Wie viel Stromverbrauch habt ihr so ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Elektromobilitaet schrieb:

      Netsrak schrieb:

      Fährt jemand hier mit Ganzjahresreifen?
      Die selbe Bereifung in Sommer und Winter würde den Faktor Reifen ausschliessen und bei gleicher Fahrweise/Streckenprofilen weitestgehend den tatsächlichen Temperatureinfluss widerspiegeln.
      Aber eigentlich suchen wir ja den umgekehrten Fall:Vor dem Räderwechsel eine Strecke abfahren und den Verbrauch ermitteln.
      Nach dem Räderwechsel möglichst mit gleichem Fahrprofil fahren und den Verbrauch dann schauen.
      Das wäre dann aber nur eine Aussage für genau diese Rad-/Reifenkombination, sowohl für die Winter- als auch die Sommerräder. Also praktisch nicht zu verallgemeinern.
      Zumal auch Wetterbedigungen, allem voran die Temperatur identisch sein müssten.

      Die Theorie, dass die Verbrauchsunterschiede hauptsächlich auf Temperaturunterschieden basiert lässt sich am besten mit identischen Reifen und Felgen in Sommer und Winter testen.
      Diesen temperaturbedingten Unterschied könnte man dann grob von den Sommer-Winter-Differenzen von Fahrzeugen mit unterschiedlicher Sommer- und Winterbereifung abziehen. Was dann übrig bleibt, ist felgen- und/oder reifenbedingt.
      Gruß, Karsten

      bestellt am 26.02.18
      unverb. Liefertermin: KW 43/18 KW 46/18
      Status: Produktion ist gestartet ab 02.10.18 :D

      white silver met.deep black perleffekt, Winterpaket, ACC, Licht+Sicht, Park Assist, Außenspiegel klappbar, drahtlos beh. Frontscheibe, Ambientelicht, dyn. Rückleuchten, CCS, Kabel

      Bitte warten :gelangw:
    • e-golf-dieter schrieb:

      Ja ich fahre vom ersten Tag an mit Ganzjahresreifen den e-Golf.
      Aber der Verbrauch hängt doch von soooviiil Parametern ab, das der Reifen m.E. nur eine untergeordnete Rolle spielt.
      Ein schneidiger Ampelstart, weil mal wieder ein 3er BMW neben einem rumröhrt und der Verbrauchsschnitt steigt schon wieder enorm.

      Also ich verfolge den Verbrauch nur sehr sporadisch und nich kontinuierlich, daher traue ich mir keinen fundierte Aussage zu. :hmm:
      Jetzt wäre es interessant zu wissen, wie gross denn der Verbrauchsunterschied Sommer und Winter bei dir ist. Über einen ganzen Sommer und einen ganzen Winter hinweg betrachtet hast du ja immer mal einen "schneidigen Ampelstart" mit drin, so dass sich das wieder ausgleicht. :D
      Gruß, Karsten

      bestellt am 26.02.18
      unverb. Liefertermin: KW 43/18 KW 46/18
      Status: Produktion ist gestartet ab 02.10.18 :D

      white silver met.deep black perleffekt, Winterpaket, ACC, Licht+Sicht, Park Assist, Außenspiegel klappbar, drahtlos beh. Frontscheibe, Ambientelicht, dyn. Rückleuchten, CCS, Kabel

      Bitte warten :gelangw:
    • Da ich bei allen meinen Autos über mehr als 40 Jahre alle Verbrauche registriert und ausgewertet habe, bin ich sehr sicher, wenn ich behaupte, dass sich individuelle Ausreißer (gelegentliche Abweichungen vom normalen Fahrverhalten, gelegentlich ein anderer Fahrer u.a.) über, sagen wir mal drei Jahre, ausmitteln. Da wir alle Fahrzeuge von der Wiege bis zur Bahre (bzw. dem Altenheim) gefahren haben, kann ich sagen , dass sich saisonale Schwankungn, die es ja auch beim Verbrenner gibt, ganz gut zu erkennen sind. Gegen Ende der Laufzeit ist meist auch eine etwas ansteigende Kurve im Jahresverbrauch feststellbar. Bei unserem letzten Verbrenner, dem Golf+-Diesel war das ziemlich ausgeprägt ...
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.


      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • Hallo Zusammen

      Da ich im Winter jeden Tag aufheize und im Sommer mind. 1 x im Tag Kühle habe ich festgestellt, dass Kühlen mehr Energie verschlingt als Heizen.
      Mein Stromverbrauch ist auch in den letzten 50 Tagen von 11.8 auf 11.9 angestiegen.

      Gruss Peter
      E Golf 300 seit 14.8.2017

      KM ab 14.08.17 bis 01.05.18 = 25000, Verbrauch Durchschnitt = 11.8 KWh
    • Hallo Matthias

      Ich habe dazu während 4 Wochen im Winter den Stand der Reichweite vor und nach dem Kühlen oder Heizen aufgeschrieben.
      Im Winter war es bei mir max. -10 Grad und bis jetzt im Sommer max. 32 Grad.
      Das Heizen hat im Durchschnitt 7 Km gekostet und das Kühlen 10 km.

      Gruss Peter
      E Golf 300 seit 14.8.2017

      KM ab 14.08.17 bis 01.05.18 = 25000, Verbrauch Durchschnitt = 11.8 KWh
    • Netsrak schrieb:

      Elektromobilitaet schrieb:

      Netsrak schrieb:

      Fährt jemand hier mit Ganzjahresreifen?
      Die selbe Bereifung in Sommer und Winter würde den Faktor Reifen ausschliessen und bei gleicher Fahrweise/Streckenprofilen weitestgehend den tatsächlichen Temperatureinfluss widerspiegeln.
      Aber eigentlich suchen wir ja den umgekehrten Fall:Vor dem Räderwechsel eine Strecke abfahren und den Verbrauch ermitteln.Nach dem Räderwechsel möglichst mit gleichem Fahrprofil fahren und den Verbrauch dann schauen.
      Das wäre dann aber nur eine Aussage für genau diese Rad-/Reifenkombination, sowohl für die Winter- als auch die Sommerräder. Also praktisch nicht zu verallgemeinern.Zumal auch Wetterbedigungen, allem voran die Temperatur identisch sein müssten.

      Die Theorie, dass die Verbrauchsunterschiede hauptsächlich auf Temperaturunterschieden basiert lässt sich am besten mit identischen Reifen und Felgen in Sommer und Winter testen.
      Diesen temperaturbedingten Unterschied könnte man dann grob von den Sommer-Winter-Differenzen von Fahrzeugen mit unterschiedlicher Sommer- und Winterbereifung abziehen. Was dann übrig bleibt, ist felgen- und/oder reifenbedingt.
      Natürlich wird es bei Ganzjahresreifen im Sommer- und Winterbetrieb große Unterschiede geben.
      Nur wie willst Du sehen, wie groß der Einfluss der Reifen wäre, wenn der Einfluss durch Temperatur (und Luftdichte) beispielsweise 30% wäre und der Einfluss durch die Räder nur 2%. Das könntest Du gar nicht raus rechnen.
      Gruß, Bernd
      -----------------------------------------------
      E-Golf (300) seit 08.06.2017, Passat Variant GTE seit 06.02.2017
      PV 18kWp und Batterie BMZ 2×9kWh+Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Beruflich im Elektronik-Bereich tätig, siehe Profil.
    • Peter CH schrieb:

      Hallo Matthias

      Ich habe dazu während 4 Wochen im Winter den Stand der Reichweite vor und nach dem Kühlen oder Heizen aufgeschrieben.
      Im Winter war es bei mir max. -10 Grad und bis jetzt im Sommer max. 32 Grad.
      Das Heizen hat im Durchschnitt 7 Km gekostet und das Kühlen 10 km.

      Gruss Peter
      Ich denke, das hat mehr damit zu tun, das der BC im Winter insgesamt den höheren Verbrauch rechnet, du also laut Anzeige weniger km verlierst, als im Sommer. Also mal der Einfachheit halber: Wenn du im Winter bei 20 kWh/100 km 2 kWh verbrätst, fehlen dir 10 km, machst du das im Sommer bei 10 kWh/100 km fehlen schon 20 km.

      Dazu ist die Restreichweite-Anzeige beim Golf so „launisch“ und von unterschiedlichsten Parametern beeinflusst, dass das keine exakten Schlüsse zulässt, denke ich. Ist aber nur meine Meinung dazu...
      VW e-Up! seit 17.04.2014
      TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
      SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
      VW e-Golf 300 seit 6.12.2017