Danke, Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke, Diesel

      "Kaum einer verkörpert diesen Wandel von Benzin zu Strom so entschieden wie der Volkswagen-Chef Herbert Diess. Wer bei Volkswagen noch Karriere machen will, der sollte vor allem elektrisch denken."
      Dies ist ein Zitat aus einem weitgehend sehr positiven Artikel über den Wandel der deutschen Autoindustrie zur E-Mobilität in der ZEIT
      Mit Ausnahme weniger Aussagen im Wesentlichen auch ohne grobe Schnitzer.
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • Ist aber für mich schon befremdlich wie "sanft" hier (und fast überall in der Presse) mit Betrug und Betrügern umgegangen wird:
      Zitat: "Doch dass die Deutschen, die so lange blockierten, nun die drastischste Kehrtwende von allen vollziehen, hat einen pikanten Grund: die Dieselkrise." :s05:
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Das ist dieselbe Lernmethode welche man auch bei jungen Hunden und Katzen zur Stubenreinheit anwendet Jürgen! VW versucht auch die Nase aus der Sch... zu bekommen und das ist nicht der Verdienst von VW sondern dem Lerneffekt zu verdanken. Aber ebenso richtig ist, dass man von Saulus zum Paulus werden kann und das per se nicht negativ zu bewerten ist. Die Elektromobilität ist für VW wohl so eine Art Asche für das Haupt. :saint:

      Ich weiss ich bin ein hoffnungsloser Optimist. 8o
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier in ??? // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • Mimikri schrieb:

      Ist aber für mich schon befremdlich wie "sanft" hier (und fast überall in der Presse) mit Betrug und Betrügern umgegangen wird:
      Zitat: "Doch dass die Deutschen, die so lange blockierten, nun die drastischste Kehrtwende von allen vollziehen, hat einen pikanten Grund: die Dieselkrise." :s05:
      ...ja, aber...
      99% aller VW-Mitarbeiter haben nicht betrogen, sondern gehören zu den Betrogenen. Die armen werden in den großen VW-Topf geworfen und können sich nicht einmal wehren.
      Das sollte man vielleicht auch mal festhalten.

      Abgesehen davon ist es legitim aus seinen Fehlern zu lernen und ggf. eine eingeschlagene Richtung auch einmal total zu ändern und sich umentscheiden.

      Mit dem Einstieg in die Elektromobilität hat das jeder von Euch hier auch gemacht.....
      Ich warte leider noch auf meinen eGolf, hätte diesen Schritt aber viel, viel früher tun sollen.

      LG
      Michael
    • Gibt es noch mehr Beispiele aus der Geschichte von VW, wo die Fehler gemacht hatten und dann sich gedreht hatten?
      Hatte mal eine Doku zu VW gesehen und da gab es Beispiele, weiß nicht mehr welche.
      Eine Sache war doch mal, wo Dokumente von Opel bei VW gelandet sind (Lopez)
      focus.de/auto/neuheiten/autokr…-der-welt_aid_141077.html

      Aber, es gab noch mehr - kann mich leider nicht mehr erinnern.
      Müsste man mal in der VW Geschichte stöbern.
      Was bei mir hängen geblieben ist, dass VW des öfteren sehr extrem negativ handelt und dann wieder sehr positiv aus der Sache raus kriecht.
      Gruß, Bernd (aus dem energiereichen Hunsrück = 300%)
      Privat: E-Golf (300) 06/2017-04/2019, e-Up 04/2019-04/2020, dann ID.3 for ever
      Betrieb: Passat Variant GTE 02/2017-Anfang 2020, dann noch ein ID.3, ca. 2022 dann BEV Kombi
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Selbständiger Ingenieur Bereich Elektrotechnik, siehe Profil. Und überzeugt von der Notwendigkeit der Energiewende.
    • Skatas schrieb:

      ist es legitim aus seinen Fehlern zu lernen
      Aber "Fehler" und "Betrug" sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. Ja, "Fehler" macht man und kann daraus lernen, "Betrug" ist aber wissentlich und vorsätzlich. Ich möchte nicht, daß meine Enkel in den Geschichtsbüchern was von "Dieselkrise" lesen wo es um wissentlichen, massiven und vorsätzlichen Betrug geht. :s05:
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Mimikri schrieb:

      Skatas schrieb:

      ist es legitim aus seinen Fehlern zu lernen
      Aber "Fehler" und "Betrug" sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. Ja, "Fehler" macht man und kann daraus lernen, "Betrug" ist aber wissentlich und vorsätzlich. Ich möchte nicht, daß meine Enkel in den Geschichtsbüchern was von "Dieselkrise" lesen wo es um wissentlichen, massiven und vorsätzlichen Betrug geht. :s05:
      Mit "Fehlern" meinte ich in dem Fall allerdings das zu viel zu lange priorisieren der Verbrennertechnik.....