Platzen bei VW die Batterie deals?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Platzen bei VW die Batterie deals?

      automobil-produktion.de/herste…deal-mit-samsung-128.html

      electrek.co/2019/05/27/vw-mass…ply-samsung-cant-deliver/



      So many commenters here knew this was coming. But its not JUST Samsung. The conflict between VW and LG is very toxic. Lawsuits have been filed by LG in attempt to block VWs relationship with SK innovation. LG has chosen to run a shortened workweek in Poland, just to spite VW.
      So now, VW's plans include ~50GWh for cars and yet they barely have 5GWh, and they're facing $9B in EU fines.
      Now VW has committed $1B towards towards a $10B factory that won't be ready for 5 years minimum. This is evidence of big questions for VWs car promises, which is a real shame for EV numbers.. a lot of people want an electric VW.




      Eieieiei.....
      Bestellt: 20.11.2017 / Abgeholt 07.04.2018 in der GMD
      CCS / Winterpaket / Fahrerassistenz "Plus" / Außenspiegel klappbar / Wärmepumpe / Park Assist / weiß

    • Was ich mich Frage: Wer nutzt hier eigentlich welche Markposition aus? Aus meiner Sicht hat VW (sicherlich vernünftige) Verträge mit Lieferanten abgeschlossen. Wenn diese nun nicht liefern wollen, weil VW parallel eine eigene Batterieproduktion aufbaut, dann ist vermutlich zunächst einmal der Lieferant (egal ob Samsung oder LG) vertragsbrüchig. Und das ganze dürfte auch eine Ausübung einer Marktbestimmenden Position sein. Könnte also auch für die EU interessant werden.
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
    • Northbuddy schrieb:

      Was ich mich Frage: Wer nutzt hier eigentlich welche Markposition aus? Aus meiner Sicht hat VW (sicherlich vernünftige) Verträge mit Lieferanten abgeschlossen. Wenn diese nun nicht liefern wollen, weil VW parallel eine eigene Batterieproduktion aufbaut, dann ist vermutlich zunächst einmal der Lieferant (egal ob Samsung oder LG) vertragsbrüchig. Und das ganze dürfte auch eine Ausübung einer Marktbestimmenden Position sein. Könnte also auch für die EU interessant werden.
      ...und bei deren Tempo und den wahrscheinlich erforderlichen Klagen und Gegenklagen werden auch kaum mehr als 10 Jahre vergehen bis eine der Parteien sich durchsetzt.
      Sich abhängig machen war noch nie eine Lösung, ich habe mal als Zulieferer den Druck eines Konzerns erfahren dürfen, das war auch nicht lustig.

      So gesehen ist Säbelrasseln zwar verständlich, wenn man vom Markt aber als unzuverlässiger Partner wahrgenommen wird......
      LG Michael

      eGolf 300 bestellt am 01.02.2019
      und seit dem 29.07.2019 glücklicher e-Golf Fahrer :happy:
    • Nozuka schrieb:

      Wenn die Akku Hersteller ihre Position ausnutzen, kann der Schuss auch schnell nach Hinten gehen. Je mühsamer die Geschäftsbeziehungen mit ihnen werden, umso schneller bauen die Hersteller eigene Fabriken.
      Ich glaube das ihnen (den Batterielieferanten) leider schon bewusst geworden ist, das die Hersteller (der Autos) sich dessen bewusst geworden sind (VW, BMW, usw. drängen und investieren in eigene Batterieproduktionen). Die versuchen jetzt ggf. noch zu schröpfen, solange sie können.
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
    • Meiner Meinung nach werden VW und andere Hersteller noch für etliche Jahre auf Zulieferer angewiesen sein.
      Sie können das benötigte Know-how nicht mal eben aus dem Ärmel schütteln, und der eigene Bedarf an Akkus ist gewaltig.

      Und gebaut werden müssen diese Giga-Fabriken auch erst einmal...das geht alles mal nicht eben so auf die schnelle.
      LG Michael

      eGolf 300 bestellt am 01.02.2019
      und seit dem 29.07.2019 glücklicher e-Golf Fahrer :happy:
    • Da muss man nur die richtigen Leute engagieren. Ich hab nen Freund in Chengdu. Die Stadt wollte Industrie anziehen und als Apple (bzw. Foxconn) in Shenzhen reduzieren wollte und nach einer Alternative gesucht hat, haben die Leute von Chengdu ein Angebot gemacht was nicht abgelehnt werden konnte: innerhalb von 3 Monaten haben die denen kostenlos eine Fabrik hin gestellt in der 100.000 (!) Mitarbeiter einen Job gefunden haben!
      Gruß,
      Stephan
    • Outsider64 schrieb:

      Da muss man nur die richtigen Leute engagieren. Ich hab nen Freund in Chengdu. Die Stadt wollte Industrie anziehen und als Apple (bzw. Foxconn) in Shenzhen reduzieren wollte und nach einer Alternative gesucht hat, haben die Leute von Chengdu ein Angebot gemacht was nicht abgelehnt werden konnte: innerhalb von 3 Monaten haben die denen kostenlos eine Fabrik hin gestellt in der 100.000 (!) Mitarbeiter einen Job gefunden haben!
      ....und sind dann wieder abhängig von den Leuten in Chengdu, oder irgendeinem Groß-Mogul in Hintertupfingen, quasi vom Regen in die Traufe,oder?

      Apple könnte heute gar nicht mehr im eigenen Land in den Größenordnungen produzieren, selbst wenn sie wollten....das hat sogar Mr. Trump mittlerweile eingesehen
      LG Michael

      eGolf 300 bestellt am 01.02.2019
      und seit dem 29.07.2019 glücklicher e-Golf Fahrer :happy:
    • Outsider64 schrieb:

      innerhalb von 3 Monaten haben die denen kostenlos eine Fabrik hin gestellt i
      und hier bei uns kann man nichtmal eine Fertiggarage in 3 Monaten hinstellen. Oder eine Schnellladesäule, oder einen Pferdestall. Egal. Erst der Amtsschimmel, dann die Bürgerinitiative dagegen und am Schluss keine Baufirma. Dafür leben wir aber in einer Demokratie und nicht in China....
      VG Andreas
      #soulelectrified
      e-Golf 190 grau von 30.10.2014 bis 24.10.2017: 60.860 km
      e-Golf 300 weiss-grau 23.10.2017 bis 26.10.2018: 19.177 km
      e-Golf 225 blau 26.10.2018 bis 23.10.2019: 15.000km
      e-Golf WLTP neu, silber 23.10.2019
      Zoe blau ZE40 25.05.2019: 4000km

    • Da kann ich dir nur recht geben Andreas - unsere Dorfplatz Ladesäule brauchte von der Bewilligung im VR unserer Raiffeisenbank bis zur Einweihung über 4 Jahre - aber nun spendet ELERA allen Gästen gerne eine gratis - Energiespritze! Zwischendurch wollte ich den ganzen Plunder auch immer wieder mal hinschmeissen aber zum Schluss hat es sich doch gelohnt! Im Fotoalbum welches man in unserer Galerie ansehen kann, habe ich mich auf die Bauphase konzentriert - der fast 4 jährige Vorlauf mit Sitzungen und Gesprächen wäre auch nicht wirklich spannend in Bildern darzustellen gewesen... :rofl:

      Aber vielleicht schreibe ich einmal ein Buch darüber wenn ich nichts anderes mehr zu tun haben - wer weiss - 300 Seite würden die Erfahrungen locker füllen!
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • Hallo Rene,

      ich bin sehr froh das es Menschen wie Dich gibt, die sich kümmern und den wiehernden Amtsschimmel auch hin und wieder gezähmt bekommen.
      Wenn wir uns mal irgendwo treffen sollten, dann gebe ich ein :beer: Bierchen aus, oder auch 2 :D
      LG Michael

      eGolf 300 bestellt am 01.02.2019
      und seit dem 29.07.2019 glücklicher e-Golf Fahrer :happy:
    • Fragt sich nun, wofür Samsung überhaupt liefern sollte... VW erwähnte sie gar nicht für den MEB.


      https://www.volkswagenag.com/de/news/stories/2019/04/our-batteries-last-the-life-of-a-car.html schrieb:

      Für unsere kommenden MEB-Modelle arbeiten wir mit drei Partnern als strategische Lieferanten von Batteriezellen zusammen. Das sind heute LG Chem und SKI für Europa sowie CATL für China. SKI wird uns zusätzlich die Batteriezellen für den US-Markt liefern.
    • Nozuka schrieb:

      Fragt sich nun, wofür Samsung überhaupt liefern sollte... VW erwähnte sie gar nicht für den MEB.

      https://www.volkswagenag.com/de/news/stories/2019/04/our-batteries-last-the-life-of-a-car.html schrieb:

      Für unsere kommenden MEB-Modelle arbeiten wir mit drei Partnern als strategische Lieferanten von Batteriezellen zusammen. Das sind heute LG Chem und SKI für Europa sowie CATL für China. SKI wird uns zusätzlich die Batteriezellen für den US-Markt liefern.

      Die Frage ist halt: Sollte man jemanden erwähnen, der von sich schon sagt, das er gar nicht ausreichend liefern kann?
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
    • MEB ist nicht die einzige Plattform im Konzern, die Zellen braucht. SDI ist bei PHEVs und auch bei bereits verfügbaren BEVs als Lieferant festgelegt.
      VG Andreas
      #soulelectrified
      e-Golf 190 grau von 30.10.2014 bis 24.10.2017: 60.860 km
      e-Golf 300 weiss-grau 23.10.2017 bis 26.10.2018: 19.177 km
      e-Golf 225 blau 26.10.2018 bis 23.10.2019: 15.000km
      e-Golf WLTP neu, silber 23.10.2019
      Zoe blau ZE40 25.05.2019: 4000km