Wirtschaftsforscherin: Die Verkehrswende wird komplett verhindert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wirtschaftsforscherin: Die Verkehrswende wird komplett verhindert

      Eine sehr deutliche Stellungnahme einer klugen Frau:
      heise.de/newsticker/meldung/Wi…t-verhindert-4336414.html
      Besonders nett finde ich: "...der wissenschaftliche Kenntnisstand in den oberflächlichen Mediendebatten (sich) nicht widergespiegelt. Dazu komme, dass "wir in der Verkehrspolitik nahezu einen Totalausfall in den letzten zwei Jahrzehnten hatten".
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • Die Stellungnahme von Frau Kempfert ist ja ganz gut, aber die Kommentare unter dem Bericht sind ja gruselig ... :pillepalle:
      Wenn diese Kommentatoren endlich aufwachen, wird es zu spät sein.

      Neulich habe ich auf der Schülerdemo für mehr Klimaschutz gelesen: "Das ist UNSERE Zukunft, ihr Arschlöcher!"
      Ich glaube das sagt alles!
      Gruß Dieter

      Anmeldung zum 4. int. e-Golf Treffen 2019

      Seit 04.10.2017 e-Golf 300 - Pure White
      Wir waren dabei! 3. e-Golf Treffen in Hann. Münden September 2018
      Wir sind dabei! 4. e-Golf Treffen in Hann. Münden September 2019
    • Hallo zusammen,

      angesichts des stetig wachsenden Angebots an E-Autos, wenngleich die meisten noch nicht lieferbar, stelle ich fest, das es eigentlich gar keine Verkehrswende ist. Die Hersteller machen so weiter wie bisher, einzig das Antriebskonzept ändert sich. Abgesehen von diversen Nischenprodukten werden doch im wesentlichen große und Leistungsstarke Autos als BEV entwickelt und angeboten. Damit bekommt für mich der Wahnsinn auf den
      Strassen eine neue Dimension. Umweltfreundlich sind diese Autos auch nicht wirklich, große Batterien benötigen mehr Ressourcen und die Fahrzeuge mehr Energie zur Fortbewegung.

      Und die Autofahrer sind dahingehend manipuliert, das sie wegen der drohenden Fahrverbote gegen Politiker demonstrieren anstatt vor die Werkstore der Hersteller zu ziehen.

      Gruß,
      Lifli
      Es ist besser, schweigend für einen Idiot gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und zu beweisen, das man einer ist !
    • Im Gegenteil. Durch das viele Carsharing oder das MOIA-Angebot wird die Verkehrswende torpediert. Denn Nutzer dieser Einrichtungen sind in erster Linie Personen, die sonst den Bus, Straßenbahn, U-Bahn, S-Bahn genommen hätten und nicht diejenigen, die das eigene Auto gewählt hätten.
      Gruße Andreas
      Jetzt: Passat GTE
      Zukunft: Suche nach einem CO2-arm produzierten BEV mit AHK (mind. 750kg Last) und Kofferraum ähnlich Passat-Größe. Der Kia Niro hätte es vorübergehend werden können, aber bei Lieferzeiten von 14 Monaten+...
      Strom: 100% CO2-frei, bereitgestellt durch EWS Schönau. Ab ca. Sommer || Herbst 2019 PV mit 7,0 kWp.
    • mobafan schrieb:

      Im Gegenteil. Durch das viele Carsharing oder das MOIA-Angebot wird die Verkehrswende torpediert. Denn Nutzer dieser Einrichtungen sind in erster Linie Personen, die sonst den Bus, Straßenbahn, U-Bahn, S-Bahn genommen hätten und nicht diejenigen, die das eigene Auto gewählt hätten.
      Das ist derzeit so, aber das wird sich ändern. Zumindest in den großen Städten, wo die Parkplatznot immer mehr zunimmt und demensprechend teuer wird. Auch gibt es immer mehr Menschen, denen ein eigener fahrbarer Untersatz keine 10-50 T€ mehr wert ist (denen die sich noch teurere Autos leisten können, ist es wahrscheinlich egal). Auf dem flachen Land dauert das vielleicht noch ein bisschen länger, aber auch dort wird es sich ändern, wenn die Angebote stimmen.
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • MartinKH schrieb:

      Das ist derzeit so, aber das wird sich ändern.
      Ich hoffe einfach, wenn es sich ändert man an Nichtraucher, Saubermänner (und Frauen), Geruchsempfindliche, Grosskotzte etc. denkt und diesen entsprechende Fahrzeuge zur Verfügung stellt!

      ... natürlich mit entsprechend einfacher Rückgabe. Kostenlos wäre sicher auch noch wichtig (Geiz ist Geil). Vielleicht könnte man auch die Prämien für e-Fahrzeuge noch einkassieren, dann würde der Steuerzahler den Normalpreis an das Autohaus berappen und an den Nutzer könnte die Prämie anteilmässig ausbezahlt werden! :ironie: :ironie: :ironie:
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier in ??? // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup: