Gedanken zum echten Fortschritt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gedanken zum echten Fortschritt

      Neu

      Sicherheit, ABS etc. spielten vielleicht noch nicht die Rolle. Nüchternes Youtube-Video von vor gut 30 Jahren.

      Gruss Christian
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      e-Golf 190 Probefahrer Aug+Sept 2017
      e-Golf 300 seit April 2018

    • Neu

      Das Résumé ist nicht wirklich überraschend.
      Aber ernüchternd.
      Jetzt einen aktuellen Verbrenner als 3. Teilnehmer einbringen bringt welches Ergebnis?
      De Bergische Jung Wolfgang
      WBL

      may the satisfied grin be with you

      Bremsen verschmutzt die Felgen.

      e-Golf300 seit 22.06.2018
      aktueller km-Stand: 27.856 km :D
      Verbrauch aktuell 14,5 kWh im Schnitt, aber das Wetter wird den Schnitt in Kürze versauen?
      die blaue eLise
      Volkswagen Code VKDCJJS7
      Modell-Jahr 2018
      Außenfarbe Atlantic BlueMetallic
      Innenfarbe Puregrey/Titanschwarz/Schwarz/Perlgrau
    • Neu

      boschinger schrieb:

      Danach hat sich schon recht viel getan.
      Wir haben die Tage das 500 Millionste Motorsteuergerät bei Bosch gefeiert, dabei wurden auch die Schadstoff-Werte genannt, die sich in der Zeit reduziert haben.
      Ich werde mal versuchen, an diese Zahlen heran zu kommen.
      Finde ich auch. Aber in den letzten 20 Jahren hingegen hat sich kaum noch was getan wenn ich meinen alten Diesel so ansehe. Der ist BJ 2000, gab es aber seit 1998 so. ESP, Servo, diverse Airbags, Seitenaufprallschutz, gute passive Sicherheit, mit unter 5 Litern zu fahren, wenns sein muss auch unter 4, 103 kW, 340 Nm. Was hat sich seitdem verbessern mal abgesehen von der Laufruhe der Motoren?

      Welche Steuergeräte baut ihr da? 500 Mio muss ja auf einen bestimmten Typ begrenzt sein, Bosch hat bestimmt schon weit mehr gebaut als 500 Mio. Allein in dem Werk in dem ich war, haben wir etwa 500.000 Bremssteuergeräte pro Monat gebaut als ich im Jahr 2002 die Firma verlassen habe. 6 Mio Bremssteuergeräte aus dem einen Werk im Jahr. Und da wurden auch noch welche für Airbag gemacht. Bei Motorsteuergeräten bin ich nicht so sicher. Mittlerweile sind noch weitere dazugekommen.
    • Neu

      Outsider64 schrieb:

      Finde ich auch. Aber in den letzten 20 Jahren hingegen hat sich kaum noch was getan wenn ich meinen alten Diesel so ansehe. Der ist BJ 2000, gab es aber seit 1998 so. ESP, Servo, diverse Airbags, Seitenaufprallschutz, gute passive Sicherheit, mit unter 5 Litern zu fahren, wenns sein muss auch unter 4, 103 kW, 340 Nm. Was hat sich seitdem verbessern mal abgesehen von der Laufruhe der Motoren?
      Ich hatte Anfang 1983 einen der ersten GTDs (70 PS): 5 l/100km und damit deutlich über 1000km Reichweite mit einer Tankfüllung. Schaue mir gerade die Original-Rechnung an: der rechte Außenspiegel kostete 120 DM Aufpreis! :s05:
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mimikri () aus folgendem Grund: Update

    • Neu

      Ich bin etwa um diese Zeit (vermutlich 1984) mit einem Kollegen im GTD von Singen über Lauf bei Nürnberg nach Kolbermoor und dann zurück nach Singen gefahren. Fast 1000 km ohne tanken. War für der Anstoß für meinen ersten Turbodiesel-Passat Variant zwei, drei Jahre später!
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)