Rettungskarte / Anbringung und Aufkleber für die Windschutzscheibe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Das eVW-Forum wünscht allen "Frohe Ostern"

     

    • Jetzt klappt es auch bei mir mit der BEV Bezeichnung. Nun muss ich "bloss" noch in ein anderes Land umziehen, damit ich die Kleber auch geliefert bekomme. ;( :fie:
      Bilder
      • Screenshot_20180511-123545.png

        50,8 kB, 337×600, 26 mal angesehen
      Mit e-Golf Model 2016 in Betrieb seit 28.12.2015 am 1. e-Golf Treffen am Bodensee, am 2. in Moers und am 3. in Hann. Münden dabei gewesen :thumbup: :musicextrem:
    • Adi, richte dir einen toten Briefkasten in der Nähe von Lindau ein und lass alles dahin schicken. Dann ziehst du deinen Mantel und eine Sonnebrille an, fährst mit dem e-Golf nach Lindau und holst in der Dämmerung die Ware ab :thumbup:
      Gruß Rainer

      Teilnehmer 1., 2., 3. Und 4. e-Golf Treffen

      e-Golf 190 von 01.2015 bis 03.2019 Verbrauch ab Steckdose
    • Wunderbar - ich würde mich an den Stromkosten beteiligen (die Boten können an unserer CCS gratis laden) - einen Briefkasten bei einem deutschen e-Golf Kollegen müsste ja dann nicht zwingend "tot" sein... :D
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • Die Dämmerung ist in der aktuellen Jahreszeit wohl schon weit nach Öffnungszeiten des Briefkastens.
      Vielleicht "opfert" sich ja jemand in der Nähe des Bodensees um die Sammelbestellung zu tätigen.
      Freiwillige vor. :saint:
      Bis in die Innerschweiz in die Nähe von Peter könnte ich einen Satz Kleber bei Gelegenheit mal mitnehmen. :hi:
      Mit e-Golf Model 2016 in Betrieb seit 28.12.2015 am 1. e-Golf Treffen am Bodensee, am 2. in Moers und am 3. in Hann. Münden dabei gewesen :thumbup: :musicextrem:
    • Ich brauch ja auch noch einen. Wieviele für meine lieben Nachbarn brauchen wir denn? Ich bestelle sie und dann veranstalten wir ein konspiratives Treffen in KN oder so.
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      Ich war beim 4. Internationalen e-Golf-Treffen in Hann. Münden :s66:


      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • Wenn ich den QR Code scanne, dann kommt lediglich ein Link und es muss eine Netzverbindung fürs Smartphone vorhanden sein, damit die weiteren Informationen kommen.
      Könnte im Notfall sehr zeitaufwändig sein.
      Ich habe einen Aufkleber von der DEKRA an der Windschutzscheibe und hoffe das die Retter an die Sonnenblende kommen und die 3 kopierten Seiten lesen.

      Gruß
      Rüdiger
    • Gibt es Feuerwehrleute hier? Können die eine verlässliche Aussage machen, welche Möglichkeiten Rettungskräfte hier haben (ausser dem normalen Mobilfunk). Meines Wissen haben die Leitfahrzeuge eigene Datenbanken an Bord. Aber enthalten die diese Infos?
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      Ich war beim 4. Internationalen e-Golf-Treffen in Hann. Münden :s66:


      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • Wenn kein Widerspruch kommt, bestelle ich Montag 5 Stück, als Flottenbestellung, ist dann 2 € günstiger.
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      Ich war beim 4. Internationalen e-Golf-Treffen in Hann. Münden :s66:


      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • Am 25. Juni hat unsere Feuerwehr eine interne Weiterbildung (organisiert von einem BEV begeisterten Kollengen). Dort werden dann wohl dieses und ähnliche Themen diskutiert und den Feuerwehrlern die Angst vor BEV hoffentlich genommen.
      Mit e-Golf Model 2016 in Betrieb seit 28.12.2015 am 1. e-Golf Treffen am Bodensee, am 2. in Moers und am 3. in Hann. Münden dabei gewesen :thumbup: :musicextrem:
    • MartinKH schrieb:

      Gibt es Feuerwehrleute hier? Können die eine verlässliche Aussage machen, welche Möglichkeiten Rettungskräfte hier haben (ausser dem normalen Mobilfunk). Meines Wissen haben die Leitfahrzeuge eigene Datenbanken an Bord. Aber enthalten die diese Infos?
      kommt drauf an wie die Ausstattung der Wehr ist. Es gibt auch eine software für Leitstelle und über digitalfunk bekommt man dann die Unterlagen. Jedes Bundesland macht da sein eigenes Ding. Daher gibt es auf deine Frage keine pauschale Antwort
      e-Golf MJ15 ab 16.02.15
      e-Golf MJ18 ab 22.01.18
      e-Golf MJ18 ab 02.03.18

      12,09kW PV + 25,3kWh Speicher + Black 300 Windrad
    • Maverick78 schrieb:

      Die Feuerwehren sollten es kennen. Ging ja oft genug durch die Feuerwehr Magazine. Mercedes verbaut diese Aufkleber seit 2014 serienmäßig ab Werk. Seither hat das System Fahrt aufgenommen. Ich würde die Aufkleber einfach zusätzlich zur Rettungskarte in das Auto kleben.
      So mache ich es auch, die Etiketten, den Aufkleber von der Dekra und dazu noch die Rettungskarte(n) hinter der Sonnenblende.
      Dateien
      De Bergische Jung Wolfgang
      WBL

      Alle sagten: das geht nicht.
      Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.

      Nur Verrückte hier...
      Komm Einhorn wir gehen!

      e-Golf300 seit 22.06.2018
      aktueller km-Stand: 56.126 km
      Verbrauch 13,8 kWh im Schnitt langfristig
      die blaue eLise
      Volkswagen Code VKDCJJS7
      Modell-Jahr 2018
      Außenfarbe Atlantic BlueMetallic
      Innenfarbe Puregrey/Titanschwarz/Schwarz/Perlgrau
    • "Ich bin vom Bezug der Etiketten ausgeschlossen.
      Das Zahlungssystem stirbt mit 200 Codezeilen warum was nicht geht, statt mich zu PayPal weiter zu leiten.
      Findet sich (in meiner Nähe) jemand, der mir die Etiketten schicken kann oder wo ich sie mir abholen kann?"

      Jetzt hat es doch funktioniert.
      Besätigungsmail ist da.
      Keine Hilfe mehr nötig.
      De Bergische Jung Wolfgang
      WBL

      Alle sagten: das geht nicht.
      Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.

      Nur Verrückte hier...
      Komm Einhorn wir gehen!

      e-Golf300 seit 22.06.2018
      aktueller km-Stand: 56.126 km
      Verbrauch 13,8 kWh im Schnitt langfristig
      die blaue eLise
      Volkswagen Code VKDCJJS7
      Modell-Jahr 2018
      Außenfarbe Atlantic BlueMetallic
      Innenfarbe Puregrey/Titanschwarz/Schwarz/Perlgrau

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WBL ()

    • Rettungskarte / Anbringung und Aufkleber für die Windschutzscheibe

      Hi,
      Habe gerade die Diskussion gelesen und kann vielleicht ein paar Antworten liefern.

      Nein, digitale Systeme wie zum Beispiel das Moditech CRS, mit dem anhand des Fahrzeugtyps oder im besten Fall mittels Kennzeichenabfrage eine fahrzeugbezogene Arbeit möglich ist, sind fast gar nicht verbreitet. Die Einsatzleitfahrzeuge besitzen zwar mittlerweile in der Regel einen online Zugang, aber die erhalten nur die gleichen Informationen in Form der statischen Rettungskarte wie wir alle im Internet.
      Das große Problem ist die Identifizierung des Fahrzeugs. Je nach Lage ist es uns Einsatzkräfte nur schwer möglich das Auto überhaupt zu identifizieren. Hier gibt es entsprechende Studien des ADAC usw. Die Rettungskarte ist je nachdem auch nur schlecht oder gar nicht zu erreichen. Lösung ist hier ganz sicher ein Datenbank System wie das CRS, weil es die Suche erleichtert und eben eine Typabfrage entweder direkt über das Tablet ans KBA oder über die Leitstelle mittels Kennzeichen und dann KBA ermöglicht. Man erhält dann einen Code der im CRS eingegeben wird und schon hat man das exakte Modell. Hier ist dann auch jede Form der ausserbetriebnahme in einzelnen Schritten und fahrzeugbezogen bebildert beschrieben.
      Wir haben in meiner Wehr das CRS und sind meines Wissens im gesamten Rhein-Sieg Kreis die einzige FW. Ich bin seit mittlerweile Jahrzehnten intensiv mit der Schulung bzgl. Alternativer Antriebe unterwegs um das gefährliche Halbwissen zu reduzieren. Scheitern tun solche Systeme an den Kosten. 400€ pro Jahr plus HW kann nicht jede Feuerwehr stemmen. Wir haben es auch nur weil es mein Arbeitgeber Sponsort

      Zu den Rettungskarten generell: die Verbreitung liegt wohl nur bei ca. 2% in Deutschland. Also gibt es hier noch Nachholbedarf.

      Ich habe mir eben die Karte für unseren egolf 2018 ausgedruckt. Mir fällt aber auf, dass ich den Sicherungsmaßnahmen links vom Lenkrad nicht erreiche. Muss ich das Fach quasi rausreißen?





      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      eGolf 05/2018
    • mefi2001 schrieb:

      Muss ich das Fach quasi rausreißen?
      Das ist eines der Probleme, die ich über den Händler (ich glaube das System heißt DISS ?) an VW gemeldet habe. Der "Deckel" (mit Fach) ist zwar ganz nett, muß aber so konstruiert sein, daß man es im Notfall problemlos aufbekommt. In meinen Augen ist das so wie es jetzt ist eine Fehlkonstruktion. Selbst der Werkstatt-Leiter (des relativ großen VW-Händlers) hat das Fach/Deckel nur mit Hilfe eines großen Schraubenziehers quasi herausgehebelt. VW sollte sich was schämen! :s24:
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Hallo zusammen,

      ich habe die örtliche Feuerwehr gefragt wo ich die Rettungskarte unterbringen soll. Hier die Antwort:


      Guten Tag,


      die Sonnenblende ist ein üblicher Platz für die Rettungskarte, ebenso wie die Seitenverkleidung der vorderen Türen oder das Handschuhfach. Bei einem Unfall sieht die Feuerwehr in der Regel an diesen Stellen nach. Alternativ gibt es Datenbanken der Fahrzeughersteller, auf die wir im Bedarfsfall zugreifen können. Die Recherche erfolgt nach Fahrzeugtyp und zeigt die für eine Rettung relevanten Fahrzeugteile wie Batterien, Airbag, Gurtstraffer, hochfeste Karosserieteile etc. Aufgrund der unterschiedlichen Typen und der Anzahl der Pkw führen wir keine individuellen Rettungskarten mit.


      Ich wünsche Ihnen eine gute und unfallfrei Fahrt mit dem E-Golf.


      Freundliche Grüße
    • hab bis gerade eben noch nie von einer Rettungskarte gehört oder gelesen

      was genau soll denn da drauf stehen?
      wozu ist das gut

      muss ich mir das so vorstellen

      - Unfall oh- wir suchen erstmal die Rettungskarte und gehen dann Schritt für Schritt durch??
      - Herr Polizist das Auto brennt
      - Polizist- nein wir lesen die Karte :golly: :hail:
      Egal ob ich in den Himmel oder in die Hölle komme, ich hab überall Freunde