Sauberes Tanken von Elektroautos mit Community-Ökostrom

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sauberes Tanken von Elektroautos mit Community-Ökostrom

      Ove Kröger ist neuerdings unter die Stromvermarkter gegangen.
      Das Berliner Unternehmen Lumenaza hat gemeinsam mit dem Tesla-Experten Ove Kröger den Stromtarif „T&T eMobil“ aufgelegt. Besitzer von Elektrofahrzeugen können damit günstig gemeinschaftlich erzeugten Ökostrom zum Auftanken ihrer Fahrzeuge nutzen, wobei die Ersparnisse aus dem reduzierten Netzentgelt an die Kunden weitergegeben werden.
      Hier der Artikel im pv-magazine
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      Ich war beim 4. Internationalen e-Golf-Treffen in Hann. Münden :s66:


      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • Der Link ist kein funktionierender Link.
      Gruße Andreas
      Jetzt: Passat GTE
      Zukunft: Suche nach einem CO2-arm produzierten BEV mit AHK (mind. 750kg Last) und Kofferraum ähnlich Passat-Größe. Der Kia Niro hätte es vorübergehend werden können, aber bei Lieferzeiten von 14 Monaten+...
      Strom: 100% CO2-frei, bereitgestellt durch EWS Schönau. Seit Oktober 2019 PV mit 7,0 kWp, aber noch nicht eingezogen.
    • Sorry, da ist was schief gelaufen. Danke fürs Melden!
      Habs korrigiert.
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      Ich war beim 4. Internationalen e-Golf-Treffen in Hann. Münden :s66:


      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • "steuerbare Verbrauchseinheiten, die über einen separaten Zählpunkt verfügten, reduzierte Netzentgelte zahlen müssten,"

      Da ist es wieder. Extra Zähler + Rundsteuerempfänger usw. Installation kann schon mal im 4 stelligen Bereich liegen (da bei einbau ggf die komplette Hausinstallation auf den aktuellen Stand der Normen ertüchtigt werden muss + separate Anschlussleitungen usw)

      Wer also nicht eh schon einen separate Zähler hat mit WP oder Heizstrom, wird sich schnell erschrecken was da für Kosten auf einen zu kommen.

      Habs grad mal ausgerechnet. Bei mir verlangen sie 21,18ct/kWh zzgl 84€ Grundgebühr. Das ist vergleichsweise teuer für so einen Tarif.
      e-Golf MJ15 ab 16.02.15
      e-Golf MJ18 ab 22.01.18
      e-Golf MJ18 ab 02.03.18

      12,09kW PV + 25,3kWh Speicher + Black 300 Windrad
    • efriends wär in Österreich so eine Option
      ----------------------------------------------------------------------------
      E-GOLF 300. Niederösterreich-Wein-1/4

      - Lieferzeit: Vom Händler als "Vorführer" geordert im Juni 2017.
      Von uns bestellt im August 2017, Angemeldet am 14.12.2017
      KM Leistung bis 02.09.2019: 70.506km
    • Maverick78 schrieb:

      "steuerbare Verbrauchseinheiten, die über einen separaten Zählpunkt verfügten, reduzierte Netzentgelte zahlen müssten,"

      Da ist es wieder. Extra Zähler + Rundsteuerempfänger usw. Installation kann schon mal im 4 stelligen Bereich liegen (da bei einbau ggf die komplette Hausinstallation auf den aktuellen Stand der Normen ertüchtigt werden muss + separate Anschlussleitungen usw)

      Wer also nicht eh schon einen separate Zähler hat mit WP oder Heizstrom, wird sich schnell erschrecken was da für Kosten auf einen zu kommen.

      Habs grad mal ausgerechnet. Bei mir verlangen sie 21,18ct/kWh zzgl 84€ Grundgebühr. Das ist vergleichsweise teuer für so einen Tarif.
      Echt? Da bin ich ja mal auf die nächste Woche gespannt. Da wollte ich mal zu unserer Bezirksmeisterei. Letzte Woche habe ich mit der Hotline meines Netzbetreibers telefoniert. Der Mensch am anderen Ende schien ganz gut informiert und meinte der Zweitarifzähler mit Rundsteuerempfänger würde mich 120€ für´s tauschen kosten.
    • Bibo schrieb:

      Echt? Da bin ich ja mal auf die nächste Woche gespannt. Da wollte ich mal zu unserer Bezirksmeisterei. Letzte Woche habe ich mit der Hotline meines Netzbetreibers telefoniert. Der Mensch am anderen Ende schien ganz gut informiert und meinte der Zweitarifzähler mit Rundsteuerempfänger würde mich 120€ für´s tauschen kosten.
      Das ist dann aber nur ein HT/NT Zähler. Es gibt in DE aber noch den Wärmestrom mit reduzierten Netzentgelten, der braucht einen separaten Zähler.
      e-Golf MJ15 ab 16.02.15
      e-Golf MJ18 ab 22.01.18
      e-Golf MJ18 ab 02.03.18

      12,09kW PV + 25,3kWh Speicher + Black 300 Windrad
    • Maverick78 schrieb:

      Da ist es wieder. Extra Zähler + Rundsteuerempfänger usw.
      Ja das ganze ist nicht neu und wird schon lange für steuerbare Verbrauchseinheiten gemacht. Auch auch Wärmepumpentarif bekannt, gilt dies nun auch für Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge. Läuft genau so ab wie du beschrieben hast, der Zähler wird eingebaut, die beim Netzbetreiber angemeldete und genehmigte Wallbox wird auf dem Zähler angeklemmt (und nur die!) und der Netzbetreiber genehmigt für diesen Zähler verminderte Entgelte. Jetzt kann man sich einen Versorger suchen, der Tarife für diesen Zähler anbietet und einen Vertrag abschließen.

      Ich empfand den Tarif hier (enviam.de/elektromobilitaet/shop/) als ziemlich günstig.
      Gruß Hendrik

      08/2017 bis 10/2019 e-Golf (190)
      Seit 10/2019 Kona EV

    • Ein Netzbetreiber gewährt nur dann reduzierte Netzentgelte, wenn er die Stromversorgung der Wärmepumpe unterbrechen darf und wenn ein eigener Stromzähler den Verbrauch der Wärmepumpe misst. Ist kein zweiter Stromzähler für die Wärmepumpe im Haushalt installiert, kann das Unternehmen nicht zuordnen, auf welche verbrauchte Kilowattstunde ein volles und auf welche ein reduziertes Netzentgelt zu berechnen ist. Die Folge: Ohne eigenen Stromzähler für die Wärmepumpe gibt es kein reduziertes Netzentgelt.
      Da viele Versorger ihre Wärmestrom-Tarife darauf aufbauen, dass reduzierte Netzentgelte wirken, gewähren sie die Tarife nur Haushalten mit zweitem Stromzähler. Wer seinen gesamten Stromverbrauch über einen Zähler erfasst, kann daher häufig lediglich Haushaltsstrom beziehen – für alle elektrischen Geräte in der Wohnung.
      Zu einer weiteren Bedingung machen manche Stromversorger, dass ein Zweitarifzähler für die Wärmepumpe installiert ist. Gewöhnlich unterscheiden diese Versorger in Hoch- und Niedertarife. Kann ein Zähler nicht zwei unterschiedliche Strommengen erfassen, liefert der Versorger keinen Wärmestrom.
      Gruß Hendrik

      08/2017 bis 10/2019 e-Golf (190)
      Seit 10/2019 Kona EV

    • Was die Anbieter damit wollen, bzw. warum die ganze Sache so ist, ist mir soweit klar gewesen.
      Meine Frage war ob ich einen normalen und einen NT/HT Zähler brauche, oder der (smarte) NT/HT Zähler zwei Zählwerke hat, mit denen er zwischen Haushalts und Ladestrom unterscheidet und den Ladestrom dann je nach Uhrzeit in NT oder HT unterscheidet.
    • Ich war gestern nun also beim Netzbetreiber.
      Es stellt sich im großen und ganzen so Maverick78 beschrieben dar.
      Der zweite Zähler wäre ein Zweitarifzähler. Dieser darf aber nur in einen Zählerschrank eingebaut werden, der den neuesten Bestimmungen gerecht wird.
      Diese Bestimmungen haben sich jüngst geändert. Es soll mit größeren Abständen im Schrank zueinander und zum Schrank selbst wohl den geänderten Rahmenbedingungen Rechnung getragen werden. Früher sei Energie immer nur in eine Richtung geflossen, nämlich ins Haus hinein und das werde sich in Zukunft immer weiter verändern, so die Aussage zur Frage warum dies so sei.

      Installiert werden darf dieser Schrank nur von einer beim Netzbetreiber gelisteten Fachfirma. Da ich ungefähr weiß was alleine der Schrank kosten würde, werden die Kosten das Vorhaben wahrscheinlich ersticken. Zumal ich gestern mal so grob die zu erwartenden Spareffekte in den nächsten zehn Jahren überschlägig ermittelt habe. Da werden nach Berücksichtigung heutiger Preise in zehn Jahren nicht mehr als 3000€ zu sparen sein. Schade.
    • Bibo schrieb:


      Installiert werden darf dieser Schrank nur von einer beim Netzbetreiber gelisteten Fachfirma.
      Nur der Vollständigkeit halber: Die Fachfirma muss bei einem beliebigen deutschen Netzbetreiber gelistet werden, nicht bei dem vor Ort zuständigen.
      Gruße Andreas
      Jetzt: Passat GTE
      Zukunft: Suche nach einem CO2-arm produzierten BEV mit AHK (mind. 750kg Last) und Kofferraum ähnlich Passat-Größe. Der Kia Niro hätte es vorübergehend werden können, aber bei Lieferzeiten von 14 Monaten+...
      Strom: 100% CO2-frei, bereitgestellt durch EWS Schönau. Seit Oktober 2019 PV mit 7,0 kWp, aber noch nicht eingezogen.