Laden an Haushaltssteckdose

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Laden an Haushaltssteckdose

      Guten morgen zusammen

      Gestern Abend habe ich etwas über die Anschaffung einer Wallbox recherchiert.
      Dabei bin ich ständig über die Info gestolpert, dass es nicht gut sei an der Haushaltssteckdose zu laden, da es die Steckdose überlasten würde. Hört sich für mich zwar logisch an, wenn ich mit 2.3 KW für 12 Stunden oder mehr lade, es gefährlich werden könnte.
      Nun habe ich auf der WeConnect App gesehen, dass man den Ladestrom reduzieren kann.
      Da ich im Moment noch abklären möchte ob der Vermieter eine CEE Steckdose zulässt und was das insgesamt kosten würde, möchte ich weiterhin ab und zu an der Steckdose mit dem Knochen laden.
      Habt ihr alle eine Wallbox oder habt ihr auch eine zeit lang mit dem Knochen geladen und könnt eure Erfahrungen teilen? Ich brauche eigentlich keine Schnelllademöglichkeit.
      Würdet ihr eher den Juice Booster als das Originalladegerät empfehlen, wegen dem verbauten FI Typ B?

      Danke euch im voraus

      Grüsse
      Don
      Don
      e-Golf 300 MY20 seit 21.12.2019
    • Ich lade zu Hause seit über 4 Jahren mit dem "Knochen" (Original Notladekabel Schweizer Version mit 8A) an einer damals neu installierten CEE16/T25.
      Für unterwegs hab ich mir ein Typ 2 Kabel von VW und einen CEE blau Lader zugelegt (meiner kann ohnehin nur 1Phasig laden).
      Mit e-Golf Model 2016 in Betrieb seit 28.12.2015 am 1. e-Golf Treffen am Bodensee, am 2. in Moers und am 3. in Hann. Münden dabei gewesen :thumbup: :musicextrem:
    • Ich lade grundsätzlich zu Hause 16A, 2-phasig, bis 50% sofort und nachmittags bis 80%. Vor langen Fahrten bis 100%.
      Grundsätzlich immer mit 2×16A, da die Verluste dann geringer sind. Will ja Energie sparen.
      Den GTE lade ich grundsätzlich mit 1×10A sofort bis 80% und vor jeder Fahrt bis 100% an Schuko.
      E-Golf (31,5kWh) seit 02.08.2020 und Kia e-niro 64kWh bestellt
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd, P.S.: Auf die Kabeltrommel passen auch 12m 32A Kabel.
    • Hallo,

      wenn die Steckdose und die Zuleitung derselben dem aktuellen Stand entspricht, also fachmännisch installiert und abgesichert ist, kannst du so oft du willst mit dem serienmäßigen "Ladeknochen" laden.

      Die Warnungen beziehen sich immer auf eine Überlastung der Steckdose.

      Gruß,
      Lifli
      Es ist besser, schweigend für einen Idiot gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und zu beweisen, das man einer ist !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Linksflieger ()

    • Mit dem 190ger habe ich auch die ersten 3 Monate nur mit dem Ziegel geladen.
      Gedrosselt habe ich nichts, da ich davon ausgegangen bin, dass der Ziegel das schon richtet.
      Die Dose gibt es heute noch, von Überhitzung nichts zu erkennen.
      Gruß Bernhard
      Wir waren dabei! eGolf Treffen am Bodensee 2016, in Moers 2017, in Hann. Münden 2018 und 2019.

      5. Internationales eGolf Treffen
    • Linksflieger schrieb:

      wenn die Steckdose und die Zuleitung derselben dem aktuellen Stand entspricht, also fachmännisch installiert und abgesichert ist,
      Hallo Don,

      Genau das Zitat von Linksflieger ist das hüpfende Komma.
      Im Zweifel einen Fachmann fragen, der Zuleitung, Dose und Absicherung bei Dir in der Garage prüfen kann.

      Alles andere was hier steht, sind persönliche Erfahrungen, die nicht auf Deine Situation übertragbar sind.
      VG Andreas
      #soulelectrified
      e-Golf 190 grau von 30.10.2014 bis 24.10.2017: 60.860 km
      e-Golf 300 weiss-grau 23.10.2017 bis 26.10.2018: 19.177 km
      e-Golf 225 blau 26.10.2018 bis 26.11.2019: 18.736km
      e-Golf WLTP neu, silber 26.11.2019 11000km
      Zoe blau ZE40 25.05.2019: 16.000km
      Taycan 4S mambagrün Bestellt 18.05.2020 - Lieferung unverbindlich KW48
    • e-Golfer schrieb:

      Alles andere was hier steht, sind persönliche Erfahrungen, die nicht auf Deine Situation übertragbar sind.
      Stimmt und ich habe vergessen zu sagen, dass die Dose zwar nicht zum Zweck des Ladens, aber mal für schweres Gerät im Außenbereich installiert wurde. Also mit FI, ausreichender Querschnitt und "Brandfeste" Dose.
      Gruß Bernhard
      Wir waren dabei! eGolf Treffen am Bodensee 2016, in Moers 2017, in Hann. Münden 2018 und 2019.

      5. Internationales eGolf Treffen
    • Adi schrieb:

      Ich lade zu Hause seit über 4 Jahren mit dem "Knochen" (Original Notladekabel Schweizer Version mit 8A) an einer damals neu installierten CEE16/T25.
      Für unterwegs hab ich mir ein Typ 2 Kabel von VW und einen CEE blau Lader zugelegt (meiner kann ohnehin nur 1Phasig laden).
      Ich kann dieser Aussage gleich noch ein Jahr draufpacken - 90% der Ladungen aus der normalen Dose und erst noch ein smart-me Zähler dazwischengeklemmt. So sehe ich alle notwendigen Angaben und könnte sogar Fernsteuern. Klappt immer ohne die geringsten Probleme. Ich habe aber auch einen JB2 mit CEE16 zur Verfügung wenn ich mal doppelt so schnell zuhause landen möchte. :thumbsup:

      Gelber Schlauch von der SchKo und den JB bei der CEE16 griffbereit...
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • ... von ganz leer zu ganz voll ist das richtig. Aber ich verbinde den Ziegel ca. um 18 Uhr und am Morgen ist die Batterie wieder voll - was soll's für mich passt das - wenn du nicht mindestens 8 Stunden Nachtruhe hast, bist du am Morgen eh nicht fit für den Tag :s074:
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • Danke an alle für eure Erfahrungsberichte.
      Klar jede geschilderte Situation ist nicht übertragbar.
      Ich lade an einer IP44 Aussensteckdose an der ein 20m 3 x 1,5mm2 Verlängerungskabel hängt. Gestern hab ich über die App auf 5A gesetzt und lade mal so weiter.
      Ich werde mal den Elektriker fragen, der das ganze vor 5 Jahren installiert hat, wie robust das ist.
      Aber so eine Kombination CEE16/T25 würde ich mir auch wünschen.
      Werde mal mit dem Vermieter eine Lösung finden. Die Kosten werde ich natürlich tragen.
      Zur Zeit wäre für mich die CEE16 und JB2 Kombi eine Lösung.

      Grüsse
      Don
      Don
      e-Golf 300 MY20 seit 21.12.2019