Aktueller Stand zu Privilegien durch das Elektromobilitätsgesetz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Um diese Forderung monetär umzusetzen, müsste der Parkplatz vor der Ladesäule ja irgendwie fernüberwacht werden.
      Theoretisch (natürlich unmoralisch im Sinne eines aufgeklärten e-Autofahrers) kann man das Auto nach dem Laden mit ausgestecktem Kabel doch stehen lassen.

      War da denn irgendetwas diesbezüglich zu erkennen, Jürgen? :hmm:
      Gruß Dieter



      Seit 04.10.2017 e-Golf 300 - Pure White
      Wir waren dabei! 3. e-Golf Treffen in Han.-Münden September 2018
    • e-golf-dieter schrieb:

      War da denn irgendetwas diesbezüglich zu erkennen, Jürgen?
      Nein, aber möglich wäre es: die baulichen Gegebenheiten lassen an der Rastanlage Engen-West einen Blick vom Hotel/Restaurant-Komplex auf die Säulen zu und dort könnten durchaus z.B. Kameras installiert sein. Gesehen habe ich aber keine. Möglich wären auch z.B. Induktions-Schleifen im Boden mit denen man dann checken könnte, ob das darauf befindliche Fahrzeug auch lädt.
      Das wäre übrigens auch ein Argument für das induktive Laden: da bekäme man, quasi als Bonus, automatisch eine solche Überwachung.

      Vielleicht ist der Text ja auch nur ein "Versuch", das leidige Problem der Belegung von Ladesäulen durch nicht mehr ladende e-Fahrzeuge, mit ermahnenden Worten in Erinnerung zu bringen?
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Nachfolgendes hatte die Bürgerschaft Rostock im Oktober beschlossen:
      § 1 Geltungsbereich
      Für das Parken auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen im Stadtgebiet der Hanse- und Universitätsstadt Rostock werden, soweit die Parkflächen mit Parkscheinautomaten oder anderen Einrichtungen zur Überwachung der Parkzeit ausgestattet sind, Parkgebühren nach Maßgabe dieser Parkgebührenordnung in den festgelegten Zeiten erhoben.

      § 2 Entstehung und Fälligkeit der Gebühr, Gebührenbefreiung
      (1) Die Gebühr wird fällig mit dem Parken eines Fahrzeugs auf den verkehrsrechtlich angeordneten Parkplätzen gemäß § 1 zu den festgelegten Zeiten. (2) Von der Gebührenpflicht befreit sind elektrisch betriebene Fahrzeuge, welche nach § 9 a Abs. 2 (E-Kennzeichen) oder nach Abs. 4 (blaue Plakette) der Fahrzeugzulassungsverordnung gekennzeichnet sind.


      PS: Grundsätzlich wurden mit der neuen Parkgebührenordnung alle Gebühren erhöht. Hier sind jetzt E-Fahrer im Vorteil, falls man einen Parkplatz findet. :)
    • Es gibt keine blaue Plakette! Was die da in Rostock meinen ist die E-Plakette für Ausländische Elektrofahrzeuge ohne eigene Kennzeichnung die auf die Heckscheibe kommt.
      Das hat nichts mit der blauen Umweltplakette zu tun die gefordert wird.
      e-plakette.eu/de/info-menue/di…ngung-der-e-plakette.html
      Strom ist rechts
      -----------------------------------------------
      e-Golf MJ15 ab 16.02.15
      e-Golf MJ18 ab 22.01.18
      e-Golf MJ18 ab 02.03.18

      12,09kW PV + 24,3kWh Speicher + Black 300 Windrad
    • Roland333 schrieb:

      Gibt es schon „blaue Plaketten“ oder ist das in jedem Bundesland verschieden geregelt?
      Die Blaue Plakette habe ich mir zum Glück schon auf die Heckscheibe geklebt, bevor ich sie foliert habe. :s05:

      Maverick78 schrieb:

      Es gibt keine blaue Plakette! Was die da in Rostock meinen ist die E-Plakette für Ausländische Elektrofahrzeuge ohne eigene Kennzeichnung die auf die Heckscheibe kommt.
      Das hat nichts mit der blauen Umweltplakette zu tun die gefordert wird.
      e-plakette.eu/de/info-menue/di…ngung-der-e-plakette.html
      Zuerst habe ich auch solche dubiosen Angebote im Internet gesehen. Weil es mit dann doch viel zu teuer vorkam, bin ich selbst über die Grenze gefahren und hab mir die Plakette für ein paar wenige Euro persönlich beim TÜV geholt. 8)
      Mit e-Golf Model 2016 in Betrieb seit 28.12.2015 am 1. e-Golf Treffen am Bodensee, am 2. in Moers und am 3. in Hann. Münden dabei gewesen :thumbup: :musicextrem:
    • Bei dem Anbieter habe ich insgesamt erhebliche Bedenken:

      Außergerichtliche Streitbeilegung
      Wir sind weder verpflichtet noch dazu bereit, im Falle einer Streitigkeit mit einem Verbraucher an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

      Wer sich AGB und Impressum durchgelesen hat, wird diesen Anbieter ziemlich sicher meiden?
      De Bergische Jung Wolfgang
      WBL

      may the satisfied grin be with you

      Bremsen verschmutzt die Felgen.

      e-Golf300 seit 22.06.2018
      aktueller km-Stand: 27.856 km :D
      Verbrauch aktuell 14,5 kWh im Schnitt, aber das Wetter wird den Schnitt in Kürze versauen?
      die blaue eLise
      Volkswagen Code VKDCJJS7
      Modell-Jahr 2018
      Außenfarbe Atlantic BlueMetallic
      Innenfarbe Puregrey/Titanschwarz/Schwarz/Perlgrau

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WBL ()

    • Mimikri schrieb:

      Habe gerade zufällig das hier gefunden (Ladesäule Hegau-West) ... hat das irgend eine Bedeutung bzw. wie soll das funktionieren? Fake-News?
      Ehm - das erinnert mich an Dinge, die ich zu Tesla Stationen gelesen hatte. Wenn man bei Tesla den Wagen länger an der Säule lässt, als er nötig hat (100% erreicht), soll man ihn abstöpseln, entfernen.
      Daher wird für die Zeit nach 100% bei denen eine Gebühr genommen, die nicht ohne ist (mehr als die Ladegebühr).

      Aber zur Duchführung: Scheint nur elektrisch zu gehen: Angestöpselt, 100%, 10min. vergangen -> Parkgebühr.
      Viele Grüße Jürgen

      Happy elektrisch
    • Das ist richtig,

      bei unserem Energieanbieter (in Kärnten) läuft der Zeit-Tarif nach Beendigung der Ladung (sprich 100% erreicht -das Auto beendet die Ladung) weiter bis das Kabel entfernt wird.
      Das Ladekabel kann auch nur über App oder Rfid Entriegelt werden.
      Auch darf man laut Beschilderung nur max. 3 Stunden Laden, was zusätzlich noch ein Ticket einbringen könnte...

      Grüße Stefan
    • mobafan schrieb:

      Hammer. 98,50 EUR bei diesem unseriösen Dienstleister. Was kostet die beim TÜV bzw. Zulassungsstelle? Ich tippe mal auf 5 EUR...
      Könnte hinkommen. Bin mir nicht mehr sicher, ob 5 Euro, 7 Franken oder 7 Euro. Ich habe aber bemerkt, dass mein Gegenüber lieber Schweizer Franken als Euro gehabt hätte (Die Euros seien doch nichts mehr Wert...) beim angeschlagenen Wechselkurs habe ich dann jedenfalls mit Euro bezahlt.
      Mit e-Golf Model 2016 in Betrieb seit 28.12.2015 am 1. e-Golf Treffen am Bodensee, am 2. in Moers und am 3. in Hann. Münden dabei gewesen :thumbup: :musicextrem: