Forderungspapier "Einfach Laden"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Forderungspapier "Einfach Laden"

      Ich lade hier mal ein Forderungspapier hoch, das ich von einem Bekannten erhalten habe, in dem verschiedene Verbände zusammengestellt haben, wie sie sich eine verbrauchergerechte und E-Mobilität fördernde Ladekostenabrechnung bzw. den Zugang zu Ladestationen vorstellen. Bin auf Eure Meinungen dazu gespannt.
      Dateien
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • Neu

      Sieht für mich gut aus! Insbesondere die Stelle Zitat: "Defekte Ladesäulen zeitnah reparieren: Betreiber von mit Steuergeldern geförderten Ladesäulen müssen verpflichtet werden, defekte Ladesäulen zeitnah zu reparieren oder sonst einen Teil der Förderung zurückzuzahlen." gefällt mir.
      Mir ist bisher nichts eingefallen was fehlt :thinking:
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Neu

      In dem Papier steht so ziemlich alles drin, was wir so zu bekritteln haben. Aber in den entscheidenden Punkten ist es wieder wachsweich formuliert: "Zeitnah" die Defekte reparieren. Das ist wieder so ein dehnbarer Begriff. Da gehören fix definierte Servicezeiten rein wie etwa "binnen 24 Stunden" und Möglichkeiten der Sanktionierung, für den Fall, dass die Reparatur nicht in der festgeschriebenen Zeitspanne erfolgt. Ob 24 oder 48 Stunden die richtige Reaktionszeit sind, darüber könnte man ja noch verhandeln.
      Viele Grüße
      Norbert
      _________________________________________________
      seit 09/2015 mit dem 190er elektrisch "golfend"
      Teilnehmer an den e-Golf-Treffen in
      Moers und Hann. Münden
    • Neu

      1 Euro ist auch ein Teil der Förderung. :S Wäre dies pro Mal wo eine defekte Säule nicht "zeitnah" repariert würde oder pro Jahr? :ill:
      Ich stimme Norbert zu.
      48 Stunden sollten für beide Seiten (Betreibersowie Kunden) verkraftbar sein, wenn es vorgängig in der APP ersichtlich ist, dass defekt und nicht rst vor der Säule bemerkt wird.
      Mit e-Golf Model 2016 in Betrieb seit 28.12.2015 am 1. e-Golf Treffen am Bodensee, am 2. in Moers und am 3. in Hann. Münden dabei gewesen :thumbup: :musicextrem: