Die letzte Meile

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Northbuddy schrieb:

      matthias_mtk schrieb:

      Vmax: 20 km/h bei 60kg Zuladung, Bei 90 kg, ca. 16 km/h in der Ebene.
      Also mit mir 10km/h... da kann ich auch laufen... ;)
      Man kann auch mittreten, macht mächtig Spass (im Vergleich zu einem normalen Roller) - und mit den Wochen, läuft er dann immer schneller :D
      Gruss
      Matthias

      E-Golf seit 4.11.2017
      Herbst 2018 Urlaub in der Bretagne
      Ostern 2019 Packagetour durch GB

      Zweitwagen: T5
    • Northbuddy schrieb:

      matthias_mtk schrieb:

      Vmax: 20 km/h bei 60kg Zuladung, Bei 90 kg, ca. 16 km/h in der Ebene.
      Also mit mir 10km/h... da kann ich auch laufen... ;)
      Mein Pedelec schafft mit über 120 kg Zuladung immer noch 25 km/h und wenn ich die Unterstützung so stark einstelle dass ich praktisch garnicht mehr selbst treten muss, komme ich auf etwa 9 Wh/km ab Steckdose. Scheinbar ist man mit dem Fahrrad doch deutlich effizienter unterwegs. Sicherer sowieso. Aber leider halt nicht so flexibel wie mit dem Tretroller. In China habe ich öfters so kleine Klappfahrräder mit E-Antrieb gesehen. Vielleicht wären die die bessere Lösung als die elektrischen Tretroller?
      Gruß,
      Stephan
    • Outsider64 schrieb:

      In China habe ich öfters so kleine Klappfahrräder mit E-Antrieb gesehen. Vielleicht wären die die bessere Lösung als die elektrischen Tretroller?
      Vielleicht sowas? Kostet weniger als die meisten Roller und ist ein Fahrrad bis 25km/h . Ok. STVO-Konform ist wohl anders, aber es gibt Varianten unter 1.000€ STVO Konform.

      Bei den Rollern habe ich eh das Gefühl, das ist nur was für Faule (die vorher gelaufen wären) und "Pseudo-Coole". Zumindest die Vermies-Dinger sehe ich problematisch. Aber wer mit dem Ding ÖPNV oder gar Laufen oder Radfahren ersetzt, der soll mir nicht mit dem Öko-Argument kommen. ;)
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
    • Ich habe mir mal den Spaß gemacht und mit je einer Freifahrt diese Lime und Tier Scooter getestet.

      Fazit: Laufen ist unkomplizierter, Fahrrad macht mehr Spaß und ist schneller. Also für mich braucht es keinen solchen e-Scooter. Hyper!Hyper!
      Grüße,
      Tobias

      e-Golf MJ 2018 bestellt am 29.9.2017, Abholung in DD KW 3/2018 31.1.18;
      BAFA Zusage am 20.1.2018, BAFA Stufe 2 26.1.2018, BAFA Auszahlung 5.2.2018;
      Konfiguration: VDRWLSAH
    • @ NB.... und das wäre erst noch gesünder und gibt Durst! :thumbup:
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • Northbuddy schrieb:

      Bei den Rollern habe ich eh das Gefühl, das ist nur was für Faule (die vorher gelaufen wären) und "Pseudo-Coole".
      Gut ist erst Tag1, aber ich nutze ihn um Mittags zu Stellen zu gelangen, wo es interessant ist zu laufen. Auto hab ich nie gemacht, Fahrrad ist zu umständlich...
      Gruss
      Matthias

      E-Golf seit 4.11.2017
      Herbst 2018 Urlaub in der Bretagne
      Ostern 2019 Packagetour durch GB

      Zweitwagen: T5