Auto Motor und Sport

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bei Spiegel Online auch. Aber schon cool so nen SUV, mit den 11kWh die er bergab da rekuperiert hat kommt er halb so weit wie der Ioniq :) Die Bauform ist echt spitze!
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von acurus () aus folgendem Grund: Peinlichen Fehler korrigiert, kW vs kWh.

    • "Bisher gibt es kein rekuperierendes Elektroauto, das beim Bremsen ein klar definiertes sauberes Bremsgefühl vermittelt – der Übergang von Rekuperation zum Reibbremsen ist immer deutlich zu spüren."

      Nach 11tkm mit meinem e-Golf wäre mir noch kein einziges Mal aufgefallen, dass es einen Übergang gäbe... Gut ich bin ja auch nicht der allfühlende Walter...

      OK, jetzt wird es philosophisch: "Der geräumige Innenraum bleibt dank ausgeklügelter Dämmmaßnahmen während der Fahrt immer ausgesucht leise." Kratzt der Elektromotor so laut? :pillepalle:
      e-Golf Bestelldatum: KW51.2017
      Lieferdatum: 7. Mai 2018

      Config(volkswagen.at): ZWSTRU

      Fest: KEBA Wallbox 97.924 KeContact P30 c-series
      Mobil: go-eCharger
    • Mach mir ja den Audi nicht schlecht.
      Immer wenn ich beim Doktor oder Zahnarzt bin ziehe ich mir die Fahrberichte diverser Zeitschriften rein und träume von den Autos die ich mir NIE leisten kann. Gestern war der e-tron dran.
      Gruß Roland
      E-Golf bestellt 23.12.2017, Auftragsbestätigung 5.1.2018, unverbindlicher Liefertermin 7/18
      WE-Portal KW 42/2018
    • Es geht ja nicht ums Schlechtmachen. Es ist nur immer wieder verwunderlich, was Autoredakteure so loben und kritisieren. Vieles, was in dem Bericht bejubelt wird, ist bei den gängigen e-Autos auch vorhanden. Wäre mal interessant zu erfahren, was der e-Golf bergab am Pikes Peak rekuperiert. Und das beim Tesla die Bremsen wärmer waren als beim Audi, kann auch am Fahrer liegen.

      Für die Autotester ist ein e-Auto immer noch nichts Gewöhnliche.
      Gruß Rainer

      Teilnehmer 1. und 2. e-Golf Treffen und wir sehen uns beim 3.

      e-Golf 190 von 01.2015 Verbrauch ab Steckdose bisher
    • Man merkt es auch nur bei bestimmten Situationen. Ganz besonders beim Bergab fahren mit niedriger Geschwindigkeit (20-50) ist der Übergang etwas "komisch". Fühlt sich an, als ob plötzlich die Reku abschaltet und nach 1/4 Gedenksekunde die mechanische Bremse greift. Das war beim 190er nicht so. Da hat man es dann nur am Schleifgeräusch gehört.
      Strom ist rechts
      -----------------------------------------------
      e-Golf (190) seit 16.02.15
      e-Golf (300) seit 22.01.18
      e-Golf (300) ab 02.03.2018

      12,09kW PV + 12,5kWh Speicher (netto)
    • Audi

      ich bin damit durch:
      - "Vorsprung durch Technik" - die Marketing Leute nehmen i.d.R. immer eines der Schwachpunkte der Marke um es heraus zu stellen. Ich hatte / habe 2 Audis, technisch waren beide nie auf der Höhe der Zeit. Immer erst mal schauen, was die anderen machen, dann selber implementieren und hoffen, das es funktioniert.
      - Audi ist inzwischen für mich eine Marke für Leute, die es nötig haben. Dafür rufen sie (ok - wie BMW) überhöhte Preise auf.
      - habe mal in einer Autozeitung Vergleich mehrerer SUV der Mittelklasse gesehen - da war im Audi (meine Q3) relativ am wenigsten Platz. Sorry Ingolstadt: Form has to follow fuction. Ich will mich in dem Auto wohl fühlen und ggf. auch mal was transportieren.
      Viele Grüße Jürgen

      Hoffentlich ab Oktober / November 2018 elektrisch unterwegs
    • Auto Motor und Sport

      wjha schrieb:


      - Audi ist inzwischen für mich eine Marke für Leute, die es nötig haben. Dafür rufen sie (ok - wie BMW) überhöhte Preise auf.
      ....
      Sorry Ingolstadt: Form has to follow fuction. Ich will mich in dem Auto wohl fühlen und ggf. auch mal was transportieren.


      Naja. Ich fahre aktuell einen BMW 530e und dann den eGolf, der einen SMax ersetzt.

      Wenn ich im BMW sitze weiss und spüre ich, warum in diesem Segment zumindest derzeit für mich keine Fahrzeuge von z.B. VW in frage kommen. Die sind mir einfach zu langweilig. Auch vom eGolf musste ich meine Frau erst überzeugen (da sie NIE wieder Golf fahren wollte). Ich schiele ehrlich auch schon auf den eMini. Den als Cabrio.....

      Fahrzeug-Kauf hat eben nicht nur was mit Vernunft zu tun.

      Aber Audi? Da mag ich deren Design immer weniger.
      eGolf
      - bestellt KW51/2017; unverb. LT 11.2018
    • Northbuddy schrieb:

      Wenn ich im BMW sitze
      Klar, gewissen Komfort kann man denen wirklich nicht absprechen.

      Ich hatte mich gewundert, dass viele in unserer Firma BMW fuhren. Aber die Wahrheit war, dass BMW super Rabatte gab - damit bei den Dienstwagen Fahrern mehr Auto für's Budget. Anscheinend haben die aber nicht darüber nachgedacht, was später bei der Steuer veranschlagt wird.


      Dann war ich in Bonn - BMW und VAG fußläufig auseinander. Ich wollte eigentlich ein neues Auto VOM HOF. Damit war erst mal interessant, was für Preise dran standen - später erst die Verhandlung über Nachlässe. :sleeping:

      Für mich - wollte A4 oder BMW 3er - war es nachher sicher, dass der BMW ca. 10.000€ teurer würde.
      - Beide Firmen haben primitive Autos in der Preisliste. Man darf sich fast wundern, dass Räder mit Gummi enthalten sind.
      - endlos viel Zubehör.
      - Was den Ausschlag gab war, dass Audi Pakete schnürt und die preiswert anbietet, wogegen es die 559 teilige Zubehörliste bei BMW gibt und man kann frei ankreuzen.

      > Beide Autos, wenn sie "etwas nett" sein sollen, kosten mehr als das 1,5 fache - viele werden auch mit Faktor 2 das Werk verlassen.

      Ach ja, für mich der Vergleich: Das Fahrerassistenzpaket kostet 1770€, hatte die Teile mal zusammengerechnet - waren ca. 3400€ :thumbsup:
      Viele Grüße Jürgen

      Hoffentlich ab Oktober / November 2018 elektrisch unterwegs

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wjha ()