Ist die Batterie-Anzeige im e-Golf für mich ausreichend?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich finde das auch nicht OK aber VW ist ein grosser Konzern und hat derzeit scheinbar wichtigere Probleme zu lösen. Das ist mein Ansatz den ich nachvollziehen kann. Aber das entschuldigt nicht den misen Umgang mit einer zukunftsweisenden Kundengruppe!

      Auf der anderen Seite müssen wir untereinander lernen, dass nicht jeder dasselbe so wichtig findet. Also akzeptieren, dass einige das ganze Genörgel um die Anzeige als „mehr als flüssig“ betrachten und andere das nicht akzeptieren können.

      Also koolio bleiben und einander nicht in das eine oder andere Lager ziehen wollen...
      :thumbup:
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier in ??? // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • rolfrenz schrieb:

      Ich verstehe nicht, warum das so schwer zu verstehen ist: Wenn ich eine Uhr habe, welche die Zeit in Minuten anzeigen kann, warum muss ich mich dann mit einer Anzeige begnügen die nach 10 Sekunden über der vollen Stunde auf 10 Minuten nach springt, und dann um kurz nach 10 Minuten nach auf 20 Minuten nach?

      Ohne das gejammer hier jetzt vollständig gelesen zu haben, verstehe ich nicht? wo hast du denn solche Sprünge.
      Strom ist rechts
      -----------------------------------------------
      e-Golf (190) seit 16.02.15 (m. Ladeverl.)
      e-Golf (228) seit 22.01.18
      e-Golf (228) ab 02.03.2018

      12,09kW PV + 24,3kWh Speicher
    • Maverick78 schrieb:

      rolfrenz schrieb:

      Ich verstehe nicht, warum das so schwer zu verstehen ist: Wenn ich eine Uhr habe, welche die Zeit in Minuten anzeigen kann, warum muss ich mich dann mit einer Anzeige begnügen die nach 10 Sekunden über der vollen Stunde auf 10 Minuten nach springt, und dann um kurz nach 10 Minuten nach auf 20 Minuten nach?
      Ohne das gejammer hier jetzt vollständig gelesen zu haben, verstehe ich nicht? wo hast du denn solche Sprünge.
      Die Anzeige ist ja nur noch in 10%-Sprüngen. Er vergleicht es halt mit einer Uhr, die immer nur die vollen 10 Minuten anzeigt, also es gibt kein 10:15 mehr, da er von 10:10 direkt auf 10:20 springt...

      Was machen wir dann nur aus der akademischen viertel-Stunde...
      ________________________________
      Das Leben ist nur ein schlechtes Adventurespiel... :schiefguck:

      ...aber die Grafik ist sehr gut. :D
    • Aragon schrieb:

      Ich finde das auch nicht OK aber VW ist ein grosser Konzern und hat derzeit scheinbar wichtigere Probleme zu lösen. Das ist mein Ansatz den ich nachvollziehen kann. Aber das entschuldigt nicht den misen Umgang mit einer zukunftsweisenden Kundengruppe!

      Auf der anderen Seite müssen wir untereinander lernen, dass nicht jeder dasselbe so wichtig findet. Also akzeptieren, dass einige das ganze Genörgel um die Anzeige als „mehr als flüssig“ betrachten und andere das nicht akzeptieren können.

      Also koolio bleiben und einander nicht in das eine oder andere Lager ziehen wollen...
      :thumbup:
      Wenn VW wichtigere Probleme hat warum hat man sich denn dann die Mühe gemacht
      die perfekte Anzeige von 2017 in die "Nebelanzeige" 2018 umzuändern?
      e golf 300 seit 17.05.2017 :s66:

      Gruß Hans-Peter
    • Na jetzt verstehst du mich endlich... :) Und ein Hauptpunkt der Kritik ist ja nicht, dass VW vielleicht was Besseres zu tun hat, als sich um ein Häufchen verrückte BEV-Fahrer zu kümmern. Oder, dass der e-Golf dadurch unfahrbar wird.

      Hauptpunkt meiner Kritik ist: VW hat ja offensichtlich besseres zu tun - warum, um alles in der Welt basteln sie dann ständig an bestehenden, funktionierenden Dingen herum???

      Es gab eine wunderbare, funktionierende Anzeige im car-net. Wenn da also absichtlich herumgepfrimelt wird, dass die vorhandenen Daten nicht einfach wie bisher angezeigt werden, dann frage ich mich auch langsam: Haben die nichts besseres zu tun?
      VW e-Up! seit 17.04.2014
      TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
      SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
      VW e-Golf 300 seit 6.12.2017
    • Betreffend analoge Anzeige im 190er: Heute habe ich auf 90% geladen (Anzeige haargenau auf dem zweitletzten dicken Strich), bin dann von Morgarten über Sreinerberg nach Goldau herunterrekuperiert. Laut Bordcomputer hatte ich in Goldau einen positiven Verbrauch (etwas unter 3kWh/100km), obwohl der Zeiger der Akkuanzeige dort über dem zweitletzten dicken Strich war. Bis dorthin hätte ich also wie erwartet laut Akkuanzeige mehr Energie gewonnen als verbraucht, laut Bordcomputer allerdings mehr verbraucht als gewonnen. Mein Bordcomputer hat allerdings noch niemals einen negativen Verbrauch angezeigt, selbst wenn er dies sollte.
      Mit e-Golf Model 2016 in Betrieb seit 28.12.2015 am 1. e-Golf Treffen am Bodensee, am 2. in Moers und am 3. in Hann. Münden dabei gewesen :thumbup: :musicextrem:
    • e-Golf_Ungarn schrieb:

      Die 10% Sprünge gibt es im DP (blaue Balken), im Car-Net App und seit zirka zwei Wochen im Car-Net über Web Browser (bereits serverseitig aufgerundet).
      Das hat offensichtlich auch weitere Auswirkungen: jetzt bekomme ich plötzlich im der Kreisbogen-Anzeige 100% angezeigt, aber die Ladezeit ist noch 30 Minuten... <X
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Ja das hat auch Auswirkungen auf meine HomeManager Steuerung. Denn selbst auf der Web API erhält man nur noch die gerundeten Werte. Meine Homemanager liest ja den Ladezustand aus und berechnet daraus die Ladezeit. Das ist jetzt alles für die Katz ... Hab vorhin nachgeschaut Auto war nur bis 76% geladen statt 80% wie angegeben. API meldet 80%.
      Strom ist rechts
      -----------------------------------------------
      e-Golf (190) seit 16.02.15 (m. Ladeverl.)
      e-Golf (228) seit 22.01.18
      e-Golf (228) ab 02.03.2018

      12,09kW PV + 24,3kWh Speicher
    • Maverick78 schrieb:

      Ja das hat auch Auswirkungen auf meine HomeManager Steuerung. Denn selbst auf der Web API erhält man nur noch die gerundeten Werte. Meine Homemanager liest ja den Ladezustand aus und berechnet daraus die Ladezeit. Das ist jetzt alles für die Katz ... Hab vorhin nachgeschaut Auto war nur bis 76% geladen statt 80% wie angegeben. API meldet 80%.
      Guten Morgen,

      das ist jetzt die Crux mit dem Konservativen Abrunden. Was beim Entladen die richtige Strategie für den Fahrer ist (auf nächsten Zehner abrunden), ist beim Laden genau falsch.
      Daran haben dann die Herren vom Car-Net nicht gedacht. :pillepalle: .
      Gruß
      Eckart

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ed White ()

    • Ed White schrieb:

      Daran haben dann die Herren vom Car-Net nicht gedacht. .
      Das Problem scheint mir, daß wohl niemand, der an und in der e-Mobilität tätigen Entwicklungsingenieure von VW, selber ein e-Fahrzeug fahren! Das müsste - wie auch mindestens 1 Verkäufer oder Techniker pro VW Niederlassung - eigentlich Pflicht sein.
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Mimikri schrieb:

      Ed White schrieb:

      Daran haben dann die Herren vom Car-Net nicht gedacht. .
      Das Problem scheint mir, daß wohl niemand, der an und in der e-Mobilität tätigen Entwicklungsingenieure von VW, selber ein e-Fahrzeug fahren! Das müsste - wie auch mindestens 1 Verkäufer oder Techniker pro VW Niederlassung - eigentlich Pflicht sein.
      Oh ja, das unterschreibe ich sofort. Zusätzlich zu der "theoretischen" Weiterbildung zum EV-Verkäufer oder Hochvolttechniker müsste ein Praxisteil, sagen wir Minimum 2000 oder 3000km, darunter mindestes eine Fahrt mit >500km, dazu gehören. Nicht nur ne Runde über den Hof.
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL
    • Aber zumindest kann man für Berechnungen als Workaround automatisch 10% abziehen... Ich weiß schon, warum ich vermeide, dass irgendein VW-Techniker mein Auto in die Finger kriegt. Als nächstes „updaten“ sie dort mein AID und dann habe ich auch im Fahrzeug keine vernünftige Anzeige mehr.
      VW e-Up! seit 17.04.2014
      TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
      SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
      VW e-Golf 300 seit 6.12.2017
    • Was mir bei den Änderungen im AID von Modell 2017 zu 2018 völlig unklar ist, was die neue Anzeige bedeuten soll
      (und welchen Nutzen sie haben soll - ich meine die beiden blauen gebogenen Linien im rechten Instrument),
      die die vorherige Anzeige (die einer %-Anzeige der Akkukapazität recht nahe kam) ersetzt hat.

      Hat jemand schon mal den Sinn dieser Anzeige erfasst und kann mir das erläutern? ?( ?( ?(
      Gruß Dieter


      Seit 04.10.2017 e-Golf 300 - Pure White
      Wir sind dabei! 3. e-Golf Treffen in Han.-Münden September 2018
    • Die sollen die Beschleunigungskräfte anzeigen. Gibt es zusätzlich noch beim Think Blue trainer.
      Völlig sinnfrei.
      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 4,6kwh Speicher, SolarCharge
    • Ja, das habe ich mir auch schon gedacht - aber die Beschleunigung wird schon durch meinen Körper sensorisch erfasst.

      Und noch mal JA, diese blauen Halbkringel sind nur lustig und mehr als flüssig - :thumbdown:
      sind die Entwickler bei VW also nur bescheuert oder warum haben sie diese völlig sinnfreie Anzeige entwickelt, ich finde das sehr mysteriös. ?(

      Genauso gut hätten sie die Anzahl der Elefantenköddel bei Hagenbeck einblenden können - wäre ähnlich hilfreich beim e-Golf fahren ... :dash:
      Gruß Dieter


      Seit 04.10.2017 e-Golf 300 - Pure White
      Wir sind dabei! 3. e-Golf Treffen in Han.-Münden September 2018
    • Hallo Dieter,

      die offizielle Antwort der Kundenbetreuung von VW:

      Die Halbkreise verdeutlichen die Beschleunigungbeziehungsweise Verzoegerung.
      Je kleiner die Ausschlaege beziehungsweise die Abweichungvon der Mittellinie ist, desto effizienter ist die Fahrweise.
      Fuer weitere Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gernezur Verfuegung.


      Das ist doch mal eine fachkundige Aussage.

      Gruß
      Peter



      bestellt 11.08.2017
      AB 22.08.2017
      EG300 ab 30.11.17 10:30Uhr :thumbsup: :beer:
    • eg300 schrieb:

      Das ist doch mal eine fachkundige Aussage.
      Noch besser wäre es, wenn es in der Dokumentation beschrieben wäre: da gehört das in 1. Linie hin! Schon schlimm, daß man inzwischen an einer Hotline anrufen muß, um Informationen über eine Funktionalität zu erhalten ... und definitiv wenn's sogar funktioniert. :klugorange:
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."