Und es hat raaaaaaaaaaaaaaatsch gemacht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • -Bernhard- schrieb:

      DaftWully schrieb:

      Und wird der Unfallgegener behaupten, er hätte den Wagen nicht kommen hören
      Die Unfallgegnerin konnte nicht gut hören, dafür aber schlecht sehen. :pardon: "Dann fahren wir einfach mal so aus der Parkbucht raus". :s24:
      Die benötigt wohl dringend ein autonom fahrendes Auto! Aktuell nennt sich das noch Taxi...
      Klaus
      e-Golf 190 seit 12/2014 Schnarchlader > 91.000km
      Model 3 LR AWD seit 03/2019 > 14.000km
    • Außer, wenn sie vorwärts raus fuhr :s24:
      Rückwärts ja, ist eine gute Funktion.
      Beim Passat habe ich vorne eine Kamera.
      Mittlerweile komme ich auch gut damit zu recht.
      Auch die hintere Kamera hat beim Passat die Funktion, dass man 90° um die Ecke schauen kann.
      Leider geht das bei e-Up und e-Golf nicht. Da hilft dann nur das Radarwarnsystem.
      Nächstes Higlight: 14.07.2019 Beltheim, Abschlussveranstaltung für einen SWR Film
      Privat: E-Golf (300) 06/2017-04/2019, e-Up 04/2019 -
      Betrieb: Passat Variant GTE 02/2017 - Mitte 2020, dann ID.3, ca. 2022 dann BEV Kombi
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd
    • Lediglich wenn jemand rückwärts mit Ausparkassistent aus der Lücke fährt, bremst das Fahrzeug.
      Da werden die Radarsensoren für verwendet. Die Ultraschall doch nicht , oder?
      Wenn einer vorwärts ausparkt und nicht aufpasst, bremst das Auto nicht.

      Dein herannahender e-Golf hat keine Möglichkeit, da das Auto nicht vor Dir fuhr und bremste.
      Vielleicht hätte er bei einer herannahenden Person gebremst? Aber nicht beim Seitenverkehr.

      Kam das andere Auto denn vorwärts raus?
      Nächstes Higlight: 14.07.2019 Beltheim, Abschlussveranstaltung für einen SWR Film
      Privat: E-Golf (300) 06/2017-04/2019, e-Up 04/2019 -
      Betrieb: Passat Variant GTE 02/2017 - Mitte 2020, dann ID.3, ca. 2022 dann BEV Kombi
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd
    • Elektromobilitaet schrieb:

      Lediglich wenn jemand rückwärts mit Ausparkassistent aus der Lücke fährt, bremst das Fahrzeug.
      Da werden die Radarsensoren für verwendet. Die Ultraschall doch nicht , oder?
      Wenn einer vorwärts ausparkt und nicht aufpasst, bremst das Auto nicht.
      Das kann ich so nicht bestätigen. Ich parke vorm Haus regelmäßig frontal vor einer Hecke.
      Der eGolf bremst da regelmäßig .

      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11
    • Ja OK,
      denke gerade daran, dass der e-Golf mal in einer Linkskurve für ein am Straßenrand stehendes Fahrzeug eine Vollbremsung machen wollte.
      Das ist dann wohl die Kamera gewesen.
      Und bei Deiner Hecke? Die Ultraschallsensoren oder die Kamera?
      Nächstes Higlight: 14.07.2019 Beltheim, Abschlussveranstaltung für einen SWR Film
      Privat: E-Golf (300) 06/2017-04/2019, e-Up 04/2019 -
      Betrieb: Passat Variant GTE 02/2017 - Mitte 2020, dann ID.3, ca. 2022 dann BEV Kombi
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd
    • Elektromobilitaet schrieb:

      Ja OK,
      denke gerade daran, dass der e-Golf mal in einer Linkskurve für ein am Straßenrand stehendes Fahrzeug eine Vollbremsung machen wollte.
      Das ist dann wohl die Kamera gewesen.
      Und bei Deiner Hecke? Die Ultraschallsensoren oder die Kamera?
      Ultraschall, wie beim Rückwärtsfahren auch.
      Grüße,
      Tobias

      e-Golf MJ 2018 bestellt am 29.9.2017, Abholung in DD KW 3/2018 31.1.18;
      BAFA Zusage am 20.1.2018, BAFA Stufe 2 26.1.2018, BAFA Auszahlung 5.2.2018;
      Konfiguration: VDRWLSAH
    • Wenn man rückwärts aus der Parklücke fährt und die Radarsensoren ein seitlich herankommendes Fahrzeug merken, dann gibt es eine Vollbremsung.
      Das sind nicht die Ultraschallsensoren.
      Nächstes Higlight: 14.07.2019 Beltheim, Abschlussveranstaltung für einen SWR Film
      Privat: E-Golf (300) 06/2017-04/2019, e-Up 04/2019 -
      Betrieb: Passat Variant GTE 02/2017 - Mitte 2020, dann ID.3, ca. 2022 dann BEV Kombi
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd
    • Der eGolf hat mehrere Assistenten die Bremsen können.
      Der Ausparkassistent, Frontassist und der Rangierassitent. ACC natürlich auch.
      Wenn ein Fahrzeug von der Seite kommt, ist es der Ausparkassistent, der funktioniert in der Tat nur im Rückwärtsgang und das mit Radarsensoren. Hier werden nur sich bewegende Objekte erfasst.
      Vorne ist es einer von den anderen. Bei mir wird es der Rangierassistent mit Ultraschall gewesen sein.
      Frontassist läuft dann wohl über die Camera.

      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11