Schildkröten Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der_Rekuperierer schrieb:

      Elektromobilitaet schrieb:

      Profis kommen mit 1km Rest an :klugorange:
      Profis laden rechtzeitig nach (bei + - 20% ), auch zum Wohle der Batterie
      Also, wenn so was passiert, dann lade ich natürlich sofort bei Ankunft mind. auf 30% nach.
      LiIon Akku sollte man nie lange leer stehen lassen, Bleiakku natürlich auch nicht.
      Aber, wir haben hier keine Schnelllader und nachts an AC nachzuladen? - Na dann Gute Nacht :s05:
      Unsere Autos: E-Golf (31,5kWh), weiterer e-Golf bestellt und Kia e-niro 64kWh bestellt
      Momentan rette ich mich mit 3x 30 Tagen Ergänzungsmobilität bis Jahresende.
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd, P.S.: Auf die Kabeltrommel passen auch 12m 32A Kabel.
    • Sogar das Radio ausgeschaltet :rofl: Ich hatte immer die Restkm übers Navi anzeigen lassen....
      1km ist schon gut.
      Jetzt schnell nachladen :klugorange:
      Unsere Autos: E-Golf (31,5kWh), weiterer e-Golf bestellt und Kia e-niro 64kWh bestellt
      Momentan rette ich mich mit 3x 30 Tagen Ergänzungsmobilität bis Jahresende.
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd, P.S.: Auf die Kabeltrommel passen auch 12m 32A Kabel.
    • "
      Nach dem Laden war die Warnlampe Reifendruck auch weg.
      Jemand die Beobachtung auch gemacht?"
      Denke, das war Zufall.
      oder ist Dein Auto leichter, wenn der Akku leer ist ?
      :rofl:
      Unsere Autos: E-Golf (31,5kWh), weiterer e-Golf bestellt und Kia e-niro 64kWh bestellt
      Momentan rette ich mich mit 3x 30 Tagen Ergänzungsmobilität bis Jahresende.
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd, P.S.: Auf die Kabeltrommel passen auch 12m 32A Kabel.
    • Neu

      Bei einem Audi e-Tron sieht "leer" ungefähr so aus:

      Der Ladestand steht links vom grünen Balken. Der normalerweise gut sichtbare "voll" Balken ist fast verschwunden.

      Und hier kommt die Schildkröte:

      Da das Display recht groß ist, ist auch Kröti gut sichtbar.

      Das Batteriewarnsymbol wechselt sich übrigens alle Sekunde mit einer Schildkröte ab. Schildi ist also immer im Blick, und zudem durch das Blinken immer sehr auffällig.


      Und wen die Zahlen in der Anzeige interessieren: Start mit 100% SoC, reine Fahrzeit ca. 50% Überland, 50% Autobahn, dort mit teilweise 200 km/h (bis 15 km vor Batterie-Leer), 120 Höhenmeter nach unten. Es war feucht. Abfahrt war bei 4°C. Als bekennender Schattenparker und Warmduscher fuhr ich Mimose mit 24°C.

      So leer habe ich meinen e-Golf niemals gefahren. Was auch daran liegt, dass man die letzten Meter einfach nicht mehr wirklich fahren kann. Beim e-Tron geht da schon noch eine ganze Menge bis auf 2% SoC.
      Istzeug: e-Tron. Warzeug: e-Golf 300, Passat GTE.
    • Die Schildkröte ohne Reichweitenangst

      Neu

      Diese Woche habe ich mal wieder eine etwas längere Fahrt unternommen, also im Rückspiegel war nicht mehr der heimische Kirchturm zu erkennen.

      Eigentlich lief alles zu meiner Zufriedenheit, aber mit dem e-Auto unterwegs ist ja nicht immer von Langeweile geprägt. Auf dem Weg zum Termin da gibt es nicht viel zu berichten, in Wunnenstein etwas zwischengeladen um am Zielort stressfrei und mit genügend Reserve anzukommen. Hat dann auch alles gut geklappt, war übrigens ein Termin der Zukunft, vier Personen zwei davon mit BEV, einer mit einem PHEV und ein fossiler Zeitgenosse.

      Der Rückweg, nach ca. 10 km die Autobahn war Richtung Heilbronn gesperrt und mir der Weg zur Raststätte und den Schnellladern..... Auf der vom Navi vorgeschlagenen Umleitung, dann noch eine Umleitung der Umleitung. Schließlich bin ich an der nächsten Auffahrt wieder auf die Autobahn allerdings Richtung Mannheim aufgefahren um zumindest die Ladesäulen auf der Gegenseite zu erreichen, inzwischen mit 30 km Restreichweite.
      Neugebauter Parkplatz, zwei Schnelllader mit 150 kw der EnBW, je Lader 2 x CCS und 1 x Chademostecker. den ersten Lader angefahren e-Golf angesteckt, klick, klack, Stille, Ladeleuchte am e-Golf zeigt Rot! Aufatmen liegt nicht am e-Golf, die Ladesäule zeigt internen Fehler an. Den e-Golf umgeparkt an die zweite Säule, eingesteckt und mit Karte die Säule freigeschaltet, klick, klack, stille... abgesteckt, Säule freigeschaltet wieder eingesteckt, klick, klack, Stille.... da bemerkte ich dass die Ladeleuchte gelb blinkt und somit der e-Golf den Ladevorgang nicht freigibt. Warum blinkt nach über 5 Jahren und 117.920 km diese verdammte Ladeleuchte. Wer jetzt denkt die Schildkröte kommt demnächst um die Ecke muss ich enttäuschen, die Schildkröte ist zu diesem Zeitpunkt noch ca. 16 Stunden entfernt. Der Fehler war schnell entdeckt, nach dem Rückwärtsfahren an die zweite Ladesäule hatte ich den Wählhebel nicht in Parkstellung gebracht. Anfängerfehler, das laden hat nun einwandfrei funktioniert und der e-Golf hat sich mit 42,6 kW Ladeleistung (bis 75%) beeilt den Zeitverlust wieder aufzuholen.
      Der weitere Nachhauseweg, mit Zwischenstopp bei einem Energieberatungskunde er bekommt eine neue Pelletheizung, verlief völlig normal. Kurz vor Zuhause habe ich beschlossen noch die Lebensgefährtin von der Arbeit in der Stuttgarter Innenstadt abzuholen, vorbei am Neckartor dem neuen Kurort von Stuttgart, sind ca 30 km mehr aber bei noch 40 km Restreichweite und einigen Schnellladern auf dem Weg wirklich kein Abenteuer.

      Ich bin dann auch um 18:30 Zuhause mit 7 km Restreichweite angekommen, den Schnelllader bei Kaufland Fellbach habe ich buchstäblich links liegen lassen, auf Blockwart hatte ich an diesem Tag keine Lust mehr.

      Ihr habt durchgehalten in Erwartung der Schildkröte, Danke. Eigentlich ist der Rest schnell erzählt, nachdem ich den e-Golf mit 7 km Rest bei ca. 14°C vor der Ladebox abgestellt habe und vergessen hatte einzustecken, war die Reichweitenprognose am nächsten Morgen bei 0° Außentemperatur 0 km Restreichweite.
      Ihr seht, man kann die Schildkröte auch ohne Reichweitenangst herausfordern.

      Somit war Corona nicht Schuld an meinem Homeoffice-Tag.
      Gruß Dieter
      seit 10.2.2015. über 118.000 km mit dem eGolf...….

      Wir waren dabei! e-Golf Treffen am Bodensee Oktober 2016 ,in Moers Oktober 2017, Hann.Münden September 2018 und Hann.Münden September 2019
    • Neu

      na ja, es ist Corona und so hat man nun auch Zeit mal zu erzählen, was im letzten Jahr geschah...(hoffentlich hatte ich das noch nicht getan ;)

      Es begab sich zu der Zeit als der Goekel auf der Rückreise einer Mammut Urlaubstour als Flachländler gern in den Alpen mal Pässe jagen wollte. Geil, einfach nur geil...

      Aber neben dem bekannten Problem Akku heiß = Arsch ab, zumindest was das Schnellladen angeht, ergeben sich in den Bergen weitere Herausforderungen:

      Ich plante die Tour an sich mit ordentlich Puffer. Den Rest der Family hatte ich (zum Glück) bereits in Wien ins Flugzeug gesteckt und konnte nun tun, was ich, mein Gasfuß, die Madrid und nicht zuletzt der Akku wollten.

      Nach dem ersten erfolgreichen Ladevorgang wählte ich eine Passroute. Ok einmal, mit AC etwas nachladen. Hast ja Zeit und lieber etwas Puffer...

      Dieser stets geplante Puffer schmolz jedoch aufgrund einer Steinschlag Umleitung dahin. In den Bergen können das dann auch mal 15 km extra sein. So kam ich mit ca.15 km in Hollenstein an. Wo ist der Lader, such den Lader. Kein Schild, kein Lader. GE angeworfen. Muss hier doch sein. Das Foto auf dem Handy und ab durchs Dorf. Wenn man so eine kleine Alpensiedlung Dorf nennen kann. Jede, aber auch jede Gasse mitgenommen. Kein Lader!

      Aber es muss doch hier sein und siehe da der Giebel auf dem Foto sieht doch aus, wie dieser hinter dem BAUZAUN! Großbaustelle ! Nix Lader. Nach dem Aussteigen fand ich ich einen DINA4 Zettel am Zaun: 'Liebe E Mobilisten... der Lader Lift 1 funktioniere..."

      Meine Reichweite lag zwischenzeitlich bei 12 km, da hat man keinen Bock zu suchen. Und allein das Wort Lift ließ Böses erahnen...

      Dann ging es diese Passstr. hinauf, da zählt die Kröte im Sekundentakt. Letztlich kam ich mit ca.6 km Rest oben an. Zum Glück ging der Lader (was auch immer so ein Ding am Berghang zu suchen hat) Für mich war es eine Erleichterung, die ich nie vergessen werde!

      Bei GE ist noch immer meine Fehlermeldung drin. Entweder sind das verschwendete Fördergelder oder es interessiert die Tourismusbranche dort einfach nicht...

      Also bei solchen Touren in unbekannten Terrain, grad in den Bergen immer ordentlich Puffer planen. Denn da bekommt der Spruch über den Berg sein, eine vollkommen neue Bedeutung...

      Beste Grüße
    • Neu

      Swissbob schrieb:

      @Naheris
      Welche Rad/Reifen Kombination fährst Du?
      Heizt er bei 1% noch?
      Meine Reifen kenne ich nicht genau, da es ein Leihwagen von Next Move ist. Es sind ziemlich normale Borbet-Felgen ohne Aerodynamik, und Continental WinterContact.

      Er heizt bei 1% noch ein klein bisschen, vermutlich aber Restwärme. Sitzheizung geht noch. Was nicht geht bis ca. 20% ist Standheizung, selbst wenn man am Lader hängt. Das ist ein bisschen nervig, weil ich regelmäßig unter 10% fahre.
      Istzeug: e-Tron. Warzeug: e-Golf 300, Passat GTE.
    • Neu

      Den bin ich auch in etwa so gefahren, weil das fahren unter 10% SoC beim e-Golf echt nervig ist. Der e-Tron schränkt erst bei sehr niedrigem SoC irgendwie ein (bis auf die Standheizung). Ich bin davor übrigens auch schon immer meine Verbrenner in die Reserve gefahren. :D

      Den e-Golf bin ich auch langsamer gefahren. Mit dem e-Tron fahre ich meist am Limit des erlaubten, bzw. 130-140 km/h (Tacho) auf der Autobahn. Also so halt wie früher mit meinen Verbrennern.
      Istzeug: e-Tron. Warzeug: e-Golf 300, Passat GTE.
    • Neu

      Naheris schrieb:

      Swissbob schrieb:

      @Naheris
      Welche Rad/Reifen Kombination fährst Du?
      Heizt er bei 1% noch?
      Meine Reifen kenne ich nicht genau, da es ein Leihwagen von Next Move ist. Es sind ziemlich normale Borbet-Felgen ohne Aerodynamik, und Continental WinterContact.
      Er heizt bei 1% noch ein klein bisschen, vermutlich aber Restwärme. Sitzheizung geht noch. Was nicht geht bis ca. 20% ist Standheizung, selbst wenn man am Lader hängt. Das ist ein bisschen nervig, weil ich regelmäßig unter 10% fahre.
      Vermutlich 19“.

      Dankeschön :thumbsup:

      Darf ich fragen welche Konfiguration Du im Drive select fährst.

      Das er unter 20% die Standheizung deaktiviert, wird hoffentlich über ein Update behoben.
      :)