Welche Ausstattung habt ihr in eurem e-Golf 300 gewählt? - Teil 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Ausstattung habt ihr in eurem e-Golf 300 gewählt? - Teil 2

      Welche Ausstattung habt ihr in eurem e-Golf 300 gewählt? 89

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      Hallo Zusammen,

      hier der 2te Teil der Umfrage.
      Grüße Lemo (Tobias)



      e-Golf 300 seit: 15.11.2017
      Farbe: Schnee-Weiß ^^ | Ausstattung: Alles außer Ambientebeleuchtung, Leder, dyn. Blinker und Kessy

      Das Beste am Erwachsenwerden ist, dass man sich Dinge kaufen kann, die man als Kind nie haben durfte!
    • Keyless Access habe ich weggelassen. Und die Comfort-Schnittstelle auch. Dafür habe ich die Business-Schnittstelle (und den ganzen Rest) ;)
      Grüße
      Lars

      P.S. Was ich gerne gehabt hätte, wäre eine Telefon-Schnittstelle mit SIM *und* induktiver Ladefunktion (mit ausreichend großer Ablage). Also eine Kombination aus beidem.
      Naja, gibts dann vielleicht im I.D. :D
      Status E-Mobilität: e-Golf 300 seit 03.02.18 (bestellt am 25.08.17, in Dresden abgeholt).
      Infrastruktur: KEBA Wallbox 97.924 KeContact P30 c-series.
      Winterreifen: Pirelli Cinturato Winter 205/55 R16 94H XL M+S auf Original Astana-Felgen.
    • So eingetragen... Wow wieviele für fast 1000 Euro die Wärmepumpe bestellt haben....
      elektrische Grüße aus Nordfriesland

      Thorsten

      www.emobil-nf.de
      https://www.facebook.com/emobilnf

      eGolf 300 CCS AID Dynaudio ACC Ambiente Dynamische Rückleuchten und einiges mehr ;)

      Bestellt am 30.10.2017
      BAFA Antrag 30.10.2017 gestellt
      Auftragsbestätigung 06.11.2017 mit Liefertermin März 2018
      Produktion gestartet mit Lieferung KW9
      Auslieferung am 01.03.2018 :)
    • Ist für Mitarbeiter nicht abwählbar, für 190er Fahrer ohne WP nicht vorstellbar nochmal ohne zu fahren und ich bin hell begeistert von dem Teil. Ein wenig zu laut, aber das Ergebnis ist genial. Ich verbrauche ungefährt so viel wie mit dem 190er und den bin ich ohne Heizung gefahren und jetzt habe ich 22 Grad im Auto....
      VG Andreas
      #soulelectrified
      e-Golf 190 grau von 30.10.2014 bis 24.10.2017: 60.860 km
      e-Golf 300 weiss-grau 23.10.2017 bis 26.10.2018: 19.177 km
      e-Golf 225 blau 26.10.2018: 10000km

    • e-Golfer schrieb:

      Ist für Mitarbeiter nicht abwählbar
      Hast du deinen geleast? Bei meinem WA-Kauf hatte ich komplett freie Hand.
      Grüße Lemo (Tobias)



      e-Golf 300 seit: 15.11.2017
      Farbe: Schnee-Weiß ^^ | Ausstattung: Alles außer Ambientebeleuchtung, Leder, dyn. Blinker und Kessy

      Das Beste am Erwachsenwerden ist, dass man sich Dinge kaufen kann, die man als Kind nie haben durfte!
    • Weggelassen:
      • Leder (im Sommer zu heiß, im Winter zu kalt)
      • Startknopf (ich hasse das in meinem BMW)
      • Mäusekino (sieht mir zu spielich aus, empfinde es irgendwie auch unscharf, außerdem komischer Winkel zum Fahrer)
      • alberne Wackelblinker (schäme mich jedes Mal fremd, wenn ich sowas bei Audi und Co sehe)
      • e-Sound (ebenfalls albern)
      • Scheibentönung (wird ordentlich vom Folierer gemacht)
      • Insassenschutz
      • Raucherpaket
      • Telefonschnittstelle
      • Winterräder (separat gekauft auf Alu, und noch Geld gespart, die tausche ich in 20 Minuten direkt vor der Autostadt selbst)
      Alles meine persönliche Meinung... :dance:
      VQDBVV52 in blau bestellt 13.09.2017
      Abholung WOB vsl. 08.02.2018
      ohne Leder, Verbrenner-Klangimitat, 65%-Scheiben, Kessy, extra-Telefonschnittstelle, Mäusekino, Wurstblinker
    • JUG schrieb:

      Weggelassen:
      • Leder (im Sommer zu heiß, im Winter zu kalt)
      • Startknopf (ich hasse das in meinem BMW)
      • Mäusekino (sieht mir zu spielich aus, empfinde es irgendwie auch unscharf, außerdem komischer Winkel zum Fahrer)
      • alberne Wackelblinker (schäme mich jedes Mal fremd, wenn ich sowas bei Audi und Co sehe)
      • e-Sound (ebenfalls albern)
      • Scheibentönung (wird ordentlich vom Folierer gemacht)
      • Insassenschutz
      • Raucherpaket
      • Telefonschnittstelle
      • Winterräder (separat gekauft auf Alu, und noch Geld gespart, die tausche ich in 20 Minuten direkt vor der Autostadt selbst)
      Alles meine persönliche Meinung... :dance






      Aber Batterien sind doch bei dir drin...oder nicht ? ;)
    • steenfelder schrieb:

      JUG schrieb:

      Weggelassen:
      • Leder (im Sommer zu heiß, im Winter zu kalt)
      • Startknopf (ich hasse das in meinem BMW)
      • Mäusekino (sieht mir zu spielich aus, empfinde es irgendwie auch unscharf, außerdem komischer Winkel zum Fahrer)
      • alberne Wackelblinker (schäme mich jedes Mal fremd, wenn ich sowas bei Audi und Co sehe)
      • e-Sound (ebenfalls albern)
      • Scheibentönung (wird ordentlich vom Folierer gemacht)
      • Insassenschutz
      • Raucherpaket
      • Telefonschnittstelle
      • Winterräder (separat gekauft auf Alu, und noch Geld gespart, die tausche ich in 20 Minuten direkt vor der Autostadt selbst)
      Alles meine persönliche Meinung... :dance






      Aber Batterien sind doch bei dir drin...oder nicht ? ;)

      Nur in den Fahrzeugschlüsseln. Im Fahrzeug selbst befinden sich nur Akkus.
      VQDBVV52 in blau bestellt 13.09.2017
      Abholung WOB vsl. 08.02.2018
      ohne Leder, Verbrenner-Klangimitat, 65%-Scheiben, Kessy, extra-Telefonschnittstelle, Mäusekino, Wurstblinker
    • Ich warte mal auf das MJ19, ich fürchte, da kann man den e-Sound nicht mehr abwählen....
      Bei den Ledersitzen bin gespalten. Der Seitenhalt ist sehr gut, die Sitzheizung sehr langsam. Mal sehen, wie der Sommer wird.
      Das White-Silver Metallic kommt auch nicht mehr drauf, das ist ja grauenhaft wie dreckig das Auto 3h nach dem Waschen schon wieder aussieht....
      Ansonsten kann ich nur sagen, ACC mit Spurhalteassi und Rückfahrkamera mit Ausparkhilfe sind klasse.
      VG Andreas
      #soulelectrified
      e-Golf 190 grau von 30.10.2014 bis 24.10.2017: 60.860 km
      e-Golf 300 weiss-grau 23.10.2017 bis 26.10.2018: 19.177 km
      e-Golf 225 blau 26.10.2018: 10000km

    • JUG schrieb:

      Nur in den Fahrzeugschlüsseln. Im Fahrzeug selbst befinden sich nur Akkus.
      Moment Mal. :klugorange:
      Akkumulator
      Nickel-Metallhydrid-Akkumulator-zellen im Standardformat „AA“ (Mignon)
      Ursprünglich war mit Akkumulator ein einzelnes wiederaufladbares Speicherelement gemeint (Sekundärzelle). Heute bezeichnet der Begriff – zumindest in der Allgemeinsprache – auch wiederaufladbare Speicher, die aus zusammengeschalteten Sekundärzellen bestehen. Wenn es auf den Unterschied ankommt, sollte man genauere Bezeichnungen verwenden:
      einzelnes Speicherelement: Sekundärzelle, Sekundärelement, Akkumulatorzelle, Akkuzelle
      zusammengeschaltete Speicherelemente: z. B. Akkupack, Batterie aus Sekundärzelle

      Batterie
      Im technischen Sinn ist eine Batterie eine Kombination mehrerer gleichartiger galvanischer Zellen bzw. Elemente, die in Reihe zusammengeschaltet sind.[1] Es gibt Batterien aus Primärzellen (nicht wiederaufladbar) und solche aus Sekundärzellen (wiederaufladbar). Ursprünglich waren mit Batterien nur solche aus Primärzellen gemeint. Seit der Ausbreitung der wiederaufladbaren Speicher ist diese einschränkende Definition veraltet.
      In der Umgangssprache dient Batterie jedoch als Oberbegriff für (echte) Batterien, Primärzellen und Sekundärzellen. Es wird deshalb oft von „Batterien“ gesprochen, wenn eigentlich nur einzelne Primärzellen oder Sekundärzellen (Akkumulatorzellen) gemeint sind.
      Beide Zellentypen sind in untereinander austauschbaren Baugrößen auf dem Markt, und beide werden im Englischen battery genannt, was zur Verwirrung beitragen dürfte. Akkuzellen sind im Englischen rechargeable batteries (dt. „wiederaufladbare Batterien“) oder accumulators.
      Elektrische Verbraucher, die sowohl mit Primär- als auch mit Sekundärzellen betrieben werden können, werden deshalb oft einfach batteriebetrieben genannt. Nur dann, wenn im täglichen Umgang mit dem Gerät die Wiederaufladbarkeit eine besondere Rolle spielt, bevorzugt man die Bezeichnung akkubetrieben. Im technisch-wissenschaftlichen Rahmen spricht man wegen der Dominanz des Englischen zunehmend von „wiederaufladbaren Batterien“ oder „sekundären Batterien“.
      Gruß Bernhard


    • -Bernhard- schrieb:

      [...]wenn im täglichen Umgang mit dem Gerät die Wiederaufladbarkeit eine besondere Rolle spielt, bevorzugt man die Bezeichnung akkubetrieben[...]

      Nun, dies ist wohl in unserem Anwendungsfall unstrittig gegeben. Generell finde ich aber: Das Falsche wird nicht richtiger, wenn man es mit umgangssprachlichen Marotten verteidigt. Ein Akku bleibt nun mal ein Akku, auch wenn das in angelsächsischsprachigen Ländern etwas lockerer betrachtet wird.

      Ein anderes Beispiel, wohin diese Lockerheit führen kann: Die Floskel "das macht Sinn" ist schließlich auch nur auf einen Übersetzungsfehler zurückzuführen, denn etwas kann allenfalls Sinn ergeben, aber nicht selbst Sinn machen.
      VQDBVV52 in blau bestellt 13.09.2017
      Abholung WOB vsl. 08.02.2018
      ohne Leder, Verbrenner-Klangimitat, 65%-Scheiben, Kessy, extra-Telefonschnittstelle, Mäusekino, Wurstblinker
    • Ich habe bestellt:

      Aussen:
      White Silver Met.
      Getönte Scheiben hinten
      Frontscheibe drahtlos beheizbar
      elektr. klappbare Rückspiegel
      Dynamische Blinker
      CCS-Ladedose

      Innen:
      Ledersportausstattung schwarz
      Ambientebeleuchtung
      Fahrassistenz-Paket „Plus“
      Rückfahrkamera „Rear View
      Active Info Display
      Digitaler Radioempfang DAB+
      Wärmepumpe

      Zubehör:
      Winterreifen inkl. Bordwerkzeug und Wagenheber
      Type 2 Ladekabel

      Keine Garantieverlängerung, kein e-Sound, keine Telefonschnittstelle, kein Soundsystem, kein keyless und keine Einparkhilfe
      e-Golf MJ2018 vom 25.04.18 bis 18.02.19 - 13.000 km
      Tesla Model 3 AWD ab dem 19.02.19 - 5.820 km

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von Stromsegler ()

    • Wärmepumpe kann ich nur jeden empfehlen, auch wenn kaum Langstrecken gefahren werden. Habe soeben am Reichweitenmonitor folgendes abgelesen:

      Außentemperatur: 0,0°
      Heizung auf Fahrer- und Beifahrerseite mit +22° aktiv
      Reichweitenverlängerung bei Abschaltung der Heizung: lediglich 14 km
      Ohne Wärmepumpe wären es.....?????

      Auch den dynamischen Lichtassistenten möchte ich nicht mehr missen. Auch bei Gegenverkehr oder bei einem vorherfahrenden Auto hat man eine tolle Ausleuchtung der Fahrbahn. Fahre seit mehr als einem Jahr damit und wurde noch nicht einmal von einem entgegenkommenden Fahrzeug angeblinkt, auch nicht von Motorrädern oder Mopeds. Funktioniert also einwandfrei, die Frontscheibe muss allerdings im Kamerabereich halbwegs sauber sein.