grottenschlechter Zustand vieler Ladesäulen und unterirdischer Service

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • acurus schrieb:

      Naja, bei ENBW Säulen kannst du auch einfach mit Kreditkarte zahlen.

      Ob sich die 2 oder 3 Karten zu klicken jetzt viel Aufwand ist oder nicht muss jeder für sich selbst entscheiden. Wenn es für dich passt den Golf nur für Ziele bis 100km zu nehmen, schön für dich. Für uns wäre er als Kurzsstreckenfahrzeug viel zu teuer und auch unterfordert, und wir setzen ihn erfolgreich auch "auf Strecke" ein :)
      Das ist ja die Frage des Einsatzprofils.
      Hätten wir nur den e-Golf, sähe das sicher anders aus, keine Frage.
      Aber wir brauchen nunmal mehrere Fahrzeuge, und der e-Golf erfüllt bei uns die ihm zugedachte Rolle für den Stadtverkehr.
      Ursprünglich sollte dafür wieder ein Verbrenner kommen, aber wir haben es halt mal gewagt ein e-Auto zu kaufen,
      der Abwrackprämie sei Dank ;)

      Den e-Golf mal "auf Strecke" zu nehmen, wäre halt ein Versuch - als Selbstzweck. Um mitreden zu können ;)

      Bitte vergesst nicht:

      Ihr seid fast alles "Freaks", die sich gerne und bewusst mit den Eigenarten der e-Mobilität auseinandersetzen.

      Für die Masse der Autofahrer muss das Thema "öffentliche Ladestationen" aber noch deutlich einfacher werden.
      Ich muss einfach mit meiner Kreditkarte (oder EC-Karte) immer und überall laden können,
      ohne Anmeldungen, ohne spezielle Karten, ohne Apps, und innerhalb eines von vornherein klaren und transparenten Preisrahmens.
      Eben ganz so wie beim Tanken (das geht zur Not sogar fast immer auch mit Cash ...).

      Ich liebe an unserem e-Golf das Unkomplizierte - vieles ist einfacher als zunächst von uns befürchtet.
      Das Thema "Fremdladen auf Langstrecke" gehört aber definitiv nicht dazu.
      Da kann das Auto aber nichts zu ;)
      Ciao, Gerd
    • Northbuddy schrieb:

      Keine Ahnung, aber die Säulenproblematik erinnert mich eher an "Wer will macht's möglich, wer's nicht will schafft undurchsichtige Probleme für die Nutzer"

      Uns ist doch allen klar, das es deutlich besser gehen könnte....
      Ich bezog das mehr auf die Beschaffung der Ladekarten. Klar das Bezahlsystem muss besser werden, aber heute ist es schon deutlich besser als vor 3 Jahren! Vor 3 Jahren bekam man Ladekarten nur als Kunde und in jedem Landkreis hat jeder sein eigenes Süppchen gekocht. Heute reichen i.d.R. 2-3 Ladekarte für ganz Deutschland. In nochmal 3 Jahren denke ich haben wir dann endlich eine brauchbare Lösung.
      Strom ist rechts
      -----------------------------------------------
      e-Golf (190) seit 16.02.15
      e-Golf (300) seit 22.01.18
      e-Golf (300) ab 02.03.2018

      12,09kW PV + 12,5kWh Speicher (netto)
    • Ich glaube, hier überwiegt schlicht die berechtigte Verärgerung einiger die positiven Erfahrungen vieler.

      Auch ich erzähle lieber von der missglückten Heimfahrt von Wolfsburg als von den vielen Langstreckentouren, die ohne Vorkommnisse abliefen. Hakt das doch einfach unter "shit happens" ab und freut euch über die geschmeidigen Fahrten in Stille und Stressfreiheit.

      Immer vom positiven Ende her denken :thumbup:
      Gruß Rainer

      Teilnehmer 1. und 2. e-Golf Treffen und wir sehen uns beim 3.

      e-Golf 190 von 01.2015 Verbrauch ab Steckdose bisher
    • acurus schrieb:


      Das steht in dem Ladesäulenverzeichnis von GE. Einfach die Details zur Ladesäule aufrufen und da gibts ne Liste welche Karte an der Ladesäule funktioniert.
      ...sofern die Ladesäule funktioniert, auffindbar und noch vorhanden ist. X(
      Ich hatte das unschöne Erlebnis, dass ich am Sonntag in Lofer (A) eine, in GE gelistet Ladesäule "nicht fand".
      goingelectric.de/stromtankstel…-Meiberger-Lofer-304/9300

      GE-Einträge alleine sind auch nicht der Weisheit letzter Schluss.
      Hier hätte vermutlich eine W3W-Positionsangabe geholfen....
      JoeB (inkl. Ladeverlust); MJ2015, CCS, ACC, Wallbe eco 2.0 (3,7kW), PV-Laderegelung
    • Oder einfach nur eine exakte Positionsangabe. Eigentlich sind meiner Erfahrung nach die Positionen der Säulen bei GE meistens sehr genau, so das man sie eigentlich im Navi immer findet. Aber Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel.
      Strom ist rechts
      -----------------------------------------------
      e-Golf (190) seit 16.02.15
      e-Golf (300) seit 22.01.18
      e-Golf (300) ab 02.03.2018

      12,09kW PV + 12,5kWh Speicher (netto)
    • Maverick78 schrieb:

      acurus schrieb:

      Da gibts auch genug Ausweichstellen, und wenn du nicht am Ziel laden kannst einfach am letzten Schnellader vor ROT nochmal kurz raus.
      Ohrenbach Ost ist kaputt. Stand erst letzte Woche davor mit schöner Außer Betrieb Anzeige.
      Ohrenbach ist auch heute noch defekt.

      bin in WÜ bei Ikea
      tanken für lau
      Kaffee für lau
      aber ich will auch etwas kaufen
      De Bergische Jung Wolfgang
      WBL

      Bremsen verschmutzt die Felgen.

      e-Golf300 seit 22.06.2018
      aktueller km-Stand: 16.733
      Verbrauch 13,1 kWh im Schnitt
      die blaue eLise
      Volkswagen Code VKDCJJS7
      Modell-Jahr 2018
      Außenfarbe Atlantic BlueMetallic
      Innenfarbe Puregrey/Titanschwarz/Schwarz/Perlgrau
    • So,das Positive muß auch mal erwähnt werden.

      Vielen Dank an alle Antwortenden und Tippgeber. :)

      Inzwischen war ich hier lokal unterwegs und hab bei Ikea in WÜ randvoll getankt.
      Hat 245,34 € gekostet :D und 1,5 Std. gedauert.
      Jetzt habe ich auch den Sinn der komplizierten Streckenführung innerhalb der Ausstellung begiffen.
      Ohne die wäre man nach lächerlichen 35 Minuten mit einkaufen und bezahlen durch.
      Selbst davor noch 2 kostenlose Kaffee gemütlich trinken und dabei den Einkauf planen bringt nicht die nötige Dauer für eine gute Ladeweile.
      Der Kaffee war wie immer für lau Löhne.
      Ich hab jetzt in der Scheune zu tun und nutze den kostenlosen PV-Strom vom Vermieter.

      Mein Fazit:
      Es lief anfangs etwas unerwartet holprig, aber nun scheint es sich eingependelt zu haben.

      Für die Ausländer:
      für lau Löhne = kost nix
      De Bergische Jung Wolfgang
      WBL

      Bremsen verschmutzt die Felgen.

      e-Golf300 seit 22.06.2018
      aktueller km-Stand: 16.733
      Verbrauch 13,1 kWh im Schnitt
      die blaue eLise
      Volkswagen Code VKDCJJS7
      Modell-Jahr 2018
      Außenfarbe Atlantic BlueMetallic
      Innenfarbe Puregrey/Titanschwarz/Schwarz/Perlgrau
    • Also vermutlich hast du bisher eher ins Kackfass gegriffen :thumbsup:
      Ich habe bisher auch überwiegend positive Erfahrungen. Ab und an ist mal eine Säule defekt, meistens tut aber die nebendran trotzdem. Muss man halt Glück haben, dass da dann gerade niemand steht. Zugeparkt war ab und an auch schonmal, aber es war immer in der näheren Umgebung eine Ersatzsäule zu finden.
    • Meine Beschreibung bezieht sich auf das Jahr 2016 und ich bin damals mit meiner Strategie die rund 1000km relativ problemlos abgespult. 2-3 Aufreger waren dabei aber was solls - ich bin natürlich auch der Meinung, dass vieles noch zu vereinfachen wäre.

      Aber wie auch Matthias richtig sagt - wer nicht mit einem Kurzstreckenauto, wie der 190er mal ist, Langstrecken fahren will muss nicht lange nach Ausreden suchen! Aber ich fand es damals wichtig, dass jemand es wenigstens einmal versucht. Siehe da - es hat geklappt und einen „Höllenspass“ gemacht. Für mich und die damaligen Forumsteilnehmer war damit q.e.d. :thumbsup:
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen in Moers am 06. und 07. Oktober 2017
    • Hilfe. Ich habe heute das absolute Desaster erlebt.

      Auf der A7 in Richtung Norden waren die Ladesäulen an der BAB Rastätte von E.ON in BROKENLANDE und anschließend die die Säule BAB Rastätte HÜTTENERZEUGNIS BERGE ebenfalls von E.ON nicht nutzbar. Auf Rückfrage bei der Hotline. Zitat: das sollte eine Zettel mit DEFEKT stehen. Bei der zweiten Säule : Nee , die ist defekt. REBOOT :dash: :dash: :dash: nicht möglich.

      Ich weiss noch nicht wie ich Morgen mich bis HAMBURG schleppen soll. Gibt es an der A7 ( dann Richtung Süden) irgendwelche funktionstüchtigen CCS Laden ?
      VG

      Dirk

      E-GOLF seit dem 21.10.17
    • E.on ist ein Desaster was die Verfügbarkeit angeht, zumindest an den Efacec-Säulen. In GE gibt es dazu ein entsprechenden Faden.

      Offline sind z.B. auch Thüringer Wald Nord sowie die Säule auf der A7 nach Süden hinter Fulda - wie immer die heißt. In Nürnberg Feucht Ost/West geht meist nur eine der beiden Säulen - wenn man Glück hat.

      Ich meide E.on wo es geht.
      Istzeug: e-Golf 300. Warzeug: Passat GTE. Firma: 75% EVs, Tendenz steigend.
      And I paced (#22)
    • Das Problem scheint mir, daß viele (?) der Säulen-Erbauer/Betreiber die Bedingungen nicht einhalten, die sie akzeptieren und unterschreiben mußten, um die - meist staatlichen - Subventionen zu erhalten.
      Ein weiteres Problem könnte sein, daß die Bedingungen, die an die Subventionen geknüpft sind, nicht "streng" genug sind.
      Und last but not least fehlt eine Rückmeldung an den Subventions-Geber wenn Bedingungen und vertragliche Verpflichtungen nicht eingehalten werden ebenso wie ggf. das Erheben von Sanktionen. :s05:
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Wieso können eigentlich innogy etc. die "alten" Efatec-Säulen betreiben, nur e-on nicht? ?(
      Gruss Christian
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      e-Golf 190 Probefahrer Aug+Sept 2017, e-Golf 300 seit April 2018 (Verbrauch 13.1 kWh auf den ersten 10.000km)
      ...und BahnCard100 Inhaber

    • Entweder man betrachtet die Ladesäulen als Tankstellen (womit der Preis der Ladesäule für alle gilt (ggf. mit Rabatt-Kundenkarten wie bei den Tanken) und dieser zentral sowie transparent entsprechend der MATSKraftV gehandhabt werden sollte), oder man geht den Weg des Strommarktes, wo Ladesäulen eine Infrastruktur sind, für deren Nutzung der Erbauer "Durchleitungsgebühren" erhält, diese aber zentral von der Regulierungsstelle festgelegt, und dann vom jeweiligen Ladekarten/Stromanbieter eingepreist werden.

      Nur so würde aus meiner Sicht ein transparenter Markt und Wettbewerb um das Laden in der eMobilität entstehen. Ich würde hier den "Weg des Strommarktes" bevorzugen. Es ist mir schleierhaft, warum man die (gute) freie Anbieterwahl des Stromanbieters nicht einfach 1:1 bei öffentlichen (kostenpflichtigen) Ladesäulen durchzieht.
      eGolf
      - bestellt KW51/2017; unverb. LT 11.2018
    • Gerade wieder in NRW gelandet. Ich kam mit 25 KM Restreichweite in Eckernförde an und habe über Nacht via THE NEW MOTION bei einem Autohändler aufgeladen. Auf dem Rückweg funktionierte BAB Rastätte Aalbeck WEST, und dann raus aus Schleswig Holstein. Zurück war ganz entspannt bis zur BAB Rastete Auetal ( da waren schon zwei) und ich bin dann mit 20 km Restreichweite bis BAB Rastätte LIPPERLAND gekommen. Die Efatec Säule nimmt nur die ECharge App für 7,95 Euro am CCS. Ich zahle auch gerne, wenn die Ladesäulen denn funktionieren. ENBW funktionierten bei mir problemlos ( kostenfrei, oder MAINGAU), EON war ein einziges Drama.

      1000 km später und um einige Erfahrungen reicher, auf einige Erfahrungen hätte ich auch gerne verzichtet....
      VG

      Dirk

      E-GOLF seit dem 21.10.17