Bella Italia DUE: Apenninen, Toskana, Rom, Lago d'Iseo, Passo del Tonale, Bozen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Hallo Roland,

      danke für die Info.

      wo steht das bei SMATRICS?

      Lg,
      Lothar
      Lg,

      Lothar
      --------

      seit 10.04.2018 stolzer Besitzer eines e-Golf 300 Oryxweiß
      angekreuzt: alles bis auf Leder und DynAudio, 5 Jahre Garantie / 150.000 km
      bestellt: 30.11.2017
      Ladekarten/Apps: VW (Smatrics), EMC / LinzAG / ELLA, Maingau, Plugsurfin, ENEL
      FIN erhalten und Car-Net registriert: 03.04.2018
      e-Golf angemeldet und S(trom)-Kennzeichentafeln beantragt: 05.04.2018
    • Neu

      Ja schau Mal bei der smartrics Homepage unter News das ist anscheinend noch ganz frisch seit ein paar Wochen soll das funktionieren.
      Wär interessant wen du berichten könntest ob das mit der smartrics Karte geht.
      Würde mich auch gern Mal Nacht Italien Wagen mit dem e golf.

      Lg ROMAN nicht Roland
      Renault Zoe seit 11/2016
      E-Golf seit 2/2018
      ID Reservierung storniert
    • Neu

      Roman208 schrieb:

      Ja schau Mal bei der smartrics Homepage unter News das ist anscheinend noch ganz frisch seit ein paar Wochen soll das funktionieren.
      Wär interessant wen du berichten könntest ob das mit der smartrics Karte geht.
      Würde mich auch gern Mal Nacht Italien Wagen mit dem e golf.

      Lg ROMAN nicht Roland
      Hallo Roman,

      ja, da stehts, danke!

      smatrics.com/news/smatrics-erw…n-italien-und-deutschland

      Die Preise von € 0,63 pro Minute sind halt heftig: smatrics.com/roaming-partner.

      Das scheint mir die Duferco Karte die günstigere Lösung zu sein - außerdem gehen damit Duferco und Enel-X Stationen.
      Lg,

      Lothar
      --------

      seit 10.04.2018 stolzer Besitzer eines e-Golf 300 Oryxweiß
      angekreuzt: alles bis auf Leder und DynAudio, 5 Jahre Garantie / 150.000 km
      bestellt: 30.11.2017
      Ladekarten/Apps: VW (Smatrics), EMC / LinzAG / ELLA, Maingau, Plugsurfin, ENEL
      FIN erhalten und Car-Net registriert: 03.04.2018
      e-Golf angemeldet und S(trom)-Kennzeichentafeln beantragt: 05.04.2018
    • Neu

      Hi Lothar

      Ja der Preis ist schon heftig mit 0,63
      Was kostet das laden mit duferco?
      Hast du auch die nextcharge App mit der kann man auch anscheinend bei den enel Ladestationen laden dort würde 1kwh 0,43cent + 1cent/minute kosten.

      Lg Roman
      Renault Zoe seit 11/2016
      E-Golf seit 2/2018
      ID Reservierung storniert
    • Neu

      Roman208 schrieb:

      Hi Lothar

      Ja der Preis ist schon heftig mit 0,63
      Was kostet das laden mit duferco?
      Hast du auch die nextcharge App mit der kann man auch anscheinend bei den enel Ladestationen laden dort würde 1kwh 0,43cent + 1cent/minute kosten.

      Lg Roman
      Das Problem ist, App + Enel-X ist nicht gerade eine Erfolgsgeschichte. Ich empfehle Karte - schont die Nerven.

      Duferco ist Pre-Paid, 100 kWh für 48 € inkl. MwSt - also 0,48€ pro kWh; mit der ENEL App sind es € 0,50 pro kWh; diese Differenz ist egal. Aber es ist nicht egal, ob Du laden kannst oder eben gar nicht.

      Am 8.7. geht's mit dem e-Golf nach Italien auf Urlaub - Jesolo - das hat sich heute auch fixiert. Ich habe mir vorhin die Duferco Karte bestellt.

      Lg,

      Lothar
      Lg,

      Lothar
      --------

      seit 10.04.2018 stolzer Besitzer eines e-Golf 300 Oryxweiß
      angekreuzt: alles bis auf Leder und DynAudio, 5 Jahre Garantie / 150.000 km
      bestellt: 30.11.2017
      Ladekarten/Apps: VW (Smatrics), EMC / LinzAG / ELLA, Maingau, Plugsurfin, ENEL
      FIN erhalten und Car-Net registriert: 03.04.2018
      e-Golf angemeldet und S(trom)-Kennzeichentafeln beantragt: 05.04.2018
    • Neu

      Adi schrieb:

      Roman208 schrieb:

      ...

      Ja der Preis ist schon heftig mit 0,63
      Damit könnte ich ja meinen 190er in 8 Stunden für läppische 300 Euro laden, ohne eine Ladestrombegrenzung zu aktivieren. :dash: Oder gilt an AC etwa ein kWh Preis ohne Zeitfaktor?
      Hallo Adi,

      AC ist billiger, € 0,21 pro Minute.

      Immer noch Mega-Heftig auf die kWh hochgerechnet.
      Lg,

      Lothar
      --------

      seit 10.04.2018 stolzer Besitzer eines e-Golf 300 Oryxweiß
      angekreuzt: alles bis auf Leder und DynAudio, 5 Jahre Garantie / 150.000 km
      bestellt: 30.11.2017
      Ladekarten/Apps: VW (Smatrics), EMC / LinzAG / ELLA, Maingau, Plugsurfin, ENEL
      FIN erhalten und Car-Net registriert: 03.04.2018
      e-Golf angemeldet und S(trom)-Kennzeichentafeln beantragt: 05.04.2018
    • Neu

      LiLo schrieb:

      Roman208 schrieb:

      Hi Lothar

      Ja der Preis ist schon heftig mit 0,63
      Was kostet das laden mit duferco?
      Hast du auch die nextcharge App mit der kann man auch anscheinend bei den enel Ladestationen laden dort würde 1kwh 0,43cent + 1cent/minute kosten.

      Lg Roman
      Das Problem ist, App + Enel-X ist nicht gerade eine Erfolgsgeschichte. Ich empfehle Karte - schont die Nerven.
      Duferco ist Pre-Paid, 100 kWh für 48 € inkl. MwSt - also 0,48€ pro kWh; mit der ENEL App sind es € 0,50 pro kWh; diese Differenz ist egal. Aber es ist nicht egal, ob Du laden kannst oder eben gar nicht.







      Am 8.7. geht's mit dem e-Golf nach Italien auf Urlaub - Jesolo - das hat sich heute auch fixiert. Ich habe mir vorhin die Duferco Karte bestellt.

      Lg,

      Lothar






      Wo bekommt man die duferco Karte?
      Könntest du evt.auch die smartrics Karte probieren ob sie funktioniert?


      Lg Roman
      Renault Zoe seit 11/2016
      E-Golf seit 2/2018
      ID Reservierung storniert
    • Neu

      ich steh grad bei der Enel im Werksgelände in Bologna und lade...Roaming mit Duferco ist gestört aktuell...wobei das Problem auf Enel Seite liegen soll...dafür kann ich seit heute früh schon das dritte Mal in Folge bei Enel mit der enel X app laden ;)
      Gruss Christian

      e-Golf 190 Probefahrer Aug+Sept 17
      e-Golf 300 seit April 18
      Sommer 13,2 kWh/100km, Winter 15,9 kWh/100km (jeweils Anzeige im Fahrzeug), im Mittel ab Ladedose inkl. Ladeverlusten 16,7 kWh/100km
    • Neu

      Heimfahrt 1

      Wir hatten die obige Route angedacht, sie aber dann noch einmal geändert, weil die Küstenroute bei näherem Hinsehen nur attraktiv gewesen wäre, wenn wir in Pisa, Lucca o.ä. Stop gemacht hätten, ging aber aus Zeitgründen nicht. Wir wollten nämlich in Grosseto frühstücken und das ging aber dort erst ab 09.00h, wir wollten aber schon um 08.00h. Dass wir dann doch erst um 08.30h überhaupt losgefahren sind, hatte andere Gründe: erstmal noch Pool nutzen... Und dann blieb es bei der anderen Route: Pitigliano - Chianciano - A1 Florenz - Bologna - Brescia - Lago d'Iseo. 550km.

      Also los RIchtung Nordosten, eine wilde Nebenstrecke, kurvig und mit einem befahrbaren Bachübergang, ausgewählt vom Navigationssystem Ihres Vertrauens ;) und alles ohne Frühstück ;) An einer Tankstelle dann Italien-typisch Cappucino und ein farbloses Sandwich eingenommen und auf einer etwas besseren Strasse nach Chianciano Terme zum ersten Lader. Ca. 30km weiter an einem Autohof mit Tesla SuCha und den neuen Ionity Säulen als Alternative. Aber der Lader in Chianciano war auffindbar bei einem Grand Hotel, was die besten Zeiten von Grand hinter sich hatte, besser zu finden, wenn man das alte Post- und Telegrafenamt sucht und dann auf dessen Rückseite fährt, das ist nämlich der Parkplatz den Grand Hotels. Etwas rumrangiert, ging gerade so. Freischaltung gleich mit Duferco: Upppssss...communication mit der Säule abgelehnt, keine Autorisierung möglich. Unten dran ein italienischer Zettel mit der Direzzione, das der Lader nur für Hotelgäste funktionieren würde. Har har har, die Säulenmeldung verhiess aber etwas anderes. Also die Enel X App her und Klack, die Säule war frei, nur noch anstecken und sie lieferte Strom. Mittlerweile kam der Hotelpage mit seinem Auto angefahren und meinte freundlich, dass die Säule nicht funktionieren würde. Ich aber: Ricarica funzionare! Geht!
      Da war er dann doch überrascht ;) Ein schlechtes Gewissen hatte ich auch nicht, verhiess doch die Säule, dass sie EU finanziert ist und ausserdem waren die Kabel eindeutig aus dem Post- und Telegrafenamt verlegt. Strom also von dort, Grundstück vom Grand Hotel, vielleicht war das der Deal. Und eine halbe Stunde später waren wir ohnehin wieder weg, nachdem sich auch ein kleiner Flohmarkt als nett aber bedeutungslos herausstellte, wie auch der ganze Ort irgendwie wirkte, als seien hier mal Reiche und Schöne gewesen mit Betonung auf "gewesen" und die, die noch herkommen (70+ Altergruppe) kamen halt schon immer und sind mit dem Ort alt geworden.




      Dann weiter auf die A1 Richtung Florenz, nächster Lader etwas ausserhalb von Florenz in einem Vorort. Gesucht und gefunden, auch hier Markt und dahinter ein schöner schattiger Parkplatz mit Enel Schnellader. Mit Duferco wieder keine Funktion. Warum nur???? Enel X App aber ging.



      Von Florenz aus mit etlichen km Stau aus Florenz raus nach Norden wieder durch die Apenninen (wieder die Panoramico) nach Bologna, wieder an dem Einkaufszentrum, wo wir auf der Hinfahrt schon geladen hatten. Aber Ladeplatz war belegt durch einen brandneuen i3s mit Breitreifen und Sportfelgen und einem hektisch hin- und herlaufenden Italiener der offenbar mit der Enel telefonierte. Ladesäule liess sich nicht aktivieren. Ich wollte nur wissen, ob ich warten soll/kann, aber erzählte mir dann, er müsse heute noch nach Livorno, wo abends seine Fähre nach Sardinien fährt "grande catastrophe", wenn er nicht mitkäme und wir unterhielten uns neben seinem Telefonat noch ein wenig über Reichweiten etc. Also suchte ich die nächste Säule und wir fuhren quer durch Bologna, ein Wohngebiet, eine Mauer und am Ende der Strasse - eben das Ende der Strasse. Und der Lader nun wo? Umdrehen und zurück, und siehe da, die Mauer umrahmte das Firmengelände der Enel Niederlassung Bologna. Na die kamen mir gerade recht. Also hin zur Pforte und die freundliche Dame gefragt, wo denn der Lader sei. Ohhh meinte sie, ja der steht hier auf unserem Firmenparkplatz. Und wenn ich mich registrieren würde, dürfte ich auch reinfahren und ihn nutzen. Ok also Ausweis aus dem Auto geholt, dann wieder hin. Sie schob mir noch eine Datenschutzerklärung zum Unterschreiben - und dann entdeckte sie noch eine zweiter Person im Auto. Meine Frau, sagte ich. Ja dann muss die sich auch ausweisen. Ok, ich den Ausweis geholt und gegeben. Ja, und noch eine Datenschutzerklärung auch für sie. Puhhh, dann waren die Formalitäten erledigt, wir bekamen zwei Besucherausweise, die wir beide am Leser des Tores vorhalten mussten und konnten dann auf den Parkplatz einfahren. Geschafft. Und das Laden ging mit Duferco wieder nicht. Aber mit der Enel X App, Bei Duferco angerufen. Ja, es gäbe ein Problem mit dem Roaming zu Enel, und das Problem läge auf der Enel Seite. Aha. Die Dame am Telefon war sehr freundlich, Enel Säulen könne sie aber fernstarten bei Bedarf. Gut zu wissen für die nächsten Säulen, wer weiss...



      Bologna - Modena - Outlet Center Mantova, auch den Lader kannten wir schon, im Gegensatz zur Hinfahrt aber hatte das Outlet geöffnet, wir konnten etwas flanieren, Eis essen, den Bialetti Shop besuchen. Ladung dauerte schon etwas länger, nur noch 30kW Leistung bei brüllenden 33 Grad draussen. Direkt bei der Ausfahrt Mantua schon wieder Stau auf der AUtobahn, und meine Vermutung war, dass das die Heimkehrer aus DE waren Richtung Gardasee und sich auch nicht bessern würde. Also nach beendeter Ladung quer rüber über die Landstrasse direkt nach Brescia. Ach war das nett, nach soooo langer Zeit :ironie: die Berge wieder zu sehen, und die weinten auch gleich vor Glück, denn es schiffte, was vom Himmel kam. Am Lago dann entlang bis Lovere, wor wir übernachteten. Leider stellte die mitgebuchte Garage als ohne Strom heraus und in Lovere kein öffentlicher Lader. Das verhiess dann für den nächsten Tag ein paar Probleme. Die sollten aber heute noch warten.
      Zwischen den Regengüssen noch etwas spazieren gegangen und die Gaudi-ähnlichen Projektionen gegen die nächtlichen Häuser bewundert. Zu essen gab es Pastakreationen aus einem neu eröffneten Laden, der Pasta und Gnocchi selbst herstellte. Sehr zu empfehlen. Auch das nach langer Abstinenz anstelle von Wein georderte Bier. Verbesserungswürdig das Einweggeschirr, auch wenn es kompostierbares ist.
      Der Lago selbst ist wie alle oberitalienischen Seen in steile Gebirge eingebettet und mit krachendem Gewitter doppelt schalltechnisch ausgeleuchtet ;)




      Gruss Christian

      e-Golf 190 Probefahrer Aug+Sept 17
      e-Golf 300 seit April 18
      Sommer 13,2 kWh/100km, Winter 15,9 kWh/100km (jeweils Anzeige im Fahrzeug), im Mittel ab Ladedose inkl. Ladeverlusten 16,7 kWh/100km

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von christech ()

    • Neu

      Heimfahrt 2

      Ganze Nacht Donnergrollen in Lovere. Am Morgen dann Schauer. Wir überlegten bei Cappucino und Gebäck das weitere Vorgehen. Die ganze italienische Provinz Lombardei ist ausserhalb der Städte nicht mit CCS versorgt, aber immerhin mit Typ2-Ladern. Und das vor Gebirgsanstiegen. Ok, wer das nicht will, soll derzeit nicht hier lang fahren. Am Alpenhauptkamm hängt eine Gewitterfront, also streichen wir meinen ursprünglichen Plan, über das Stilfser Joch heimzufahren. Habe zwar ganzjährig Schneeketten im Auto, aber Gewitter am Stilfser UND Schneeketten - da schliessen sie vielleicht auch mal eben den Pass, und die Schweizer haben den Umbrail auch noch nicht offen, der oben kurz vor'm Joch noch eine Abzweigmöglichkeit offen liesse.
      (Für die, die meine Kalkulation wissen wollen: ab Lovere bei Schönwetter und über Nacht voll geladenenem Auto mit 1 Ladestopp in Tirano oder Bormio hätte ich es gemacht. Meine Arbeitshilfe Passfahrten sagte 2.400hm gehen, aber natürlich nicht über 150km Anstieg. Lovere nach Scheitel Stilfser Joch sind 2.500hm, aber 150km. Das sind also etwas grosszügig 150km zu 14kWh/100km = 21 kWh plus Höhendifferenz 300 auf 2.800m = 2500hm zu 5 kWh je 1.000 hm = 12,5 kWh, summe also 33,5 kWh. Also 1 Ladestopp mit ca. 1 Std. Dennoch Bergabfahrt nicht vergessen und schauen wo der nächste Lader für die Weiterfahrt ist ;) ).




      Ladestand ungefähr 40-45%. Erstmal Laden im Nachbarort Pisogne, da gibt es einen Typ2 von Enel. Also hingefahren, gefunden und angeschlossen. Übrigens nennt meine Frau den e-Golf nun "mein Spielzeug" und daher "meinen e-Hund an der gelben Leine" :loveyou: , mit "mein" meint sei aber MICH. Sarkasmus aus Schlechtwetterlaune und Langeweile. Eine Tour zu Fuss durch den Ort gegangen, die Piazza erkundet, Fotos gemacht. Uaaah, erst 45min vorbei. Wenn man warten muss UND schlechtes Wetter ist - öde. Dann fing es auch wieder zu Schütten an.
      Derweil Alternativen angeschaut. Zurück über Brescia zum Gardasee keine Lust, sicher Stau und Urlauberheimfahrten und...grrrr. Nein danke. Also die Route über Edolo und den Tonalepass erwogen. Lovere-Tonale sind 87km und 1.600m Höhendifferenz, macht 12 kWh für die Strecke und 1,6 x 5 = 8 kWh für die Höhendifferenz. Summe 20kWh. Weiter dann aber noch 80km bis nach Salurn im Etschtal zum nächsten CCS, allerdings in Summe bergab, macht 11kWh minus 8 kWh x 0,8 Rekuprate = 11 - 6,4 kWh = 5,4 kWh.
      Summe also 25 kWh. Oder vielleicht doch Meran und Jaufenpass...Nee, wir sagten ja: Schlechtwetter am Alpenhauptkamm. Aber ich liebe doch Pässe... :love: Nein.



      Nach 13kWh Ladung (fast 2h) waren wir bei irgendwas von 90%, also 27kWh. Mir zu knapp, zumal ich die Strecke hinterm Tonalepass nicht (mehr) kenne, ist 30 Jahre her, dass ich da zuletzt als Student lang gefahren bin. Aber meiner Frau und mir ist langweilig, also fahren wir talaufwärts bis nach Sellero (40 km weiter = ca 7 kWh Verbrauch) zum nächsten Enel Lader. Es regnet weiter, wir sitzen im Auto und essen Kekse, nicht mal zu irgendeiner Bar kann man raus. Nach weiteren 9 kWh = 1,5 h waren wir bei gefühlten 95%. Jetzt reicht's, wir fahren. Über Edolo, Ponte di Legno am Abzweig zum Gavia Pass. Oh, der fehlt ja auch noch in meiner Sammlung (galt viele Jahre lang als einer der gefährlichsten, weil ungesicherten Alpenpässe). Nein :cursing: es ist Schlechtwetter. Immerhin erfreuten uns die vielen Giro d'Italia Schilder, denn die "durften" den Gavia fahren. Muss eine coole Stimmung sein, die dort zu sehen. Erreichen wenig später auch die Passhöhe am Tonale, und was dann? Es hört auf zu regnen und die Sonne kommt raus! Und von wo kommt der aufziehende blaue Himmel ? Aus der Lombardei...hätten wir also nur warten müssen.

      Seht ihr den blauen Streifen am Horizont aus Richtung Lombardei ????





      Ein Skigebiet oben an der Passhöhe, da der Tonale wie das Kühtai rechts und links ein paar Bergflanken zum Befahren hat. Ein Museum hat es auch zum Gedenken an den 1. Weltkrieg (das findet man an ganz vielen Stellen, auch am Umbrailpass, in Fortezza/Franzensfeste, am Reschen u.a.).

      Die 80km bergab (mit kurzem Gegenanstieg hinter Cles) und hinunter in Etschtal erwartungsgemäss ohne Probleme, schönes Tal, gepflegte Dörfer, Sonnenschein. Dann Ankunft mit ca. 25% Ladestand in Salurn beim Alperia Lader, wo wir auf der Hinfahrt schon geladen hatten. CCS dran - Duferco Karte - Ladeabbruch vom Fahrzeug stand im Display. Hääää? Also nochmal. Ok funktioniert doch. Da es der erste CCS Ladevorgang an diesem Tag war, gingen wir für 20min Spazieren. Zurück am Auto: Ladeabbruch, wieder nix. Jeweils eine halbe kWh reingespresst, aber weiter geht nichts. Ungutes Gefühl, wenn die Säule sagt, das Auto beendet die Ladung. Ein CCS Problem am Auto? Könnte ja sein. Nochmal aber nur Typ 2 laden müssen? Würrgggg....

      Ok, bis Bozen sind nur noch 20km. Da gbt es den nächsten Lader. In Bozen dann den alten Efacec Lader unter der Autobahn angesteuert. Hingefahren (ist etwas kompliziert), 1x dran vorbei gefahren, also nochmal um den Block. Dann: beim Vorhalten der RFID Karte passiert gar nichts. Na Toll. Duferco angerufen, die gleiche nette Dame wie am Vortag aus Bologna am Rohr. "Es gibt eine Störung im Roaming mit Alperia, und wir wissen nicht wann die das Problem beseitigen." Hmmm....das hatte ich doch tags zuvor schon mal gehört, nur dass dort die Störung bei Enel liegt? Und Alperia Säulen könne sie auch nicht fernstarten. Aber mich beschlich das Gefühl, dass die Störung bei Duferco liegt und nicht bei Enel/Alperia. Also die Alperia angerufen, ja der Lader macht schon länger Probleme und steht demnächst zum Austausch an. Ich solle bitte in die Innenstadt zur nächsten CCS fahren. Leider am Lader bei der Abfahrt noch mit dem hinteren Stossfänger Bekanntschaft mit einem Pfosten gemacht. So'n Sch....auch das noch. Also gut Strom reicht noch, hin ins Zentrum. Erstmal noch die Zufahrt frei hupen müssen :stick: Am Lader dann das gleiche Spiel: Duferco nicht akzeptiert. Wieder bei Alperia angerufen, kein Problem, wir schicken Ihnen eine kostenlose Ladung auf die Säule. Gesagt getan und funktionierte ohne Probleme, also doch kein Problem am Auto. Erzählte ihm aber dann gleich noch die Probleme in Salurn. Er konnte die einwandfrei nachvollziehen anhand der Log-Einträge, konnte aber auf die Säule nicht zugreifen. Muss also repariert werden und dankte mir für die Meldung. In Bozen dann entspannt gegessen, während der e-Golf vollud. Dann auf die Brennerautobahn zum Brenner, oben mit 49% angekommen, reichlich an uns vorbei heizende (110-140 km/h) Wohnmobile mit geringem Abstand untereinander, Kleinbusse etc. v.a. mit oberbayerischen Kennzeichen. Arrividerci Italia! Nach kurzer Toilettenpause inkl. 15min CCS oben am Brenner dann bergab und über den Zirler Berg nach Hause. Mitternacht. Gute Nacht.

      Habe Fertig! :D
      Gruss Christian

      e-Golf 190 Probefahrer Aug+Sept 17
      e-Golf 300 seit April 18
      Sommer 13,2 kWh/100km, Winter 15,9 kWh/100km (jeweils Anzeige im Fahrzeug), im Mittel ab Ladedose inkl. Ladeverlusten 16,7 kWh/100km

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von christech ()

    • Neu

      christech schrieb:

      Und wenn ich mich registrieren würde, dürfte ich auch reinfahren und ihn nutzen. Ok also Ausweis aus dem Auto geholt, dann wieder hin. Sie schob mir noch eine Datenschutzerklärung zum Unterschreiben - und dann entdeckte sie noch eine zweiter Person im Auto. Meine Frau, sagte ich. Ja dann muss die sich auch ausweisen. Ok, ich den Ausweis geholt und gegeben. Ja, und noch eine Datenschutzerklärung auch für sie. Puhhh, dann waren die Formalitäten erledigt, wir bekamen zwei Besucherausweise, die wir beide am Leser des Tores vorhalten mussten und konnten dann auf den Parkplatz einfahren
      Also - ich meine, das könnte genau so bei dt. Energieversorgern passieren. So oft haben die eine Station HINTER der Schranke.

      ABER: Was ich in Deinen Bildern sah und mich begeistert hat: Wiederholt rechtlich einwandfreies Parkverbot an den Ladesäulen - im Gegensatz zu den erbärmlichen Versuchen hier bei uns. Ich kann es nicht verstehen: Da gibt es Regeln in der STVO. Das Verkehrsministerium "macht nichts" - kann ich auch verstehen, die verfügbaren Schilder reichen aus - aber die werden kommunal meist falsch verwendet.
      Viele Grüße Jürgen

      Happy elektrisch seit 19.11.18 :D
    • Neu

      wjha schrieb:

      christech schrieb:

      Und wenn ich mich registrieren würde, dürfte ich auch reinfahren und ihn nutzen. Ok also Ausweis aus dem Auto geholt, dann wieder hin. Sie schob mir noch eine Datenschutzerklärung zum Unterschreiben - und dann entdeckte sie noch eine zweiter Person im Auto. Meine Frau, sagte ich. Ja dann muss die sich auch ausweisen. Ok, ich den Ausweis geholt und gegeben. Ja, und noch eine Datenschutzerklärung auch für sie. Puhhh, dann waren die Formalitäten erledigt, wir bekamen zwei Besucherausweise, die wir beide am Leser des Tores vorhalten mussten und konnten dann auf den Parkplatz einfahren
      Also - ich meine, das könnte genau so bei dt. Energieversorgern passieren. So oft haben die eine Station HINTER der Schranke.
      ABER: Was ich in Deinen Bildern sah und mich begeistert hat: Wiederholt rechtlich einwandfreies Parkverbot an den Ladesäulen - im Gegensatz zu den erbärmlichen Versuchen hier bei uns. Ich kann es nicht verstehen: Da gibt es Regeln in der STVO. Das Verkehrsministerium "macht nichts" - kann ich auch verstehen, die verfügbaren Schilder reichen aus - aber die werden kommunal meist falsch verwendet.
      Ja, und hier muss ich eine Lanze für die Italiener brechen, die ja so gerne immer als Hallodris dargestellt werden. Wie habt ihr in einem anderen Thread geschrieben: Es sassen Leute zusammen und stellten fest, es kann nicht gehen und es gibt 1000 Gründe dafür... Dann kam einer und hat einfach gemacht.
      So, und mein Eindruck ist, dass die Deutschen sich in einem Deadlock befinden. Einer will vor und mindestens zwei halten ihn zurück. Siehe Maut. Die Italiener machen einfach, gut vielleicht manchmal nicht zu Ende gedacht, dann kracht es und man muss korrigieren. Aber man macht. Und machen heisst: es geht weiter. Nicht die innerdeutsche Blockade. Beispiele: in Italien kriegst Du keine Plastiktüte mehr. Nur noch auf ausdrücklichen Wunsch und dann für 2ct eine kompostierbare. Den öffentlichen Sodastreamer habe ich Euch oben schon reinkopiert. In Florenz fährt fast die ganze Taxiflotte innerstädtisch Nissan Leaf 1 vollektrisch. Ist das florentinische Stromnetz schon zusammen gebrochen? Nein. In Rom ein erklecklicher Teil Taxis Toyota Hybrid. Im Supermarkt gefühlt 50% Bioprodukte ohne dass da grosser Bohai drum gemacht wird. Lebensmittel sind ungefähr 20-30% teurer als bei uns, aber auch von sehr guter Qualität. Gleiche Qualität bei uns kostet das gleiche, aber die Italiner verdienen nur die Hälfte und habe leider eine schlechte Regierung. Italiener sind fleissig, ich habe keinen Rumlungern gesehen.
      Womit ich nicht sagen will (z.B. bei Gentechnik) dass man immer einfach machen soll. Aber das gerade das Thema Öko und Energie ist in DE einfach nur noch ein Trauerspiel (die kleingeistigen Tiroler Verkehrsblockaden des Urlauberverkehrs sind auch nicht besser). Wie heisst es so schön: die Innovatoren von heute (gestern) sind die Blockierer von morgen (heute). Wie wahr, und so manche Firma ist daran zugrunde gegangen.
      Gruss Christian

      e-Golf 190 Probefahrer Aug+Sept 17
      e-Golf 300 seit April 18
      Sommer 13,2 kWh/100km, Winter 15,9 kWh/100km (jeweils Anzeige im Fahrzeug), im Mittel ab Ladedose inkl. Ladeverlusten 16,7 kWh/100km

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von christech ()

    • Neu

      Zunächst vielen Dank für den tollen Reisebericht. Ich bewundere Euch für Euren Mut und Eure Geduld.

      Mit deinem letztem Statement

      christech schrieb:

      Womit ich nicht sagen will (z.B. bei Gentechnik) dass man immer einfach machen soll. Aber das gerade das Thema Öko und Energie ist in DE einfach nur noch ein Trauerspiel (die kleingeistigen Tiroler Verkehrsblockaden des Urlauberverkehrs sind auch nicht besser). Wie heisst es so schön: die Innovatoren von heute (gestern) sind die Blockierer von morgen (heute). Wie wahr, und so manche Firma ist daran zugrunde gegangen.
      hast Du völlig recht. Ich könnte manchmal heulen, :heulen: wenn ich sehe was in D alles an Chancen vertan wird. Wir waren führend in der Photovoltaik (Zellfertigung, Modulbau und Anlagenbau). Dann hat man das alles mutwillig kaputt gemacht, dabei gingen 30.000 Arbeitsplätze verloren. Da gab es keine Proteste und Politiker die sich einsetzen, waren ja alles nur kleinere Firmen. Aber wenn bei RWE und im Braunkohlebergbau ein paar tausend Arbeitsplätze in Gefahr sind gibt es einen viel zu langfristigen Ausstiegsplan. <X :puke:
      (Ich weiss, das ist alles politisch nicht ganz korrekt, aber es :puke: mich an)
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)