Preissenkung e-Golf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Preissenkung e-Golf

      Der e-Golf ist gerade 4.000 EUR billiger geworden (Listenpreis wurde gesenkt):

      west-ost schrieb:

      Ab heute senken wir die UPE des VW e-Golf um 4.000,00 Euro brutto (dies gilt auch für bereits in der Bestellungen befindliche Fahrzeuge), zudem wird eine 0,00% Finanzierung angeboten.

      Besondere Leasingaktionen/Konditionen werden (über die VWFS), außer für Großkunden, ab sofort nicht mehr angeboten.

      Eine Reduzierung der Serienausstattung geht damit nicht einher.

      Im Konfigurator wurde der Preis schon angepasst.
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL
    • Kann gut sein. Wer hat noch nicht, wer will noch mal?

      Aber sehr ungewohnt für einen "klassischen" Hersteller den Listenpreis offiziell um über 10% zu senken, und dabei nicht mal die Serienausstattung (wie beim e-Up geschehen) zusammenzustreichen.

      Ich hoffe das jetzt niemand hier mit Restwert-Kalkulationen ins Schwitzen kommt, ist ja fast (aber nicht ganz so dramatisch) wie letztens bei Tesla. Aktuell denke ich das Leasing unseres aktuellen Golfs eine gute Entscheidung war.
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL
    • Täglich bekomme ich von Internetautobörse newsletter mit e-Golf 300 und 190: Gefühlt werden die eher teurer als billiger.
      Der 300er liegt meist um die 30000, der 190 er um die 16000 Euro. Und es werden immer mehr.
      Mal gespannt, was jetzt auf dem Gebrauchtwagenmarkt abgeht.
      Meinen e-Golf hatte ich ja Anfang des Jahres schon verkauft, wegen der Angst auf Wertminderung.
      Nebenbei: Den neuen Passat GTE gibt es jetzt zum gleichen Preis mit 30% mehr Reichweite.
      Bin mal noch gespannt auf den Preis des neuen e-Ups und ob es 2 Batteriegrößen geben wird.
      Nächstes Higlight: 04.11.2019 Abholung e-Golf in Dresden!
      Privat: E-Golf (300) 06/2017-01/2019, e-Up 04/2019 - 10/2019 und wieder E-Golf ab 11/2019
      Betrieb: Passat Variant GTE 02/2017 bis es Kombi-BEV, eine komfortable Ladeinfrastruktur und V2G gibt
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd
    • Das ist sicher ein Schritt in die richtige Richtung von VW. Da wird sich doch der eine oder andere Suchende überlegen ob er nochmals in einen Verbrenner investieren will - gut so! :thumbup:

      Da ich meinen 190er als Zweitwagen nach dem Motto "ich bin gekommen um zu bleiben" gekauft habe und seit über 4 Jahren und > 50'000 km problemlos unterwegs bin, stresst mich auch der buchhalterische Wertverlust in keiner Weise.

      Gut habe ich 2014 gekauft und schon XXX kg CO2 vermieden. Ich habe am letzten Treffen den alten "City Stromer" (welche Preise werden doch dafür heute abgegriffen?) bewundert und freue mich auf die grossen Augen der Kollegen wenn ich mit meinem "ur 190er" auftauche. :happy:
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • ich sage, Milchmädchenrechnung....

      Sieht gut aus dem Papier aus, bringt dafür sicher reduzierte andere Rabatte mit...

      3200€ hatte ich Händler rabatt
      2380€ Zukunftsprämie
      5000€ dieselprämie
      2380€ Umweltprämie

      Abgesehen von einmal 2380€ Umweltprämie, waren also 10500€ Rabatt bei mir ohne das VW Pleite geht....


      Glaube auch, dass dies Aufgrund der Preise des ID passiert die in ein paar Tagen veröffentlicht werden.
      Wenn der Einstieg 30.000€ beträgt (selbst ohne grosse Ausstattung), wir keiner mehr die nächsten Monate einen E-Golf bestellen ;)

      So kaufen sich vielleicht noch ein paar mehr den E-Golf, da er für den selben Preis zwar etwas weniger Akku aber bessere Ausstattung hat :)
      Bestellt: 20.11.2017 / Abgeholt 07.04.2018 in der GMD
      CCS / Winterpaket / Fahrerassistenz "Plus" / Außenspiegel klappbar / Wärmepumpe / Park Assist / weiß

    • Zukunfts/Dieselprämie waren eh zeitlich begrenzt und gab es schon lange nicht mehr. Kann man also nicht wirklich vergleichen.

      2380 EUR BAFA herstelleranteil gibt es weiterhin.

      Händlerrabatt, da müsste man einfach mal ein aktuelles Angebot einholen. Wenn es den noch gibt würde ich sagen: absolut keine Milchmädchenrechnung, sondern eine reale effektive Preissenkung.
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL
    • Stimmt, wollte damit auch zum Ausdruck bringen, dass die Preise eigentlich kein Problem für VW sind, wenn es schon 15.000€ eingepreiste Rabatte gab und es nun einfach nur einen anderen Listenpreis gibt :)
      Bestellt: 20.11.2017 / Abgeholt 07.04.2018 in der GMD
      CCS / Winterpaket / Fahrerassistenz "Plus" / Außenspiegel klappbar / Wärmepumpe / Park Assist / weiß

    • acurus schrieb:

      Zukunfts/Dieselprämie waren eh zeitlich begrenzt und gab es schon lange nicht mehr. Kann man also nicht wirklich vergleichen.

      2380 EUR BAFA herstelleranteil gibt es weiterhin.

      Händlerrabatt, da müsste man einfach mal ein aktuelles Angebot einholen. Wenn es den noch gibt würde ich sagen: absolut keine Milchmädchenrechnung, sondern eine reale effektive Preissenkung.
      :klugorange: Die "Dieselprämie" gab es immerhin bis April / Mai diesen Jahres, abhängig nach Fahrzeugmodell das in Zahlung gegeben werden sollte.....in meinem Fall war sie so hoch wie der aktuelle Preisnachlass ;)
      LG Michael

      eGolf 300 bestellt am 01.02.2019
      und seit dem 29.07.2019 glücklicher e-Golf Fahrer :happy:
    • fanatic schrieb:

      Stimmt, wollte damit auch zum Ausdruck bringen, dass die Preise eigentlich kein Problem für VW sind, wenn es schon 15.000€ eingepreiste Rabatte gab und es nun einfach nur einen anderen Listenpreis gibt :)
      Gerade die Dieseleintauschprämien waren sicher nicht im eGolf Listenpreis "eingepreist", sondern "oh shit, wir müssen jetzt echt was fürs Image tun wegen Dieselgate".
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL
    • Ich habe mal zum "Spass" konfiguriert, für 35.000,- ist das für mich eine echte Ansage.

      Würde ich mir als "Privatmann" sofort überlegen, zumal die Finanzierung auch sehr günstig ist.

      Aber weil ich aktuell (leider 8) ) nicht in der Situation bin...….


      Gruß,
      Lifli
      Es ist besser, schweigend für einen Idiot gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und zu beweisen, das man einer ist !
    • Hatte eben auch konfiguriert und käme auf 30.000 Euro, die ich noch für eine relativ hochwertige Ausstattung zahlen müssen.
      Meine Frau will beim e-Up bleiben.....
      Ich werde einen ID.3 aufs Geschäft ca. 3 Jahre fahren und den dann an meine Frau privat verkaufen. Das ist für mich die bessere Lösung.

      Man spart ja noch die Förderung vom Warnsound:
      "
      Der Zuschuss wird für Fahrzeuge gewährt, die nachweislich ein AVAS installiert haben und dies bereits vor der Zulassung des Autos eingebaut war.
      Nachträglich eingebaut kann ein AVAS nicht gefördert werden."
      Nächstes Higlight: 04.11.2019 Abholung e-Golf in Dresden!
      Privat: E-Golf (300) 06/2017-01/2019, e-Up 04/2019 - 10/2019 und wieder E-Golf ab 11/2019
      Betrieb: Passat Variant GTE 02/2017 bis es Kombi-BEV, eine komfortable Ladeinfrastruktur und V2G gibt
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd
    • Mal meine launische Meinung:

      - hatte am Wochenende auf einem Fest den Nissan Leav angeschaut und besetzt, danach war mir der Golf noch lieber.
      - Der Ioniq ist mit seinem Akku auch etwas outdated.
      - Die Hyundai scheint es derzeit nicht / kaum zu geben (Lieferzeit >12Monate).

      Also meine ich, wer sich auf Elektro einlassen will - der e-Golf ist bestimmt keine schlechte Wahl.

      Zu der Preissenkung: Ich hab da vermutlich deutlich weniger gezahlt.
      - 11.400 für meinen Diese
      - 4000 BAFA Prämie
      - 5000 Rabatt beim Händler.

      Dafür war die Bestell Liste etwas länger.
      Viele Grüße Jürgen

      Happy elektrisch seit 19.11.18 :D
    • Der_Rekuperierer schrieb:

      Goekel schrieb:

      hat jemand Interesse an meinem ? 11/18 16 TKM, fast voll Hütte...

      Dann bestelle ich mir nochmal einen in lila...
      Nehme ich für 15.000€ ;)
      15.001€ ;)
      Gruße Andreas
      Jetzt: Passat GTE
      Zukunft: Suche nach einem CO2-arm produzierten BEV mit AHK (mind. 750kg Last) und Kofferraum ähnlich Passat-Größe. Der Kia Niro hätte es vorübergehend werden können, aber bei Lieferzeiten von 14 Monaten+...
      Strom: 100% CO2-frei, bereitgestellt durch EWS Schönau. Ab ca. Sommer || Herbst 2019 PV mit 7,0 kWp.
    • Bei den Gebrauchten muss doch dann auch eine Preissenkung von 4000 Euro kommen, oder?

      Vielleicht ist aber die Nachfrage so hoch, dass der Wertverlust gering bleibt?
      Nächstes Higlight: 04.11.2019 Abholung e-Golf in Dresden!
      Privat: E-Golf (300) 06/2017-01/2019, e-Up 04/2019 - 10/2019 und wieder E-Golf ab 11/2019
      Betrieb: Passat Variant GTE 02/2017 bis es Kombi-BEV, eine komfortable Ladeinfrastruktur und V2G gibt
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd
    • Ich denke schon das sich das bei den Gebrauchtpreisen auswirken wird. Sicher nicht in exakt 4.000 EUR, aber ein gewisser Druck von oben durch die auch relativ schnell verfügbaren Neuwagen wird da schon kommen.

      Und ist ja nicht wie bei Tesla, wo der Gebrauchtwagen den Vorteil hat: „schau, lieber Käufer, ich habe schon alle Macken die du wahrscheinlich bei einem Neuwagen haben würdest schon beseitigen lassen!“ :)
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL
    • Wenn das Kontingent mal erschöpft ist und es keinen eGolf mehr neu zu bestellen gibt, ändert sich das ja wieder.
      Jetzt im Moment denkt ein potenzieller Käufer natürlich darüber nach, eher einen Neuen für ein paar Tausend mehr zu kaufen als einen Gebrauchten (oder der Gebrauchte wird eben ähnlich günstiger).
      Hat man die Option vom Neukauf nicht mehr, relativiert sich das wieder, denn von den Neuwagen welche jetzt billiger gekauft werden, kommen dann eher nur wenige auf den Gebrauchtmarkt. Also sind die meisten Gebrauchten die dann auf dem Markt sein werden, welche sein die zum "normalen" Preis gekauft wurden.
      VG aus dem Schwarzwald, Axel

      E-Golf-Fahrer seit 13.03.2019 :thumbsup: