Angepinnt Umfrage : Wo sollte optimalerweise die Ladedose sitzen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Um von beiden Seiten ran zu kommen, muss die Dose mittig liegen. Mittig hinten bietet sich wegen dem Kofferraum Zugang aber nicht an, bleibt vorne.
      Hinten seitlich bietet sich für mich auch für die Garage nicht an - wir planen gerade eine Doppelgarage mit Abstellraum rechts daneben. Bei Dose hinten rechts wäre der Stecker fürs linke Auto in Tormitte und beim rechten Auto wäre er im Weg zum Abstellraum, wo man auch mit Fahrrädern durch will.
      Oder bei unseren Nachbarn ist es die Doppelgarage mit Tür ins Haus auf der rechten Seite. Wie ich es auch drehe und wende ist hinten unpraktisch. Es bietet sich eigentlich nur die Kopfseite der Garage für die Wallbox an. Wenn ich da mit einem Fahrzeug mit Dose hinten laden will, muss ich rückwärts einparken und hab wieder Nachteile beim Zugang zum Kofferraum.
      Mittig vorne ist IMHO die einzige gute Position.
      Und mehrere Dosen....dann bitte aber auch AC und DC. Bzw DC müsste mittig vorne sitzen, dann geht der andere auch ohne DC. Würde ich aber wohl nie benutzen.
    • Sehe ich auch so. Bei den GTE hatte es VW ja schon richtig gemacht und auch Kia und Hyundai (Niro, Kona) haben es erkannt, dass die Nase am Besten geeignet ist. Hinten Rechts ist so ziemlich die schlechteste Position - für Laden in Längsparkbuchten ideal, aber an allen anderen Punkten (in Querparkplätzen und erst Recht in der Garage) extrem blöd.
      Gruße Andreas
      Jetzt: Passat GTE
      Zukunft: Suche nach einem CO2-arm produzierten BEV mit AHK (mind. 750kg Last) und Kofferraum ähnlich Passat-Größe. Der Kia Niro hätte es vorübergehend werden können, aber bei Lieferzeiten von 14 Monaten+...
      Strom: 100% CO2-frei, bereitgestellt durch EWS Schönau. Ab ca. Sommer || Herbst 2019 PV mit 7,0 kWp.
    • Ich zitiere mich einfach mal selber zu den offensichtlichen Nachteilen von Frontladern...

      acurus schrieb:

      Frontlader haben nur Vorteile wenn man auch frontal zur Ladesäule einparken kann. Bei Längs einparken, bei engeren Garagen, bei Auffahrunfällen, bei Schnee und Regen haben sie hingegen nur Nachteile.
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL

      Und ebenfalls zum Besuch vormerken:
    • acurus schrieb:

      Ich zitiere mich einfach mal selber zu den offensichtlichen Nachteilen von Frontladern...

      acurus schrieb:

      Frontlader haben nur Vorteile wenn man auch frontal zur Ladesäule einparken kann. Bei Längs einparken, bei engeren Garagen, bei Auffahrunfällen, bei Schnee und Regen haben sie hingegen nur Nachteile

      Ich habe an den Autobahn-Raststätten und den meisten andern Schnellladern überwiegend nur Ladesäulen gefunden die an der Stirnseite des zugehörigen Parkplatzes standen, und bei denen man am besten frontal einparken (können) sollte. Ist die Ladedose hinten rechts, dann muss man rückwärts einparken. Mit der Kamera ist das nicht das große Problem, aber auf einem stark befahrenen Autobahn-Rastplatz nicht ganz ungefährlich, weil man in der durchgehenden Fahrspur erst mal vorwärts und dann rückwärts fahren muss. :klugorange:
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Tja Jürgen, da gehörst du halt genau zu der anderen knappen Hälfte. Die Umfrage zeigt das sdie Meinung sich ziemlich die Waage hält zwischen hinten rechts und vorne Mitte. Scheinbar macht Tesla und Audi alles falsch :D
      Strom ist rechts
      -----------------------------------------------
      e-Golf MJ15 ab 16.02.15
      e-Golf MJ18 ab 22.01.18
      e-Golf MJ18 ab 02.03.18

      12,09kW PV + 24,3kWh Speicher + Black 300 Windrad
    • Maverick78 schrieb:

      zu der anderen knappen Hälfte.
      ... knapp größeren Hälfte! :rofl: Und es kommen ja täglich neue Ladesäule dazu, die auf dieselbe Art den Ladeplatz direkt davor haben. Die Situation beim Laden Zuhause ist eine total andere. Da ist der Anschluß (hinten rechts) in meiner derzeitigen Garage optimal.
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Mimikri schrieb:

      Da ist der Anschluß (hinten rechts) in meiner derzeitigen Garage optimal.
      Bei mir auch, die Wallbox hängt ca. 40 cm daneben.
      Gruß Dieter

      Anmeldung zum 4. int. e-Golf Treffen 2019

      Seit 04.10.2017 e-Golf 300 - Pure White
      Wir waren dabei! 3. e-Golf Treffen in Hann. Münden September 2018
      Wir sind dabei! 4. e-Golf Treffen in Hann. Münden September 2019
    • Für die heimische Garage scheint mir hier eindeutig das induktive Laden am besten geeignet. Für alles andere fastned. Und selbst bei den Verbrennern ist sich die Industrie nicht einig, Nichtmal Daimler macht es bei allen Autos gleich.....
      von daher: es ist Geschmackssache
      VG Andreas
      #soulelectrified
      e-Golf 190 grau von 30.10.2014 bis 24.10.2017: 60.860 km
      e-Golf 300 weiss-grau 23.10.2017 bis 26.10.2018: 19.177 km
      e-Golf 225 blau 26.10.2018: 7000km

    • e-golf-dieter schrieb:

      Bei mir auch, die Wallbox hängt ca. 40 cm daneben.
      Die hast Du vermutlich wegen dem E-Golf so aufgehängt. Hättest Du ein anderes E-Auto gekauft, wäre die halt woanders.

      Beim Nasenlader ist längs parken mit Säule vorne auch völlig unproblematisch. Wobei ich das kaum kenne, in fast 4 Jahren E-Auto waren nun wirklich die allermeisten Säulen so aufgebaut, dass man mit der Motorhaube dran fährt und der Nasenlader das Optimum darstellt. Die meisten Ladungen auswärts mache ich an Triple Ladern und da ist das eben genau so.

      Auch für eine kurze Garage passt die Nase gut, weil man dann direkt an die Wand ran fährt und das Kabel nicht im langen Bogen hängt.
      Mit einem hinten rechts Fahrzeug könnte ich immerhin gut rückwärts an die Kopfseite der Doppelgarage ran. Ist dann vom Zugang zum Kofferraum halt nicht gut. Bei der Arbeit würde ich dann rückwärts einparken, Ist auch OK. Was halt nicht so schön ist, ist dass dann öfter mal der Anschluss auf der falschen Seite ist.
      Ich habe jetzt (Nasenlader) ein 2m und ein 5m Kabel dabei. Das 5m Kabel habe ich seit bestimmt 2 Jahren nicht mehr genutzt, weil das kurze Kabel mit dem Nasenlader eigentlich immer reicht - und jetzt kommt der Knaller - es berührt den Boden nicht! Das Kabel bleibt immer schön sauber und weil es so kurz ist, ist die Handhabung auch super.

      Besser als vorne Mitte geht IMHO nicht.
      Natürlich würde ich mich auch mit hinten Seite arrangieren können. Ich sag mal das in der Garage sind ja Befindlichkeiten. Was wirklich stört ist wenn man am Tripple wegen der Position des Anschlusses keinen Strom bekommt, den aber braucht.
      Die Erkenntnis, dass der Tripple längere Kabel bräuchte, hilft da auch nicht weiter.

      Ich vermute, dass die Ergebnisse anders wären wenn man nur eine Option angeben könnte.
      Und manche kreuzen vielleicht auch einfach ihren Status Quo an, weil sie damit keine Probleme haben. Ein Kollege von mir hat einen E-Golf, hatte nach Monaten damit aber noch nie woanders als zuhause oder bei der Arbeit geladen, immer nur AC.
      Bei mir sah das halt anders aus, ich hab im ersten Jahr fast gar nicht zuhause geladen, weil es noch massig gratis Lademöglichkeiten gab, ich das alles entdecken wollte und mit dem kleinen 22kWh Akku auch häufiger laden musste.
    • karlsson schrieb:

      Die hast Du vermutlich wegen dem E-Golf so aufgehängt. Hättest Du ein anderes E-Auto gekauft, wäre die halt woanders.
      In meiner Standardgarage (6mx3m) hängt die Wallbox rechts gleich hinter dem Tor weil:

      - es für den eGolf optimal passt
      - weil es die am wenigsten aufwendige Elektroinstallation war
      - die Zugänglichkeit zur Wallbox gut ist
      - ich vorne kaum Platz habe weil quer vor dem Golf ein Motorrad und ein Fahrrad stehen

      Ein Anschluß vorne in der Mitte wäre für mich zu Hause ungünstig. Aber die Position kann nie allen Anforderungen gleichermaßen gerecht werden. Gibt immer Vor- und Nachteile...

      In der Arbeit, bei Kaufland, im Parkhaus und an anderen öffentlichen Ladesäulen parke ich regelmäßig rückwärts ein. Das trainiert im hohen Alter die Rundumsicht und die Koordination (ohne Rückfahrkamera !) ^^

      Für die Raststättenlader mag es vermutlich ungünstig sein, hab da bis jetzt noch nie geladen. Probier ich Anfang Mai aus...

      LG

      Christian
      e-Golf 300 seit 12/2017 - Wallbox Mennekes AMTRON Xtra 11 C2
    • Umfrage : Wo sollte optimalerweise die Ladedose sitzen?

      Für die Nase spricht nur das öffentliche Laden an frei Stehenden Säulen, wenn diese genau dafür aufgestellt wurden.

      Für alles andere ist zumeist links vorne oder hinten rechts besser geeignet. Und die Säulen könnte man entsprechend aufbauen.

      Warum? Weil man in (Park)Garagen immer gehen die Wand parkt. Somit kommt man vorne schlecht dran (bei einer kurzen Zoe kann man ggf. noch etwas von der Wand wegbleiben, aber bei einem Model 3/S?). An der Seite kann man entsprechend vorwärts oder Rückwärts einparken.

      Ich kenne jedenfalls viele Plätze, wo vorne suboptimal wäre. Hinten rechts oder vorne links aber kein Problem ist.
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
    • karlsson schrieb:

      Die hast Du vermutlich wegen dem E-Golf so aufgehängt. Hättest Du ein anderes E-Auto gekauft, wäre die halt woanders.
      Nö, ich muss immer rückwärts in den Carport fahren, damit ich auch bei eingestelltem Auto noch in mein Gartenhaus komme.
      Bei einem Nasenlader hätte ich da mehr Probleme, weil ich mich dann immer vorne zwischen Tor und Auto quetschen müsste.

      Ein Nasenlader ist aus meiner Sicht nicht immer vorteilhaft, es ist halt individuell unterschiedlich.
      Gruß Dieter

      Anmeldung zum 4. int. e-Golf Treffen 2019

      Seit 04.10.2017 e-Golf 300 - Pure White
      Wir waren dabei! 3. e-Golf Treffen in Hann. Münden September 2018
      Wir sind dabei! 4. e-Golf Treffen in Hann. Münden September 2019
    • Northbuddy schrieb:

      Für die Nase spricht nur das öffentliche Laden an frei Stehenden Säulen, wenn diese genau dafür aufgestellt wurden.
      ... und das ist bei den allermeisten Schnellladern der Fall. Zuhause kann man es sich passend machen, an den Schnellladern leider nicht. :s05:
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Mimikri schrieb:

      Northbuddy schrieb:

      Für die Nase spricht nur das öffentliche Laden an frei Stehenden Säulen, wenn diese genau dafür aufgestellt wurden.
      ... und das ist bei den allermeisten Schnellladern der Fall. Zuhause kann man es sich passend machen, an den Schnellladern leider nicht. :s05:
      Also dann schaut mal in die Garagen bei euch oder anderen. Für gewöhnlich sind die vorderen Wände vollgestellt mit Werkbank, Fahrrädern, Motorrad, Anhänger, usw. usw.

      Aber ich denke wir drehen uns hier im Kreis. Die einen "hassen" Nasenlader, die anderen finden es perfekt.

      Ich seh's nur bei uns in der Firma. Parkhaus. Wallbox an der (vorderen) Wand. Vorwärts einparken = man muss Platz zur Frontwand lassen oder eben sich recken, Rückwärts einparken, und man braucht ein sehr langes Kabel. Bei meiner Position am BMW (linker vorderer Kotflügel) muss ich nur aufpassen, wo die Wallbox selbst montiert ist. Dann halt passend Vorwärts oder Rückwärts parken. Beim eGolf halt dasselbe, da Ladebuchse hinten rechts.
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
    • Warum soll ich vorne ums Auto in meiner Garage rumgehen, wenn ich doch hinten rausgehe und vielleicht noch was aus dem Kofferraum mitnehme? :nono: Nasenladen ist gut an öffentlicher CCS, aber in der eigenen Garage (samt TG) habe ich vorne am Auto eigentlich nix verloren und deshalb ist Typ2 hinten rechts oder links optimal. Ich mach mich vorne garantioert schmutzig, weil ich der Wand oder dem Auto ausweichen will - beides geht schief ;)
      Gruss Christian

      e-Golf 190 Probefahrer Aug+Sept 17
      e-Golf 300 seit April 18
      Sommer 13,2 kWh/100km, Winter 15,9 kWh/100km (jeweils Anzeige im Fahrzeug), im Mittel ab Ladedose inkl. Ladeverlusten 16,7 kWh/100km
    • Mimikri schrieb:

      Northbuddy schrieb:

      Aber ich denke wir drehen uns hier im Kreis. Die einen "hassen" Nasenlader, die anderen finden es perfekt.
      Einfach mal die Abstimmung (ganz oben) anschauen! ;)
      Ersthaft? Eine Abstimmung, bei der 155% rauskommen und der Nasenlader zwar 63% hat, der Rest aber 92% ??? ?(

      @Diejenige Person, die sich das ausgedacht hat: Setzen, 6! :dash:

      christech schrieb:

      Warum soll ich vorne ums Auto in meiner Garage rumgehen, wenn ich doch hinten rausgehe und vielleicht noch was aus dem Kofferraum mitnehme? :nono: Nasenladen ist gut an öffentlicher CCS, aber in der eigenen Garage (samt TG) habe ich vorne am Auto eigentlich nix verloren und deshalb ist Typ2 hinten rechts oder links optimal. Ich mach mich vorne garantioert schmutzig, weil ich der Wand oder dem Auto ausweichen will - beides geht schief ;)
      Ich habe ja beides: BMW Hybrid, vorne links. Der parkt in unserer Garage links. Habe die Wallbox entsprechend vorne links montiert. Ist eigentlich perfekt. Denn das Kabel ist schnell eingesteckt und hängt danach nicht im Weg. Man kann immer noch ins Fahrzeug ohne über das Kabel zu stolpern.

      Golf hinten rechts, parkt rechts und auch dort habe ich eine Wallbox entsprechend montiert. Dort hängt bei uns aber das Kabel etwas im Weg. Ist aber ansonsten kein Problem.

      Vorne wäre bei uns ein Problem, da vorne Schränke, Werkbank und Fahrräder im Weg ständen. Und wenn ich mir meine Nachbarn, Freunde und Bekannte so anschaue, dann sieht es dort eigentlich ganz genauso aus.

      Aber wie gesagt: Öffentlich haben Nasenlader ggf. einen Vorteil. Aber da wir nicht 2 Ladebuchsen bekommen werden, muss halt eine "Kompromissposition" her. Und das wäre aus meiner Sicht hinten recht oder vorne links.
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
    • Northbuddy schrieb:

      @Diejenige Person, die sich das ausgedacht hat: Setzen, 6!
      Ok, ich erkläre es auch dir gerne nochmal: man hat 2 Stimmen das ergibt in Summe 200%. Die Umfrage-Funktion läßt leider keine andere Lösung zu um eine Umfrage mit Antwort Prio1 und Prio2 zu machen. Ansonsten kann man erkennen, daß die Befürworter des Nasenladen (vorne Mitte) leicht in der Mehrheit sind (39 : 36) wobei das natürlich Prio1 + Prio2 Zahlen sind. Details kann man sehen, wenn man sich die Einzeleinträge anschaut.

      Ansonsten nehme ich auch gerne Tipps entgegen um die Umfrage entsprechend zu ändern, wenn es einen Trick gibt...
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."