Jetzt: Passat GTE
      Zukunft: ID.4 in Planung. Wenn das Angebot für mein jetziges Auto stimmt.
      Strom: 100% CO2-frei. Seit November 2019 PV mit 7,0 kWp, Rest über Ökostromanbieter.
      Energieplushaus, Heizung/Warmwasser CO2-frei über Wärmepumpe.
    • e-Golfer schrieb:

      Wobei EnBW bei "Fremd-Säulen" mit 49Ct nicht wirklich besser ist.
      39 Cent an Fremdsäulen. Aber eben nur für BEV lohnenswert, nicht für PHEV.
      Gruße Andreas
      Jetzt: Passat GTE
      Zukunft: ID.4 in Planung. Wenn das Angebot für mein jetziges Auto stimmt.
      Strom: 100% CO2-frei. Seit November 2019 PV mit 7,0 kWp, Rest über Ökostromanbieter.
      Energieplushaus, Heizung/Warmwasser CO2-frei über Wärmepumpe.
    • Alter Fritz schrieb:

      e-Golfer schrieb:

      Wobei EnBW bei "Fremd-Säulen" mit 49Ct nicht wirklich besser ist.
      39 Cent an Fremdsäulen. Aber eben nur für BEV lohnenswert, nicht für PHEV.
      Ein PHEV verbraucht doch mehr Energie als ein BEv... da würde es sich doch umso mehr lohnen... :hmm:
      Naja, die vielen Pausen würden dann wohl doch etwas schläfrig machen. :D
      Mit e-Golf Model 2016 in Betrieb seit 28.12.2015 am 1. e-Golf Treffen am Bodensee, am 2. in Moers und am 3. in Hann. Münden dabei gewesen :thumbup: :musicextrem:
    • Natürlich AC, denn vor Ort würde das ja geladen werden. An DC nimmt Maingu 61 Cent, nur so zum Vergleich. In AT ist der Unterschied noch größer.
      Gruße Andreas
      Jetzt: Passat GTE
      Zukunft: ID.4 in Planung. Wenn das Angebot für mein jetziges Auto stimmt.
      Strom: 100% CO2-frei. Seit November 2019 PV mit 7,0 kWp, Rest über Ökostromanbieter.
      Energieplushaus, Heizung/Warmwasser CO2-frei über Wärmepumpe.
    • Neu

      Soeben von Maingau gekommen:

      Hallo Christian,
      aufgrund der in den letzten Monaten stark gestiegenen Börsenpreise für Strom, haben viele Betreiber von Ladesäulen die Ladepreise stark erhöht. Da wir als Provider selbst keinen Strom an fremde Ladesäulen liefern können, sind wir von diesen Preissteigerungen unmittelbar betroffen. Aus diesem Grund müssen wir im gleichen Zuge die Ladepreise unserer Kunden anpassen, um die Marktentwicklungen und das gestiegene Preisniveau für Ladestrom abzubilden.
      Wir möchten Dir daher mitteilen, dass sich Dein MAINGAU Autostrom-Preis für die Kundennummer XXX ändert.
      Der neue Preis für alle Kunden gilt ab dem 01.02.2022:

      Normalpreis für Privatkunden:
      AC: 49 ct/kWh* DC: 59 ct/kWh*

      MAINGAU Kundenpreis:
      AC: 39 ct/kWh* DC: 49 ct/kWh*

      *Inkl. 19% Mehrwertsteuer
      Es gilt keine monatliche Grundgebühr und keine Startgebühr. Die Konditionen für IONITY, Länder- und Standzeitzuschläge findest Du im Anhang dieser E-Mail und auf unserer Homepage.
      Gruss Christian

      e-Golf 300 (04/2018) Schnee, Höhenmeter, Rom, Kroatien...alles kein Problem
      PV 9 kWp -> 18 kWp Nulleinspeisung (Fronius Symo/Ohm-/Wattpilot), +26qm Solar th.
    • Maingau Energie

      Neu

      Ja, traurig. Gibt nur einen Weg: nach oben.

      Bin noch mit dem Gas Kunde bei Maingau.
      Die Wärmepumpe ist schon in Planung.
      Einen Grund, wegen der Ladekarte zu bleiben, habe ich nun auch nicht mehr.
      Glück hat der, der zu Hause laden kann, alle anderen schauen in die Röhre, wenn sie nicht von Herstellerprogrammen profitieren oder beim Arbeitgeber laden können.
      e-Golf 300 seit 6.11.2017 - PV Anlage 9,975 kWp seit 3.2017 - Carportlader
      Wärmepumpe / CCS / Pure White
      Go-e-Charger an CEE 16A
    • Neu

      Tja nun ist unsere ELERA mit den CHF 0.60 bereits wieder völlig marktkonform bis günstig - die Zeiten ändern sich. Warten wir mal ab wie lange es dauert bis sich wieder M3 Schlangen vor der Säule bilden… :pleasantry:
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190
      Zusätzlich golden-Arrow ab 16.11.2021 Polestar2 AWD

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden / fünf in Heilbronn - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • Neu

      Swissbob schrieb:

      Adi schrieb:

      Swissbob schrieb:

      Die EWS hat im Kanton SZ zwischenzeitlich 2 65kW CCS Ladesäulen installiert, 69Rp/kWh.

      So langsam wird es auch bei uns immer teurer.
      Wo und mit welchem Bezahlmittel? :hmm:
      Swisscharge in Ibach und in Brunnen.
      Die beiden neuen CCS Standorte welche noch nicht im GE Verzeichniss eingetragen sind, sind aber von EVPASS und mit Swisscharge bezahlst du den Roamingaufschlag. :klugorange:
      Mit Swisscharge würde ich eher beim Mythen Center laden oder für schnelle Fahrzeuge in Seewen bei der Cooptankstelle (dieser Lader hat eine Zeitkomponente und ist meistens verwaist).
      Bilder
      • Screenshot_20220113-060519_evpass.jpg

        26,6 kB, 291×600, 3 mal angesehen
      • Screenshot_20220113-060435_evpass.jpg

        26,33 kB, 291×600, 3 mal angesehen
      • Screenshot_20220113-060540_swisschargech.jpg

        38,19 kB, 291×600, 5 mal angesehen
      Mit e-Golf Model 2016 in Betrieb seit 28.12.2015 am 1. e-Golf Treffen am Bodensee, am 2. in Moers und am 3. in Hann. Münden dabei gewesen :thumbup: :musicextrem:
    • Neu

      Adi schrieb:

      Swissbob schrieb:

      Adi schrieb:

      Swissbob schrieb:

      Die EWS hat im Kanton SZ zwischenzeitlich 2 65kW CCS Ladesäulen installiert, 69Rp/kWh.

      So langsam wird es auch bei uns immer teurer.
      Wo und mit welchem Bezahlmittel? :hmm:
      Swisscharge in Ibach und in Brunnen.
      Die beiden neuen CCS Standorte welche noch nicht im GE Verzeichniss eingetragen sind, sind aber von EVPASS und mit Swisscharge bezahlst du den Roamingaufschlag. :klugorange: Mit Swisscharge würde ich eher beim Mythen Center laden oder für schnelle Fahrzeuge in Seewen bei der Cooptankstelle (dieser Lader hat eine Zeitkomponente und ist meistens verwaist).
      Das Mythen Center hat nur 120kW Anschlussleistung, wenn 2 laden bleiben nur 60kW übrig.

      Ich hab am Anfang öfters vergessen das Auto an die heimische Wallbox zu hängen :whistling: Daher habe ich den Einkauf mit dem Ladevorgang kombiniert. :thumbsup: