Angepinnt Ladekurve e-Golf 300 & Temperaturmanagement

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Goekel schrieb:

      Außerdem lässt es sich im Nachgang nicht ändern.
      Das ist klar. Schade ist halt, daß die Kunden (alle) für "ahnungslos" gehalten werden und keine entsprechenden technischen Informationen gegeben werden. Beispiele gefällig?
      - warum hat der ID.3 einen Heckantrieb obwohl Fahrverhalten und Effizienz der Rekuperation bei einem Front-Antrieb besser sind?
      - warum ist für den e-Golf keine AHK zulässig, obwohl alle bekannten, technischen Parameter vergleichbar oder besser sind, verglichen mit dem Verbrenner-Golf?
      - warum gibt es keine %-Anzeige für den Batterie-Stand bzw. wurde diese sogar entfernt?
      - wieso wurde die Aussentemperatur-Anzeige in der CarNet-App entfernt, obwohl sie eine wertvolle Informationsquelle über die herrschende Aussentemperatur am e-Golf war?
      - wieso gibt es beim e-Golf keine Lenkradheizung wo dies ausgerechnet bei einem Elektro-Fahrzeug sehr sinnvoll gewesen wäre?
      - warum funktioniert beim e-Golf am Schnelllader zwar die komplette Klimaanlage (!) aber nicht die Sitzheizung?

      Das läßt sich beliebig ergänzen. Wäre alles halb so wild, wenn es eine sinnvolle und nachvollziehbare Erklärung von VW dazu geben würde. Dann könnte man damit leben, so sieht es nur nach Fehlern, falschen Annahmen, technischen Unverständnis, Schlamperei und Anderem seitens VW aus. Und das nervt.
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Neu

      Mimikri. Bitte lass die ollen Kamellen.

      Das Thema AHK ist echt durch. Die Karosse ist halt nicht identisch zum Verbrenner.

      Die Prozentanzeige im Auto gab es leider nie.

      Und zu den anderen Fragen: das VW da nix zu sagt ist alles nicht eGolf spezifisch. Und ich verstehe die Erwartungshaltung auch nicht, wieso VW jetzt zu jedem Pieps nen offizielles Statement abgeben soll.

      Es gibt ja genug Dinge die am eGolf doof entschieden wurden, aber es ist halt wie es ist.

      Und wenns nicht passt: was anderes kaufen. Und vielleicht mal bei Hyundai fragen wieso ein Ioniq nur LED Innenbeleuchtung mit Schiebedach hat und sonst normale Glühbirnen, so als ein Beispiel...
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL

      Und ebenfalls zum Besuch vormerken:
    • Neu

      sorry, auch auf der Cola steht nicht, dass sie fett macht...

      Ja es gibt viele Dinge, die man erst selbst "erfährt" und wenn man diese "Erfahrung" gemacht hat, zieht man seine Konsequenzen! Der eine so, der andere so...

      Und letztlich sei angemerkt : Bleibt ja nicht stehen die Bude, dauert dann nach 600 km halt nur ein wenig länger mit der Laderei...
    • Neu

      acurus schrieb:

      Die Karosse ist halt nicht identisch zum Verbrenner.
      Genau so eine Aussage hätte ich von VW erwartet. Übrigens: woher weißt Du so genau, und nicht wir alle, daß das der Grund ist? ?(
      Zudem: es kann ja auch durchaus Unterschiede an der Karosserie zum Verbrenner Golf geben, das heißt ja aber noch lange nicht, daß es deswegen keine AHK geben kann!
      Es ist zudem nicht nur VW bzw. der e-Golf für den es keine AHK gibt, sondern auch einige andere (die meisten?) Hersteller!
      Ich habe nie behauptet, daß es nur VW wäre, aber ich erwarte von VW, daß sie mir erklären, wieso ich für (m)ein Fahrzeug, das offensichtlich alle Kriterien erfüllt, keine AHK gibt. :s05:
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Neu

      Auch das wurde schon x mal beantwortet.

      Direkte Infos von VW, wenn man die richtigen Leute fragt.
      Alternativ die Werkstatt-Unterlagen zum e-Golf. Kann man kaufen, wenn es einen so brennend interessiert.

      Ganz ehrlich: ich habe keine Lust mehr auf die Diskussionen zu den ganzen Verschwörungsthemen, nur weil alle Naselang jemand meint es besser zu wissen als der Hersteller, oder die spannensten Auskunftsansprüche an den Hersteller hat. Aber andererseits habe ich auch keine Lust diese ganzen Theorien unwidersprochen in einem öffentlichen Forum stehen zu lassen wo das am Ende noch jemand glaubt...

      Davon abgesehen kann hier gerne mal ein Moderator mit dem groben Besen durchgehen und die Beiträge, auch meinen, die nichts mit der Ladekurve vom Golf zu tun haben hier rauswerfen. Danke.
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL

      Und ebenfalls zum Besuch vormerken: