Widerruf der Bestellung möglich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Widerruf der Bestellung möglich?

      Hallo,

      vor knapp 2 Wochen habe ich meinen E Golf beim Händler vor Ort bestellt.
      Hauptgrund für die Bestellung bei diesem Händler war, dass er mir sagte dass ich eine bereits bestehende Bestellung vom Autohaus übernehmen und nach meinen Wünschen umkonfigurieren könnte und das Fahrzeug in KW1 2019 produziert werden soll. Auf dem Auftrag den ich unterschrieb hat er den unverbindlichen Liefertermin schriftlich mit 30.01.19 angegeben.
      Heute habe ich per Post die Auftragsbestätigung bekommen, in der jetzt aber der unverbindlichen Liefertermin mit März angegeben ist.
      Ich habe eigentlich keine Lust Monate lang auf das Fahrzeug zu warten und hätte mir dann vielleicht im Netz doch einen Vorführwagen etc. rausgesucht bzw einen Händler bei dem ich für den Neuen mehr Rabatt bekommen hätte.

      Es kann doch nicht sein dass in der Auftragsbestätigung ein anderes unverbindliches Lieferdatum (2 Monate später) angegeben wird als ich in der Bestellung unterschrieben habe, oder?
      VG aus dem Schwarzwald, Axel

      E-Golf-Fahrer seit 13.03.2019 :thumbsup:
    • hausera schrieb:

      ...Auf dem Auftrag den ich unterschrieb hat er den unverbindlichen Liefertermin schriftlich mit 30.01.19 angegeben.
      Noch Fragen?

      Ist schon ziemlich Sch... von dem Händler, aber unverbindlich ist halt unverbindlich.
      Gruß, Karsten

      seit 30.11.2018 elektrisch unterwegs :D
      Und das Grinsen hört nicht auf... noch nicht mal, wenn ich grad nicht drin sitze.
    • Naja. 6 Wochen später ist bei unverbindlichen Lieferterminen wohl hinzunehmen. Aber wenn im Auftrag der 30.1. steht und in der AB März, dann hat er sich doch faktisch schon fast selbst in Verzug gesetzt, oder? Da sollte ein Rücktritt eigentlich machbar sein. Händler ansprechen. Alles andere hilft nichts.

      (Und was steht in den AGBs zum Vertrag dazu? - auch wenn AGBs sich ja nicht immer ans Gesetz halten).
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
    • Ist ja nicht böse gemeint, aber was an dem Wort
      "Unverbindlich" ist nicht zu verstehen? :D

      Er hat gesagt "soll in kw 1 produziert werden".
      Und nicht: Wird definitiv in kw 1 produziert....
      Zudem, sobald änderungen kommen, gibt es nunmal einen neuen "slot", falls diverse extras/teile nicht da wären....

      Z.b. hatte bei mir die zuwahl der Wärmepumpe und abwahl des Dynaudio dazu geführt, dass mein Auto sogar 3 Wochen nach vorne gerutscht ist.

      Bei mir sprangen die Termine auch hin und her.
      November bestellt, dann hieß es märz, juni, unbekannt, juli, mai, april und letzendlich war er ende märz wie anfangs gesagt fertig :D

      Geht auch anders herum, gibt leute die haben wie ich bestellt und ihr auto erst jetzt erhalten.

      Ach, und kann ja trotzdem sein, das er in der kw1 produziert wird....
      Sobald er eine FIN erhält, ist er in der Produktion. Und die kann mal 3-4 Wochen dauern, dann überführung etc und zack ist märz :)
      Bestellt: 20.11.2017 / Abgeholt 07.04.2018 in der GMD
      CCS / Winterpaket / Fahrerassistenz "Plus" / Außenspiegel klappbar / Wärmepumpe / Park Assist / weiß

    • Netsrak schrieb:

      hausera schrieb:

      ...Auf dem Auftrag den ich unterschrieb hat er den unverbindlichen Liefertermin schriftlich mit 30.01.19 angegeben.
      Noch Fragen?
      Ist schon ziemlich Sch... von dem Händler, aber unverbindlich ist halt unverbindlich.
      Aber er kann mir doch keine Auftragsbestätigung schicken in der etwas anderes steht als ich unterschrieben habe, und wenn ich bei März (ohne genannten Tag) von Ende März ausgehe, sind das immerhin 2 Monate Unterschied
      VG aus dem Schwarzwald, Axel

      E-Golf-Fahrer seit 13.03.2019 :thumbsup:
    • Die Auftragsbestätigung kommt von VW, nicht vom Händler.

      Letzten Endes machst Du gerade bei deiner Bestellung eines (vorbestellten) Autos genau die Erfahrung, die hier einige Forumsmitglieder bei der Änderung ihrer Bestellkonfiguration auch hatten; nämlich, dass sich der unverbindliche Liefertermin nach hinten schiebt.
      Gruß, Karsten

      seit 30.11.2018 elektrisch unterwegs :D
      Und das Grinsen hört nicht auf... noch nicht mal, wenn ich grad nicht drin sitze.
    • Netsrak schrieb:

      Die Auftragsbestätigung kommt von VW, nicht vom Händler.

      Letzten Endes machst Du gerade bei deiner Bestellung eines (vorbestellten) Autos genau die Erfahrung, die hier einige Forumsmitglieder bei der Änderung ihrer Bestellkonfiguration auch hatten; nämlich, dass sich der unverbindliche Liefertermin nach hinten schiebt.
      Da hätte mich der Händler doch informieren müssen, und nicht erst nach der Bestellung, wie er vor ein paar Tagen telefonisch schon in die Richtung angedeutet hat.
      Hauptsache den Abschluss in der Tasche, ich finde das ist eine Täuschung des Kunden
      VG aus dem Schwarzwald, Axel

      E-Golf-Fahrer seit 13.03.2019 :thumbsup:
    • hausera schrieb:

      und wenn ich den Händler unter Verzug setzen will ist ja das unverbindlichen Lieferdatum maßgebend
      Richtig. Der Kaufvertrag ist erst mit der Bestellannahme (=Auftragsbestätigung) seitens VW geschlossen. Daher wäre in der Tat der unverbindliche Liefertermin in der AB maßgeblich.

      Da sich aber der Liefertermin der AB vom Liefertermin in der Bestellung unterscheidet, könnte es sein, dass du hier tatsächlich ein Rücktrittsrecht hast.
      So oder so, als erstes würde ich mit dem Händler sprechen und hören, was er dazu sagt.

      Edit: Wikipedia meint dazu:
      "Weicht die Auftragsbestätigung vom Antrag bzw. Angebot ab, so ist die Auftragsbestätigung nicht als Annahme eines vorgeschlagenen Vertrages zu verstehen, sondern als Ablehnung verbunden mit einem neuen Vertragsangebot (Gegenangebot) des Verhandlungspartners zu werten (§ 150 Abs. 2 BGB)."..."Nur wenn das Gegenangebot (i. d. R. die Bestellung) unverändert und ohne Verspätung angenommen wird, kommt ein Vertrag zustande."

      So gesehen hast Du also noch gar keinen wirksamen Kaufvertrag.
      Gruß, Karsten

      seit 30.11.2018 elektrisch unterwegs :D
      Und das Grinsen hört nicht auf... noch nicht mal, wenn ich grad nicht drin sitze.
    • Er hat dir Februar 19 unverbindlich zugesagt. Laut AB hast du März 19. als Liefertermin. Wenn du Ihn in Lieferververzug setzten würdest, dann würde der Anspruch sowiso erst nach 30. Tagen zu erwarten sein. Also Zu März und ab April würde der Hersteller für die Ersatzmobi aufkommen.

      Frag Ihn doch ob er dich kulanterweise ab Februar Mobil halten kann (vielleicht sogar gegen Miete). Denn rein von der Sache her wäre der Anspruch dafür erst ab April
    • Ich hatte 11/2017 bestellt; ebenfalls scheinbar ein Fahrzeug, das im Vorlauf war und verändert werden konnte. Auslieferung unverbindlich 03/2018. was soll ich sagen - gestern(!) habe ich das Auto abholen können...
      Bestellt am 14.11.2017 • Konfigcode VHTEQ352 • Antrag BAFA am 15.11.2017 • Zuwendungsbescheid am 05.12.2017 • I-FEU Lade-Box am 25.11.2017 und nochmal eine am 10.02.2018

      Gruß Tobi
    • Hab seit nem Monat meinen. Hatte von Neuwagen abgeshen, da mir im September min 6 Monate Lieferzeit angesagt wurden und ich zum 1.10. nen neuer Job 100km entfernt anstanden (Hauptgrund überhaupt nen Auto zuzulegen).
      Habe mich dann für einen Gebrauchten aus diesem "VW Mitarbeiter verkaufen nach ein paar 1000km wieder"-Gebrauchten entschieden. Leider hatte der Wagen dann 2 Tage vor dem Übergabe Termin nen Unfall. Der Händler hat sich dann mächtig ins Zeug gelegt und mir meinen jetzigen organisiert und bis der dann da war kostenlos für 3 Wochen nen Audi A5 als Leihwagen bereit gestellt.

      Will sagen, formell ist da bei "unverbindlichem Liefertermin" wohl wenig zu machen, aber bei nem kulanten Händler und mit viel Reden ist evtl was zu machen um Probleme zu lösen.
    • Blau-Mann schrieb:

      Ich hatte 11/2017 bestellt; ebenfalls scheinbar ein Fahrzeug, das im Vorlauf war und verändert werden konnte. Auslieferung unverbindlich 03/2018. was soll ich sagen - gestern(!) habe ich das Auto abholen können...
      und das hast Du einfach so hingenommen? Hattest Du nie an eine Stornierung der Bestellung gedacht, oder wurde sowas in die Richtung abgelehnt? Hast Du sonst irgendwie Schadenersatz oder Ersatzwagen bekommen?
      VG aus dem Schwarzwald, Axel

      E-Golf-Fahrer seit 13.03.2019 :thumbsup:
    • hausera schrieb:

      Blau-Mann schrieb:

      Ich hatte 11/2017 bestellt; ebenfalls scheinbar ein Fahrzeug, das im Vorlauf war und verändert werden konnte. Auslieferung unverbindlich 03/2018. was soll ich sagen - gestern(!) habe ich das Auto abholen können...
      und das hast Du einfach so hingenommen? Hattest Du nie an eine Stornierung der Bestellung gedacht, oder wurde sowas in die Richtung abgelehnt? Hast Du sonst irgendwie Schadenersatz oder Ersatzwagen bekommen?
      Ich habe großen Respekt vor Käufern die ganz tiefenentspannt auch mal länger als versprochen auf den e-Golf warten weil zum Teil das Verständis vorhanden ist, dass die Nachfrage zzt. sehr groß ist. Der Händler kann meistens relativ wenig dafür. Kunden die stornieren möchten, lasse ich auch problemlos das Fahrzeug stornieren. Ich sehe das ganz entspannt. Meistens hat man mehr davon den Kunden einfach wieder ziehen zu lassen. Es erspart eine Menge Ärger, die Fahrzeuge sind meistens noch änderbar und das eine Fahrzeug auf dem Hof mehr hat noch keinen Händler in den Ruin gebracht.
    • Martin? Vofür den „Dislike“ ist doch eine ganz normale, nicht unfreundliche, Diskussion zu einem Thema das ganz automatisch aufpoppt bei diesen Lieferzeiten...

      Ich hatte einen guten Händler welcher mich kostenfrei mobil gehelten hat von November 2014 bis Februar 2015. Er konnte den Wagen VW irgendwie verrechnen und gut wars.
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier in ??? // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • MartinKo89 schrieb:

      hausera schrieb:

      Blau-Mann schrieb:

      Ich hatte 11/2017 bestellt; ebenfalls scheinbar ein Fahrzeug, das im Vorlauf war und verändert werden konnte. Auslieferung unverbindlich 03/2018. was soll ich sagen - gestern(!) habe ich das Auto abholen können...
      und das hast Du einfach so hingenommen? Hattest Du nie an eine Stornierung der Bestellung gedacht, oder wurde sowas in die Richtung abgelehnt? Hast Du sonst irgendwie Schadenersatz oder Ersatzwagen bekommen?
      Ich habe großen Respekt vor Käufern die ganz tiefenentspannt auch mal länger als versprochen auf den e-Golf warten weil zum Teil das Verständis vorhanden ist, dass die Nachfrage zzt. sehr groß ist. Der Händler kann meistens relativ wenig dafür. Kunden die stornieren möchten, lasse ich auch problemlos das Fahrzeug stornieren. Ich sehe das ganz entspannt. Meistens hat man mehr davon den Kunden einfach wieder ziehen zu lassen. Es erspart eine Menge Ärger, die Fahrzeuge sind meistens noch änderbar und das eine Fahrzeug auf dem Hof mehr hat noch keinen Händler in den Ruin gebracht.
      Ich hätte kein Problem tiefenentspannt bis im April zu warten, nur sollte der Verkäufer gleich mit offenen Karten spielen und mir nicht sagen dass das Fahrzeug vorraussichtlich KW1 2019 produziert wird. Dass es sich durch das umkonfigurieren nach hinten verschieben kann hat er erst nach dem Abschluss angedeutet, was sich dann auf der Auftragsbestätigung auch so gezeigt hat.
      Zudem sagt er jetzt, dass wenn ich nicht das Auto aus dem Vorlauf nehmen würde, die Lieferzeit ca 1 Jahr betragen würde. Vor zwei Wochen bei seiner Anfrage bei VW sagte er mir dass die Lieferzeit bei Neubestellung März oder April wäre.
      Wenn das nun schon so los geht, habe ich eben Bedenken dass es dann auch schnell noch länger dauern kann und ich vielleicht bis zumnächsten Spätjahr warten muss.
      Da wäre die Option dann doch auf den ID zu warten oder mir auch mal den Golf 8 als Diesel anzuschauen.
      Wie gesagt geht es mir nichtbum 1-2 Monate länger, ich hab nur keinen Bock damm 1 Jahr zu warten wie man es hier sus Erfahrungen anderer liest
      VG aus dem Schwarzwald, Axel

      E-Golf-Fahrer seit 13.03.2019 :thumbsup:
    • Wer sagt denn das der Verkäufer NICHT mit offenen Karten gespielt hat?

      Er druckt das Angebot aus, sieht dabei im System das unverbindliche Lieferdatum X.
      Du nimmst das Angebot an, und bekommst von VW das, ebenfalls unverbindliche, Lieferdatum Y.

      Natürlich ist es doof das Y>X, aber ich sehe jetzt nicht wo der Verkäufer getrickst hätte?

      Generell muss ich @MartinKo89 recht geben, vermutlich wäre es am besten für den Händler zu sagen: Well, ok, ich nehm den Wagen auf meine Kappe, ändere die Konfig ggf. noch ab falls nötig, und stell mir den Wagen auf den Hof. Schnell verfügbare, sinnvoll ausgestattete e-Gölfe dürften schnell weg gehen.
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL
    • Ich vermute hier mal 2 Dinge:

      1. Du hast nicht den besten Händler erwischt; so wie Du das beschreibst spielt er nicht mit offenen Karten und versucht Dich zu einem Abschluß zu drängen (eigentlich erstaunlich, hatte ich doch die Erfahrung, dass mein Händler vor Ort mir den Kauf ausreden wollte...).

      2. Offenbar hat sich VW in der jüngeren Vergangenheit teilweise schwer damit getan, die Nachfrage richtig einzuschätzen (u.a., WLTP etc. kommt noch dazu) und dadurch unverbindliche Liefertermine oft nicht einhalten können. Vielleicht hat VW daraus gelernt, vielleicht werden Sie wieder von einem plötzlichen Nachfragehoch überrannt und Du wartest länger als geplant.

      Daraus würde ich persönlich folgendes ableiten: zu 2.: noch mal überdenken, ob VW der richtige Hersteller ist, und zu 1.: bei Neubestellung mit ziemlicher Sicherheit zu einem anderen Händler gehen.
      Gruß, Karsten

      seit 30.11.2018 elektrisch unterwegs :D
      Und das Grinsen hört nicht auf... noch nicht mal, wenn ich grad nicht drin sitze.