BAFA Nettolistenpreis E-Golf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BAFA Nettolistenpreis E-Golf

      Hallo,

      beim Antrag für die Umweltprämie soll ich den Nettolistenpreis vom E-Golf abzüglich Herstellerprämie eingeben. Wie hoch ist der Nettolistenpreis vom Golf? Die 35900€ minus 19% MwSt. oder was habt Ihr da eingetragen? Auf meinem Kaufvertrag ist kein Nettolistenpreis vermerkt
      VG aus dem Schwarzwald, Axel

      E-Golf-Fahrer seit 13.03.2019 :thumbsup:
    • Dann solltest du vorsichtshalber von deinem Verkäufer einen BAFA-konformen Kaufvertrag verlangen. Das hat VW längst im System. Andernfalls läufst du Gefahr, dass sich die Genehmigung durch die BAFA unnötig durch eine Ablehnung wegen eines Fehlers in den Unterlagen hinauszögert. Spätestens dann hast du die Rennerei zum Händler sowieso.

      Die Herstellerprämie muss separat ausgewiesen sein!
      Viele Grüße
      Norbert
      _________________________________________________
      09/2015 - 01/2019 e-Golf 190 | 01/2019 - Hyundai Kona e


      Teilnehmer der e-Golf-Treffen: Moers (2017), Hann. Münden (2018/2019)
    • Roland333 schrieb:

      Hallo @hausera
      ich gab den endgültigen Rechnungspreis ohne MwSt. an.
      Die Herstellerprämie ist darin ja schon enthalten, (bzw. abgezogen)

      Die 3.letzte Zeile: NETTOBETRAG: 24.001,85
      Das wurde bei meinem Antrag so akzeptiert.
      Danke, das ist aber dann Netto inkl. Sonderzubehör, oder? Im Antrag steht was von Nettogrundpreis.
      Den Nettopreis inkl Sonderzubehör ist bei mir aufgelistet, die 2000€ Umweltbonus werden darunter dann auch aufgeführt.
      VG aus dem Schwarzwald, Axel

      E-Golf-Fahrer seit 13.03.2019 :thumbsup:
    • hausera schrieb:

      oder was habt Ihr da eingetragen?
      Dürfte kein Problem sein, wenn du vom Bruttopreis die MwSt abrechnest und vom Nettopreis sämtliche Vergünstigungen abziehst.
      Da du die Rechnung sowieso einreichen musst, ist selbst ein Rechenfehler egal.

      Gruß
      Rüdiger
    • crewal schrieb:

      hausera schrieb:

      oder was habt Ihr da eingetragen?
      Dürfte kein Problem sein, wenn du vom Bruttopreis die MwSt abrechnest und vom Nettopreis sämtliche Vergünstigungen abziehst.Da du die Rechnung sowieso einreichen musst, ist selbst ein Rechenfehler egal.

      Gruß
      Rüdiger
      Den Nettopreis ohne Vergünstigungen hab ich, allerdings inkl. Sonderzubehör. Beim Sonderzubehör steht überall 0,00€ dahinter.

      Bei BAFA steht aber: "Der Netto-Kaufpreis ist der in der Rechnung ausgewiesene Listenpreis des Basismodells"
      also ohne Sonderzubehör. Ich weiß jetzt nicht ob es ein Problem gibt wenn ich den Nettopreis inkl. Sonderzubehör abzüglich den 2000€ Umweltprämie vom Hersteller nehme
      VG aus dem Schwarzwald, Axel

      E-Golf-Fahrer seit 13.03.2019 :thumbsup:
    • hausera schrieb:

      Ich weiß jetzt nicht ob es ein Problem gibt wenn ich den Nettopreis inkl. Sonderzubehör abzüglich den 2000€ Umweltprämie vom Hersteller nehme
      Gibt kein Problem, vor allem nicht da der eGolf vollständig in die BAFA Liste fällt.
      Die rechnen das notfalls passend.
      In meinem Antrag habe ich wie beschrieben den Preis ohne Steuer und Vergünstigungen vom Händler eingetragen. Die BAFA Mitarbeiter haben diesen Betrag geändert und trotzdem kam das Geld ganz schnell. Was, wie und warum sie geändert haben konnte ich nicht ermitteln.
      Auch ein falscher Betrag ist kein Hinderungsgrund.
      Gruß
      Rüdiger
    • Ich gehe mal davon aus, dass nur das Zulassungsdatum, bzw. Kaufdatum (was nicht das Bestelldatum ist) gilt. Da die derzeitigen Besteller das Auto nicht mehr 2019 bekommen, sollte der e-Golf die höhere Förderung bekommen können.
      Grüße,
      Tobias

      e-Golf MJ 2018 bestellt am 29.9.2017, Abholung in DD KW 3/2018 31.1.18;
      BAFA Zusage am 20.1.2018, BAFA Stufe 2 26.1.2018, BAFA Auszahlung 5.2.2018;
      Konfiguration: VDRWLSAH
    • tja.. wenn die Bedingung ist, dass der Hersteller den selben Rabatt gibt um die 3k zu erhalten, dann hat man schon verloren ;)

      Da wird sicher drin stehen:
      Die von der BAFA bezahlte Förderung entspricht zum selben Teil der Umweltprämie des Herstellers ;)

      Also hat der Hersteller 2k gewährt kriegst du auch 2k und hat er 3k gewährt kriegst du 3k....

      Ich mach mir da keine Hoffnung von der bafa 3k zu sehen ;)
      E-Golf 1 von 04/18 bis 02/20 mit 34tkm. CCS / Winter / Fahrassi + / Außenspiegel / Wärmepumpe / Park Assist / weiß


      E-Golf 2 ab 02/20
      CCS / Winter / Fahrassi + / Außenspiegel / Wärmepumpe / Dab+ / Rear view / Keyless / Park Assist / Deep Black Perleffekt
      Bestellt 21.10., zugelassen 31.01.20
    • Momentan ist noch nichts beschlossen, das muss erst noch durch den Bundestag. Und auch dann gilt: Der Hersteller muss die hälftige Prämie geben. Hat er nur 2000 Euro netto gegeben, gibt es auch vom Staat nur 2000 Euro.
      Gruße Andreas
      Jetzt: Passat GTE
      Zukunft: Suche nach einem CO2-arm produzierten BEV mit AHK (mind. 750kg Last, besser 1200kg) und Kofferraum ähnlich Passat-Größe und vernünftigem Matrix-LED-Licht. Hersteller relativ egal, solange Eckdaten und Qualität stimmen.
      Strom: 100% CO2-frei. Seit November 2019 PV mit 7,0 kWp, Rest über Ökostromanbieter.
      Energieplushaus, Heizung/Warmwasser CO2-frei über Wärmepumpe.
    • LastSamuraj schrieb:

      Guten Morgen zusammen,

      Heute Früh verkündet die Bundesregierung das es wohl jetzt (ab sofort?) 6.000€ Prämie (50/50) statt 4.000€ beim Kauf eines E-Autos unter 40.000€ gibt.

      Frage: Wenn man im Autohaus am Donnerstag (31.10) seinen Leasing Vertrag unterschrieben hat,
      wie hoch ist die Chance bzw. welche Möglichkeiten hab ich jetzt die neue höhere Prämie zu bekommen?
      Wäre ja zu hart auf 2.000€ zu verzichten.
      Verstehe ich nicht - letzte Woche war das Angebot noch ok, und jetzt ist es nicht mehr in Ordnung?
      Gruß Al
    • Ich erkläre es dir gerne, der Wagen wird 2000,-€ billiger und er Kunde will das sehen. Eigentlich hätte nur das Anrecht auf 1000,- €
      Das wäre der BAFA Anteil.......
      Sammle erst die Fakten, dann kannst du sie verdrehen, wie es dir passt.
      Marc Twain

      VW T5, Golf GTD, Porsche 993, Alfetta GTV, TR6, Pagode 230SL..... Ducatissssssss :thumbsup: bleiben alle da
    • Ich hab am 12.10.2019 meinen eGolf bestellt, ebenfalls zu den "alten" Konditionen. Habe gerade mal bei der Bafa angerufen und die wissen laut deren Aussage auch nicht mehr als in der Presse steht. Er meinte gültig ist die Förderung zu dem Zeitpunkt, an dem der Antrag eingeht. Er meinte aber auch, dass eine der Voraussetzungen ist, dass der Hersteller das Fahrzeug auf die förderfähige Liste stellt und natürlich, dass der Hersteller die Hälfte übernimmt. Die Liste würde bei einer neuen Richtlinie neu erstellt. Übernimmt der Hersteller nicht die Hälfte wir der Antrag abgelehnt.

      Da sehe ich jetzt 2 Probleme:

      1. Nimmt VW den eGolf als Auslaufmodell, das kaum oder gar nicht mehr bestellbar ist, eventuell von der Liste der förderfähigen Fahrzeuge mit der neuen Richtlinie
      2. Bleibt es bei den 2000 EUR die im aktuellen Leasingvertrag festgehalten wurden lehnt die BAFA den Antrag komplett ab, da keine 3000 EUR übernommen wurden (kann passieren meinte der Mitarbeiter am Telefon)

      Heißt für mich jetzt eher nicht auf eine höhere Prämie spekulieren, sondern schnellstmöglich Antrag stellen. Oder wie seht ihr das?

      Ich hab bis jetzt noch nicht mal ne Auftragsbestätigung oder sowas bekommen, nur den unterschriebenen Leasingvertrag.
    • Al101 schrieb:

      LastSamuraj schrieb:

      Guten Morgen zusammen,

      Heute Früh verkündet die Bundesregierung das es wohl jetzt (ab sofort?) 6.000€ Prämie (50/50) statt 4.000€ beim Kauf eines E-Autos unter 40.000€ gibt.

      Frage: Wenn man im Autohaus am Donnerstag (31.10) seinen Leasing Vertrag unterschrieben hat,
      wie hoch ist die Chance bzw. welche Möglichkeiten hab ich jetzt die neue höhere Prämie zu bekommen?
      Wäre ja zu hart auf 2.000€ zu verzichten.
      Verstehe ich nicht - letzte Woche war das Angebot noch ok, und jetzt ist es nicht mehr in Ordnung?
      Hallo Al,

      nein nein nicht falsch verstehen, das Angebot ist auch jetzt noch super in Ordnung. Ich werde meine Bestellung auch nicht stornieren um in 1-2 Monaten nochmal zu bestellen, wenn es Heute nicht geht. Aber ich kacke das Geld nicht und daher finde ich es für OK höfflich nachzufragen ob ich mit der neuen Prämie rechnen kann. Mein Auftrag ist 5 Tage alt und das Auto wird in min. 6 Monaten ausgeliefert. Da kann man ja mal fragen. LG
      Für Mustang Mach-E Interessenten
    • Bei den derzeitigen e-Golf Angeboten hat der Hersteller bereits mehr als 2000EUR netto Rabatt gegeben, somit erfüllen die Fahrzeuge (wenn auch dei Rechnung neu umgeschrieben müsste die Anforderung vom Staat. Ich weiß wie es damals als die BAFA Prämie neu kam gewesen ist, die Kunden die kürzlich vorher unterschrieben haben haben auch rückwirkend die Prämie beantragen können, denkbar, dass auch diesmal das selbe eintrifft. Ich habe heute schon den ersten Storno auf meinem Schreibtisch, allerdings sage ich: "Cool bleiben" keine kurzfristigen Schlüsse ziehen.
    • Ich schätze mal, dass der Zeitplan so aussieht: Der neue Umweltbonus wird rechtzeitig zum Bestellstart der ID.3 in Kraft treten. Also im April 2020, wenn VW die Händler wieder unter Vertrag hat. :thumbup:

      Kaufverträge, die vor diesem Datum unterzeichnet wurden, werden nach der alten Förderung genehmigt. Nix für ungut, aber: Der Autogipfel beschließt keine Gesetze.
      Viele Grüße
      Norbert
      _________________________________________________
      09/2015 - 01/2019 e-Golf 190 | 01/2019 - Hyundai Kona e


      Teilnehmer der e-Golf-Treffen: Moers (2017), Hann. Münden (2018/2019)
    • MartinKo89 schrieb:

      Bei den derzeitigen e-Golf Angeboten hat der Hersteller bereits mehr als 2000EUR netto Rabatt gegeben, somit erfüllen die Fahrzeuge (wenn auch dei Rechnung neu umgeschrieben müsste die Anforderung vom Staat. Ich weiß wie es damals als die BAFA Prämie neu kam gewesen ist, die Kunden die kürzlich vorher unterschrieben haben haben auch rückwirkend die Prämie beantragen können, denkbar, dass auch diesmal das selbe eintrifft. Ich habe heute schon den ersten Storno auf meinem Schreibtisch, allerdings sage ich: "Cool bleiben" keine kurzfristigen Schlüsse ziehen.
      Hallo Martin, danke für deine Rückmeldung. Wie auch immer es sein wird, ich freue mich über das Auto und den Preis den ich zahlen werde. Einzig und allein die Wartezeit ist ätzend :S Ist wie wenn man Heute S e x haben könnte mit einer reizenden Frau, sie dir aber sagt ja gerne, aber erst in 6 Monaten :dash: :D *ichmachspaß*
      Für Mustang Mach-E Interessenten
    • e-Golf_70794 schrieb:

      Ich schätze mal, dass der Zeitplan so aussieht: Der neue Umweltbonus wird rechtzeitig zum Bestellstart der ID.3 in Kraft treten. Also im April 2020, wenn VW die Händler wieder unter Vertrag hat. :thumbup:

      Kaufverträge, die vor diesem Datum unterzeichnet wurden, werden nach der alten Förderung genehmigt. Nix für ungut, aber: Der Autogipfel beschließt keine Gesetze.
      Also in den News des Heise Verlag steht:

      "....Die Bundesregierung teilte nach dem Treffen mit, die Kaufprämie solle noch im November verlängert und erhöht werden....."

      Wäre mir mit April nicht so sicher....