Katze aus dem Sack - Model 3 startet im Februar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Ist das sicher, dass das Notbremssystem gegriffen hat und nicht der Fahrer einfach auf Zack war? Nach links und rechts zu schauen beim Überfahren einer (Ampel-)Kreuzung sollte zum Standardprogramm eines Autofahrers gehören. Sollte.
      Gruß Rainer

      Teilnehmer 1., 2. und 3. e-Golf Treffen und wir sehen uns beim 4.

      e-Golf 190 von 01.2015 Verbrauch ab Steckdose bisher
    • Neu

      DaftWully schrieb:

      Ist das sicher, dass das Notbremssystem gegriffen hat und nicht der Fahrer einfach auf Zack war? Nach links und rechts zu schauen beim Überfahren einer (Ampel-)Kreuzung sollte zum Standardprogramm eines Autofahrers gehören. Sollte.
      Hab ich mir auch schon gedacht. Allerdings kommt das Auto ja auch eher von hinten und nicht ganz seitlich. Das steigert die Wahrscheinlichkeit, dass das Auto vielleicht sogar im toten WInkel war und tatsächlich der Notbremsassistenz Schlimmeres verhindert hat?
    • Neu

      Dem Tesla fehlen die Weitstreckensensoren in diese Richtung. Es gibt in der Tesla Sensor Suite einzige Weitwinkel-Kamera in diese Richtung, welche für Distanzerkennung sehr ungenau ist. Zudem war sie nach dem letzten Update im AP für das Model S/X zumindest noch nicht aktiviert. Aktiviert waren die Heck und zwei Frontkameras. Das kann beim Model 3 schon anders sein, aber darauf wetten würde ich nicht. Auch den meisten anderen Fahrzeugen fehlen die Sensoren in diese Richtung. Das erste Fahrzeug mit Weitstreckensensoren in diese Richtung war der Audi 8, der eine 360° Abdeckung mit Kurzstreckenradar hat (wenn man die kompletten Assistenzpakete kaufe).
      Istzeug: e-Golf 300. Warzeug: Passat GTE. Firma: 75% EVs, Tendenz steigend.
      And I paced (#22)
    • Neu

      crewal schrieb:

      e-Golfer schrieb:

      Nein veganes Leder ist wie vegane Currywurst. Einfach nicht existent.
      ...zumindest gibt es vegetarische Currywurst.
      Nein, gibt es nicht. Denn Wurst ist

      Wikipedia - Wurst schrieb:

      ... ein Nahrungsmittel, das aus zerkleinertem Muskelfleisch, Speck, Salz und Gewürzen, bei bestimmten Sorten auch unter Verwendung von Blutund Innereien zubereitet wird.

      kelvin schrieb:

      Nicht zwangsläufig ... :rofl:
      Sprache lebt...
      Doch, zwangsläufig. Denn eine Definition darf sich nicht wg. Missbrauch einfach so verändern lassen. Das dumme ist halt, das die Hersteller veganer "Wurst" sie nicht so benennen, wie sie es eigentlich müssten:

      Wikipedia - Wurst schrieb:

      Wurst-Imitate
      Optisch und geschmacklich täuschend ähnliche Fleischimitate werden durch die Lebensmittelindustrie aus den Ersatzstoffen Soja, Eiklar und Quorn hergestellt und als „vegetarische Wurst“ oder „vegetarischer Aufschnitt“ vertrieben. Eiklar als Hauptbestandteil mit 70 % ist aus Sicht der Vegetarier problematisch, weil für dessen Produktion viele Hühner ihr Leben lassen.
      Man mag mich pingelig nennen, aber ich nerve mich in Kantinen über vegane Currywurst genauso wie über vegane Schnitzel. Und ich kenne nicht wenige, die sich nach dem vergreifen an der Ausgabe geärgert haben.

      An anderer Stelle regt man sich ja auch berechtigt über z.B. "Analog-Käse" und auf.
      eGolf (seit 12/2018)
      530e (seit 4/2018)
    • Neu

      Northbuddy schrieb:

      aber ich nerve mich in Kantinen über vegane Currywurst genauso wie über vegane Schnitzel
      Kann ich teilweise nachvollziehen aber als Vegetarier ist es schwierig seine Mahlzeiten zusammenzustellen. Es haben sich Begriffe im Gehirn festgebrannt, sowohl dem Namen nach wie auch das Aussehen. Wenn ich für unseren Haushalt einkaufen gehe, dann schreibe ich tatsächlich Schnitzel, Bratwurst, Aufschnitt usw. auf, obwohl ich nur vegetarische Artikel kaufe. Die Hersteller beschriften ihre Produkte auch entsprechend.
      Wenn du dich vergriffen hast,weil du den Hinweis vegetarisch übersehen hast, dann ärgere dich nicht sondern lass es dir einfach schmecken, denn vielleicht findest du es unter dem Strich gar nicht so geschmacklos, wenn der Ärger "runtergeschluckt" ist. Sieh einen gewissen Vorteil bei den Dingen, wie bei der Nutzung von eAutos, die auch noch nicht perfekt sind, aber einen Vorteil für die Umwelt bedeuten.
      Gruß
      Rüdiger
    • Neu

      Jeder soll/mag sich ernähren wie er es richtig findet oder es ihm schmeckt. :happy:

      Aber die „Bezeichnung“ eines Artikels muss schon stimmen und klar erkennbar sein. Sonst haben wir nachher ein „Voll autonomes Fahrzeug“ gekauft, das in Wahrheit aber eigentlich nur ein voll autonomes Fahrzeug-imitat ist, und die eigentlichen Funktion eines vollautomomen Fahrzeugs gar nicht, oder nur in etwa hat (was in diesem Fall gefährlich wäre). Aber man verlässt sich drauf, weil es ja da drauf stand (und nicht im Kleingedruckten erst die Wahrheit über die Wahren Funktionen gesagt wird)...

      Vielleicht
      :ironie:

      Oder nicht? Entscheidet selbst. :D
      UPS schon wieder off-Topic...sry
      E-Golf 300 bestellt 25.8.2017, geliefert am 28.11.
      Wallbox Wallbe-Eco 2.0 installiert am 28.10.2017
      PV Anlage auf dem Dach mit 3,6kw Peak

      bei 0 Grad um die 16,8 kWh /100km (Stadt)
      Mit Schneematsch und Regen 18,6 kWh /100 km
      bei 6 Grad um die 15,3 kWh /100km (Stadt)
      bei 9 Grad und entspannter Fahrweise (teils ohne Heizung) um die 13 kWh / 100km
      Bei 14 Grad ohne Heizung 12,5 kWh / 100 km.
      Im Sommer meist weit unter 11 kWh / 100 km.
      Durchschnittsverbrauch seit Kauf 13,8 kWh / 100km.
    • Neu

      crewal schrieb:

      Kann ich teilweise nachvollziehen aber als Vegetarier ist es schwierig seine Mahlzeiten zusammenzustellen. Es haben sich Begriffe im Gehirn festgebrannt, sowohl dem Namen nach wie auch das Aussehen. Wenn ich für unseren Haushalt einkaufen gehe, dann schreibe ich tatsächlich Schnitzel, Bratwurst, Aufschnitt usw. auf, obwohl ich nur vegetarische Artikel kaufe. Die Hersteller beschriften ihre Produkte auch entsprechend.Wenn du dich vergriffen hast,weil du den Hinweis vegetarisch übersehen hast, dann ärgere dich nicht sondern lass es dir einfach schmecken, denn vielleicht findest du es unter dem Strich gar nicht so geschmacklos, wenn der Ärger "runtergeschluckt" ist. Sieh einen gewissen Vorteil bei den Dingen, wie bei der Nutzung von eAutos, die auch noch nicht perfekt sind, aber einen Vorteil für die Umwelt bedeuten.
      Ich bin kein Vegetarier, aber ich weiß vegetarisches Essen zu schätzen. Es muss ja nicht immer Fleisch sein. Und, ganz ehrlich, das schlechteste vegetarische Essen trägt die Namen von Imitaten. Die Krönung sind die ganzen veganen Produkte. Was da alles an Chemie und Umweltproblemen reingepackt wird (Stichwort Palmöl), nur um eine "vegane Bayrische Creme" präsentieren zu können...
      eGolf (seit 12/2018)
      530e (seit 4/2018)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Northbuddy ()

    • Neu

      Northbuddy schrieb:

      Nein, gibt es nicht. Denn Wurst ist (...)

      kelvin schrieb:

      Nicht zwangsläufig ... :rofl:
      Sprache lebt...
      Doch, zwangsläufig.
      Sprich, Du hattest meine ironische Anspielung bzgl. der metabolistischen Mehrfachbedeutung von "Wurst" nicht verstanden :D

      Irgendwie scheint hier ohnehin gerade ein ziemlicher Bierernst zu herrschen ... ?(
      Ich bin dann mal lieber wieder raus.

      Obwohl mir als Veggie auch durchaus was zum Thema einfiele.
      Aber mir fehlt wie so oft der hier offenbar notwendige ideologische Ernst ;)
      Ciao, Gerd
    • Neu

      Welch eine Nachricht. Ok... bei anderen Serie und schon zum Marktstart vorhanden. Aber hey... bei Tesla kann man sowas per Software-Update nachliefern.... kann... bzw. muss.....

      Mal ehrlich. Ich habe den Eindruck das 90% der hochgelobten Updates von Tesla dem Fix von Problemen sowie Nachliefern von Features dienen, die andere Hersteller gar nicht haben oder die bei anderen Herstellern bereits zu Beginn verfügbar sind inkl. selbstverständlicher Dinge wie klappender Spiegel oder Regensensoren....

      Ist halt wie bei Apple. Jedes Handy kann mit Bluetooth Daten austauschen. Jedes? Nein, nicht Apple. Aber da ist dann "AirDrop" (via Bluetooth welches nur zwischen Apple-Geräten funktioniert) eine Revolution.
      eGolf (seit 12/2018)
      530e (seit 4/2018)
    • Neu

      Northbuddy schrieb:

      Aber da ist dann "AirDrop" (via Bluetooth welches nur zwischen Apple-Geräten funktioniert) eine Revolution.
      Bluetooth dient bei Airdrop nur dem Handshake, der Rest geht über WLAN!

      Ja, das ist halt die Apple-Welt: die Kommunikation mit dem Rest des Universums ist schonmal etwas holprig,
      dafür funktioniert innerhalb des goldenen Käfigs alles perfekt - zumindest bei uns zuhause ;)
      Airdrop und Airplay mag ich nicht mehr missen.
      Ciao, Gerd
    • Neu

      kelvin schrieb:

      Northbuddy schrieb:

      Aber da ist dann "AirDrop" (via Bluetooth welches nur zwischen Apple-Geräten funktioniert) eine Revolution.
      Bluetooth dient bei Airdrop nur dem Handshake, der Rest geht über WLAN!
      Ja, das ist halt die Apple-Welt: die Kommunikation mit dem Rest des Universums ist schonmal etwas holprig,
      dafür funktioniert innerhalb des goldenen Käfigs alles perfekt - zumindest bei uns zuhause ;)
      Airdrop und Airplay mag ich nicht mehr missen.
      Nicht falsch verstehen. Ich sehe das ähnlich. Aber Tesla ist halt wie Apple. Es wird jede Nichtigkeit (wie z.B. der Regensensor via Softwareupdate in 2018 bei einem >80.000€ Fahrzeug!) gehyped.
      eGolf (seit 12/2018)
      530e (seit 4/2018)
    • Neu

      Naja, ein ortsabhängig automatisches Anklappen der Spiegel ist schon etwas mehr als was andere serienmäßig bieten. Vor allem wenn man die fummelige Spiegelverstellung, -anklappung und -heizung beim Golf/VW-Konzern betrachtet.
      Und nein, ich habe das automatische Anklappen nicht aktiv, da ich nur an bestimmten Orten anklappe (und zB nie zuhause). Mit dem Drehsteller war mir das zu doof, weshalb ich das Anklappen auf langen FB-Tastendruck aktiviert habe (OBD11).

      Die OTA-Updates finde ich wirklich prima. Ständig wird der Funktionsumfang erweitert - etwas, was es an unserem Golfgang niemals geben wird (weder OTA noch in der Werkstatt)... [zB: Nutzung der Frontkamera als Dashcam, Nutzung der Umfeldkameras zur Einbruchdetektierung/-beweissicherung, Anpassung des Blind-Spot-Warnverhaltens, Hunde-/Kinder-im-Auto-Mode ...]
      Grüße
      Markus

      28.12.2018 Golfgang in der GMD abgeholt! :happy:
      21.12.2018 Abholung umgebucht auf 28.12.2018
      06.12.2018 Abholung am 07.01.2019 gebucht (mit Aussicht auf einen früheren Termin)
      04.12.2018 bei der GMD angerufen --> Auto fertig, bitte Abholung buchen
      ab 26.11.2018 FIN im WE-Portal sichtbar
      ab 22.10.2018 Unverbindlicher LT gemäß we-Portalquelltext: 52. KW
      ab September 2018 unverbindlicher LT gemäß we-Portalquelltext: 50. KW
      23.03.2018 bestellt (unverbindlicher LT: Q4/2018)
    • Neu

      Kubiac schrieb:

      Die OTA-Updates finde ich wirklich prima.
      Wie sieht das eigentlich mit der Zulassung/Typ-Zulassung usw. aus, wenn solche OTA Updates gemacht werden? Sind das nur Bereiche, die ohne weitere Draufsicht von KBA und TÜV geändert werden dürfen? Ich weiß noch um den Heck-Meck beim TÜV wegen einer 3. Bremsleuchte (u.a.) in meinem US-Golf. Ist das anders bei einem Tesla, der die Zertifizierung ja in den Niederlanden bekommt, während zukünftige e-VWs ja hier in Deutschland typgeprüft und zugelassen werden?
      Beispiel (erfunden): per OTA wird die Blinker-frequenz verändert. Wäre das erlaubt?
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Neu

      Zum Thema ABE/Typgenehmigung recherchiert gerade TheDrive. Hier der Artikel dazu. Er bezieht sich auf die Auslieferung des AP und OTA-Software, ist aber insgesamt eine interessante Quelle über die Komplexität der Homologation und daraus auch die Probleme bei OTA Software-Updates.
      thedrive.com/tech/26437/the-my…lot-less-european-model-3
      (Englisch)
      Istzeug: e-Golf 300. Warzeug: Passat GTE. Firma: 75% EVs, Tendenz steigend.
      And I paced (#22)