Bestellung neuer e-UP

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bestellung neuer e-UP

      Hallo miteinander,

      wir überlegen den bewährten Lupo meiner Frau durch einen e-Up zu ersetzen. Preislich ist der ja sehr attraktiv. Die Presse meint der würde den Markt der elektrischen Kleinwagen aufmischen und VW würde zum Preisbrecher werden. Na ja, verglichen mit eGo, e-Smart usw. bietet er jedenfalls deutlich mehr Reichweite und das soweit ich weiß bei vergleichbarem Preis. Das könnte der Elektromobilität auf die Sprünge helfen. Ich finde den so gesehen fast interessanter wie den ID3. Insofern verstehe ich nicht dass man hier so wenig drüber liest.

      17.500,- € nach Abzug der Prämie(n) ist doch ein Wort. Die Aufpreisliste soll auch recht knapp sein und bei ca. 3.000 € enden. Und wenn unsere Regierung die Elektrokaufprämie für kleine Autos noch auf 4.000 € anheben sollte, dann würde es noch interessanter.

      Auf ein paar der am e-Golf liebgewonnenen Dinge muss man wohl verzichten: Wärmepumpe, ACC, Navi usw. Hat sich jemand schon intensiver mit dem Auto beschäftigt ? Wo liegen die Lieferzeiten ? Hat schon jemand bestellt ? Oder ein Angebot ? Wo seht Ihr die Schwachpunkte ? Was muss man unbedingt mitbestellen ? Eine AHK brauche ich an dem Auto übrigens nicht ;)

      Würde mich freuen wenn hier eine kleine Diskussion zum e-Up entstehen würde.

      LG

      Christian
      e-Golf 300 seit 12/2017 - Wallbox Mennekes AMTRON Xtra 11 C2
    • Mir ist er einfach (innen) zu klein, darum kann ich leider nicht zu der Diskussion beitragen. Aber wem er passt.

      Ich denke Preis Leistung stimmen hier in jedem fall. Der E-Smart ist maßlos überteuert und die Reichweite von ihm ist auch eher ein Witz.

      Ich glaube Parkplatzprobleme hat man mit dem E-Up auch nicht wirklich.
      Solang du ihn nicht für Langstrecke Jenseits der 500km (an einem Tag) brauchst wird er dir gute Dienste leisten...
      Lieben Gruß vom
      Schee

      E-Golf 300 bestellt 25.8.2017, geliefert am 28.11.
      Wallbox Wallbe-Eco 2.0 installiert am 28.10.2017
      PV Anlage auf dem Dach mit 3,6kw Peak
    • Wir kennen beide: e-Up und e-Golf. Bitte auch daran denken, dass es den e-Golf nun sehr günstig gibt, um die 25.000 Euro, wenn Bafa abgezogen ist. (Wir haben einen für 26.000 bestellt.)
      Der e-Up langt vollkommen, wenn man noch ein Erstfahrzeug hat für lange Strecken komfortabel zu fahren, also ab ein paar Stunden aufwärts.
      Beim e-Up hatte ich mich im Sitz nicht so wohl gefühlt, man schwitzt auch schnell, Lenkrad ist nicht ausziehbar und ohne Smartphone hat man keinen e-manager, was ich nicht verstehe. Warum kann man am Display nicht "Sofortladen" und "Mindestladegrenze" und die Timer einstellen? Finde, das fehlt.

      Das waren auch schon die Mängel.
      Wärmepumpe in so einem kleinen Auto und bei seltenen längeren Fahrten dann doch eher sinnlos. Das Auto holt den niedrigen Verbrauch ja durch seine kleine Fläche rein.

      Wir hatten ja grundsätzlich beim Einkauf die Rücksitzbank mit unserer Spezialkonstruktion senkrecht gestellt und so bekamen wir 6 Getränkekisten, 1 Kühlbox und 1 Einkaufskorb rein und auf dem Rücksitz war noch Platz für sonst was: Ein riesen großes Auto für 2 Personen!

      Ausgereift ist er auch, bis auf den oben beschriebenen Mangel.
      CCS mit bis zu 40kW super, AC 2x16A top!

      Schnelles Ein- und Aussteigen möglich.
      Naja, LED-Scheinwerfer wären genial..., die dann auch noch bei nächtlichem Regen gut wären. Abblendlicht war für mich zu dürftig.
      Heizung ist sehr gut.
      Drähte in der Scheibe fand ich nicht so doll.
      Daher: Das ideale Kurzstreckenauto und die große Batterie ist eigentlich überflüssig, brauchten wir nicht.
      Wer weiter fährt, besser e-Golf, da auch sehr günstig.


      Ich habe hier im Ort hoffentlich die Leute "geweckt", dass es so ein Auto so günstig zu kaufen oder zu leasen gibt, neben dem e-Golf.
      Nächstes Higlight: 04.11.2019 Abholung e-Golf in Dresden!
      Privat: E-Golf (300) 06/2017-01/2019, e-Up 04/2019 - 10/2019 und wieder E-Golf ab 11/2019
      Betrieb: Passat Variant GTE 02/2017 bis es Kombi-BEV, eine komfortable Ladeinfrastruktur und V2G gibt
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd
    • Mir würde der E-up als Erstfahrzeug völlig ausreichen. Selbst bei langen Strecken reicht er für die Fahrt zum Bahnhof allemal :D .
      Er ist sehr zuverlässig, mir komfortabel genug und hat eine angenehme Größe. Mit CCS ja auch "Mittelstrecken" tauglich.

      Aber als "Lastesel" taugt er leider nicht, der Kofferraum ist klein und deutlich schlechter zu beladen als z. Bsp. der Fiat Panda der zu diesem Zweck auf dem Hof steht.

      Gruß,
      Lifli
      Es ist besser, schweigend für einen Idiot gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und zu beweisen, das man einer ist !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Linksflieger ()

    • Alles relativ. Dabei hat man hinten noch mehr Kopffreiheit als beim M3 :)
      Nächstes Higlight: 04.11.2019 Abholung e-Golf in Dresden!
      Privat: E-Golf (300) 06/2017-01/2019, e-Up 04/2019 - 10/2019 und wieder E-Golf ab 11/2019
      Betrieb: Passat Variant GTE 02/2017 bis es Kombi-BEV, eine komfortable Ladeinfrastruktur und V2G gibt
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd
    • Danke für die vielen Rückmeldungen...

      Also der e-Up würde bei uns einen Lupo ersetzen (kennt den noch jemand ?). Kommentare wie zu klein, kein Platz, kein Kofferraum sind für unseren use case irrelevant. Ich denke der e-Up bietet mehr Platz als ein Lupo, hat schon mal 4 Türen. Meine Frau benutzt ihr Auto für Einkäufe, Erledigungen, Arztbesuche und dergleichen. Meist bei Tageslicht weswegen das Halogenlicht auch nicht stört. Die durchschnittliche Fahrstrecke schätze ich auf 25...30 km, also perfekt für so einen kleinen Elektroflitzer. Die Jahresfahrleistung liegt bei 4...5.000 km. Da kommt heute die Jahreswartung mit Ölwechsel schon recht teuer, das meiste würde ja beim e-Up wegfallen. Meinen eGolf wollte sie nie fahren, der ist ihr schlichtweg zu groß. Also keine Alternative. Ich schätze dass sie im Sommer bei 260 km Reichweite mit dem e-Up fast einen Monat ohne Laden auskäme ;)

      Ok, WP ist unwichtig, verstanden. CCS bei unserem use case eigentlich auch aber wegen Wiederverkauf vielleicht doch besser zu nehmen. Das Radio hat übrigens DAB+ serienmäßig ! Das Radio hat allerdings nur ein kleines Display was für die Rückfahrkamera vermutlich suboptimal ist. Climatronic ist auch Serie. Dass man zum Einstellen des Fahrzeugs (eManager) ein Smartphone braucht ist etwas doof, aber halt dem Preisdruck geschuldet. Bei kurzen Strecken würde wohl keiner das Smartphone in die Halterung basteln und anstecken. Aber wäre egal, meine Frau ist eh nicht so technik afin.

      Wir werden mal probefahren sobald der Händler das anbieten kann...

      BTW: weiß jemand in welchem Werk der e-Up gebaut wird ? Bratislava ? Ein Band für VW up!, Škoda Citigo und Seat Mii ?

      LG

      Christian
      e-Golf 300 seit 12/2017 - Wallbox Mennekes AMTRON Xtra 11 C2
    • Der Konfigurator des neuen E-UP hat leider keine Option für ein Schiebedach :thumbdown: .

      Auf bei SEAT ist der Mii Electric jetzt im Konfigurator. Unser Zweitwagen ist aktuell noch ein Mii mit Benziner, mit Schiebedach. Der soll jetzt in einen E-UP oder Mii Electric getauscht werden. Sieht so aus als ob diese Option , wie im eGolf auch, leider nicht angeboten wird. :thumbdown:
      VG

      Dirk

      E-GOLF seit dem 21.10.17
    • Gibt es eigentlich noch einen Up mit Gasantrieb oder wird es nur noch elektrische Ups geben?
      Im Konfigurator sehe ich nur noch e-UP , während jemand behauptete, es Gäbe noch weiterhin Ups mit Gasantrieb.
      Nächstes Higlight: 04.11.2019 Abholung e-Golf in Dresden!
      Privat: E-Golf (300) 06/2017-01/2019, e-Up 04/2019 - 10/2019 und wieder E-Golf ab 11/2019
      Betrieb: Passat Variant GTE 02/2017 bis es Kombi-BEV, eine komfortable Ladeinfrastruktur und V2G gibt
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd
    • Danke.
      Ich hatte Bekannten, die Gasauto fahren, versucht, den e-Up schmackhaft zu machen.
      Sie meinten, dass das Gasauto noch länger gebaut werden würde.
      Nächstes Higlight: 04.11.2019 Abholung e-Golf in Dresden!
      Privat: E-Golf (300) 06/2017-01/2019, e-Up 04/2019 - 10/2019 und wieder E-Golf ab 11/2019
      Betrieb: Passat Variant GTE 02/2017 bis es Kombi-BEV, eine komfortable Ladeinfrastruktur und V2G gibt
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd