WAVE GERMANY 2019 13. bis 22. September 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WAVE GERMANY 2019 13. bis 22. September 2019

      13. SEPTEMBER 2019

      Der Freitag, 13. September 2019 ist der Starttag der WAVE Germany im Raum Aachen / Düsseldorf.


      1600 KM

      Die Strecke führt in 8 Tagen vom Westen (Region Aachen, noch zu bestätigen) über Koblenz und die Weinstrasse, dann über den Schwarzwald bis in den Süden auf die deutsche Alpenstrasse, dazwischen liegen Stopps bei der Bundesgartenschau in Heilbronn und in malerischen Städten und bei interessanten Unternehmen entlang der Strecke.


      22. SEPTEMBER 2019

      Am Samstag, dem 22. September 2019 kommen wir am Ende der WAVE Germany an.

      Die genaue Route ist noch in Planung, Änderungen sind möglich



      Quelle:
      wavetrophy.com/wave/germany-2019/
      Klaus
      e-Golf 190 seit 12/2014 Schnarchlader > 99.000km
      Model 3 LR AWD seit 03/2019 > 39.000km :thumbup:
    • Die WAVE hat sicherlich einen großen Namen und gibt an die Teilnehmer ein tolles "WIR" Gefühl zurück, aber ich selbst werde an der Veranstaltung voraussichtlich nur als Besucher teilnehmen. Ich denke da bietet sich die Region Stuttgart / Heilbronn an.

      In diese Zeit fallen auch die Energiewendetage in Baden-Württemberg, da möchten wir wieder mit einer eigenen Veranstaltung teilnehmen.
      Und dann ist in dieser Zeit, (September/ Oktober) sicherlich noch das nächste e-Golf-Treffen.
      Gruß Dieter
      seit 10.2.2015. über 118.000 km mit dem eGolf...….

      Wir waren dabei! e-Golf Treffen am Bodensee Oktober 2016 ,in Moers Oktober 2017, Hann.Münden September 2018 und Hann.Münden September 2019
    • E-auto2014 schrieb:

      Wer von uns e-Golfern ist dabei?
      Wäre zu überlegen.
      Und dann gleich zum e-Golf Treffen nach Hann. Münden weiter fahren.

      Sehe jetzt erst, das ist ja die WAVE von Louis Palmer.
      Die 2k € gebe ich dann lieber in Hann. Münden aus.
      Gruß Bernhard
      Wir waren dabei! eGolf Treffen am Bodensee 2016, in Moers 2017, in Hann. Münden 2018 und 2019.

      5. Internationales eGolf Treffen
    • Mangels noch frei verfügbarer Urlaubstag fällt eine Teilnahme für mich zu 80% aus.
      Zum anderen ist der September schon recht belegt mit Terminen, zu 90% sicher.

      Zu 99% werde ich es aber wahrscheinlich wie Dieter machen und als Gast an den einem oder anderen Wochenende bei der Wave vorbeischauen.
      Klaus
      e-Golf 190 seit 12/2014 Schnarchlader > 99.000km
      Model 3 LR AWD seit 03/2019 > 39.000km :thumbup:
    • Ich mag das WIR Gefühl auch sehr, lebe es aber viel lieber mit unseren Forumskollegen aus. Die kenne ich vielfach schon seit Jahren aus dem Forum und freue mich jedes Jahr auf jedes einzelne gössere oder kleinere Treffen! :love:
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • Je nach endgültiger Streckenfestlegung könnte ich mir vorstellen die Teilnehmer ein gutes Stück zu begleiten. :)
      Gruß aus Rheinhessen
      Arno NyM


      20.12.2018 BAFA Zuwendung ausgezahlt :thumbsup:
      16.11.2018 Übergabe :sekt:
      21.02.2018 Neuer Liefertermin KW48
      28.01.2018 Änderung der Felgen
      Mai 2018: Liefermonat unverbindlich
      17.01.2018: BAFA-Zuwendung bewilligt
      15.12.2017: Mennekes Amtron Pro 11 C2 installiert
      23.11.2017: BAFA-Antrag gestellt
      22.11.2017: Bestellung e-Golf V9365A2A :P
    • Die kommen sogar am 15.Sept. bei uns in Simmern vorbei.
      wavetrophy.com/wave/germany-2019/#sonntag-15.-sept.-2019
      Fährt man da nur Auto oder bleibt noch Zeit für ein wenig die Städte zu besichtigen?
      Kann man das als Urlaub ansehen? Jemand dabei gewesen?
      E-Golf (31,5kWh) seit 02.08.2020 und Kia e-niro 64kWh bestellt
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd, P.S.: Auf die Kabeltrommel passen auch 12m 32A Kabel.
    • Mal ne generelle Frage:

      Ich bin ob der Seite etwas verärgert - ihr schreibt von Kosten, deren Bestehen ich akzeptiere.

      Aber: Warum wird über Kosten + Leistungen GAR NICHTS auf seiner Seite geschrieben?
      Ist für mich am Rande der Seriosität.
      Viele Grüße Jürgen

      Happy elektrisch seit 19.11.18 :D
    • wjha schrieb:

      Mal ne generelle Frage:

      Ich bin ob der Seite etwas verärgert - ihr schreibt von Kosten, deren Bestehen ich akzeptiere.

      Aber: Warum wird über Kosten + Leistungen GAR NICHTS auf seiner Seite geschrieben?
      Ist für mich am Rande der Seriosität.
      Ich persönlich habe an noch keiner Tour teilgenommen, war bei der ein oder anderen aber mal als Tagesgast. Dabei habe ich z.B. den eGolf mit Kreisel Akku live gesehen.
      Als Tagesgast hat man allerdings nicht aktiv an den Veranstaltungen teilnehmen können.

      Generell ist so eine Veranstaltung, schon allein durch die Organisation, nicht kostenlos machbar. Es hängt immer stark von den Gemeinden, Orten und Sponsoren ab was für Kosten an Veranstalter hängen bleiben und somit weiter gegeben werden müssen.

      Da das Programm noch nicht steht, wie ich gesehen habe werden wohl auch die Kosten noch nicht klar sein.

      Ich habe Louis Palmer 2015 wegen der e-Weltrekord-Parade in Berlin angeschrieben und ihn dann auch am Vortag der Veranstaltung (Probelauf) persönlich kennengelernt.
      Er ist sehr umgänglich, also einfach mal anschreiben und nachfragen:

      Louis Palmer

      Tour Director
      Zero Race GmbH
      Industriestrasse 6
      6005 Luzern
      Schweiz
      wavetrophy@gmail.com
      +41 78 956 40 08
      Klaus
      e-Golf 190 seit 12/2014 Schnarchlader > 99.000km
      Model 3 LR AWD seit 03/2019 > 39.000km :thumbup:
    • Wer in der Nähe wohnt, darf sich von folgender Einladung gerne angesprochen fühlen und die wave in Simmern mit begrüßen.
      Es wird sicherlich ein schönes Rahmenprogramm geben und es werden viele Emobilisten alleine aus der Region kommen. Wir sind auch dabei.
      Hier die Einladung an die E-Autofahrer:

      Liebe Rhein-Hunsrücker E-Mobilisten,
      am Sonntag, 15. September macht die WAVE 2019 auf dem Simmern Schloßplatz Halt.
      Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst Viele von Euch, den lokalen E-Pionieren, die weitgereisten E-Mobilsten um 11:30 Uhr auf dem Schloßplatz begrüßen würden.
      Alle Infos bitten wir Sie der beigefügten Pressemitteilung zu entnehmen:
      kreis-sim.de/Start/Weltgr%C3%B…5&ModID=7&FID=2554.1252.1
      Zur besseren Vorbereitung des Mittagessens und des Events im Pro-Winzkino würden wir uns über eine kurze Rückmeldung freuen.
      Im Voraus besten Dank.
      Mit energiegeladenenn Grüßen
      Im Auftrag
      Frank-Michael Uhle
      Klimaschutzmanager



      Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis
      Fachbereich 21 - Kreisentwicklung
      Ludwigstraße 3-5
      55469 Simmern
      Telefon 06761/82-611
      Telefax 06761/829-611
      E-Golf (31,5kWh) seit 02.08.2020 und Kia e-niro 64kWh bestellt
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd, P.S.: Auf die Kabeltrommel passen auch 12m 32A Kabel.
    • Ich persönlich sehe hier keinen Sinn,wieso?
      Vielleicht laufe ich jetzt Gefahr mich hier unbeliebt zu machen,aber es ist meine persönliche nüchterne Meinung.
      Es entstehen hier trotzdem Umweltbelastungen auch wenn sich hier um reine eAutos handelt.
      Der Strom das Unterwegs zum Laden angeboten wird ist mit Sicherheit nicht nur Ökostrom.
      Zweitens Feinstaub durch Reifenabrieb gibt es immer auch bei unseren eAutos,sowie ab und zu bei stärkerem Abbremsen.
      Einfach so mit über 50 Autos in 8 Tagen sinnlos durch die Gegend 1600km abzuspulen entspricht 80.000km Feinstaub durch Reifenabrieb und im Schnitt werden bei einem Durchschnittsverbrauch 15kWh×800=12.000 kWh Ladestrom verbraucht.Die Ladesäulen werden von den Teilnehmer 8 Tage lang dauernd blockiert für die Pendler die eventuell auf diese Ladesäule direkt angewiesen sind!
      Ich denke man kann sich was die eMobilität besser und Umweltfreundlicher in unserem evwForum,oder in goingElectric und anderen Quellen informieren als bei dieser Rally.
      Ich denke das es sich hier eher um einen ausgeklügelten Geschäftmodell handelt das auch nicht so ganz Transparent ist ( Kosten/Leistung) etc. Irgendwo müssen diese Leute alle 7 Nächte auch übernachten und sich Verpflegen ( als Organisator kassiert man sicherlich für jeden Teilnehmer saftige Provision von den Hoteliers ),da klingelt bei jemanden ordentlich die Kasse.
      Und die Teilnehmer möchte sich vielleicht selber gerne exponieren.
      Wie gesagt meine persönliche Meinung.
    • Ja, ich denke auch, dass die Zeit der Ultralangstreckenversuche vorbei sein sollte. So ging es mir auch.
      Das sehen wir so. Aber, es gibt noch Millionen von Leuten, die von E-Autos nichts wissen.
      Für dieses Jahr finde ich es noch OK. Nächstes Jahr sollte es damit aufhören!
      Wo die Tour aber schon mal läuft, unterstütze ich sie auch. Es wäre ja noch schlimmer, nicht hin zu fahren.

      Das mit dem asugeklügelten Geschäftsmodell glaube ich nicht.
      Überleg mal, wie hoch die Kosten für 7 Nächte sind und was die Organisation kostet.
      Da mag ein kleiner Betrag übrig bleiben. Davon wirst Du nicht auf Dauer leben können.
      Und mit 1 Monat Vorbereitung an Arbeitszeit ist es da nicht getan.

      Ich unterstütze dieses Jahr noch die E-Auto Aktionen, fahre das aber allmählich runter und schaue mal, was ich auf dem Wärmesektor so tun kann,
      da ich ja selbst von der Flüssiggasheizung zur Wärmepumpe möchte und versuche das über Flächenheizungen an Wand und Decke hinzubekommen,
      Projekt daraus machen und öffentlich vorstellen, falls es gelingt.
      E-Golf (31,5kWh) seit 02.08.2020 und Kia e-niro 64kWh bestellt
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd, P.S.: Auf die Kabeltrommel passen auch 12m 32A Kabel.
    • Elektromobilitaet schrieb:

      Das mit dem asugeklügelten Geschäftsmodell glaube ich nicht.
      Überleg mal, wie hoch die Kosten für 7 Nächte sind und was die Organisation kostet.
      Da mag ein kleiner Betrag übrig bleiben. Davon wirst Du nicht auf Dauer leben können.
      Und mit 1 Monat Vorbereitung an Arbeitszeit ist es da nicht getan.
      Ich glaube nicht das der Organisator nur von der eine Rally lebt,aber es ist netter Zubrot leicht vedient.
      Ich kann dir aus eigener Erfahrung folgendes sagen:
      Mein Cousin hat Jahrzehnte einen Bus gefahren und zwar die gleiche Tour hin 1000km und zurück 1000km.
      Die fahrt ging so um die 12 Stunden.An jede diese Strecke hat er alle ca. 250km (ca. 3Std. Busfahrt) an eine Gaststäte oder Restaurant für 20min angehalten (Toilettengang,Erfrischung,Kaffetrinken oder Essen) sogar von der Autobahn runter gefahren und 2-3 km extra Fahrt gemacht damit er dahin kommt wo er mit den Gaststättenbetreiber das Geschäft abgemacht hat.Die Touren waren im Vorfeld mit allen diesen Gaststättenbesitzer abgesprochen und diese wussten genau, wieviel Essen sie vorbereiten sollen für wieviele Gäste,(Nur die Fahrgäste waren natürlich Ahnungslos).Diese haben dann auch fast immer entwieder was gegessen oder getrunken,schliesslich haben die Beispiel den beiden Fahrer gefolgt. ;)
      Angekommen wurde dann immer gut gegessen ( die Fahrgästen zahlten immer ihre Rechnungen ,mein Cousin und der zweite Fahrer niemals das sahen die Gäste auch nicht,im Gegenteil die bekammen immer 10% Provision von Gaststättenbetreiber dazu was der Umsatz mit Busfahrgästen war( Das wüsten die Fahrgäste auch nicht natürlich).
      So kammen schnell bei 50 Fahrgäste noch 100DM pro Fahrer und das alle 250km.
      Hin und zurück war er immer um die 700-1000DM damals reicher.Und das gleiche 5x monatlich!
      Er ist seit Jahrzehnte in Rente und lebt im Ausland wie Made im Speck vom Zubrot. :D