Tesla brennt aus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Ganze stinkt doch zum Himmel: Der Tesla brennt ein paar Tage vor Bekanntgabe der Quartalszahlen. <Ironie on> Und das steht natürlich nicht in direktem Zusammenhang<Ironie off>
      Viele Grüße
      Norbert
      _________________________________________________
      09/2015 - 01/2019 e-Golf 190 | 01/2019 - Hyundai Kona e


      Teilnehmer der e-Golf-Treffen: Moers (2017), Hann. Münden (2018/2019)
    • Wenn ich mir im Augenblick das „Wettrüsten“ in Sachen ladegeschwindigkeit so angucken tu, da hab ich echt ein bissl Bauchweh wie so ein Akku in drei vier Jahren reagieren könnte. Die haben ja jetzt schon 350kw lader und ich bezweifle mal dass da noch keine Langzeitstudien durchgeführt worden sind :fie: . Mann muss ja auch bedenken die ladesäulen werden ja fast schon kleine Kernkraftwerke :pump: und stehen bei Wind und Wetter im Freien uuuuuuuund niemand da der das unter Aufsicht hat. Bin da aber echt ein Laie

      Gruß und Kuss dein Maximus .... äääh Ralf (hat sich halt nicht gereimt) :D
      Elektrische Grüße Ralf

      „Stolz wie Oskar“ E Golf 225 aus 1/2019 :this:
      Wallbox go-e charger 22kw ... lieber a bissl mehr, weiß ja nicht ob ich’s mal brauch :D
    • Ich kann Dir versichern, es wird schon seit Jahren an den Zellen und deren Verschaltung gearbeitet, die diese Ladestöme abkönnen müssen. Denn eines ist klar, Ladepausen von >30 Minuten sind Lieschen Müller und Otto Normalbürger nicht verkaufbar.
      VG Andreas
      #soulelectrified
      e-Golf 190 grau von 30.10.2014 bis 24.10.2017: 60.860 km
      e-Golf 300 weiss-grau 23.10.2017 bis 26.10.2018: 19.177 km
      e-Golf 225 blau 26.10.2018 bis 26.11.2019: 18.736km
      e-Golf WLTP neu, silber 26.11.2019 6km bei der Abholung
      Zoe blau ZE40 25.05.2019: 7.000km

    • Unabhängig vom aktuellen Fall.

      Ich denke @Rick Master hat da einen guten Punkt genannt. Die e-Autos werden immer Wartungsärmer, aber bestimmte Komponenten sollten halt doch regelmäßig (nicht nur auf Beschädigungen hin) geprüft werden.
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
      2x GO-eCharger - 9.64kWp PV mit 9.4kWh RCT-Power Akku - Regelung via IP-Symcon Hausbussystem
    • Keine Ahnung ob es dazu irgendwo offizielle Zahlen zu gibt.
      Aber sicher ist das ein brennender Golf mit Sicherheit öfter vorkommt, ob da der Unterschied zum eGolf immer gemacht wird?

      Aus meinem eAuto Umfeld ist mir kein Fahrzeugbrand bekannt.

      Bei Diebstahl sieht es ähnlich aus, mit der kleinen Ausnahmen das ich da leider auch Tesla nach vorn drängelte.

      Ganz klar bei der öffentlichen Diskussion ist allerdings das jeder eAuto mit Tesla in Verbindung bringt und selten mit eGolf, ZOE usw.
      Klaus
      e-Golf 190 seit 12/2014 Schnarchlader > 95.000km
      Model 3 LR AWD seit 03/2019 > 27.000km :thumbup:
    • Ja wenn das eine offizielle Quelle ist, dann haben wir ja bis jetzt noch kein einziges nicht Tesla eAuto.
      Somit sind wir absolut sicher das das bei uns nie vorkommen wird !

      :ironie: Off

      Ich hoffe nur das es zeitnah ein entsprechendes Gutachten gibt, welches den Grund eindeutig benennt, damit man in Zukunft solche Ereignisse auch gänzlich abstellen kann!
      Klaus
      e-Golf 190 seit 12/2014 Schnarchlader > 95.000km
      Model 3 LR AWD seit 03/2019 > 27.000km :thumbup:
    • crewal schrieb:

      E-auto2014 schrieb:

      Ganz klar bei der öffentlichen Diskussion ist allerdings das jeder eAuto mit Tesla in Verbindung bringt und selten mit eGolf, ZOE usw.
      Ich bin mir aber ziemlich sicher das die fanatischen Tesla Fans jedes brennende andere E-Auto publik machen würden.
      Rüdiger, kann es sein, dass deine Abneigung gegen Teslafahrer tendenziell einen gefährlichen Grat erreicht hat?

      Ich bin davon überzeugt, dass auch Tesla Fahrer das Vorankommen der e-Mobilität über die eigene Präferenz zu Tesla stellen.

      Versuche doch einfach mehr Gelassenheit an den Tag zu legen und fördere nicht die aus der Verbrennerszene bekannten Stereotypen.
      Gruß Rainer

      Teilnehmer 1., 2., 3. Und 4. e-Golf Treffen

      e-Golf 190 von 01.2015 bis 03.2019 Verbrauch ab Steckdose
    • Wie so oft verzerren die Hand voll Fanboys das Gesamtbild, sodass man dazu neigt, die schweigende Mehrheit mit den Fanboys über einen Kamm zu scheren. Egal, ob es sich um Tesla-Fahrer, Apple-Nutzer oder Zahnärzte handelt.
      Gruße Andreas
      Jetzt: Passat GTE
      Zukunft: Suche nach einem CO2-arm produzierten BEV mit AHK (mind. 750kg Last) und Kofferraum ähnlich Passat-Größe. Der Kia Niro hätte es vorübergehend werden können, aber bei Lieferzeiten von 14 Monaten+...
      Strom: 100% CO2-frei, bereitgestellt durch EWS Schönau. Seit Oktober 2019 PV mit 7,0 kWp, aber noch nicht eingezogen.
    • electreck (Teslas Haus- und Hofberichterstatter) bzw. Fred Lambert hat eine Quote von 97% pro Tesla Artikeln (>3000 in 4 Jahren) in seinem Blog. Nun wird er als Anti-Tesla Schreiber von Elon Musk bezeichnet. :patsch:

      twitter.com/FredericLambert/status/1120821678936928256
      Grüße,
      Tobias

      e-Golf MJ 2018 bestellt am 29.9.2017, Abholung in DD KW 3/2018 31.1.18;
      BAFA Zusage am 20.1.2018, BAFA Stufe 2 26.1.2018, BAFA Auszahlung 5.2.2018;
      Konfiguration: VDRWLSAH
    • Fred Anti Tesla? Dann kann ich ja mal wieder schauen was er so macht. Die letzten Jahre konnte ich das echt nicht mehr lesen.....
      Elon muss der Arsch am Grundeis frieren, irgendwas scheint da ganz schief zu gehen.....
      VG Andreas
      #soulelectrified
      e-Golf 190 grau von 30.10.2014 bis 24.10.2017: 60.860 km
      e-Golf 300 weiss-grau 23.10.2017 bis 26.10.2018: 19.177 km
      e-Golf 225 blau 26.10.2018 bis 26.11.2019: 18.736km
      e-Golf WLTP neu, silber 26.11.2019 6km bei der Abholung
      Zoe blau ZE40 25.05.2019: 7.000km

    • DaftWully schrieb:

      Rüdiger, kann es sein, dass deine Abneigung gegen Teslafahrer tendenziell einen gefährlichen Grat erreicht hat?
      Warum sollte ich etwas gegen Tesla Fahrer haben?
      Ich persönlich wünsche jedem das er zufrieden mit seinem Kauf ist.
      Trotzdem drängt sich ein Vergleich zu Fans der verschiedensten Richtungen auf (zum Glück ist das hier im Forum auf VW bezogen lediglich eine Nutzergruppe). Und gerade diese Fans würden alle negativen Schlagzeilen anderer Gruppen aufgreifen und genüsslich verbreiten.
      Da mein Hauptgrund darin lag zu erfahren wie viele andere E-Autos abgefackelt sind, habe ich die Tesla Fans angeführt.
      Das ich Tesla für qualitativ mangelhaft halte will ich keinesfalls abstreiten.
      Den Vorteil bei Tesla sehe ich darin das die Fehler anderen Herstellern helfen bessere Produkte herzustellen.
      Gruß
      Rüdiger

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oslo ()

    • Servus
      Versteh den Rüdiger schon ein bisschen. Wir sind ja alle ein paar „Nerds“ sonst würden wir ja zum jetzigen Zeitpunkt noch keine E Auto reiten. Der Tesla Fahrer ist in der Regel halt noch a bissl „Nerdiger“, aber der ein oder andere erkennt auch schon dass es noch andere E Autos auf der Welt gibt, also glaub ich zumindest :/ Aber in der Summe zählt das wir alle eine groß Familie sind ... und wisst ihr was... ich fühl mich gut, so als E Automobilist :thumbsup:
      Elektrische Grüße Ralf

      „Stolz wie Oskar“ E Golf 225 aus 1/2019 :this:
      Wallbox go-e charger 22kw ... lieber a bissl mehr, weiß ja nicht ob ich’s mal brauch :D
    • Es fählt mir wirklich schwer abzuschätzen, ob Teslas wirklich auffällig mehr abbrennen als andere Autos und vorallem als andere E-Autos.

      Von anderen E-Autos hört man eigentlich so gut wie nie etwas. Bei Tesla war es in letzter Zeit alle paar Monate wieder.

      Ob das nun ist, weil es nur bei Tesla Autos "Newswürdig" ist oder ob diese wirklich schneller anfangen zu brennen ist dann schwierig zu schätzen..

      Nissan Leaf gibt es ja inzwischen auf der Welt auch sehr viele. Aber da hört man nichts.

      Beim Model 3 war es bisher auch still.. hinterlässt auch wieder den Anschein, dass es ein Model X/S Problem ist.
    • Wenn China nicht so schrecklich zensiert wäre, würden von dort wesentlich mehr Brände berichtet. Es soll schon chinesische e-Auto-Hersteller geben, die keine Lizenz mehr zum Autobauen bekommen, weil ihre Fahrzeuge so "unzuverlässig" sind.Vor ein paar Jahren noch konnte man noch einige schlimme e-Autobrände in China googlen, dass es weniger wurden glaube ich erstmal nicht...
      VG Andreas
      #soulelectrified
      e-Golf 190 grau von 30.10.2014 bis 24.10.2017: 60.860 km
      e-Golf 300 weiss-grau 23.10.2017 bis 26.10.2018: 19.177 km
      e-Golf 225 blau 26.10.2018 bis 26.11.2019: 18.736km
      e-Golf WLTP neu, silber 26.11.2019 6km bei der Abholung
      Zoe blau ZE40 25.05.2019: 7.000km

    • Hier ein Video, angeblich ein M3, welches zuerst in Brand geraten ist und dann Explodiert sein soll.

      Aber wer kann schon sagen was da noch sonst transportiert wurde.

      instagram.com/p/B0_izPjnfYV/
      Gruß Dieter
      seit 10.2.2015. über 110.000 km mit dem eGolf...….

      Wir waren dabei! e-Golf Treffen am Bodensee Oktober 2016 ,in Moers Oktober 2017, Hann.Münden September 2018 und Hann.Münden September 2019