aWattar Simulator für Raspberry Pi

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Zusammen!

      So, Stufe 1 ist fertig. Zunächst nur voll nutzbar für E3DC Nutzer.
      Download unter:venus-leer.de/aWattarSim alternativ venus-leer.de:8099/aWattarSim.
      Das Programm ist für Raspberry Pi. Nach dem Download muss die Datei noch ausführbar gemacht werden. Mit Dateimanger zur Datei navigieren unt mit der rechten Maustaste Dateiigenschaten auswählen. Dann den Reiter Berechtigungen dort unter Ausfürhen nur Benutzer auswählen.
      Nun lässt sich das Programm starten.
      Wenn es nicht starten sollte, fehlt evtl. noch eine Abhängigkeit. Leider habe ich keinen jungfreulichen Pi zur Hand um zu prüfen ob noch was benötigt wird.
      Vermutlich müsste dann im Terminal noch folgendes eingegeben werden (am besten diesen Text kopieren):
      sudo apt install libwxgtk2.8

      Das erstellen der ersten Statistik kann bis zu 10 min. dauern, da erst alle Daten abgerufen werden müssen. Beim nächsten mal geht es dann wesentlich schneller.
      Durch die Stündliche Abfrage der Verbräuche im E3DC Speicher sind über das Jahr insgesammt 5kWh verloren gegangen. Ich denke das ist verkraftbar aber auch nicht zu ändern.
      Freue mich auf Eure Berichte.
      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von JimKnopf ()

    • Bitte noch mal Warten, da ist noch ein Fehler drin :cs14:
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11
    • Hi Zusammen!
      Zur Zeit bin ich mit dem Programm zufrieden, so dass ich mich jetzt um Wünsche kümmern kann.
      E3DC wir vollständig unterstützt.

      Mad² schrieb:

      Hallo Burkhard,
      ...Ist es für dich große Arbeit per Modbus alle aktuellen Daten (quasi 24 Preise) und die aktuelle Stunde von dem Uhrzeitcode zu versenden? Also 25 Werte.

      Gruß Alex
      Hi Alex!
      Wie gesagt, grundsätzlich ist das möglich. Wer wertet diese Daten dann aus? In welcher Programmierspache? Ist es nicht einfacher, wenn sich der Empfänger die Daten gleich direkt abholt?
      Falls es per Modbus laufen soll, sind Empfänger Ip und Port bekannt? In welchem Format werden die Daten erwartet?

      Für den Volkszähler bräuche ich mal eine gefüllte Datenbank, am besten mit phpMyBackupPro als Backup, denn ich habe keinen Volkszähler.
      Den Interessierten ist es vielleicht aufgefallen, ich erstelle kaum neue Posts hier, da es vermutlich die meisten nerven würde wenn sie sich nicht für Awattar interessieren. Ich aktualisiere ständig den ersten Post dieses Threads, dann gibt es keine Benachrichtigung und die Interessierten können ab und zu mal nachsehen was sich getan hat.

      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11
    • Nabend Burkhard,

      schön =)


      Ich möchte die Daten gern in einer Siemens SPS "S7 1200" verarbeiten. Leider kann ich die Daten nicht direkt aus dem Internet auslesen, kann die SPS nicht...
      Die Daten verarbeite ich in der SPS, das Programm ist auch schon fertig, muss ich nur noch mit den Daten von Awattar testen.

      Ich habe die Ladesteuerung von Phoenix z.b. auch eingebunden und lese Daten aus. Wenn du es mir genau so zur verfügung stellst komme ich damit klar. =)
      Link

      Ich benötige Folgende Daten:


      AdresseWert 16Bit (Int)Ursprung von den Awattar Daten
      1003245Data 0 - Marktpreis 32.45
      1018454Data 1 - Markpreis 84.54
      1025484Data 2 - Markpreis 54.84
      1031687Data 3...
      1041658...
      ......
      ...
      ...
      119...
      1201985...
      1211574Data 21 - Martkpreis 15.74
      1220000Data 22 - Keine Daten vorhanden
      1230000Data 23 - Keine Daten vorhanden
      12416Data 0 - generiert vom Stat_timestamp = 16Uhr

      Gruß, Alex

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mad² ()

    • Hi Alex!

      Wie soll denn ein negativer Preis dargestellt werden?
      Eine Möglichkeit wäre ein Offset von 5000, aber das halbiert auch die Bandbreite.
      50000 - 99999= 0 - 49,99, 5000 - 0 = 0 - -49,00.

      Eher würde ich auf 4 Bytes erweitern, Byte 0 und 1 für positive Zahlen, Byte 2 und 3 für negative ohne weiter rum zu rechnen.

      Adresse von 100 bis 147, damit wäre auch der nächste Tag abgedeckt, besonders wichtig um 23 Uhr rum.
      Adresse 148 = 0 - 23 aktuell gültiger Preis= aktuelle Stunde.
      Wie sieht es aus, wenn die SPS neu startet? Wann/ wie oft sollen die Daten gesendet werden und in welchem Umfang? Es kann auch immer der ganze Datensatz gesendet werden, da kommen ja keine Datenmengen zusammen. Ich würde das auch in einem Datenwort senden, wenn die SPS das selbst aufteilen kann, sonst halt einzeln was natürlich mehr Overhead wäre.

      Das wären ja schon mal ein paar Fragen.
      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11
    • Nabend,

      so ich ich es sehe deckt Awattar nur 24 Stunden im vorraus ab.
      Glaube wir haben aneinander vorbei geschrieben.

      Geplant war jede Stunde einmal die Daten zu aktualiseren bzw vom Pi abzufragen.

      Der PI soll mir nur diese Liste
      api.awattar.de/v1/marketdata
      an die SPS schicken.
      Und davon nur die Daten die ich benötige. Die aktuelle Stunde vom ersten Timestamp und alle Preise nacheinander.

      Ich würde dann die Liste in der SPS durchsortieren und passend zur Uhrzeit sortieren.

      Der PI müsste mir nicht die Daten in einer Sortierung der Stunden schicken, das kann ich per SPS machen.


      Ein Int kann doch auch ein Minus Zeichen, das wäre mir am liebsten.
      Auch wäre der aktuelle Preis mit meinen 19,96Cent Netzgebühren usw möglich. Dann könnte ich auch (fast) nicht ins Minus rutschen.


      Hoffe du verstehst mich. :D
    • Awattar aktualisiert um 14 Uhr UTC die Daten um den Folgetag. Witzigerweise bis 0 Uhr lokale Zeit. Also, ab 15 Uhr deutsche Zeit stehen die Daten bis 24 Uhr des Folgetages bereit.
      Das sollte man auf jeden Fall berücksichtigen wenn man große Verbraucher in der Nacht planen will.
      Es gibt ja mehrere Möglichkeiten Anfragen an aWattar zu stellen, aber damit brauchen wir uns nicht mehr beschäftigen. Mein Programm fragt alle verfügbaren Daten ab und sie liegen dann intern als Zahlen vor.
      Mit anderen Worten, Du möchtest jede Stunde ein Telegramm mit den Preisen für die nächsten 24 Stunden angeführt von einem Zeitstempel für die erste Preisangabe.
      Mit den Ints hatte ich Dich falsch gedeutet, ein Byte vorm Komma, ein Byte hinterm Komma.
      Ein Int kann ich als solches übertragen.
      Der Zeitstempel wäre ein long Datentyp, was übertrieben ist, wenn nur die Uhrzeit benötigt wird, bzw., eigentlich nur die Stunde. Es reicht also ein Byte.
      Wenn ich mich recht entsinne werden die Adressen pro Byte gezählt:
      100 16 /Byte = aktuelle Stunde 16 Uhr
      101 5244 / int (Preis *100) / 2 Byte = aktuelle Stunde
      103 -1032/ int (Preis *100)/ 2 Byte = 1. Folgestunde
      105 usw.

      Können die Daten als ein Paket empfangen werden oder für jeden Wert einzeln?

      Du kannst mein Programm schon runterladen und testen, dann siehst Du auch welche Daten wann verfügbar sind. Den Stromzähler lässt Du halt weg.

      Ich hab Montag Nachtschicht, da könnte ich das fertig machen. Das Modbus Modul habe ich ja schon für meine Wallbox und als Rückfallebene für das S10.
      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11
    • Neu

      So, Modbus ist jetzt eingebaut. Jede volle Stunde wird einmal gesendet. Alles jeweils als int mit zwei Byte.
      Adresse 100 ist die volle Stunde, 101 - 124 die Marktpreise *100 der nächsten 24 Stunden.Der Marktpreis ist der Mwh Preis in Euro. Liegen keine Werte vor wird der Preis auf -99999 gesetzt. Der sollte in Wirklichkeit ja nie vorkommen.
      Wenn die Adressen je Byte aufgeteilt sind, kann ich die Sprünge entsprechend einbauen.
      Unter Setup kann man die Ip des Slave angeben. Ein Feld für Port ist zwar vorgesehen, aber Standard ist Port 502, das ist jetzt auch fest eingestellt.
      Unter Help gibt es ein Menüpunkt "Modbus Test". Hier kann man mit dem Sende Button den Sendevorgang beliebig auslösen um das Zusammenspiel testen zu können. Wenn man für jeden Versuch eine Stunde warten muss macht das sicher keinen Spaß.
      Ich konnte den Modbus jetzt so nicht vernüftig testen, da ich für Linux keinen ausfürhlichen Simulator gefunden haben. Als Ausgangspunkt habe ich mein Protokoll für den Phoenix Controller genommen der damit funktioniert hat. Allerdings wurde da auch immer nur ein Byte ausgewertet.
      Wenn was nicht passt, sag Bescheid.
      Wenn alles läuft würde ich den Modbus Test wieder ausbauen.
      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11
    • Neu

      Hier noch der Hinweis, die Register sind normalerweise nicht für negative Zahlen vorgesehen (unsigned int).
      -2574 gergibt z.B. 62962.
      Ich kann mal gucken, irgendwo habe ich die Formel zum umrechnen.


      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11