Mal über den Tellerrand geschaut.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • boschinger schrieb:

      Kermit schrieb:

      Von VW nach Audi z.B. sehe ich praktisch keinen Unterschied. Die Bedienelemente sind anders, aber nicht besser.
      Die "Rückmeldung" der Bedienung bei Audi ist hochwertiger, es fasst sich alles satter an.Das Drehfeeling der Knöpfe bei Audi ist deutlich besser als bei VW.
      Deswegen eliminiert Audi diesen Unterschied durch die Einführung von Touchscreens.... :huh:
      eGolf
      - KW51: (2017): bestellt; unverbindlicher Liefertermin 11.2018
    • Es hat bei Audi über Jahre (in den 80 und 90ern besonders) eine eigene Abteilung gegeben, die sich nur mit der Haptik auseinander gesetzt hat. Wohl bedingt durch die Aufholjagd in der Top-Klasse damals. Ob's die heute so noch gibt, weiss ich nicht.
      Gruss Christian
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      e-Golf 190 Probefahrer Aug+Sept 2017, e-Golf 300 seit April 2018 (Verbrauch 13.6 kWh auf den ersten 4.000km)
      ...und BahnCard100 Inhaber

    • Danke für deinen Bericht, für mich ist die Ansicht einfach ein bisschen komisch (Tesla Überwindung)

      Bei mir sah die ganze Geschichte anders aus... ich hatte den e-Golf nie auf dem Radar wegen mangelnder Reichweite, Allrad und AHK! Ich fahre im Sommer beruflich mehrmals in der Woche zwischen 250-500km täglich, viel in die Berge, auf Feldwegen und muss ab und zu einen Anhänger (-2t) ziehen.
      Mein altes Auto (mitsubishi Outlander) ist extrem teuer im Unterhalt und Elektroautos haben mich schon immer interessiert. Also habe ich der Neugierde wegen einen Tesla Model X (ist das einzige e-Auto das meinem Profil entspricht) gerechnet.
      Ich bin zu folgenden Resultaten gekommen:
      TCO bei meinem Outlander bei 35‘000km jährlich ca. 14‘500.- CHF
      TCO Model X 75 Basisausstattung (NP:89’750.-) jährlich 11‘800.- CHF
      TCO Tiguan (Gebraucht 10‘000km/33‘000.- Anschaffungspreis) jährlich 12‘900.- CHF
      TCO e-Golf (Gebraucht 4'000km / 40'000.- Anschaffungspreis) jährlich 8'900.- CHF
      (Reel für mich 10'800.- weil ich ihn nur max. 3 Jahre fahren werde)

      Also ist das ganze wohl Klar! Denkste, leider hat Tesla ein Hochpreisimage!!
      Mein Geschäftspartner und meine Frau sagen ich kann nicht mit so einem Teuren Auto rumfahren, da denken alle wir haben zuviel Geld!!

      Also habe ich mich damit abgefunden zu warten und halt übergangsweise einen Tiguan zu fahren.
      Ich habe mich aber nun schon so mit der Thematik auseinandergesetzt, dass ich nicht bereit war wieder auf einen Verbrenner zu setzen. Also Kompromisse und wirkliche Anforderungen aufgelistet und mit den erhältlichen Autos geprüft.
      Ich fahre 80% alleine, die paar mal an denen ich einen Anhänger ziehen muss kann ich auch auf ein anderes Auto zurückgreifen. Feldwege und Bergstrassen halt vorsichtig und im Winter leider Schneeketten (hatte am ersten Tag e-Golf schon ein Horrorerlebnis)

      Nissan Leaf 2, perfekt... NEIN ich habe zuhause nur 16A und kann dank der einphasenladung nur mit 3.6kw laden, ich muss aber am Morgen einen vollen Akku haben und in 8h kriegst du das nicht hin. Unterwegs hats an vielen Orten wo ich hin muss auch 11kw Stationen aber da kriege ich in 2h nur 50km rein...
      Opel Ampera, einphasig und kein ACC
      Also bin ich da fast verzweifelt... dann kam der Golf auf meinen Radar, weniger Reichweite dafür zweiphasenladen... ACC vorhanden, unauffällig (Siehe Tesla argument)... Perfekt, gleich einen Vorgührer mit 4000km gekriegt.

      Nun seit 6 Wochen unterwegs 4500km abgespult und mein Fazit ist:
      Gutes Auto, macht Spass
      Reichweite: In der Kälte schlecht (Ohne Wärmepumpe) Konnte nicht warten, brauchte das Auto sofort...
      Jetzt wo‘s wärmer ist geht es langsam, man muss aber schon sehr idealistisch sein um meine Laufleistung mit so einem Auto abzuspulen, ich muss häufig 15min an eine CCS Säule... für mich passt es, wenn ich aber jemand dabei habe muss ich denen die Stops gut verkaufen (meiner Frau mit einem kurzen Einkauf im Lidl)

      Es ist ein Kompromiss den ich gerne mache, ich werde aber sobald es ein SUV mit Allrad und AHK gibt sicher wechseln... oder warten bis das ModelX besser akzeptiert ist, denn ich habe das Gefühl da kommt nicht viel in der näheren Zukunft (2 Jahre)

      Somit war bei mir der Tellerrand Tesla - VW und nicht
      300er e-Golf seit 14.02.2018

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tschaeff () aus folgendem Grund: TCO e-Golf eingetragen

    • Danke Rainer
      für den spannenden Bericht!
      Hat Spaß gemacht ihn zu lesen.

      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 4,6kwh Speicher, SolarCharge
    • Also wenn die Fakten für den Tesla sprechen, ist mir das Image aber so was von... Was interessiert es mich, was andere von mir denken. Die zahlen ja auch nicht meine Rechnungen! (Außer deine Frau tut das... ;-))
      VW e-Up! seit 17.04.2014
      TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
      SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
      VW e-Golf 300 seit 6.12.2017
    • Tschaeff schrieb:

      TCO Model X 75 Basisausstattung (NP:89’750.-) jährlich 11‘600.- CHF
      Also mich würde schon interessieren, wie Du auf diese niedrigen TCO kommst. Und wie sind dazu im Vergleich die vom e-Golf?
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.


      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • @MartinKH Sorry habe mich um 300 verrechnet (TCO Tesla sind 11'900.-)
      Ich habe alle Autos auf die zu erwartende Lebensdauer gerechnet
      Meine Erfahrung mit verbrennern ist, dass sie nach 200'000km weg müssen weil viel zu teuer im Unterhalt...
      Tesla hat 8 Jahre Garantie mit unlimitierter Laufleistung, Batterien halten Problemlos über 300'000km Motor sowieso...
      e-Golf habe ich um eine vergleichbare TCO zu erhalten auch auf 210'000 km gerechnet (wegen geringerer Garantie 160'000km)...
      Reel werde ich den e-Golf max. 3 Jahre fahren deswegen den reelen TCO für mich auch eingetragen...

      Das ergibt 6 Jahre Fahren für den Tiguan und den e-Golf und 10 Jahre für den Tesla... deswegen sind die TCO beim Tesla tief... (Tesla 6 Jahre ist TCO 13'600.- CHF)

      Was aber noch viel interessanter ist, sind die CO2 Werte inkl. Batterie und Autoherstellung (Batteriewerte Anhand der Schwedischen Studie gerechnet)
      Ich beziehe Strom aus erneuerbarer Energie (Wasserkraft)

      Tiguan 210'000 km 51.63t
      Model X 350'000 km 25.19t (210'000 km 24.31t)
      e-golf 210'000 km 13.68t

      Ich hoffe das ist plausibel für dich...

      Gruss aus der Schweiz
      300er e-Golf seit 14.02.2018
    • -Bernhard- schrieb:

      e-golf-dieter schrieb:

      von Hamburg nach Berlin zur Formel-E mit einem Tesla fahren
      Ist das der 2. Wagen von deiner Frau ?Oder kann sich dein Hausmeister den leisten ?
      @-Bernhard-
      Weder noch, nur ein Pfingst-Testausflug in die e-Oberklasse - mal sehen, vielleicht wird ja mehr draus ... :pleasantry:
      Gruß Dieter


      Seit 04.10.2017 e-Golf 300 - Pure White
      Wir waren dabei! 2. e-Golf Treffen in Moers Oktober 2017
    • Ich hatte gestern und heute Gespräche mit einem Model S Fahrer. Der durfte bei mir laden.
      Mal schnell 60 kW . :patsch:

      So richtig begeistert hört sich anders an. Dann lag er auch noch etwas an der Auffahrt auf. :thumbdown: Ratsch !
      Bei der Gelegenheit habe ich mal einen Blick auf die Spaltmaße (vom Tesla) geworfen. Oh, oh. :hmm:
    • Tschaeff schrieb:



      Was aber noch viel interessanter ist, sind die CO2 Werte inkl. Batterie und Autoherstellung (Batteriewerte Anhand der Schwedischen Studie gerechnet)
      Die Studie wurde doch schon x-mal in der Luft zerrissen weil sie unsinnig ist.
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL