Ladekarten und App bald am Ende ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ladekarten und App bald am Ende ?

      Heute eher Zufällig bei VW gefunden.
      Bald zahlt das Elektroauto an der Ladestation selbst
      Die Authentifizierung zur Abrechnung ist ein wichtiger Teil des Ladevorgangs an öffentlichen Ladesäulen. Mit der ISO Norm 15118 kann das nötige Authentifizierungszertifikat in Zukunft direkt in die Fahrzeugelektronik des Elektroautos integriert werden.

      Bargeld, Karten und Smartphone benötigst du dann nicht mehr zum Auftanken des Akkus – egal ob als Vertragskunde oder Spontan tanker lader. Du musst nur noch das Elektroauto über einer im Boden eingelassenen Platte parken und das E-Fahrzeug über das Ladekabel mit der Ladesäule verbinden. Die Platte und das Elektroauto tauschen dann alle nötigen Informationen zur Authentifizierung, intelligenten Ladesteuerung und der anschließenden Abrechnung selbstständig miteinander aus.

      Mit dieser neuen Bezahltechnologie (Smart Charging) ist die Elektromobilität weiter auf dem richtigen Weg, die Mobilität der Zukunft zu werden. Die LSV 2 und das eRoaming vereinheitlichen und vereinfachen die Stromabrechnung an der Ladesäule außerdem schon heute und machen dir den Alltag mit einem Elektroauto noch bequemer.


      Wofür ist die Platte im Boden ?
      Gruß Bernhard
      Das ist der ganze Jammer: Die dummen sind so sicher
      und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russel)
    • -Bernhard- schrieb:


      Wofür ist die Platte im Boden ?
      Vielleicht als zwei-Faktor Authentifizierung? Damit nicht einer mit einem Nachbau deines Steckers Strom klauen kann?

      Belegungserkennung?
      Grüße,
      Tobias

      e-Golf MJ 2018 bestellt am 29.9.2017, Abholung in DD KW 3/2018 31.1.18;
      BAFA Zusage am 20.1.2018, BAFA Stufe 2 26.1.2018, BAFA Auszahlung 5.2.2018;
      Konfiguration: VDRWLSAH
    • Für mich wurden da 2 verschiedene Dinge durcheinandergewürfelt. Die Platte im Boden sollte ein induktives Ladesystem sein. Es wurde immer wieder betont, dass im ID.3 Platz für ein solches System im Fahrzeug vorgesehen ist. Es wird jedoch wahrscheinlich nicht von Anfang an verfügbar sein. Also sprich man fährt einfach über die Platte und per Magnetfeld wird der Akku kabellos geladen. Kein weiteres Ladekabel nötig.

      Müsste man hier jetzt trotzdem nochmal ein Kabel stecken würde dies das System ad absurdum führen.

      Ich nehme also an das sollte heißen über einer im Boden eingelassenen Platte parken ODER das Ladekabel anschließen.
    • -Bernhard- schrieb:

      ...Bald zahlt das Elektroauto an der Ladestation selbst...
      Nein, es wickelt nur die Bezahlung ab ;)

      -Bernhard- schrieb:

      ...Du musst nur noch das Elektroauto über einer im Boden eingelassenen Platte parken und das E-Fahrzeug über das Ladekabel mit der Ladesäule verbinden...
      Ui, VW entdecket das induktive Laden. Das hat BMW schon im Angebot. War aber für mich uninteressant, da zum einen teuer (1.000€ Extra im Fahrzeug + 2.000€ für die Platte), ineffektiv (3.2kw statt 3.7kw, höhere Ladeverluste) und auch nicht klar ist, ob so ein System Herstellerübergreifend zukunftsfähig ist. Auch waren die 3.2kw generell zu wenig. 11kw müssen auch hier das Ziel sein.

      Generell natürlich wunderbar, solange ich im Fahrzeug den Tarif bestimmen kann. Denn man mag die Karten verfluchen, sie ermöglichen Wettbewerb bei den Preisen. Siehe Tesla Supercharger. Da bestimmt Tesla den Preis und fertig. Und plötzlich sind die Teslafahrer über die sonst lästigen Karten dankbar (z.B. Maingau am Ionity Lader).

      Man verzeihe mir deshalb meine Skepsis.
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
    • Und fastned kann das schon heute....
      generationstrom.com/2019/09/12…automatische-ladevorgang/
      VG Andreas
      #soulelectrified
      e-Golf 190 grau von 30.10.2014 bis 24.10.2017: 60.860 km
      e-Golf 300 weiss-grau 23.10.2017 bis 26.10.2018: 19.177 km
      e-Golf 225 blau 26.10.2018 bis 23.10.2019: 15.000km
      e-Golf WLTP neu, silber 23.10.2019
      Zoe blau ZE40 25.05.2019: 4000km

    • ...und der BMW i3. Kann das auch ein VW aktuell?
      Nächstes Higlight: 04.11.2019 Abholung e-Golf in Dresden!
      Privat: E-Golf (300) 06/2017-01/2019, e-Up 04/2019 - 10/2019 und wieder E-Golf ab 11/2019
      Betrieb: Passat Variant GTE 02/2017 bis es Kombi-BEV, eine komfortable Ladeinfrastruktur und V2G gibt
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd
    • Man kann das in der App auswählen. Siehe den Link vorher. Da ist es Schritt für Schritt beschrieben.
      VG Andreas
      #soulelectrified
      e-Golf 190 grau von 30.10.2014 bis 24.10.2017: 60.860 km
      e-Golf 300 weiss-grau 23.10.2017 bis 26.10.2018: 19.177 km
      e-Golf 225 blau 26.10.2018 bis 23.10.2019: 15.000km
      e-Golf WLTP neu, silber 23.10.2019
      Zoe blau ZE40 25.05.2019: 4000km

    • @e-Golfer schrieb: Und fastned kann das schon heute....
      generationstrom.com/2019/09/12…automatische-ladevorgang/

      Im letzten Absatz steht das Wichtigste:

      Zitat: Die wirklich attraktiven Tarife in Deutschland sind allerdings ausgeschlossen. Telekom Get Charge, Maingau EinfachStromLaden oder ähnliche Anbieter können nicht mit Autocharge kombiniert werden.

      Eine Erklärung, warum das so ist, liefert der Autor leider nicht.
      Viele Grüße
      Norbert
      _________________________________________________
      09/2015 - 01/2019 e-Golf 190 | 01/2019 - Hyundai Kona e


    • e-Golf_70794 schrieb:



      Eine Erklärung, warum das so ist, liefert der Autor leider nicht.

      Kann man sich ja fast selber denken, wenn der Fastnet Tarif fast doppelt so viel kostet ;)
      Warum sich selber Konkurrenz machen?

      Aber bequemlichkeit hat bekanntlich schon immer mehr gekostet ;)
      Bestellt: 20.11.2017 / Abgeholt 07.04.2018 in der GMD
      CCS / Winterpaket / Fahrerassistenz "Plus" / Außenspiegel klappbar / Wärmepumpe / Park Assist / weiß

    • Es ging mir darum zu zeigen, dass es technisch geht. Nicht dass es billiger ist. Fastned war schon immer teuer am Anfang und hat sich dem Markt angepasst. Dafür ist Fastned dem Rest der Anbieter aber immernoch einen Schritt voraus.
      VG Andreas
      #soulelectrified
      e-Golf 190 grau von 30.10.2014 bis 24.10.2017: 60.860 km
      e-Golf 300 weiss-grau 23.10.2017 bis 26.10.2018: 19.177 km
      e-Golf 225 blau 26.10.2018 bis 23.10.2019: 15.000km
      e-Golf WLTP neu, silber 23.10.2019
      Zoe blau ZE40 25.05.2019: 4000km

    • Ehrlich gesagt interessiert mich das nicht wirklich. Die Karten sind in Ordnung, solange sie funktionieren. Ich muss eh aussteigen und anstöpseln. Da kann ich auch eine Karte dranhalten. Zumindest es noch so viele unterschiedliche Tarife gibt ist mir das lieber, als in einer App oder im Display "umzutippen".
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
    • Fastned kann es nicht. Fastned nimmt nicht das genormte, recht sichere Verfahren sondern verwendet die Mac-Adresse des Fahrzeugs zur Identifikation.

      Das ist zum einen (relativ leicht) fälschbar, auch wenn es heute den Aufwand noch nicht lohnt, und zum anderen funktioniert es nur bei CCS.
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL
    • e-Golf_70794 schrieb:

      Für den Preisunterschied halte ich dann auch gern bei Fastned meine Maingau-Karte an den RFID-Leser. ;)
      Fastned verwendet zur Abrechnung die in der Fastned App hinterlegte Zahlungsmethode. Ich kann problemlos Fastned Autocharge (also Anstöpseln und ohne RFID oder App gefrickel laden) nutzen, und es wird via Maingau abgerechnet.

      Edit: ich habe eine der Fastned Karten mit denen das geht, leider geht es nicht mit allen.
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL