Aktionen gegen Falschparker

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hier auch noch gemalt: goingelectric.de/stromtankstel…62eb737814051cb79b8/1000/

      Und ja, blau und grün gefärbte Pflastersteine gibt es. Sind selten, aber vorhanden. Aber ein Eimer Farbe tut es immer, und ich finde das Rot sehr unglücklich. Ist aber halt die CI-Farbe der örtlichen Stadtwerke und vermutlich deswegen verwendet worden.
      Gruße Andreas
      Jetzt: Passat GTE
      Zukunft: Suche nach einem CO2-arm produzierten BEV mit AHK (mind. 750kg Last) und Kofferraum ähnlich Passat-Größe. Der Kia Niro hätte es vorübergehend werden können, aber bei Lieferzeiten von 14 Monaten+...
      Strom: 100% CO2-frei, bereitgestellt durch EWS Schönau. Ab ca. Sommer || Herbst 2019 PV mit 7,0 kWp.
    • Aragon schrieb:

      Dann aber bitte grün - Dieter warum blau?
      Nun ja, blau ist die Farbe der e-Autos. Siehe die blauen Applikationen beim e-Golf oder Zoe. Renault hat bei Ausschreibungen eine blaue LED im Scheinwerfer für Elektrofahrzeuge rein definiert. Wobei grün oder blau, ist Geschmackssache. Bei der Mennekes-Wallbox kann man umkonfigurieren: Grüne LED = Bereitschaft und blaue LED = Laden oder genau umgekehrt.

      Es würde die Identifikation von Ladeparkplätzen erleichtern wenn es einheitlich wäre. Zwei Stadtwerke hier bei mir verwenden grüne Bodenmarkierungen für Ladeplätze in ihren Parkhäusern. Wobei einer macht es wirklich klasse: er malt alle Parkplätze grün an und die Ladeplätze bekommen ein weißes e-Auto-Symbol oben drauf. Ergebnis: Ladeplätze von Verbrennern zugeparkt...

      LG

      Christian
      e-Golf 300 seit 12/2017 - Wallbox Mennekes AMTRON Xtra 11 C2
    • Ich glaube das blau wurde aus der "sauberen" Verbrennernomenklatur übernommen. "Blue Motion", "Blue Efficienzy", "Bavaria Blue" etc.

      Wenn es um Strom geht, wüsste das eigentlich gelb dargestellt werden. Yellow Strom oder der Blitz aus heiterem Himmel, auch gelb.

      :klugorange:
      Gruß Rainer

      Teilnehmer 1., 2. und 3. e-Golf Treffen und wir sehen uns hier



      e-Golf 190 von 01.2015 bis 03.2019 Verbrauch ab Steckdose
    • Aragon schrieb:

      Dann aber bitte grün - Dieter warum blau?
      René, bei uns in Hamburg gibt es beide Farben:
      Blaue Kennzeichnung für öffentliche Parkflächen mit E-Mobil-Symbol - grüne Kennzeichnung für private Parkflächen mit E-Mobil-Symbol (z.B. auf Supermarktparkplätzen).

      Bei einer zugeparkten blauen Fläche kannst du die Polizei rufen (auf über die Notfallnummer 110), bei grünen Flächen musst du den jeweiligen Hausherren bemühen um die Fläche zu räumen. :nummer1:

      Ich hoffe, damit sind deine Farbwünsche seitens unserer Hansestadt Genüge getan ... :D
      Gruß Dieter

      Anmeldung zum 4. int. e-Golf Treffen 2019

      Seit 04.10.2017 e-Golf 300 - Pure White
      Wir waren dabei! 3. e-Golf Treffen in Hann. Münden September 2018
      Wir sind dabei! 4. e-Golf Treffen in Hann. Münden September 2019
    • Aber sicher doch Dieter - wichtig ist, dass sie freigehalten werden. Die Farbe und der Vergleich mit dem Hafenwasser hätte ich wohl noch mit :ironie: kennzeichnen müssen. Ich mir übrigens auch klar, dass ein Hafen nie blaues Wasser haben kann - selbst am Trinkwassertank von Stuttgart (Bodensee) zu beobachten - ein benutzter Hafen hat nun mal Schwebeteilchen im Wasser - das muss nicht Schmutz sein. Also alles gut Dieter - wir haben nun blau, grün und rot zur Auswahl mit Rainers Hinweis, dass eigentlich alles gelb sein müsste... Ach so - ich erinnere mich an deinen ersten Avatar Rainer. War der nicht auch gelb? :nummer1:

      Hauptsache FREI! :nummer1:
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aragon ()

    • War grad einkaufen und laden, da war sogar mal ein andere E-Auto an der Schnellladesäule.
      Ich hab da auch schon unschön geparkt, also krumm, dafür ganz links.
      Aber der Herr Tesla musste ja unbedingt mittig auf beiden Parkplätzen laden.
      Zum Glück ist der Golf kein Schiff, somit hab ich mich links von ihm rein gezwängt, scheiß egal ob er gescheit einsteigen kann.
      Er stand immer noch, also war das auch egal.
    • Q-Parameter schrieb:

      War grad einkaufen und laden, da war sogar mal ein andere E-Auto an der Schnellladesäule.
      Ich hab da auch schon unschön geparkt, also krumm, dafür ganz links.
      Aber der Herr Tesla musste ja unbedingt mittig auf beiden Parkplätzen laden.
      Zum Glück ist der Golf kein Schiff, somit hab ich mich links von ihm rein gezwängt, scheiß egal ob er gescheit einsteigen kann.
      Er stand immer noch, also war das auch egal.
      Zur Not lässt er sein eAuto selbst ausparken!
      Klaus
      e-Golf 190 seit 12/2014 Schnarchlader > 91.000km
      Model 3 LR AWD seit 03/2019 > 14.000km
    • Servus,

      ich hatte heute ein amüsantes Erlebnis in München, wo es ja zahlreiche - nicht unumstrittene - Ladesäulen der SWM gibt.
      Ich nutze diese regelmäßig, um während Besprechungen meinen Akku zu laden und dann - wie heute - ohne Nachladen und entsprechendem Zeitverlust heimzukommen.

      Also hatte ich mir die relativ neuen Säulen am Karolinenplatz ausgesucht und bin hingefahren. Da diese ziemlich nah an der Altstadt liegen, ist die Parkplatzsituation dort für alle äußerst bescheiden. Als ich ankam waren von den 4 Plätzen, 3 durch parkende PKW ohne Kabel belegt, einer davon stand mit laufenden Motor.
      Zum Glück war der letzte frei und ich konnte laden ...

      Ich habe mir diverse Diskussionen gespart und bin zum Termin gegangen.

      Nach 2 Stunden war der fertig und ich kam zurück und siehe da - die drei Fahrzeuge standen immer noch da, auch der der vorher lief ebenfalls noch.
      Alle drei hatten KEINEN ! Parkschein hinter der Scheibe, sondern maximal die Anwohnerkarte oder nix.

      Aber - alle drei hatten weiße Zettel unter dem Scheibenwischer :D Meiner nicht :nummer1:

      Es wird also doch auch in München geahndet wenn die Plätze unberechtigt benutzt werden.

      Viele Grüße Lebbold
      Audi A3 etron seit 08 / 2015 bis 03/2018
      VW eGolf in Blau metallic seit 08 / 2017
      VW eGolf in flashrot ab 03 / 2018

      In Zukunft ganz elektrisch ... bin Elektriker ! :D
    • Hatte gestern auch zwei junge Typen angesprochen, die mit ihrem A45 AMG hinter mir an der Ladesäule geparkt haben. Der eine hat sich krampfhaft auf seine Einschätzung der Rechtslage berufen (leider falsch) und "sie dürften das", der andere meinte, sie müssten jetzt irgendwo parken, da sie was essen müssten (eine Runde Mitleid!). Auch die wird es eines Tage mit einem weißen Zettel erwischen -- weiter so in München!
      e-Golf 300 seit 01/2019, zuhause an wallbe Eco 2.0 11kW
    • Gestern und heute habe ich jede Menge Ladesäulenblockierer gesehen. Gestern auf der Fahrt nach KÜN und zurück:
      An der Raststätte Wunnenstein Ost waren alle vier neuen Ionity-Säulen zugeparkt von polnischen Kleintransporten. Glücklicherweise war wenigstens eine der beiden EnBW-Säulen frei. Ein Chademo-fahrzeug hätte auch Pech gehabt.
      Abends auf der heimfahrt: Schönbuch West das reinste Chaos. Auch hier alles kreuz und quer zugeparkt. Mit Mühe konnte ich dank des zienlich langen CCS-Kabels an der EnBW Säule laden.

      Heute dann in Singen: die letzte kostenlose Ladesäule in der Innenstadt (AC 22kW), an der ich gerne lade und parke, wenn ich länger in der Stadt zu tun habe, war von einem Sprinter totalblockiert, trotz Halteverbot und Markierung am Boden. ich werde Anzeige erstatten, mal sehen was passiert.
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • Generell hilft oft (sofern denn möglich) ein freundliches Nachfragen. Bei uns ist eine Säule ziemlich dämlich aufgestellt (zwar 2 deutlich markierte Stellplätze, aber der eine davon ist faktisch nicht nutzbar (es seid denn, man hat ein 10m Kabel dabei). Oft stehen da auch Falschparker. Aber wenn jemand im Wagen sitzt und ich freundlich frage, ob man ggf. vorfahren oder Umparken könnte, damit ich an der Ladesäule laden könne habe ich es noch nicht erlebt, das man dem Wunsch nicht nachgekommen ist (was aber evtl. auch daran liegt, das ich nur Frage, wenn ich mit dem eGolf vorfahre und nicht mit dem Hybrid-5er ;) ).

      Ich kann mir aber auch vorstellen, das dies in Großstädten ggf. anders ankommt.

      Ich finde die EnBW Postkarten super (mit dem Lustigen "Enttarnt" und dergl.) wo kann man davon einen Pack bekommen? Die nehmen das Ganze eher humorisch als böse.
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
    • Samstag wollte ich bei Kaufland Baden Baden kurz zwischenladen.
      Beide E-Plärze durch Verbrenner zugeparkt.
      Der eine gab mir auf meinen Hinweis, dass die Plätze eigentlich für Elektrofahrzeuge reserviert sind, gar keine Antwort, stieg ein und fuhr fort (glaub es war ihm etwas peinlich). Der Zweite (wohl ein Kroate) gab mir freche, patzige Antworten und fuhr davon
      VG aus dem Schwarzwald, Axel

      E-Golf-Fahrer seit 13.03.2019 :thumbsup:
    • Der_Rekuperierer schrieb:

      Samstag wollte ich bei Kaufland Baden Baden kurz zwischenladen.
      Beide E-Plärze durch Verbrenner zugeparkt.
      Der eine gab mir auf meinen Hinweis, dass die Plätze eigentlich für Elektrofahrzeuge reserviert sind, gar keine Antwort, stieg ein und fuhr fort (glaub es war ihm etwas peinlich). Der Zweite (wohl ein Kroate) gab mir freche, patzige Antworten und fuhr davon
      Ich finde es eigentlich schade, das hier die Betreiber (=Kaufland, Ikea, etc.) nicht selbst agieren. Da laufen doch genug Angestellte rum und eine Kameraüberwachung gibt es auch. Wenn man das Thema erst nehme würde, wäre es auch hilfreich, wenn's eine Durchsage "Der Fahrer des Fahrzeugs XX-XX-XXXX soll bitte umgehend sein falsch auf dem Elektro-Fahrzeug-Parkplatz abgestellte Fahrzeug Umparken. Er blockiert die Ladesäule. Ansonsten wird ein kostenpflichtiger Abschleppdienst beauftragt". Das ganze ggf. gerne auch mal als "Falschdurchsage". Denn: So eine Durchsage ist weniger für den Betroffenen interessant, sondern eher eine Botschaft an alle anderen getreu dem Motto "wir haben da ein Auge drauf".
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
    • Northbuddy schrieb:

      Der_Rekuperierer schrieb:

      Samstag wollte ich bei Kaufland Baden Baden kurz zwischenladen.
      Beide E-Plärze durch Verbrenner zugeparkt.
      Der eine gab mir auf meinen Hinweis, dass die Plätze eigentlich für Elektrofahrzeuge reserviert sind, gar keine Antwort, stieg ein und fuhr fort (glaub es war ihm etwas peinlich). Der Zweite (wohl ein Kroate) gab mir freche, patzige Antworten und fuhr davon
      Ich finde es eigentlich schade, das hier die Betreiber (=Kaufland, Ikea, etc.) nicht selbst agieren. Da laufen doch genug Angestellte rum und eine Kameraüberwachung gibt es auch. Wenn man das Thema erst nehme würde, wäre es auch hilfreich, wenn's eine Durchsage "Der Fahrer des Fahrzeugs XX-XX-XXXX soll bitte umgehend sein falsch auf dem Elektro-Fahrzeug-Parkplatz abgestellte Fahrzeug Umparken. Er blockiert die Ladesäule. Ansonsten wird ein kostenpflichtiger Abschleppdienst beauftragt". Das ganze ggf. gerne auch mal als "Falschdurchsage". Denn: So eine Durchsage ist weniger für den Betroffenen interessant, sondern eher eine Botschaft an alle anderen getreu dem Motto "wir haben da ein Auge drauf".
      Bei Kaufland sehe ich das noch relativ entspannt, da ich nicht zum einkaufen dort war und das laden kostenlos ist, da fände ich es nicht i.O. wenn ich mich dort beschweren würde. Zudem waren die Plätze direkt neben dem Eingang, was ich auch nicht ideal finde, ich hätte die eher in eine hintere Ecke des P gelegt .
      Trotzdem ist das Falschparken dort nicht OK und ich habe mich darüber geärgert, dass diese Leute nicht einsichtig sind. Einen Behinderten-P hätten die beiden wohl nicht blockiert, bei E scheint es vielen aber egal zu sein, oder sie blockieren noch absichtlich
      VG aus dem Schwarzwald, Axel

      E-Golf-Fahrer seit 13.03.2019 :thumbsup: