Audi e-tron

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So unausgereift finde ich den e-tron nicht :huh:
      Er wäre für mich halt schlicht zu gross :S
      Hatte früher das letzte Modell vom Audi 100 Avant. Der war gut um zwischen Berlin und München hin und her zu düsen. Sonst nur Nachteile. Ok, pennen konnte man darin sehr gut.
      Begeisterter e-Golf Fahrer seit April 2018 und am 20.11.2018 Tesla Model 3 reserviert :p
      Grüsse aus Berlin, Norbert
    • Zu einem Auto gehört aber nicht nur ein Ladenetz. Auch ein Werkstattnetz ist relevant. Ich muss aber z.B. von meinem Wohnort über 120 km zum nächsten SeC fahren. Dabei wohne ich nicht im Nirgendwo sondern der drittgrößten Stadt Bayerns. Aber ja, es könnte schlimmer sein. Ich könnte in Kassel wohnen. ;)

      Klar, das SuC-Netz ist bereits super. Aber Ionity baut derzeit 14 Standorte, oder umgerechnet etwas mehr als zwei neue Standorte je Woche, Tendenz steigend. Bliebe es gleich, dann würden sie in einem halben Jahr ungefähr 60 Ladestandorte in Deutschland sowie Süd-, West- und Nord-Anrainern betreiben. Dazu kämen dann noch FastNed und die Anderen. Das erscheint mir schon mal nicht schlecht.

      Zudem ist das SuC-Netz ein Vendor Lock-In. So etwas mag ich nicht, vor allem nicht bei Firmen, welche finanziell angeschlagen sind. Von dem kleinen aber feinen Fakt abgesehen, dass Firmenfahrzeuge, welche nach dem 16.12.2017 von Tesla gekauft wurden, gar nicht am SuC-Netz laden dürften, und Tesla ihnen einfach den Saft abdrehen oder Sondergebühren anhängen dürfte, wenn sie wollten bzw. müssten (siehe Supercharger Fair Use Policy).

      Ich sehe derzeit keinen Grund für meine Firma einen Tesla vor einen Audi, Jaguar oder Mercedes zu wählen. Viel mehr noch: als Geschäftsführer bin ich den Gesellschaftern verpflichtet, und werde sicherlich kein Risiko eingehen eine Investition von 50k€+ (Leasingkosten) oder 100k€ (Kauf) zu tätigen, bei der die Wartungsaufwände aufgrund der Fahrzeit merklich höher sind, und welche das Risiko birgt für die Firma unnütz zu werden (wir brauchen keine Kurzstreckenfahrzeuge und meiden unkalkulierbare Sonderkosten). Und das dann nur dafür, damit das Auto 1 Sekunde schneller auf 100 ist (mit Roll-Out bei Tesla vs. ohne Roll-Out bei Audi), und man nach über zwei Stunden bei Richtgeschwindigkeit auf der Autobahn noch einmal 10 Minuten länger fahren kann.

      Da kann das Model S in rot noch so schick ( <3 ) und der Audi noch so ein großes Schrankwand-SuV ( <X ) mit noch so dümmlichem Namen ( X/ ) sein.

      Da die meisten Fahrzeuge in Deutschland in dieser Preisklasse Firmenfahrzeuge sind, würde ich also nicht darauf wetten, dass viele Fuhrparkmanager einem Tesla den Vorzug geben werden. Wenn einen die o.G. Probleme nicht bereits abschrecken, dann wird es der Leasingpreis und die -Konditionen. Für ein Model S100D 12-Monats-Leasing mit 35tkm müsste man heute bei Tesla bereits 45% des Kaufpreises ausgeben. Dagegen ist ein I-Pace fully loaded echt ein Schnäppchen. Der e-Tron wird sicher nicht merklich teurer als das Kätzchen.

      Und bei einem Tesla-Leasing muss (muss!) man alle 12 Monate bzw. 20tkm in die Werkstatt.

      P.S.: Es wäre trotzdem schön, wenn man bei den Fakten bleiben würde. Der e-Tron kostet ungefähr genauso viel wie ein MX75D, und hat dann auch schon ein paar Extras drin, welche es bei Tesla nicht gibt.: adaptives LED-Licht und adaptive Luftfederung.
      Istzeug: e-Golf 300. Warzeug: Passat GTE. Firma: 75% EVs, Tendenz steigend.
      And I paced (#22)
    • Tatsächlich hat mich Audi mit dem eTron ein wenig überrascht und beeindruckt. Ich dachte echt, dass das wieder eine halbgare Nummer wird. Aber im Großen und Ganzen finde ich ihn gelungen. Für mich persönlich hat er nur zwei entscheidende "Fehler":
      1. Es ist ein SUV (ich mag die DInger einfach nicht)
      2. Der Preis (wobei ich den für diese Fahrzeugklasse sogar noch akzeptabel finde. Will nicht wissen, was ein Q7 in der Ausstattung kosten würde.

      Ich sehe bei Audi schon die Vorteile, dass die viel bewährte Technik haben, die sie schon lange verbauen und das in super Qualität. Mein Vater hatte IMMER Audis und hat jedes Auto wahnsinnig lange gefahren. Sein aktueller A3 ist 15 Jahre alt und steht da wie am ersten Tag.
      Außerdem ist jedes neue BEV ein Gewinn! :D
      Gruß Andi
      Am 19.9.2017 eGolf 300 bestellt.
      Lieferung 28.2.2018

      Unser YouTube Kanal zum Thema: m.youtube.com/channel/UCjuUo23G7j4gzl2sHGIjZCw
    • E-maise schrieb:

      Außerdem ist jedes neue BEV ein Gewinn!
      Wenn es um die Problemzonen in stark (Luft)verschmutzten Innenstädten geht aus Abgas-Sicht vielleicht schon, aber bei den "gewaltigen" Außen-Abmessungen definitiv nicht was die Verstopfung- und Parkraum-Situation angeht. Solche Fahrzeuge - wie auch die Großen von Porsche, Daimler ... und ja, auch VW ... brauchen nach meiner Erfahrung mindestens 1,5 Parkplätze ... ab und an, wenn das Fahrer-Ego besonders ausgeprägt ist, auch gerne mal zwei... :s05:
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Ich gebe zu, ich mag SUVs. In Afrika, Amerika etc. Nicht in Stuttgart.

      Mimikri schrieb:

      auch gerne mal zwei..
      ABER, es reicht ein normaler Daimler um 2 Parkplätze zu brauchen. Da ist kein SUV oder Van nötig.
      VG Andreas
      e-Golf 190 grau von 30.10.2014 bis 24.10.2017: 60.860 km
      e-Golf 300 weiss-grau 23.10.2017 bis 26.10.2018: 19.177 km
      e-Golf 225 blau 26.10.2018: 8km

    • Peter CH schrieb:

      Hallo Zusammen

      Audi muss doch auf den Putz hauen. Denn weshalb soll den jemand bei einem Preis von über 100'
      000 einen solchen unausgereiften Wagen kaufen, wenn es Teslas gibt.
      Gut, das die Tesla Käufer nicht so denken, sonst könnte Tesla gleich dicht machen. Und unausgereift? Du meinst so wie bei Tesla, wo Funktionen, die längst zum Standard gehören (z.B. regengesteuerte Scheibenwischer) erst nachgeliefert werden oder gar nicht lieferbar sind?

      Will sagen: Alle kochen mit demselben Wasser. Tesla hat bei Batterien und im Antriebsbereich ggf. Vorteile. Aber beim Rest? Da kommt dann eher die Erfahrung zu Tragen.
      eGolf
      - bestellt KW51/2017; LT KW48/2018
    • Hallo Northbuddy

      Alles was Audi macht mit den herkömmlichen Wagen gemacht hat ist fast schon perfekt. Display und die Möglichkeiten sind perfekt gelöst.
      Der Neue muss aber noch um einiges besser sein.

      Was Audi aber nicht weis ist was alles auf Sie zukommt wenn der Wagen am Markt ist. Das ist ein ziemlich heisses Spiel, wenn man so auf die Pauke tritt, denn wen die nur 1/3 der Probleme haben wie hier im Forum, dann kommt sicher ein Sturm auf Sie zu.
      Denn wer so viel ausgibt verlangt sicher mehr als wir hier. Die Anrufe möchte ich sicher nicht entgegen nehmen.

      Ich kenne mehrere Audi Fahrer die nicht nur immer zufrieden sind mit dem Support.

      Gruss Peter
      E Golf 300 seit 14.8.2017

      KM ab 14.08.17 bis 01.05.18 = 25000, Verbrauch Durchschnitt = 11.8 KWh
    • Stromsegler schrieb:

      Hat Mercedes mit Audi zusammengearbeitet? Der EQC und der e-tron sind sich sehr ähnlich:
      Nööö: der e-tron ist ein richtiges Elektrofahrzeug und der EQC nur ein umgebauter Verbrenner! :klugorange:
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Mimikri schrieb:

      Stromsegler schrieb:

      Hat Mercedes mit Audi zusammengearbeitet? Der EQC und der e-tron sind sich sehr ähnlich:
      Nööö: der e-tron ist ein richtiges Elektrofahrzeug und der EQC nur ein umgebauter Verbrenner! :klugorange:
      Also hat Mercedes bei VW abgekupfert und der EQC ist nur ein aufgevlasener e-Golf?
      :D
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • MartinKH schrieb:

      Also hat Mercedes bei VW abgekupfert und der EQC ist nur ein aufgevlasener e-Golf?:D
      Yup. Aber während VW in einer Notlage (schnell was liefern können) das naheliegende gemacht hat und einen Verbrenner zu einem überraschend guten Elektrofahrzeug umgebaut hat, hat Mercedes Jahrelang TamTam um "Die Elektrorevolution" gemacht um dann mit demselben Konzept 4 Jahre später um die Ecke zu kommen :rofl:

      Findet den Fehler :rolleyes:
      eGolf
      - bestellt KW51/2017; LT KW48/2018
    • MartinKH schrieb:

      Also hat Mercedes bei VW abgekupfert und der EQC ist nur ein aufgevlasener e-Golf?
      Das wollte ich damit nicht sagen, aber Mercedes hat, wie VW, ein "vorhandenes" Fahrzeug umgebaut. Gut, optisch auch noch modifiziert, aber definitiv nicht von vorne herein als e-Fahrzeug konzipiert so wie z.B. Jaguar den iPace, VW den kommenden I.D. oder Audi den e-tron.
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Auf jeden Fall hat AUDI eine nette Light-Show bei der Vorstellung in SF gezeigt:

      e-tron Light Show mit 850 Drohnen

      Die 4 AUDI-Ringe mit 850 synchron fliegenden Drohnen an den Nachthimmel zu projizieren ist schon gut gemacht find ich...

      LG

      Christian
      e-Golf 300:
      - Leasingvertrag (privat) am 06.11.2017 unterschrieben
      - Fahrzeugübernahme am 12.12.2017 (Händlervorbestellung)
      - mein Lieblings-Assistenzsystem: ACC
      - was schön ist: die Ruhe...
      - entspannend: über CarPlay Podcasts von CleanElectric hören...
      - was nervt: die Vergesslichkeit des Fahrzeugs (e-Sound, Fahrmodus, Innentemperatur, usw.)
      - Wallbox Mennekes AMTRON Xtra 11 C2
    • Alle waren beim VDA und haben festgestellt, dass so ein Leuchtenband hinten einfach toll ist.
      Die Macher des Videos oben haben leider übersehen, dass der EQC 14cm kürzer ist. Die Autos sind also nicht ganz so "gleich" wie sie wirken..... Mal davon abgesehen, dass ich neben dem e-Tron schon gestanden bin, und das ist wirklich ein wuchtiger Kasten.
      VG Andreas
      e-Golf 190 grau von 30.10.2014 bis 24.10.2017: 60.860 km
      e-Golf 300 weiss-grau 23.10.2017 bis 26.10.2018: 19.177 km
      e-Golf 225 blau 26.10.2018: 8km

    • e-Golfer schrieb:

      Alle waren beim VDA und haben festgestellt, dass so ein Leuchtenband hinten einfach toll ist.
      Die Macher des Videos oben haben leider übersehen, dass der EQC 14cm kürzer ist. Die Autos sind also nicht ganz so "gleich" wie sie wirken..... Mal davon abgesehen, dass ich neben dem e-Tron schon gestanden bin, und das ist wirklich ein wuchtiger Kasten.
      Quasi wie diese Kuh 8 von Audi.
      Grüße,
      Tobias

      e-Golf MJ 2018 bestellt am 29.9.2017, Abholung in DD KW 3/2018 31.1.18;
      BAFA Zusage am 20.1.2018, BAFA Stufe 2 26.1.2018, BAFA Auszahlung 5.2.2018;
      Konfiguration: VDRWLSAH