Angepinnt Wartehalle für e-Golf-Besteller

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Glaub kaum dass sie mehr produzieren als zuvor. Ich schätze mal eher dass weniger davon ins Ausland gehen. Und genau genommen ist der Boom nicht jetzt, sondern er war vor einem halben Jahr weil da die Preise sehr niedrig waren. Ich gehe stark davon aus dass der Konfigurator nicht mehr geöffnet und nur noch vorliegende Bestellungen abgearbeitet werden. Die Preise wie im ersten Quartal wird es auf jeden Fall nicht mehr geben.

      Ein Kollege der einer der letzten Besteller Ende März war, hat schon Sorge dass sie auf die Idee kommen könnten welche auf Q1 2021 mit rüber zu nehmen und erst dann ausliefern, sodass er den Mehrwertsteuervorteil verliert und sie mit den bereits verkauften zu günstigen e-Golf noch den Flottenverbrauch im kommenden Jahr senken können. Ich glaube das aber eher nicht. Die werden genügend ID.3 und e-Up sowie deren Derivate verkaufen, sodass es kein Problem mehr ist.
      Gruß,
      Stephan
    • Neu

      Bei den Preisen zu denen er im letzten halben Jahr in Deutschland angeboten wurde ja auch verständlich. Mein Verkäufer sagte mir, dass er dieses Jahr vom E-Golf in einem Monat mehr Stückzahlen verkauft hat wie im Jahr davor. Ich habe meinen 2. E-Golf Donnerstag in WOB abgeholt und meine 565km Reise ist trotz über 30Grad, gut gelaufen.
      1. E-Golf bestellt 12/19 bekommen 5/2020
      2. E-Golf bestellt 06/20 voraus. Lieferung 38, 34KW abgeholt 32KW