Neue Tarife bei EnBW: Fairplay im dichtesten Ladenetz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Linksflieger schrieb:

      Die Zeiten des billigen und gar umsonst Ladens gehen meiner Meinung nach langsam zu Ende, das war aber auch zu erwarten.
      So ist es. Und jedem der dachte oder immer noch denkt, dass das nahezu kostenlose Laden (ausser vielleicht bei den Aldi, Lidl & Co) für alle Zeit bleibt, fehlt es an Realitätssinn. In diesem Jahr wird sich da noch viel in Richtung kostendeckende und gewinnabwerfende Preise bewegen.

      Die Superschnellader mit 175 kW oder 350 kW Leistung werden m.E. noch einen ordentlichen Aufschlag draufpacken. Wetten?
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • MartinKH schrieb:

      In diesem Jahr wird sich da noch viel in Richtung kostendeckende und gewinnabwerfende Preise bewegen.
      Schon klar, aber es muss nicht gleich so erhöht werden, dass dieses Jahr noch Gewinn abgeworfen werden kann

      MartinKH schrieb:

      Die Superschnellader mit 175 kW oder 350 kW Leistung werden m.E. noch einen ordentlichen Aufschlag draufpacken. Wetten?
      Na klar. Schau dir den Audi-Tarif an. 8 Euro bei Ionity, danach 18 pro Ladevorgang.
      Gruß Hendrik

      Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)

    • Ich mache da immer noch den Unterschied zwischen alltäglicher Ladung und Reise. Für die Reise möchte ich Schnelligkeit und "Komfort" und dafür bin ich auch bereit, etwas mehr zu zahlen. Bis 0,50 €/kWh akzeptiere ich da.

      Für die alltägliche Ladung, die per se länger dauert und oft auch über Nacht geht, sollte der Preis in der Region des Hausstromtarifs liegen. Ich meine damit öffentliche Ladesäulen.

      Wer zu Hause lädt hat den Tarif ja selbst in der Hand.
      Gruß Rainer

      Teilnehmer 1., 2. und 3. e-Golf Treffen und wir sehen uns beim 4.

      e-Golf 190 von 01.2015 Verbrauch ab Steckdose bisher
    • Rainer, das sehe ich ähnlich.
      Wobei die 0,50€ wirklich die obere Grenze bei den derzeitigen Ladeleistung (bis echte 75kW) sein sollten. Der Trend sollte mit dem Wachstum an eAutos aber eher nacht unten zeigen.

      Denn eines ist ja jetzt schon klar, das Zuhause laden kann nicht jeder und erst recht nicht wenn die Massen kommen. Viele werden es wohl wie bei der geschichtlichen Vergangenheit der Mobilität mit regelmäßig nachfüllen der Ladung so wie früher halten (müssen).
      Klaus
      e-Golf 190 seit 12/2014 bekennender Schnarchlader > 80.000km

      e-Golf-Forum Treffen:
      1. am Bodensee 7.+ 8.10.16
      2. in Moers am 6.+ 7.10.17
      3. in Hann. Münden vom 27. - 30.09.18
      4. e-Golf-Treffen in 2019

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von E-auto2014 ()

    • MartinKH schrieb:

      (...)
      Die Superschnellader mit 175 kW oder 350 kW Leistung werden m.E. noch einen ordentlichen Aufschlag draufpacken. Wetten?
      Kannst Du hier schon sehen, mich hat's fast umgehauen und pikant, dass es sich um ein österreichisches VW Autohaus handelt, das für e-up bis (Top) die gleiche Pauschale von 30 (i.W. DREISSIG)€ verlangt:
      goingelectric.de/stromtankstel…er-Rohrerstrasse-7/35453/
      Konnte mir den entsprechenden Feedbackeintrag auch nicht ersparen...auch aus stylischen Ladesäulen fliessen nur Elektronen mit 1,6 * 10 ^- 19 C Ladung.
      Gruss Christian

      e-Golf 190 Probefahrer Aug+Sept 17
      e-Golf 300 seit April 18
      Ladekarten/Apps: C&F, NM, e-charge, ESL/Maingau, Telekom, Rheinhessische, mobility+, Tiwag, Smatrics, Ella, VKW, plugsurf, Duferco, Enel X, Gremo na elektriko, Petrol, intercharge, evpass, e.on drive, LV München Umland
    • christech schrieb:

      MartinKH schrieb:

      (...)Die Superschnellader mit 175 kW oder 350 kW Leistung werden m.E. noch einen ordentlichen Aufschlag draufpacken. Wetten?
      Kannst Du hier schon sehen, mich hat's fast umgehauen und pikant, dass es sich um ein österreichisches VW Autohaus handelt, das für e-up bis (Top) die gleiche Pauschale von 30 (i.W. DREISSIG)€ verlangt:goingelectric.de/stromtankstel…er-Rohrerstrasse-7/35453/
      Konnte mir den entsprechenden Feedbackeintrag auch nicht ersparen...auch aus stylischen Ladesäulen fliessen nur Elektronen mit 1,6 * 10 ^- 19 C Ladung.
      What the fuck.
    • Gut zu wissen, um welche Ladestandort man einen möglichst großen Bogen schlägt.

      Kann mir nicht vorstellen, dass dort irgendjemand freiwillig anstöpselt. Wird nach einem Blick ins Ladelog auf GE bestätigt. Ein Tesla-Fahrer muss wohl in allergrößten Nöten gewesen sein.
      Viele Grüße
      Norbert
      _________________________________________________
      09/2015 - 01/2019 e-Golf 190 | 01/2019 - Hyundai Kona e
      Teilnehmer an den e-Golf-Treffen in
      Moers und Hann. Münden
    • e-Golf_70794 schrieb:

      Gut zu wissen, um welche Ladestandort man einen möglichst großen Bogen schlägt.

      Kann mir nicht vorstellen, dass dort irgendjemand freiwillig anstöpselt. Wird nach einem Blick ins Ladelog auf GE bestätigt. Ein Tesla-Fahrer muss wohl in allergrößten Nöten gewesen sein.
      Wobei es für den im Falle einer 100kWh-Batterie ja sogar nicht mal ganz so extrem teuer wäre wie für uns.
    • e-Golf_70794 schrieb:

      Gut zu wissen, um welche Ladestandort man einen möglichst großen Bogen schlägt.

      Kann mir nicht vorstellen, dass dort irgendjemand freiwillig anstöpselt. Wird nach einem Blick ins Ladelog auf GE bestätigt. Ein Tesla-Fahrer muss wohl in allergrößten Nöten gewesen sein.
      ...wobei der scheinbar in der Weihnachtswoche noch kostenlos geladen hat.
      Gruss Christian

      e-Golf 190 Probefahrer Aug+Sept 17
      e-Golf 300 seit April 18
      Ladekarten/Apps: C&F, NM, e-charge, ESL/Maingau, Telekom, Rheinhessische, mobility+, Tiwag, Smatrics, Ella, VKW, plugsurf, Duferco, Enel X, Gremo na elektriko, Petrol, intercharge, evpass, e.on drive, LV München Umland