30.000 km Service beim (NEFZ)-300er

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • edgar1 schrieb:

      Bei mir steht nun auch der erste KD nach 2 Jahren und 13Tkm an.
      Ganz ähnliches Bild im KV: 100€ + MwSt für die Inspektion und horrende 60€ + MwSt für den Pollenfilter.
      Den Filter mache ich auch selbst, das ist ja lächerlich soviel dafür aufzurufen.
      Garantie läuft auch nach 2 Jahren ab, da bin ich ehrlich gesagt ohnehin schon am zweifeln, ob sich die Inspektion da überhaupt lohnt. Aber ich denke mir, dass es für Kulanz bestimmt ganz hilfreich sein könnte. Hat da einer von Euch damit evtl. schon Erfahrung? Also Inspektion auf Sparflamme und trotzdem Kulanz bekommen ;)
      Und gibt es bei VW (natürlich gegen zusätzliche Bezahlung) noch ein Papierserviceheft zu kaufen?
      Für etwaige Kulanz ist der Werkstatbesuch wichtig. Und ein Serviceheft gibt e snicht mehr, allerdings bekommst Du zu jedem Service einen Ausdruck des online-Service Nachweises zusätzlich zur Rechnung und "Häkchenliste".
      Gruss Christian

      1. e-Golf 300 (seit 04/2018) Schnee, Höhenmeter, Rom, Kroatien...alles kein Problem
      2. e-tron 55 (ab 04/2022)


      PV 14,4 kWp Nulleinspeisung (Fronius Symo/Ohm-/Wattpilot), +26qm Solar th.
    • Ich glaube, es kommt stark auf den Servicepartner an, bei dem man untergekommen ist.

      Wir gehen (je nachdem was gemacht werden muss) zu zwei VW Servicepartnern, die keinen VERKAUF von Fahrzeugen haben. Bei diesem habe ich wesentlich bessere Erfahrungen gemacht, als bei denen mit Verkauf.

      Insbesondere die großen Händler, mit vielen Autohäusern gehen aus meiner Sicht gar nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Misterdublex ()

    • Misterdublex schrieb:

      Wir gehen (je nachdem was gemacht werden muss) zu zwei VW Servicepartnern, die keinen VERKAUF von Fahrzeugen haben.
      Das praktizieren wir genauso. Wir haben den "großen" Händler wo die Autos gekauft wurden und der sich in bestimmten Teilbereichen perfekt auskennt, aber für klassischen Service und für alles was Karosserie ist, gehen wir zu einem ganz kleinen "Nur-VW-Service". Der Service ist viel günstiger und (leider) gewissenhafter und der große Händler hat absolut keine Kompetenz in Sachen Karosserie.
      Gruss, Matz
    • Misterdublex schrieb:

      ...zu zwei VW Servicepartnern, die keinen VERKAUF von Fahrzeugen haben. Bei diesem habe ich wesentlich bessere Erfahrungen gemacht, als bei denen mit Verkauf.

      Insbesondere die großen Händler, mit vielen Autohäusern gehen aus meiner Sicht gar nicht.

      EV66 schrieb:

      Das praktizieren wir genauso...

      Die Erfahrung(en) kann ich so 1:1 bestätigen.
      Gruß, Karsten

      seit 30.11.2018 elektrisch unterwegs, mittlerweile mit e-Golf Nummer zwei :love:
      Zusätzlich im Haushalt: VW e-Up, BMW i3 60 Ah