Katze aus dem Sack - Model 3 startet im Februar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • crewal schrieb:

      Europa gehört ja nicht zu den Sunshine Staaten.
      In meiner Zeit in Florida und North Carolina, war mein Auto (Golf GTI :thumbup: ) ständig mit einem dünnen Salzschleier und Staub/Sand-Schleier (durch die Meeresbrise) bedeckt. Warum das Fahrzeug in der US-Ausführung (damals?) trotzdem weder Hohlraumversiegelung noch Unterbodenschutz hatte, ist mir bis heute schleierhaft.
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • crewal schrieb:

      der Grund einzig und allein an der Luftfeuchtigkeit. Salz oder Sand alleine reichen nicht.
      Luftfeuchtigkeit hatte es da (unweit vom Strand) genügend, tropische Verhältnisse teilweise auch ... von windstillen Tagen und 40 Grad im Schatten natürlich abgesehen :cs14:
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • crewal schrieb:

      wjha schrieb:

      Aber ok - auch auf dem Parkplatz kann es rosten
      Schön das es mal wieder ein Auto gibt bei dem man über Rost fachsimpeln kann.Europa gehört ja nicht zu den Sunshine Staaten.
      Gruß
      Rüdiger
      DAS schafft Mercedes bei der G-Klasse auch, wo nicht mal 4jährige anfangen zu Rosten wie alte Möhren!

      (siehe auch Automobil-TV auf Vox letzten Sonntag).

      Die Hersteller sparen sich teilweise die Hohlraumversiegelung. Echt traurig.
      eGolf (seit 12/2018)
      530e (seit 4/2018)
    • Hat bei denen lange Tradition. Als ich so ca. 76 mein Auto über Urlaub in der Werkstatt lassen wollte, stand da ein recht neuer Mercedes C; dazu einiges Blech auf dem Boden.

      Der Meister meinte, der sei so 3 Jahre alt, aber die Schweller wären durch. Man hatte besonders billig Blech eingekauft - das rostete schon am Band.
      Gab es in den 90ern nicht auch mal einen Aufstand der Taxifahrer, dass ihre Autos nicht mehr lange liefen?
      Viele Grüße Jürgen

      Happy elektrisch
    • e-Golfer schrieb:

      Ich bin nächste Woche bei Webasto, ich frag mal nach
      So, die Nachfrage hat ergeben, Webasto arbeitet noch dran, aber nur noch in den USA. In Deutschland wird die AC Lösung weiterentwickelt und die sieht gar nicht schlecht aus. Aber mehr für Parkhausbesitzer als Privat ;)
      VG Andreas
      e-Golf 190 grau von 30.10.2014 bis 24.10.2017: 60.860 km
      e-Golf 300 weiss-grau 23.10.2017 bis 26.10.2018: 19.177 km
      e-Golf 225 blau 26.10.2018: 5000km

    • Seit Montag steht auch in Nürnberg im Showroom ein Model 3. War vorhin mal drin gesessen. Das wäre von der Form her schon ein Auto für meinen Geschmack... Auch die Bedienung über die 2 Bedienelemente am Lenkrad finde ich garnicht schlecht. Besser als Touch. Wie das mit dem Display beim Fahren ist, konnte ich leider im Stand nicht heraus finden. Aber da die Geschwindigkeit gleich links oben angezeigt wird, denke ich dass die Position schon noch akzeptabel ist, weil direkt neben dem Lenkrad. Die Sitzposition hinten ist mit den spitz nach oben ragenden Knien schon doof. Aber bei mir fährt eh extrem selten hinten jemand mit. Die Kopffreiheit finde ich auch nicht mal schlecht hinten. Erst denkt man zwar, das wäre zu wenig, aber das ist nur der Rahmen über der Tür. Bis zum Dach nach oben ist dann doch noch Platz. So auf den ersten Eindruck nichtmal schlecht... Wenn das nur kein Ami wäre. Da würde ich glatt mit großem Akku und Heckantrieb zuschlagen wenns den mal gibt.
    • crewal schrieb:

      Obwohl ich englische Texte lesen kann, erwarte ich bei einem Verkauf in Deutschland eine deutsche Beschreibung.Da es beim Tesla wenig Möglichkeiten für den Nutzer gibt, wird auch wenig geschrieben.
      Das Warnungen im Handbuch stehen ist vernünftig, denn es gibt viele Idioten, die nutzen Fahrzeuge falsch und beschweren sich hinterher (Tesla Fahrer scheinen da recht einfältig zu sein, denn einige haben schon versucht eine Fahrt auf dem Rücksitz oder schlafend zu machen).
      Deshalb überfordert man Tesla Fahrer nicht mit ausführlichen Beschreibungen und Hinweisen.
      Gruß
      Rüdiger
      Hier in deutsch:
      tesla.com/de_DE/support/model-3#software-updates
      Begeisterter e-Golf Fahrer 04/18 - 02/19
      28.01.19 Tesla Model 3 AWD bestellt
      07.02.19 Rechnung mit VIN erhalten
      11.02.19 Auslieferungstermin bekommen
      13.02.19 Zulassung des Fahrzeugs
      19.02.19 Fahrzeugübergabe :)
      Grüsse aus Berlin, Norbert
    • Neu

      Meine Frau und ich haben uns das M3 letzten Dienstag in MUC angesehen und probegesessen.
      Was ich, nachdem ich das AID mit Navi gewohnt bin, nicht möchte ist für INFOS sei es die Geschwindigkeit oder NAVI nach rechts schauen!
      Also das M3 ohne HUD geht garnicht.
      Sitzen hinten ist okay gute Kopffreiheit.
      Kofferraum sehr tief und groß, aaaaber kleine Öffnung der Kofferraumklappe dadurch eingeschränkte Lademöglichkeit sperriger Güter.

      Und Kommentar von der Besten Mitfahrerin: Verarbeitung und Haptik des Golf wesentlich besser. Das Auto kommt nicht in Frage.
      Gruß
      Peter



      bestellt 11.08.2017
      AB 22.08.2017
      EG300 ab 30.11.17 10:30Uhr :thumbsup: :beer:
    • Neu

      Da das Model 3 ganz in der Nähe von meinem Zahnarzt steht, habe ich innerhalb von 5 Wochen jede Gelegenheit wahrgenommen, darin zu sitzen und an den vielen Klappen herumzuspielen. Es gibt ein paar Dinge die augenscheinlich billiger wirken. Trotzdem habe ich mich jeden Tag wohler im Model 3 gefühlt und wusste vor der Bestellung, das ist mein Auto. Im hinteren Teil kann man sich problemlos langmachen. Sogar ein Windsurfbrett passt rein. Der vegane Ledersitz ist für mich deutlich bequemer einzustellen, als der Ledersitz im Golf. Zum Glück muss man sich beim Golf regelmässig die Beine vertreten :)
      Begeisterter e-Golf Fahrer 04/18 - 02/19
      28.01.19 Tesla Model 3 AWD bestellt
      07.02.19 Rechnung mit VIN erhalten
      11.02.19 Auslieferungstermin bekommen
      13.02.19 Zulassung des Fahrzeugs
      19.02.19 Fahrzeugübergabe :)
      Grüsse aus Berlin, Norbert
    • Neu

      Nachdem ich die deutschen Hinweise gelesen habe frage ich mich warum schaltet sich der Tesla erst ab wenn das Auto verlassen wird.
      "Nach dem Sie geparkt haben, müssen Sie nur mit dem Telefonschlüssel oder der Schlüsselkarte aussteigen – das Model 3 schaltet sich danach automatisch aus."
      Ist damit nur die "Zündung" oder läuft alles?

      Hat der Tesla einen Parkassistent?

      Fällt mir gerade ein, wenn das Smartphone als Zugang eingerichtet wird, dann entfällt die Mitnahme der Schlüsselkarte? Wenn ja, was mache ich z.B. bei einer Panne oder Unfall? Gebe ich das Smartphone dann mit damit der Helfer überhaupt mit dem Tesla was anfangen kann?

      Gruß
      Rüdiger

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von crewal ()

    • Neu

      Wer klug ist, hat die Schlüsselkarte trotzdem - so wie die anderen Bankkarten, Kreditkarten, etc. im Geldbörsel. Das ist auch so vorgeschlagen. Die Handylösung dient nur der Bequemlichkeit 7nd ist nicht verpflichtend. Und wer gerne einen Schlüssel hat, kann zusätzlich einen KeyFOB bestellen.

      Es ist halt hier (obwohl natürlich VW-Forum) ein bisserl nervig, dass manche hier immer nur Halbwissen verbreiten, was Tesla alles falsch macht, oder jede schlecht recherchierte Meldung einfach ungebremst weiterplappern...

      Schafft ihr es nicht, einfach anzuerkennen, dass auch andere Automarken e-Autos bauen können, ohne zu ätzen? Ich kann den e-Golf ja auch sehr gut finden in manchen Bereichen sogar für mich praktischer, als das Model 3, aber halt nicht in allen.

      Ein wenig mehr leben und leben lassen, das fände ich persönlich nicht schlecht...
      VW e-Up! seit 17.04.2014
      TESLA Model ☰ „bluezzard“ reserviert am 31.03.2016 | bestellt am 14.12.2018
      SONO SION reserviert am 2.8.2016
      VW e-Golf 300 von 6.12.2017 bis 15.3.2019
    • Neu

      Stromsegler schrieb:

      Der vegane Ledersitz ist für mich deutlich bequemer einzustellen, als der Ledersitz im Golf.
      Ein veganer Ledersitz ist ein Kunstledersitz ? Oder ? Habe ich da eine Entwicklung verpasst und die Qualität von Kunstleder für einen Autositz hat einen deutlichen Qualitätssprung gemacht ? Werde mir mal bei Gelegenheit das M3 von innen anschauen.
      VG

      Dirk

      E-GOLF seit dem 21.10.17