Stromseglers Tesla Model 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Beitrag von Stromsegler ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().

      Beitrag von Stromsegler ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Ich fahre am Sonntag mal 400 km Autobahn/Landstrasse. Mal sehen, ob mir bezüglich Verbrauch etwas auffällt. Die Felgen sollen ja besonders sparsam sein. Wenn man diese mit Michelin Primacy 4 kombiniert, sollen sie ebenso sparsam sein, wie die 18 Zöller mit Aerocaps.
      25.04.2018: e-Golf 300 kompl.o.Sound 19.490 km
      19.02.2019: Model ≡ LR AWD Sport FSD 36.505 km

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stromsegler ()

      Beitrag von Stromsegler ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Verbrauch würde ich etwas höher, als bei den normalen Aeros mit Kappen einschätzen. Hatte für 1 Stunde Bundesstraße mit gelegentlichen Ortsdurchfahrten oder Tempo 80 Bereiche mit daraus resultierender Durchschnittsgeschwindigkeit von 80 km/h einen Schnitt von 14,4 kWh/100 km:


      Hier hängt er an der langen Leine für die Rückfahrt:
      25.04.2018: e-Golf 300 kompl.o.Sound 19.490 km
      19.02.2019: Model ≡ LR AWD Sport FSD 36.505 km
    • @Stromsegler mal ne Frage an gerade Dich:

      Hab ein Youtube Video gesehen, glaube jemand hatte den Ioniq oder ID.4 zwischen.

      Der lobte das geringe Geräusch bei 140 auf der Autobahn. Er hat einen Tesla und meint, der sei unter gleichem Betrieb deutlich lauter. Du fährst ja auch gelegentlich noch den e-Golf. Was ist Deine Meinung?
      Viele Grüße Jürgen

      Happy elektrisch seit 19.11.18 :D
    • Kann ich nicht vergleichen, da ich mit dem e-Golf nirgends lang komme, wo ich 140 fahren dürfte. Bei 80 km/h sind die beiden innen etwa gleich laut. Die Fahrzeuge aussenrum sind eher im Vordergrund. Beim Tesla dominieren die Windgeräusche ab 140 km/h. Eine Unterhaltung wird dann schon anstrengend. Bis 120 km/h ist noch alles easy. Ab 180 km/h klingt es wie im Flieger. Ich mag das Geräusch :D
      25.04.2018: e-Golf 300 kompl.o.Sound 19.490 km
      19.02.2019: Model ≡ LR AWD Sport FSD 36.505 km
    • Die Windgeräusche dominieren bei jedem Fahrzeug ab einer gewissen Geschwindigkeit. Letztlich hat jedes Fahrzeug einen Luftwiderstand. Also wird Luft sehr plötzlich umgelenkt und das hört man. Pfeif- oder Zischgeräusche weisen auf eine deutlich gestörte Luftführung hin. Das meinst du vermutlich und das kann bei heutigen Autos eigentlich nur noch durch Verarbeitungsmängel oder Aftermarket-Teile passieren. Aber der Grad dieser Störungen korrespondiert keinesfalls mit der Lautstärke. Das ist eher ein Thema zufälliger Mikroakustik. Jemand, der gut pfeifen kann, hat ja auch nicht notwendigerweise mehr Luft.

      Am Ende macht die Fahrzeugdämmung besonders im Scheiben-, Tür und Dachbereich, aber auch in den Radkästen den Lautstärkepegel im Elektrofahrzeug aus. Sehr wichtig ist in der Stadt und auf der Landstraße die akustische Entkopplung der Achsen. Eine gescheite Entkopplung haben die Model 3 nicht, aber der e-up hat sie, weil das Dämmaterial spart. Daher ist er bei 80 km/h innen leiser als ein Model 3. Gescheite Luftführung im Radkasten haben die Tesla nicht, dabei sind die Radkästen vier sehr große Hohlräume mit starker Windlast. Akustikglas, das den Namen verdient, gibt es bei Tesla auch nicht. Insofern ist ein Tesla Model 3 recht laut. Viel lauter als ein e-Golf. Und, noch schlimmer, nicht einmal bei 120 km/h ernsthaft leiser als ein e-up Kleinstwagen mit cw 0,31:

      tbtp-ev.github.io/tbtp-results-noise.html
    • Ich muss in den nächsten Tagen mit dem e-Golf und dem Model 3 die gleichen Strecken fahren. Aber alles maximal 80 km/h. Da kann ich mal den Schallpegel messen.
      Der e-Golf hat aber die 16 Zoll Leisetreter Auslieferungsreifen auf der Astana Felge drauf, die mir nach dem Winter nicht mehr so leise vorkamen.
      Der Tesla hat die 19 Zoll Hankook Ventus S1 Evo3, die eigentlich leiser als die 18 Zoll Michelin Pilot Sport 4 sein sollen.

      Aber ehrlich, so wirklich interessiert mich das nicht. Bei 80 km/h ist das extrem vom Strassenbelag abhängig und wird vom Verkehr ringsum dominiert. Fest steht, ab 140 km/h fangen Unterhaltungen in meinem Model 3 anstrengend zu werden. Wenn ich schneller fahre, höre ich von den gelegentlichen Beifahrerinnen eh nur, dass es zu schnell sei. Wie war das neulich schön, 2000 km allein über deutsche Autobahnen. Immer so schnell, wie ich durfte bzw. was die Strassenverhältnisse erlaubten. Ich hab mich da richtig neu verliebt :evil: :saint: :love:
      25.04.2018: e-Golf 300 kompl.o.Sound 19.490 km
      19.02.2019: Model ≡ LR AWD Sport FSD 36.505 km
    • wjha schrieb:

      Danke für die Antwort.

      Wundert mich etwas. Der Tesla soll doch so einen guten CW Wert haben, das geht für mich einher mit sanfter == leiser Luftführung.

      Muss ich wohl umlernen.
      Also mein Eindruck ist das generell der e-Golf leiser ist. Die Abrollgeräusche der Reifen sind mein M3 bedeutend stärker zu hören. Liegt mit Sicherheit an der Art der Dämmung, da der e-Golf auf Verbrennerbasis ist wurde da mehr Augenmerk drauf gelegt.
      Bei Geschwindigkeiten über 120 werden bei beiden Fahrzeugen die Windgeräusche dominanter. Beim M3 eher stärker, was meiner Meinung nach an den Rahmenlosen Scheiben und die damit „schlechteren“ Dichtungen einhergeht.
      In Summe ist das fahren mit dem e-Golf entspannter, nach meinem Empfinden wegen der Ruhe und dem sanfteren Antrieb in Eco+ ist er im Alltag der „bessere“ Begleiter. Ich spreche hier von 40 bis 50km am Tag bei 50% Stadt, 20% Bundesstraße und 30% Autobahn wobei maximal 2 km ohne Beschränkung sind.
      Da ist das M3 vollkommen übertrieben…
      Dazu kommt noch das der e-Golf bei 40km am Tag auch diese an Reichweite „verbraucht“. Auch das M3 liegt bei ähnlicher Fahrweise gleich auf nur die Standzeiten (Parken, etwa 23 Stunden) benötigen je nach Laune noch mal 0 bis 15km Reichweite.
      Ein System habe ich dahinter noch nicht erkannt, mein Eindruck ist aber das das M3 immer wieder geweckt wird da sich mein Handy zuhause oft in Bluetooth Reichweite befindet. Auch auf der Arbeit war ich wohl oft zu nah dran. Mit dem neuen Büro Park ich nun weiter weg vom Handy und das M3 schläft öfter mal durch während ich arbeite.
      Das Aufwachen ist gut zu erkennen an den keinen Stufen während der Standzeiten:
      Rechts sind keine kleinen Stufen, ich war heute Nachmittag mit dem e-Golf unterwegs und somit das Handy weit weg.
      Klaus
      e-Golf 190 seit 12/2014 Schnarchlader > 105.000km

      Model 3 LR AWD seit 03/2019 > 55.000km :pardon: HW3.0

      e-Golf-Treffen 1. bis 5. :thumbup:
    • Da musst du irgendeinen zusätzlichen Teslatool draufhaben oder diese Standby für Summon Geschichte ist aktiv. Mancher hat auch die Vorklimatisierung nach einem Update auf 8 Uhr eingeschaltet. Ist im Lademenü. Vielleicht liegt es auch an deinem Handy Modell.
      Meiner pennt durch, auch in Bluetoothreichweite. Bei Zugriff über die App muss ich warten, bis er „aufwacht“. Danach zeigt die App auch gleich „verbunden“ an. Ansonsten pennt die Karre. Standby Verbrauch ist mit 2021.4.18.2 wieder relativ minimalistisch, geschätzt 2-3 kWh die Woche. Das war im letzten Winter nach dem Xmas Update deutlich mehr.

      25.04.2018: e-Golf 300 kompl.o.Sound 19.490 km
      19.02.2019: Model ≡ LR AWD Sport FSD 36.505 km
    • Hallo,

      mein subjektiver Vergleich:

      unser E-Golf(16" Original Bereifung(MJ. 2020) rollt leiser ab als unser Model 3(LR) MJ 2021(18" Michelin Pilot Sport).

      Wir hatten im April 2020 einen M3 Performace(19") als Leihwagen den empfand ich lauter als unser M3 LR MJ2021, im besonderen waren die Motoren deutlich präsenter.
      Auch auf der BAB scheint mir das Modelljahr 2021 leiser geworden zu sein.

      Beide bieten für mich das leise dahingleiten wie man es sich wünscht und ich an der E-Mobilität so schätze.
      Mag aber auch gerne mal etwas flotter fahren und das kann der E-Golf eben nicht, der M3 umso besser. ;)


      Gruß Christian