GoingElectric Routenplaner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich nutze sie regelmässig um Auslandsfahrten zu planen.
      Ich habe auch diverse Ladestationen als POIs in mein Navi importiert (siehe Link von e-maise).
      Die Ladezeiten im Routenplaner scheinen mir gelegentlich etwas merkwürdig (manchmal 2 Stunden auf CCS...)
      Gruß aus Beaufort in Luxemburg,
      Marc



      E-Golf abgeholt: 23.12.2017 9:00 Uhr
      Wird gebaut KW 49/2017
      E-Golf bestellt am 9.10.2017.
      Augenblickliches Fahrzeug: Schummel-Sharan 2.0 TDI bluemotion
    • Ich nutze den als grobe Orientierung.

      180km Reichweite find ich für Autobahnstrecken passend, das entspräche etwa 17kWh Verbrauch was nicht unüblich ist. Gerade mit Winterreifen auf der Strecke nach Hilden und zurück hab ich etwa 16,5kWh gebraucht, bei angepeilten 110km/h auf der Bahn.

      Ab dem ersten Stop plane ich auch eher mit 150km Etappen, da man ja idR nicht wieder auf 100% lädt.

      Die Ladezeiten sind allerdings unrealistisch, viel zu hoch. Einfach ignorieren und durch Erfahrungswerte ersetzen.

      Ich setze den Haken auch immer auf "an Schnellladern bis mindestens 80% laden", sonst macht er gerne so Ladestops wie "kurz vorm Ziel für 10% Laden", wo ich sagen würde "eher auf 80%, man will ja oft am Ziel noch was rumfahren oder nen bisschen Reichweite für den Rückweg haben".

      Ich mache mir auch nicht die Mühe einzelne Ladeanbieter auszuwählen, nur alles != CCS fliegt bei mir (für Langstrecke) raus.

      Unterm Strich nutze ich das Tool um mir schnell nen Überblick über die Route zu verschaffen (wofür ich beim Verbrenner Google Maps verwendet habe), und dann schnell die Strecke abzuklappern und die vorgeschlagenen Ladepunkte durch was vernünftiges zu ersetzen. Dann hat man schnell ne schöne Übersicht über die Strecke, Ladepunkte und die Etappenlängen.
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL

      Und ebenfalls zum Besuch vormerken:
    • Ich nutze es zur Planung. Die 180km nehme ich aber als groben Anhaltspunkt, je nach Fahrstil ist das sogar zuviel des guten ;) Die Ladezeiten sind natürlich Murks, hier hat Guy halt die Zeiten von seinem alten Leaf einfach mal auf alle übertragen.
      Strom ist rechts
      -----------------------------------------------
      e-Golf MJ15 ab 16.02.15
      e-Golf MJ18 ab 22.01.18
      e-Golf MJ18 ab 02.03.18

      12,09kW PV + 24,3kWh Speicher + Black 300 Windrad
    • Ich nutze das in sehr ähnlicher Weise wie Daniel. Mir geht es vor allem darum, schnell einen Überblick über die möglichen Schnelllader an der Strecke zu bekommen. Die potenziellen Kandidaten gucke ich mir dann im Detail an (Ladelog, Anbieter, mögliche Ladekarten) und treffe dann für mich eine Auswahl, meistens inklusive Ausweichsäulen (zumindest bei längeren Fahrten).
      Von den ganzen möglichen Parametern des Routenplaners nutze ich also nur wenige.
      Grüße
      Lars
      Status E-Mobilität: e-Golf 300 seit 03.02.18 (bestellt am 25.08.17, in Dresden abgeholt).
      Infrastruktur: KEBA Wallbox 97.924 KeContact P30 c-series.
      Winterreifen: Pirelli Cinturato Winter 205/55 R16 94H XL M+S auf Original Astana-Felgen.
    • -Bernhard- schrieb:

      Ich habe jetzt mal die Route zum Bodensee etwas per Hand geändert.
      Und siehe da, fast 2 Stunden Ladezeit eingespart.
      Außerdem 2 kostenlose Lader am Wegessrand gefunden und getauscht.
      Nicht anders benutze ich den Routenplaner, wenn in GE der SOC über 80% geht wird es sehr zäh und es werden unrealistische Ladezeiten angezeigt. Beim 190er stelle ich die Reichweite inzwischen auf 100 km um noch genügend Reserve zu haben.
      Allerdings bin ich mit dem GE Routenplaner auch schon reingefallen, hat doch so ein Spaßvogel einen 50kW Schnell- Lader eingetragen obwohl nur die Kabel aus dem Boden geschaut haben..... :dash:
      Gruß Dieter
      seit 10.2.2015. über 100.000 km mit dem eGolf...….
      4. e-Golf Treffen Hann.Münden September 2019
      Wir waren dabei! e-Golf Treffen am Bodensee Oktober 2016 ,in Moers Oktober 2017 und Hann.Münden September 2018
    • Ich nutze den GE-Routenplaner ebenfalls, um einen groben Überblick für eine lange Tour zu erhalten. Den Radius setze ich für meinen 190er im Sommer auf max. 130 km, im Winter auf max. 100 km. Die angegebenen Ladezeiten interessieren mich eigentlich nicht, weil ich inzwischen weiß, dass mein Aufenthalt an der Raststätte für 1 x 00 und 1 Tasse Kaffee ausreicht, um mindestens auf 80% Füllstand zu kommen. Wenn ich etwas esse, ist das Auto meist früher bei 100% als ich mit dem Kauen fertig bin.
      Viele Grüße
      Norbert
      _________________________________________________
      09/2015 - 01/2019 e-Golf 190 | 01/2019 - Hyundai Kona e


    • Ich habe es bei meiner bisher einzigen echten Lagstrecke (Dreden-Bodensee) genauso gemacht. erst mal einen Vorschlag machen lassen (wegen der Kälte damals gleich mit nur 150 km Reichweite) und bin dann die einzelnen Ladestopps durchgegangen. Dabei habe ich festgestellt, dass manchmal schon sehr weit mit der Reichweite "runtergefahren" wird.

      Aber das Mitdenken und feinplanen muss sein.n
      Insgesamt gesehen ist der Routenpalner eine gute Hilfe für den Einstiege in die Planung einer größeren Strecke.

      Abgesehen davon finde ich das Stromtankstellenverzeichnis eine tolle Sache, das ich gerne durch eigene Einträge unterstütze.
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • Mich kennst du ja Bernhard - ich nutze ihn zur Erstplanung und dann stelle ich die gerechnete Route hier ins Forum und schaue was da rauskommt. So bin ich bis jetzt immer am besten gefahren. Jeder meldet sich aus seinem bekannten Umfeld - und dann ab mit Glympse! Das macht so richtig Spass! :s66:
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • -Bernhard- schrieb:

      Mich würde mal interessieren wer den GoingElectric Routenplaner nutzt.
      Besonders die Funktion Autoroute beta.
      Da werden ja Ladezeiten angezeigt. ?(
      Und auch die 180 km als max. Reichweite sind ja nicht hilfreich.
      Wie geht ihr da vor ?
      Oder nutzt das niemand ?
      Ich nutze ihn regelmäßig
      Nordisch by Nature

      E-Golf bestellt am 05.09.2017
      Abholung in WOB am 23.01.2018
      BAfA-Antrag Teil 2 hochgeladen am 24.01.2018
      BAfA-Auszahlung am 29.01.2018

      Nun sind wir glücklich :D


      Wallbox: KEBA 98.152 KeContact P30
    • Der Routenplaner ist eine Servierempfehlung wie auf der Fischkonserve. Route berechnen lassen mit Anzeige der CCS-Lader im Abstand von 50 km entlang der Route, dann schauen wie das Streckenprofil aussieht und dann die Lader entsprechend auswählen.

      Norbert hat die Strecken für den 190er aus meiner Sicht richtig benannt.
      Gruß Rainer

      Teilnehmer 1., 2. und 3. e-Golf Treffen und wir sehen uns hier



      e-Golf 190 von 01.2015 bis 03.2019 Verbrauch ab Steckdose
    • Nutzt das Portal denn schon die neuen WLTP-Zahlen? Oder hat jemand dahingehend Erfahrungen gemacht, dass das ganz gut hinkommt, so wie es jetzt eingestellt ist?
      Ich habe bei meiner zukünftigen Abholltour von Wolfsburg nach Hamburg mal den Wert auf 200 km Reichweite gesetzt ... das Portal spuckt mir aber trotzdem einen Ladepunkt nach 178 KM raus.
      Und um mir gleich die Reichweitenangst zu nehmen, auf der ersten Fahrt (!), soll ich (vorausgesetzt ich starte mit 95% Akku) dann mit 2% ankommen, 2 Minuten auf 8% laden, um die letzten 5 KM noch zu fahren ...



      Finde ich schon ziemlich ambitioniert ...

      Wenn ich nun aber auf halber Strecke mein Handy über USB lade, bleibe ich doch liegen ... 8o
      Sonnige Grüße – Martin
      -------
      • eGolf Bestellt: 13.12.2017
      • eMIL Abgeholt: 07.12.2018
      • Erfahrungen: amstrom.de
    • Goingelectric nimmt keinen Bezug auf NEFZ oder WLTP, da sind 125 km beim 190er und 180km beim 300er fest eingestellt, das kann man natürlich manuell ändern.
      Hat der dir die Route so berechnet? Wenn ich WOB-HH berechnen lasse, schickt der mich in Bispingen raus zum laden.
      Bei eingestellten 200 km dann erst nach 195 km in Seevetal.
      Problem bei dem Rechner ist, dass er den Akku ganz leer fahren will, also oft mit 5% ankommen will und zur Not auch mal auf 100% laden vorschlägt.

      Da ist eben immer etwas manuelle Nacharbeit nötig, blind verlassen würde ich mich darauf nie.
      Gruß Hendrik

      Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)