Linksfliegers Smart EQ ForTwo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • e-Golf_70794 schrieb:

      Rolf, mit wie viel zeitlichem Vorlauf hast du denn Post von VW bekommen mit der Aufforderung zur Rückgabe?
      Ich habe keine Post von VW bekommen, weil das Leasing über eine Leasingfirma lief. Ist ja gewerblich, wir haben den kompletten Fuhrpark dort geleast, ist eine gute Sache für uns, ist komplett mit VK und Wartung.
      Auschlaggebend war aber, das über den Leasinggeber damals an die einzigen für uns erreichbaren Fördermittel ranzukommen war. Damals noch nicht so viel wie heute, da hat sich das Land inzwischen gut ins Zeug gelegt.
      Der Smart- Fuhrpark ist um die hälfte günstiger.

      Sorry für das OT :S

      Gruß,
      Lifli
      Es ist besser, schweigend für einen Idiot gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und zu beweisen, das man einer ist !
    • Sodele,

      gestern den E-Golf abgegeben und den Smart ForTwo EQ übergeben bekommen. Dann erste Fahrt 60 km nach Hause, dann wieder ins "Büro" und wieder nach Hause. Aktuell hat er 97km auf dem Tacho, übergeben wurde er mir mit 6 km;

      Erster Eindruck (wobei ich ihn von einer mehrtägigen Probefahrt ja schon etwas kannte) eine ganz andere Klasse wie der Golf, fährt sich etwas direkter, ist etwas lauter beim fahren und wirkt in manchem etwas "billiger" als der Golf, krassestes Beispiel ist der sehr billig und rappelig wirkende "Schalthebel". Und warum bei einem fast 30.000,- Auto die Unterlagen wie seit eh und je bei Smart in einer billigsten Hartplastikmappe verstaut sind erklärt sich mir beim besten Willen nicht. Immerhin wurde mir der Smart von einem Mercedeshändler ausgeliefert. Da könnten die verwendeten Materialien auch etwas hochwertiger sein.

      Positiv zu vermerken ist natürlich der 7m Wendekreis, aber auch daran muss ich mich erstmal richtig gewöhnen. Fahrleistungen auf E-Golf Niveau (190er), Verbrauch lag gestern so bei 16 kWh/100km aktuell insgesamt 23,2 kWh/100km.

      Was (bis jetzt :D ) super funktioniert ist die Smart EQ Control App. Die wurde gestern vom Händler freigeschaltet und funktioniert, soweit ich es bisher getestet habe sehr gut. Spontane Klimatisierung geht, da wird für 5 Min. voll geheizt und alle möglichen Informationen sind aktuell abrufbar.

      Die radargestützte Rekuperation habe ich heute morgen erstmals getestet, man braucht die Bremse erheblich öfter als ich es nach drei Jahren und 40.000 km in "B" gewohnt bin. Ich gebe ihr aber noch etwas Zeit. Ohne diese rekuperiert er etwas anders als der Golf in "B", nicht ganz so stark, aber damit werde ich gut leben können.

      Soviel in der Kürze der Zeit, später mehr,

      Gruß,
      Lifli
      Bilder
      • IMG_20190304_103014_064.jpg

        159,45 kB, 800×600, 11 mal angesehen
      • IMG_20190304_111125_596.jpg

        142,62 kB, 800×600, 16 mal angesehen
      Es ist besser, schweigend für einen Idiot gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und zu beweisen, das man einer ist !
    • Linksflieger schrieb:

      Verbrauch lag gestern so bei 16 kWh/100km aktuell insgesamt 23,2 kWh/100km.
      Das ist nach meiner Meinung aber schon etwas üppig, und geht in die gleiche Richtung wie die Verbrenner Smarts, die ja auch verhältnismäßig viel verbrauchen.
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mimikri () aus folgendem Grund: Grammatik

    • Das ist wohl war, allerdings weicht der Verbrauch für diese Fahrsituationen bis jetzt (Regen, Kälte. Komfortverbraucher und heute morgen der Weg zur Arbeit mit dem täglichen Steigungsstück) nicht wirklich signifikant nach oben ab. Aber auch nicht nach unten.

      Der Smart hat ja einen etwas kleineren Fahrakku im Vergleich zum 190er, ich merke aber, wie drei Jahre mit diesem mir zu gehöriger Gelassenheit verholfen haben, was die Sorge um Reichweite betrifft.

      Gruß,
      Lifli
      Es ist besser, schweigend für einen Idiot gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und zu beweisen, das man einer ist !
    • So,
      ich mache mal kurz weiter, nach 3 Tagen und insgesamt 190 (!) km kann ich etwas mehr berichten:

      Das Beste vorweg, die "smart EQ Control" APP ist abgesehen von einem Punkt wirklich sehr gut. funktioniert (bis jetzt :thumbsup: ) wirklich sehr gut, ist schnell und zumindest für mich gut gemacht. Das Ende des Ladens wird per push Nachricht angezeigt, so wie es beim Laden bei der ENBW die App macht.

      Sehr gut ist auch die "Sofort-Klimatisierung", hier wird einfach für 5 Min das Auto "volle Kanne geheizt". In der App hat man dann den herunterzählenden Timer. Funktioniert sehr gut, geht auch alles entsprechend schnell. Das Auto ist dann sehr schnell bullig warm.

      Für mich der Haken, die Fahrzeugposition wird nicht angezeigt, davon bin ich eigentlich, weil ja von GehtNet so gewohnt, ausgegangen.
      Wenn man das will, muss man es bei der Fahrzeugbestellung als aufpreispflichtige Option mit bestellen.

      Da hätte ich wohl mal besser genauer hinschauen müssen bei der Bestellung. Mal schauen ob da was mit "nachrüsten" geht.

      Was gar nicht schlecht ist, ist die Radargestützte Rekuperation. Hätte ich so nicht erwartet. Das System rekuperiert in 4 Stufen, wählt den Grad der Rekuperation nach den Hindernissen d.h. Fahrzeugen vor dem Smart aus, das klappt sehr gut. >>>Merkt man schön beim Fahren in einer Kolonne z. Bsp. an der Ortseinfahrt, wenn das voraus fahrende Fahrzeug abbremst. der Smart wird dann auch ganz von alleine langsamer, versucht dabei einen gewissen Abstand zu halten. Wenn allerdings keine Fahrzeuge vor einem sind, muss man vor Abbiegungen oder Kurven ggf. entsprechend abbremsen, weil keine Rekuperation vorhanden.

      Gruß,
      Lifli
      Es ist besser, schweigend für einen Idiot gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und zu beweisen, das man einer ist !
    • Linksflieger schrieb:

      Was gar nicht schlecht ist, ist die Radargestützte Rekuperation. Hätte ich so nicht erwartet. Das System rekuperiert in 4 Stufen, wählt den Grad der Rekuperation nach den Hindernissen d.h. Fahrzeugen vor dem Smart aus, das klappt sehr gut. >>>Merkt man schön beim Fahren in einer Kolonne z. Bsp. an der Ortseinfahrt, wenn das voraus fahrende Fahrzeug abbremst. der Smart wird dann auch ganz von alleine langsamer, versucht dabei einen gewissen Abstand zu halten. Wenn allerdings keine Fahrzeuge vor einem sind, muss man vor Abbiegungen oder Kurven ggf. entsprechend abbremsen, weil keine Rekuperation vorhanden.
      Das ist doch das ACC beim e-Golf, oder? Mit dem Unterschied, daß der e-Golf auch Rekuperation basierend auf Navi (vor Kreisverkehr usw) kann.
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Mag sein, ACC beim Golf kenne ich nicht :rolleyes: .

      Ich weiss nicht ob das Navi im Smart da auch was zu beiträgt, dafür beobachte ich das noch zu kurz. Das System ist aber bemüht die aktuel gefahrene Geschwindigkeit zu halten.
      Gruß,
      Lifli
      Es ist besser, schweigend für einen Idiot gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und zu beweisen, das man einer ist !
    • Ich muß mich korrigieren, die "Radar- Reku" hat 5 Stufen und arbeitet wohl mit dem Bremsassistenten zusammen, aber nicht mit dem Navi. Wie dem auch sein, ich finde das System nicht schlecht.

      Wovon sich VW allerdings eine Scheibe abschneiden kann ist der Service bei den Online- Diensten. Da wurde ich zweimal innerhalb kurzer Zeit zurückgerufen, habe Name und Ticketnummer gesagt bekommen,
      Laut Aussage wird die Fahrzeugortung irgendwann in die Standard APP integriert, sie haben das wohl zuerst bei den Mercedes PKW gemacht, die Smarts sollen jetzt folgen. Das ist für mich auf jeden Fall mal eine Ansage, man hat sich auch gleich dafür interessiert was für das Fuhrparkmanagement für mich am wichtigsten wäre. Das Ready-to Paket ist bei meinem Smart übrigends mit dabei.

      Die Reichweite nach Voll-Ladung wwurde heute mit 110 km angezeigt, aktuell nach 10 km Heimweg zeigt er 95 % Akkukapazität und 112 km Reichweite. Ich glaube, die Reichweitenberechnung basiert inzwischen auf dem WLTP Wert, der liegt bei 132 km;

      Gruß, Lifli
      Es ist besser, schweigend für einen Idiot gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und zu beweisen, das man einer ist !

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Linksflieger ()

    • Linksfliegers Smart EQ ForTwo

      Sodele,

      in Anlehnung an "Stromseglers M3" habe ich das Thema zu meinem Smart jetzt hier erstellt, der geneigte Moderator möge es verschieben oder umbenennen wenn es dann entsprechende Rubriken (s. a. Thema o.) hierfür geben sollte.

      Nach nunmehr 10 Tagen mit dem Smart kann ich natürlich etwas mehr und besser zum (190er) E-Golf vergleichen:

      Ich fahre mittlerweile auschließlich mit der Radargestützten Rekuperation, beim Golf war es ja immer Stufe B. Ales "Einarmiger" wollte ich im Golf die Reku-Stufen wärend der Fahrt nicht so gerne wechseln, als war "B" von Anfang an für mich oportun.
      Im Smart wählt das Auto ja zwischen 5 Stufen aus, in Abhängigkeit der selbst gewählten Geschwindigkeit und des vorrausfahrenden Verkehrs. In der Praxis ist das so, das z. Bsp. bei einer Gefällstrecke ohne Gas geben oder Bremsen die Geschwindigkeit so einigermassen üner die Rekuperation gehalten wird, wenn dann über das Bremspedal die Geschwindigkeit reduziert wird (wegen eines Schildes dazu am Strassenrand) versucht der Smart die reduzierte Geschwindigkeit zu halten. Bei stärkerer Rekuperation
      wegen des vorrausfahrenden Fahrzeugs klapprt das auch ziemlich gut, einzig ist mir der vom System dann eingehaltene Abstand zum vorrausfahrenden Fahrzeug zu gering. Da fühle ich mich immer zu sehr hoher Achtsamkeit veranlasst.

      Großer Unterschied zum Golf ist auch, das der Smart nach dem Ladevorgang die Reichweitenanzeige zur Berechnung nicht "auf Null zurücksetzt" was das Fahrverhalten und damit den Verbrauch betrifft. Der Golf hat ja immer nach Vollladung so ca. 190 km Reichweite angezeigt, der Smart berechnet die angezeigte Reichweite auch nach Volllladung aus den vorrangegangenen Fahr- und Komfortverbrauchswerten. Um wieder "volle Reichweite angezeigt zu bekommen muß man die Werte "resetten", also auf Null zurückstellen. Da man das im Displai in den Einstellungen macht ist das immer ein "Akt", also lass ich es meistens. Der Vorteil des nicht ressetten ist es, das man eine sehr realistische und dadurch verlässliche Reichweitenberechnung hat. Nicht das ich die unbedingt bräuchte, aber ein Nachteil ist es auch nicht.

      Ansonsten ist es natürlich klasse fast überall mit 22 kw ladn zu können, sogar zu Hause geht es mit 11 kw. Und die 7 m. Wendekreis sind natürlich ganz prima zum "rangieren".

      Nicht ganz so überzeugend ist das TomTom Navi, es ist zwar sehr aktuell, Strassennamen stimmen auch, Bedienung unproblematisch. Allerdings werden Geschwindigkeitsbegrennzungen nich auf Verkehrszeichenerkennung basierend angezeigt,
      sondern nur nach der Dateninfo von TomTom und das stimmt nicht immer mit der Strasse auf der man gerade fährt überein.

      Soviel für die ersten 10 Tage,

      Gruß,
      Lifli
      Es ist besser, schweigend für einen Idiot gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und zu beweisen, das man einer ist !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Linksflieger ()

    • Schau mal was ich noch im Salon Genf gefunden habe - ich habe mich nicht mehr getraut es ins Album zu stellen da es ja wieder ein Fremdprodukt ist...

      Hübsch nicht? Hier kann mir hoffentlich niemand an die Gurgel wegen der bösen Fremd EVs ;(
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • Genau daswegen - von Samrt war nigens im Thread die Rede - also nicht bestellt und da will ich kein Öl ins Feuer giessen - ich hätte auch noch Bilder von einem anderen e-Buggy aber die bringe ich sicher auch noch irgendwo unter... :sleeping:
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • Aragon schrieb:

      ich habe mich nicht mehr getraut es ins Album
      Wer sagt, dass keine Fotos in der Galerie eingestellt werden dürfen ?
      Und wir hatten uns schon vor längerer Zeit geeinigt, dass Fremdfahrzeuge, so lange dafür keine eigene Rubrik geschaffen wurde, unter Kaffeeklatsch platziert werden dürfen.
      Es war keine Rede davon, jeden Tag einen neuen Tesla Thread zu eröffnen.

      Das (unterhalb) sind keine Fotos !
      Gruß Bernhard
      Zusammenkommen ist ein Beginn,
      Zusammenbleiben ist ein Fortschritt,
      Zusammenarbeiten ist ein Erfolg
      (Henry Ford)
    • Wunderbar - dann ist ja alles gut - und wir lassen es gut sein! :thumbup:
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • Hallo,

      noch eine Bemerkung zur Klimatisierung:

      Die "smart EQ control" APP funktioniert recht gut, nett sind die Entschuldigungen, die angezeigt werden wenn es nicht funktioniert, z. BSp. "sorry, aber jedem server geht mal die Energie aus, versuche es bitte später nocheinmal"

      Abfahrtszeiten zur Vorklimatisierung hatte ich auch im E-Golf nicht programmiert, weil ich das nie so genau weiß und auch nicht plannen kann bzw. möchte. Da ist die Sofortklimatisierung" im Smart wirklich sehr gut, aktiviert wird der 5 Min. Timer angezeigrt, er zählt runter auf 0. Das Auto wird warm geheizt und ist dann auch warm, Die angezeigte Restreichweite reduziert sich um 20 km. Die Aktivierung funktioniert gut und sehr zuverlässig, manchmal dauert es 1 min. oder länger bis der Vorgang durch ist, aber auch da wird eine Entschuldigung angezeigt. Bei Aktivierung der Siofortklimatisierung wird auch die Sitz- und Lenkradheizung aktiviert, macht ja auch Sinn..

      Die Temperatur wird übrigens mechanisch über einen Schieberegler eingestellt, der behält natürlich wie alles andere die Einstellung bis zur nächsten Fahrt. Steigt man vor Ablauf der 5 min. ins Auto und startet hört die Sofortklimatisierung auf und die Einstellungen der letzten Fahrt werden aktiviert, inkl. der Radiolautstärke.

      Gruß,
      Lifli
      Es ist besser, schweigend für einen Idiot gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und zu beweisen, das man einer ist !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Linksflieger ()

    • Nach nun 780 km kann ich wieder ein wenig mehr berichten. Es offenbaren sich mit der Zeit natürlich die Unterschiede zwischen einem Golf und einem Smart auch wenn beide im Verhältnis zur Größe in einer ähnlichen Preisklasse liegen.

      Am Smart fehlt der klar definierte Türanschlag, den der Golf in 2 Stufen (halb geöffnet etc.) hat. Da hat der Smart auch eine Stufe, die ist aber sehr "schwammig" und die große Türe macht es daher schwer stabile Positionen beim Aus- oder Einsteigen zu finden.

      Der Innenraum ist sehr Kratzempfindlich, deutlich empfindlicher als der Golf. Da reicht schon der Ehering oder der Schlüssel in der Hand um Spuren zu hinterlassen. Die Gurtführung ist auch sehr unbefriedigend, für den Beifahrer gibt es gar keine, am Fahrersitz ist eine Führung vorhanden, da rutscht der Gurt aber gerne mal raus, wenn man da nicht beim Anlegen des Gurtes darauf achtet. Des weiteren verdreht sich der Gurt auch gerne mal.

      Als sehr positiv erlebe ich die 22 kw Lademöglichkeit. Das hat dazu geführt, das ich den Smart auch "leer" fahre. Beim Golf mußte ich immer vorausschauend laden, weil das ja mit 3,7 kw entsprechend lange gedauert hat. Der Smart ist in 30 - 40 Min. voll (je nach Akkustand beim anstöpseln). Den kann ich also auch mal zwischendurch ans Kabel hängen. Beim Laden zeigt er im Display an mit wieviel Strom er gerade lädt.

      Die Sofortklimatisierung funktioniert weiterhin sehr gut, bis 1 - 2 Grad kann ich dann nur mit Lenkrad- und Sitzheizung gut gewärmt 10 bis 15 km fahren ohne das es deutlich kälter im Fahrzeug wird. Da macht sich die verbesserte Isolierung des Winterpakets ganz gut bemerkbar.

      Gruß,
      Lifli
      Es ist besser, schweigend für einen Idiot gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und zu beweisen, das man einer ist !