Marderabwehr einbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Marderabwehr einbauen

      Hallo,

      bei der Bestellung hab ich noch eine Marderabwehr 3in1 inkl Einbau ausgehandelt. Also er blinkt, sendet hohe Töne und hat mehrere Plättchen mit Strom die im "Motorraum" verteilt werden.
      Die Marderabwehr soll während der Fahrt bzw bei Zündung Ein ausgeschaltet sein und wenn das Fahrzeug steht Zündung Aus aktiviert sein.
      Im jetzigen Diesel hab ich das auch verbaut, funktioniert seit Jahern.
      Ist beim Einbau im eGolf etwas zu beachten was sich vom Diesel/Benziner unterscheidet?
      VG aus dem Schwarzwald, Axel

      E-Golf-Fahrer seit 13.03.2019 :thumbsup:
    • Ja, wenn das Ding richtig auf Zündung geschalten ist (Klemme 15) ist alles wie beim Verbrenner.
      Reagiert das Ding aber auf Batteriespannung (typischerweise >13.8V), kannst du es im e-Golf nicht einsetzen, da die 12V Batterie beim Laden an der Steckdose auch geladen wird und dadurch der Marderschreck aus wäre ;)
      Strom ist rechts
      -----------------------------------------------
      e-Golf MJ15 ab 16.02.15
      e-Golf MJ18 ab 22.01.18
      e-Golf MJ18 ab 02.03.18

      12,09kW PV + 24,3kWh Speicher + Black 300 Windrad
    • Hallo,

      ich hatte hier einige Diskussionen mit der Firma Marder-sicher.
      Ich habe einen MS Ultra eingebaut. Dieser schaltet auch ab sofern die 12 V Batterie geladen wird.

      Das passiert aber nicht immer wenn die Hochvoltbatterie geladen wird.
      Die Aussage des Entwicklers des Geräts ist, dass das Gerät nicht durch Spannung sondern durch überlagerte hohe Frequenzen (beim Laden) abgeschalten wird. (Meine erste Idee war eine Diode in Reihe, was dem Abschalten bei erhöhter Spannung entgegenwirken würde)

      Die Kollegen haben mir daraufhin auch einen Tiefpassfilter zugesandt den ich in Reihe geschalten hatte, leider ohne Erfolg.

      Sie waren allerdings sehr Engagiert und wollen weiter an einer Lösung speziell für die E Mobilität arbeiten (Potentielles Alleinstellungsmerkmal).

      Grundsätzlich kann ich das Produkt auch aufgrund des Supports empfehlen, wohlwissend, dass mein Auto nicht immer perfekt geschützt ist.

      Ich hoffe und denke dass hier weiter an einer Lösung gearbeitet wird. Gerne könnt ihr die Firma auch kontaktieren, durch mehr Nachfrage kommt u.U. ein besseres Angebot.

      Ich würde es der Firma aufgrund des Supports und mehrmaliger Nachfrage durch MS, ob die Lösung funktioniert gönnen, hier alleiniger Marktführer bei e-Auto Marderabwehrsystemen zu werden.
    • hausera schrieb:

      Maverick78 schrieb:

      Reagiert das Ding aber auf Batteriespannung (typischerweise >13.8V), kannst du es im e-Golf nicht einsetzen, da die 12V Batterie beim Laden an der Steckdose auch geladen wird und dadurch der Marderschreck aus wäre ;)
      und wie prüfe ich ob es auf Batteriespannung reagiert?
      Einbauanleitung oder technische Unterlagen schauen. Typischerweise gibt es für "geschaltene" Zündung ein 3. Kabel.
      Strom ist rechts
      -----------------------------------------------
      e-Golf MJ15 ab 16.02.15
      e-Golf MJ18 ab 22.01.18
      e-Golf MJ18 ab 02.03.18

      12,09kW PV + 24,3kWh Speicher + Black 300 Windrad
    • Ich hab eben mit einer Firma für Marderabwehr telefoniert.
      Die Dame sagte mir dass die neueren Geräte direkt an die 12V Batterie und nicht zusätzlich an Klemme 15 angeschlossen würden da sie über einen Schwingungssensor verfügen und somit während der Fahrt sich selbstständig ausschalten. Beim eGolf würde es daher keine Probleme geben dass das Gerät beim laden des Akkus nicht funktionieren könnte.

      Kann Jemand bestätigen dass das beim eGolf so funktionieren würde?
      VG aus dem Schwarzwald, Axel

      E-Golf-Fahrer seit 13.03.2019 :thumbsup:
    • Ich kann bestätigen, dass der eGolf eine 12V Batterie hat und dass er sich während der Fahrt auch bewegt :rofl: .

      Was soll daran beim eGolf nicht funktionieren? ?(

      Welche Firma war das denn? Ein Hersteller oder ein Betrieb der die Dinger einbaut?
      Eine Marke wäre da interessant.

      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11
    • JimKnopf schrieb:

      Ich kann bestätigen, dass der eGolf eine 12V Batterie hat und dass er sich während der Fahrt auch bewegt :rofl: .

      Was soll daran beim eGolf nicht funktionieren? ?(

      Welche Firma war das denn? Ein Hersteller oder ein Betrieb der die Dinger einbaut?
      Eine Marke wäre da interessant.

      Gruß,
      Burkhard
      shop.marderabwehr.de/stop-go-m…it-ultraschall_07571.html
      VG aus dem Schwarzwald, Axel

      E-Golf-Fahrer seit 13.03.2019 :thumbsup:
    • Ich gehe schwer davon aus, dass es funktioniert. Hat ja nichts eGolf spezifisches.

      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11
    • JimKnopf schrieb:

      Ich gehe schwer davon aus, dass es funktioniert. Hat ja nichts eGolf spezifisches.

      Gruß,
      Burkhard
      Das Problem beim eGolf soll ja während des Ladens sein. Da geht die Batteriespannung der 12V Batterie hoch und das Marderabwehrgerät schaltet sich deshalb aus weil es denkt das Auto fährt. So habe ich das zumindest verstanden.
      Da ich überwiegend Nachts laden würde wäre das evtl ein Problem...
      VG aus dem Schwarzwald, Axel

      E-Golf-Fahrer seit 13.03.2019 :thumbsup:
    • Wenn sich das Teil beim Laden abschalten sollte zurückschicken und reklamieren.
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11
    • hausera schrieb:

      nicht zusätzlich an Klemme 15 angeschlossen würden da sie über einen Schwingungssensor verfügen und somit während der Fahrt sich selbstständig ausschalten.
      Da hätte ich Bedenken: bei einem e-Fahrzeug gibt es viel weniger und andersartige Schwingungen verglichen mit einem Verbrenner (Zylinder-Zahl, Hub, Vibration Kurbelwelle usw.). Ob das Gerät auch auf die e-Golf-typischen Schwingungen reagiert müßte erst getestet werden. :klugorange:
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • JimKnopf schrieb:

      Wenn sich das Teil beim Laden abschalten sollte zurückschicken und reklamieren.
      Ich hab auch noch mit der Fa. K&K Marderabwehr gesprochen.
      Da wurde mir gesagt dass das Gerät abschaltet wenn die Spannung der 12V Batterie beim laden hoch geht.
      Ich soll ein Batteriebetriebenes Gerät von ihnen nehmen, dann gäbe es keine Probleme.
      Es wäre mir aber lästig alle ca 9 Monate die Batterien zu wechseln, und ob die Energie von Batterieen ausreicht für einen abschreckenden Stromschlag weiß ich auch nicht
      VG aus dem Schwarzwald, Axel

      E-Golf-Fahrer seit 13.03.2019 :thumbsup:
    • hausera schrieb:

      ... ob die Energie von Batterieen ausreicht für einen abschreckenden Stromschlag weiß ich auch nicht
      Kommt auf die Batterie an. Mein Installationstester macht aus Standard 1.5V Batterien (in Seriezu 12V DC geschaltet) zu Messzwecken 500V DC, das haut dann ähnlich stark rein, wie ein Viehüteapparat für Grossvieh. :klugorange:
      Mit e-Golf Model 2016 in Betrieb seit 28.12.2015 am 1. e-Golf Treffen am Bodensee, am 2. in Moers und am 3. in Hann. Münden dabei gewesen :thumbup: :musicextrem:
    • ringpfeil schrieb:

      "STOP & GO Marderabwehr Typ 8 PLUS-MINUS Hochspannung+Ultraschall+Batterie 07544“

      Das habe ich bestellt. Läuft mit Batterien und schaltet sich, wenn sich das Fahrzeug bewegt, ab.
      Die Batterien sollen ein Jahr reichen.
      Schaun'mer mal :D
      Grüße
      Andreas
      Bin noch unschlüssig ob ich den nehme oder Typ 7 wo an die 12V Batterie angeschlossen wird.
      Bei Typ 8 hab ich gelesen dass die Batterie teilweise nach ein paar Monaten leer waren
      VG aus dem Schwarzwald, Axel

      E-Golf-Fahrer seit 13.03.2019 :thumbsup:
    • Bei uns gibt es definiv Marder.
      Deshalb habe ich heute das Mardervertreibegerät eingebaut. (Kemo M186)
      Das Ultraschall-Geräusch kann ich bei geöffneter Motorhaube hören.
      Ich habe "Klemme 15" benutzt, damit das Gerät bei der Fahrt abgeschaltet ist.
      Zusätzlich habe ich ein Massekabel verlegt, damit an den Hochspannungsplatten ein Massepunkt für den Marder vorhanden ist. Jede Hochspannungsplatte hat einen Massepunkt (Schraubenkopf).
      E-Golf Pure White
      - 21.12.2017 bestellt
      - 3. Quartal 2018 geplantes Lieferdatum
      - 22.12.2017 bafa - Antrag gestellt
      - 23.01.2018 bafa - Zuwendungsbescheid erhalten
    • Mal wieder eine Frage von mir wegen absoluter Unkenntnis:

      Anscheinend mögen Marder die Verkabelung in Motorräumen. Da kam mir der Gedanken: mögen Marder Kabel aller Art oder nur die von Autos?
      Wenn die Tiere alle Kabel lieben, warum lege ich nicht einfach 50 m altes Kabel neben das geparkte Auto?

      Gruß
      Rüdiger