Langstrecke mit dem e-Golf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Langstrecke mit dem e-Golf

      Wie versprochen hier der Reisebericht Bodensee -> Wolfsburg und zurück.
      Ich habe doch einen extra Thread aufgemacht, dann können auch weitere Langstreckenerfahrungen hier gepostet werden. Ich meinte, daß es schon einen Thread gab, aber ich hab' nichts gefunden: bitte ggf. verschieben...

      e-Golf 300
      - Strecke hin (Di, 12.2.2019): Allensbach -> Gifhorn 700km (reine Reisezeit 12 Stunden - incl. Ladezeit)
      - Strecke lokal Wolfsburg und Rückfahrt (Mi,Do 13./14.2.2019): Wolfsburg -> Allensbach 760 km (reine Reisezeit 12:30 Stunden - incl. Ladezeit)


      Laut goingelectri.de (Link (90 Tage gültig): goingelectric.de/stromtankstellen/routenplaner/3160825/ )


      - Temperaturen zwischen (morgens) 0 Grad und 10...12 Grad tagsüber
      - Heizung (hab Wärmepumpe): 22 Grad (Automatik) + AirCare immer an, Sitzheizung auf 1.Stufe

      - Geschwindigkeit: fast immer ACC auf 100km/h ... man sieht an der Durchschnittsgeschwindigkeit: zahlreiche Staus und Baustellen insbesondere auf der A39 und 391. Auf der Rückfahrt wollte ich mir einen Ladestopp (den 4. in Neckarburg) sparen. Hab das dann aber doch nicht gemacht, da die Route in der "Schlußetappe" zwischen Geisingen und Singen von 400 auf 800 m hoch und wieder runtergeht, und da es schon auf Mitternacht zuging, wollte ich mir das Adrenalin sparen.

      Autobahnen: A81 -> A3 -> A7 -> A39 -> A391

      Ladestand Abfahrt 90%
      1. Ladestopp Schönbuch Ost (EnBW, 23kWh, 2€)
      2. Ladestopp Ob der Tauber Ost (EnBW, 21kWh, 0€)
      3. Ladestopp Großenmoor Ost (e-on, 20kWh, Ladeproblem 1 s.u.)
      4. Ladestopp Autohof Northeim (Stadtwerken Northeim, 15kWh, 0€)

      Laden mit "Knochen" im Hotel Garni Rats-Schänke (sehr zu empfehlen (52€ EZ), 15kWh, 5€)
      Laden im VW Ladepark Wolfsburg (VW, 12kWh, 0€)


      Ladestand Rückfahrt 100%
      1. Ladestopp Autohof Northeim (Stadtwerken Northeim, 21kWh, 0€)
      2. Ladestopp Rhön West (innogy, Ladeproblem 2 s.u.)
      3. Ladestopp Wunnenstein West (EnBW, 23kWh, 2€)
      4. Ladestopp Neckarburg West (EnBW, 12,6kWh, 2€)

      Stromkosten: nur 11€ ... im Wesentlichen wegen der kostenlosen Lademöglichkeit und dem immer noch geltenden Sondertarif der EnBW

      Ladeproblem 1: die e-on Säule (Großenmoor Ost) ließ sich nicht starten. @Norbert hatte mir ja vorher (Thread Routenplanung mit goingelectric.de ) den Tipp gegeben, in der Telekom App nach ChaDemo zu suchen, hat nix geholfen: Säule wurde nicht gefunden. In der EnbW App war die Ladesäule aufgeführt, also CCS-Stecker rein und "Laden starten" gedrückt: keine Reaktion. Bei einem Anruf an der e-on Hotline stellte sich heraus, daß die Reihenfolge an den Nicht-ABB-Säulen eine andere ist: bei ABB/EnbW Stecker rein und dann starten, bei e-on/efacec? und (später) auch innogy andersrum: erst den Ladevorgang starten und dann den Stecker rein.
      Total blöd im Vergleich zu den ABB Säulen finde ich, daß das Display links an der Säule und ziemlich weit unten angebracht ist: da kommt man krumm von der langen Fahrt aus dem Autositz und muß sich runterbücken um das Display lesen zu können. Auch die 4 unbeschrifteten Knöpfe rund um das Display finde ich unnötig schwierig zu bedienen.
      Die Dame an der e-on Hotline hat mir die Säule (nur noch absolut ausnahmsweise, wie sie betonte) dann kostenlos freigeschaltet

      Ladeproblem 2: die innogy Säule (Rhön West) ließ sich nicht starten: selber Grund wie oben. Anruf an EnBW Hotline der Hammer: Service-Zeiten von 8 - 17 Uhr, Mo - Fr ... es ist jetzt aber Mi, ca. 20 Uhr und ich kriege fast einen Anfall. Habe dann die innogy Hotline angerufen und der sehr kompetente und freundlich Herr hat mich erlöst und die Säule freigeschaltet

      Zusammenfassend kann man sagen: problemlos und schnell ging das Laden an den ABB-Säulen von EnBW und der EnBW mobility+ App. Ich habe in der Zeit seit EnBW erst das 5€- und jetzt das 2€-DC-Angebot hatte ca. 20x geladen und nur 1x ging das nicht nach "Schema F": einstecken, App starten, Ladepunkt finden: starten. 1x gab's ein Problem: Netzwerkfehler, geladen wurde aber doch und sogar kostenlos. :thumbup:
      Und damit hier nicht ein falscher Eindruck entsteht: ich bin für faire Preise und denke, daß die viel diskutierten 49Ct/kWh ab dem 1. März - bei der positiven Ladeerfahrung mit EnBW - mich nicht vom (Viel)Fahren abhalten werden! :D

      Danke an Norbert ( @e-Golf_70794 ) und Roland ( @Roland333 ) :hail: die mir mir Rat und Ladevorschlägen behilflich waren! :thumbup:


      .... Fortsetzung folgt hier ....
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."

      Dieser Beitrag wurde bereits 14 mal editiert, zuletzt von Mimikri () aus folgendem Grund: Update 5

    • Mimikri schrieb:

      e-Golf 300
      - Strecke hin (Di, 12.2.2019): Allensbach -> Gifhorn 700km (reine Reisezeit 11 Stunden)
      - Strecke lokal Wolfsburg und Rückfahrt (Mi,Do 13./14.2.2019): Wolfsburg -> Allensbach 760 km
      Schöne lange Strecke in 2 Tagen.
      Entspricht meiner jetzigen Leistung nach 15 Monaten.
      Schon ein kleiner Unterschied.
      Gruß
      Rüdiger
    • Langstrecke mit dem E-Golf ist durchaus realisierbar, wenn man die nötige Zeit mitbringt. Ich nehme an, nach dem 3. Ladestopp an der CCS war es dann vorbei mit der Schnelligkeit. War zumindest bei mir im November so, bei ähnlichen Temperaturen, als wir die 860 km von Föhr zurück gefahren sind.
      E-Golf bestellt am 21.10.2017, produziert am 22.08.2018, abgeholt in WOB am 29.10.2018

      Farbe: White-Silver-Metallic mit CCS, WP, FAP+, Winterpaket und ein paar netten anderen Kleinigkeiten. :s66:

    • ride the lightning schrieb:

      Ich nehme an, nach dem 3. Ladestopp an der CCS war es dann vorbei mit der Schnelligkeit. War zumindest bei mir im November so, bei ähnlichen Temperaturen, als wir die 860 km von Föhr zurück gefahren sind.
      Ich habe da andere Erfahrungen. Unter 10°C Außentemperatur kann man 4-5 Mal die volle Geschwindigkeit nutzen. Sparexperten wie @Stromsegler sollten auch 6 Mal 40kW schaffen.
      Grüße,
      Tobias

      e-Golf MJ 2018 bestellt am 29.9.2017, Abholung in DD KW 3/2018 31.1.18;
      BAFA Zusage am 20.1.2018, BAFA Stufe 2 26.1.2018, BAFA Auszahlung 5.2.2018;
      Konfiguration: VDRWLSAH
    • tstr schrieb:

      ride the lightning schrieb:

      Ich nehme an, nach dem 3. Ladestopp an der CCS war es dann vorbei mit der Schnelligkeit. War zumindest bei mir im November so, bei ähnlichen Temperaturen, als wir die 860 km von Föhr zurück gefahren sind.
      Ich habe da andere Erfahrungen. Unter 10°C Außentemperatur kann man 4-5 Mal die volle Geschwindigkeit nutzen. Sparexperten wie @Stromsegler sollten auch 6 Mal 40kW schaffen.
      Das Stromsparen hat mir einmal von Berlin nach Hamburg den A**** gerettet, als ich es noch bis zum Telekomlader in Wittenburg geschafft hatte, nachdem Wittstock Dosse kaputt und Neustadt-Glewe von der Aussenwelt abgeschnitten war :)
      e-Golf MJ2018 vom 25.04.18 bis 18.02.19 - 13.000 km
      Tesla Model 3 AWD ab dem 19.02.19 - 7.291 km
    • Stromsegler schrieb:

      Das Stromsparen hat mir einmal von Berlin nach Hamburg den A**** gerettet, als ich es noch bis zum Telekomlader in Wittenburg geschafft hatte, nachdem Wittstock Dosse kaputt und Neustadt-Glewe von der Aussenwelt abgeschnitten war :)
      Die Bemerkung war auch sehr positiv gemeint. Ich bin immer wieder erstaunt und Beeindruckt von deinen niedrigen Verbräuchen. :thumbsup:

      Erinnere mich noch gut an unser kleines Treffen bei Magdeburg. Der Verbrauchsunterschied war sehr deutlich. :hmm:
      Grüße,
      Tobias

      e-Golf MJ 2018 bestellt am 29.9.2017, Abholung in DD KW 3/2018 31.1.18;
      BAFA Zusage am 20.1.2018, BAFA Stufe 2 26.1.2018, BAFA Auszahlung 5.2.2018;
      Konfiguration: VDRWLSAH
    • Stromsegler schrieb:

      Das Stromsparen hat mir einmal von Berlin nach Hamburg den A**** gerettet, als ich es noch bis zum Telekomlader in Wittenburg geschafft hatte, nachdem Wittstock Dosse kaputt und Neustadt-Glewe von der Aussenwelt abgeschnitten war
      Ach jetzt weiß ich wieder warum ich nie Hamburg - Berlin fahre
      Gruß Hendrik

      Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)



    • Stromsegler schrieb:

      tstr schrieb:

      ride the lightning schrieb:

      Ich nehme an, nach dem 3. Ladestopp an der CCS war es dann vorbei mit der Schnelligkeit. War zumindest bei mir im November so, bei ähnlichen Temperaturen, als wir die 860 km von Föhr zurück gefahren sind.
      Ich habe da andere Erfahrungen. Unter 10°C Außentemperatur kann man 4-5 Mal die volle Geschwindigkeit nutzen. Sparexperten wie @Stromsegler sollten auch 6 Mal 40kW schaffen.
      Das Stromsparen hat mir einmal von Berlin nach Hamburg den A**** gerettet, als ich es noch bis zum Telekomlader in Wittenburg geschafft hatte, nachdem Wittstock Dosse kaputt und Neustadt-Glewe von der Aussenwelt abgeschnitten war :)
      @Stromsegler
      Wie genau fährst du um so sparsam unterwegs zu sein. Ich komme momentan nicht unter 13 kwh auf 100. Das ohne Heizung und Maximal 100kmh
    • ErOlere schrieb:

      Stromsegler schrieb:

      tstr schrieb:

      ride the lightning schrieb:

      Ich nehme an, nach dem 3. Ladestopp an der CCS war es dann vorbei mit der Schnelligkeit. War zumindest bei mir im November so, bei ähnlichen Temperaturen, als wir die 860 km von Föhr zurück gefahren sind.
      Ich habe da andere Erfahrungen. Unter 10°C Außentemperatur kann man 4-5 Mal die volle Geschwindigkeit nutzen. Sparexperten wie @Stromsegler sollten auch 6 Mal 40kW schaffen.
      Das Stromsparen hat mir einmal von Berlin nach Hamburg den A**** gerettet, als ich es noch bis zum Telekomlader in Wittenburg geschafft hatte, nachdem Wittstock Dosse kaputt und Neustadt-Glewe von der Aussenwelt abgeschnitten war :)
      @StromseglerWie genau fährst du um so sparsam unterwegs zu sein. Ich komme momentan nicht unter 13 kwh auf 100. Das ohne Heizung und Maximal 100kmh
      100 km/h =O . Viel zu schnell. Bleib auf meiner Sparstrecke in der Regel unterhalb von 70 km/h.

      Ich habe praktisch nie die Heizung oder Kühlung an. Dafür passende Kleidung und öffne alle 20 km kurz alle Fenster zum Lüften. Ich fahre nie zu schnell und so vorrausschauend, dass ich wenig bremsen und wenig rekupieren muss. Beschleunigen nur so viel, dass ich im Verkehrsfluss bleibe.
      Wenn es zwei Spuren gibt, nutze ich die rechte Spur und fahre langsamer, als die Höchstgeschwindigkeit.
      Auf Baustellen auf der Autobahn freue ich mich, weil ich dann ungestört langsam fahren darf :)

      PS: Ob ich das jetzt mit dem Tesla auch so handhabe, glaube ich nicht. Bei dem Model 3 kann ich die Lüftung nicht komplett abstellen. Wurde ziemlich kalt bei -6 Grad. Probiere mal Umluft aus. Segeln geht auch nicht mehr. Dank des dichten Tesla Ladenetzes ist die Sparerei auch nicht unbedingt nötig.
      e-Golf MJ2018 vom 25.04.18 bis 18.02.19 - 13.000 km
      Tesla Model 3 AWD ab dem 19.02.19 - 7.291 km
    • Stromsegler schrieb:

      PS: Ob ich das jetzt mit dem Tesla auch so handhabe, glaube ich nicht. Bei dem Model 3 kann ich die Lüftung nicht komplett abstellen. Wurde ziemlich kalt bei -6 Grad. Probiere mal Umluft aus. Segeln geht auch nicht mehr. Dank des dichten Tesla Ladenetzes ist die Sparerei auch nicht unbedingt nötig.
      Das lässt aber jetzt schon tief blicken: je mehr Ladestationen, umso höher darf der Verbrauch sein. Ich dachte immer: sparsam zu sein, ist ein Wert an sich....das führt dann zu den Absurditäten, dass 14kWh beim e-Golf "viel zu viel" sind und 25 kWh beim Tesla als "normal" toleriert werden :ironie: Klar, beim BWM 520/6er Vergaser (4A1 Solex Doppelregister) waren 20 Liter/100km auch normal :klugorange:
      Gruss Christian

      e-Golf 190 Probefahrer Aug+Sept 17
      e-Golf 300 seit April 18
      Sommer 13,2 kWh/100km, Winter 15,9 kWh/100km (jeweils Anzeige im Fahrzeug), im Mittel ab Ladedose inkl. Ladeverlusten 16,7 kWh/100km
    • christech schrieb:

      Das lässt aber jetzt schon tief blicken: je mehr Ladestationen, umso höher darf der Verbrauch sein. Ich dachte immer: sparsam zu sein, ist ein Wert
      Ist es auch immer noch, spätestens dann, wenn der Strom auch mal was kostet.
      Da gibt es dann einen großen Unterschied zwischen 14 kWh/100 km (3,50 €/100 km mit Maingau) oder 25 kWh/100 km (6,25 €/100 km mit Maingau)
      Gruß Hendrik

      Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)



    • christech schrieb:

      Ich dachte immer: sparsam zu sein, ist ein Wert an sich....
      Also für mich galt das schon immer. Egal ob elektrisch oder mit Verbrenner. Mit letzterem erreicht man dann Reichweiten, die einem kaum jemand glauben mag. Das muss noch nicht mal Spass ausschließen. Zumindest bei mir. Ich muss nicht durchgehend schnell fahren um Spass zu haben. Mir reicht das in gewissen Situationen mal kurz, die dann im Schnitt trotzdem nicht relevant sind und ich noch immer im Sommer unter 12 kWh/100km Schnitt blieb.
      Gruß,
      Stephan