IONITY -ab Februar kostet die kWh am HPC 79 Cent!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • IONITY -ab Februar kostet die kWh am HPC 79 Cent!

      In einem Interview mit edison lässt Ionity-Chef Michael Hajesch die Katze aus dem Sack. Die Zeiten der Pauschalabrechnung sind vorbei, die Kilowattstunde Strom soll ab Februar 79 Cent kosten.

      edison.media/verkehr/es-war-ze…chritt-zu-gehen/25199411/

      Wir können uns also wohl auf ein Frühjahr mit Bewegung im Preisgefüge an den Ladesäulen einstellen. Bin gespannt, wann Ionity bei Maingau, Getcharge und Co. aus dem Roaming fliegt. Abzuwarten ist auch, ob die Charge & Fuel-Karte an Ionity weiterhin mit ihrem Pauschalpreis eingesetzt werden kann.
      Viele Grüße
      Norbert
      _________________________________________________
      09/2015 - 01/2019 e-Golf 190 | 01/2019 - Hyundai Kona e


      Teilnehmer der e-Golf-Treffen: Moers (2017), Hann. Münden (2018/2019)
    • Das wird zumindest für viele ein Dämpfer sein.

      Wenn man mal 15kWh/100km rechnet bei 0,79 EUR pro kWh, dann ist man bei 11,85 EUR auf 100km.

      Eben bin ich an einer Tankstelle vorbei gefahren: 1,209 EUR für den Liter Diesel, 1,339 für Benzin.

      6l Diesel auf 100km -> 7,25 EUR
      8l Benzin auf 100km -> 10,71 EUR

      Und da werden vermutlich viele sagen "dann ruinier ich weiter den Planeten, hauptsache billich!", leider.

      Da braucht man auch nicht mehr mit TCO oder "wie oft lädst du am HPC" kommen, mit dem Preisschild hat man die Diskussion direkt verloren.

      Edit: um Maverick zu kontern: bei den von mir angenommenen Verbräuchen dürfte der Liter Diesel 1,96 EUR kosten, und Benzin 1,48 EUR.

      Benzin ist an der Autobahn locker in dem Bereich, Diesel eher... nicht.

      Also muss die Politik, wenn sie es ernst meinen würde, entweder die Kosten für fossile Brennstoffe auf ein realistisches Maß bringen (insb. die Diesel-Subventionierung), oder die Kosten für den Fahrstrom senken (insb. die Bewertung der Ladepunkte als Letztverbraucher).

      Dumm nur das ein HPC immer teurer sein muss als AC Ladepunkte oder normale Triples....
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL
    • Also als ich den letzen Diesel Leihwagen hatte reichten 6l Diesel auf 100km nicht auf der Autobahn. Aber sei es drum, die hohe Abgabenlast auf Strom macht es halt kaum anders möglich. Gerade bei den 350kW Ladern zahlen die Betreiber durch die Spitzenleistung ordentlich Geld. Ich denke das wird sich noch einpendeln und nun müssen die Betreiber erst mal die Verluste durch die ganzen Model 3 erst mal wieder einfahren ;) :D
      e-Golf MJ15 ab 16.02.15
      e-Golf MJ18 ab 22.01.18
      e-Golf MJ18 ab 02.03.18

      12,09kW PV + 25,3kWh Speicher + Black 300 Windrad
    • Betroffen sind im Moment überwiegend die Fahrzeuge, die überhaupt mit 100 kW oder mehr geladen werden können. Die suchen ja krampfhaft die HPC Lader.

      An den 175 kW Ladern von Fastned ladet man mit Maingau bei 0,35 €/kWh.

      Und wenn dann ein Taycan am HPC Lader mit 350 kW lädt, dann sitzt da einer drin, der seinen Benziner mit Shell V-Power Racing betankt hat.
      Gruß Rainer

      Teilnehmer 1., 2., 3. Und 4. e-Golf Treffen

      e-Golf 190 von 01.2015 bis 03.2019 Verbrauch ab Steckdose
    • Nein, auch mit dem e-Golf fahre ich gerne zu Ionity, lieber als zu einem einzelnen EON Triple irgendwo in der letzten Ecke.

      Solange Maingau und Co ihre Mischkalkulation halten ist noch alles gut, aber ich befürchte das wird nicht der Fall sein.

      Die von Ionity erwähnten günstigen MSPs werden dann eher die Hersteller-eigenen Angebote sein, quasi eine Subventionierung durch die Hintertür.
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL
    • 15 kWh/100km Strom mit 8 l/100km Benzin zu vergleichen ist nicht gerade realistisch. Wenn man mal beim Golf bleibt und gleiche Fahrgewohnheiten, dann würde der e-Golf eher bei 25 kWh/100km liegen bei einem Fahrstil bei dem ein Benziner Pedant bei 8 l/100 km liegt. Damit wäre man dann bei 19,75 € Strom vs. 10,70 € Benzin.

      Wenn üblicherweise der Sprit an Autobahntankstellen 15 Cent/l teurer ist, dann wäre das ein Aufpreis von 11%. Daheim laden vs. Autobahn laden hingegen ein Aufpreis von 160%.

      Damit wird entweder ein Ionity Lader etwas sehr exklusives, oder man kommt übers Roaming günstiger dran falls es sich für die Roaming Betreiber noch lohnt. Ansonsten verkommt Ionity bald zu nem Feigenblatt mit dem die Hersteller dann behaupten dass E-Mobilität überall unbeschränkt möglich sein wird. Das wird dann so ähnlich wie damals bei der 100% Highspeed Internet Abdeckung in Deutschland. Lücken wurden per 4G geschlossen, schnell war es auch, aber ein paar GB Datenvolumen kosteten ein Vermögen. Aber hey: wir haben überall schnelles Internet Laden! Wie? Ihr wollt beides gleichzeitig? Euch kann man es aber auch nie recht machen! :s05:
      Gruß,
      Stephan
    • Mit diesen Preisen wird die E-Mobilität kaputt gemacht bevor sie überhaupt richtig begonnen hat..........
      LG Michael

      eGolf 300 bestellt am 01.02.2019
      und seit dem 29.07.2019 glücklicher e-Golf Fahrer :happy:
      e-Up 2 bestellt am 30.12.2019
      unverbindlicher LT : Juni 2020
      Aktueller Status am 27.01.2020: Produktionsauftrag eingegangen
      Voraussichtliche Auslieferung: 3. Quartal 2020 =O
      Bestellstatus seit heute:
      Voraussichtliche Auslieferung: September 2020
    • acurus schrieb:

      Nein, auch mit dem e-Golf fahre ich gerne zu Ionity, lieber als zu einem einzelnen EON Triple irgendwo in der letzten Ecke.

      Solange Maingau und Co ihre Mischkalkulation halten ist noch alles gut, aber ich befürchte das wird nicht der Fall sein.

      Die von Ionity erwähnten günstigen MSPs werden dann eher die Hersteller-eigenen Angebote sein, quasi eine Subventionierung durch die Hintertür.
      Bamm. Ich hatte recht:

      media.daimler.com/marsMediaSit…nce/ko.xhtml?oid=45419126

      Mercedes-Kunden zahlen 0,29ct bei Ionity. Denke das die anderen beteiligten Hersteller schnell folgen werden, und die Model 3 werden sich wieder den Superchargern zuwenden.

      Und bevor das grosse Geschrei „die wollen Tesla ausgrenzen“ los geht: Tesla macht es an den CCS Superchargern nicht besser, ganz im Gegenteil. Da kann man ja nicht mal für egal wieviel Geld Strom kriegen.
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL
    • HAHA, einen Scheiss werde ich tanken, wenn der Stromer nicht 20-30% billiger ist als meine Verbrennerflotte.
      Der billige Konkurrent heisst bei uns auch Golf, hört aber auf GTD und braucht sicherlich 8 Liter, hat dann aber einen 160km/h Schnitt.
      Wer bitte tankt seinen Golf für 79cent/kWh?? Das heisst während der GTD Vollgas fährt (7 Liter), darf der eGolf nur 11,5kWh verbrauchen.
      Diesel berechnet mit 1,30€

      Frage an Herrn Hajesch; wurde dieses Interview durch einen Pressesprecher gegengelesen?
      Warum antworten Sie im Trump-Modus? Der Interviewer schwenkt beim höflichen Fragen, langsam auf den "Leichte Sprache-Modus",
      aber auch das hilft ihnen nicht, über das Stöckchen zu springen. Selten darf man provokantere Beantwortung von Fragen lesen.
      War das gewollt so hirnfrei??

      Immerhin hat er Kraftausdrücke vermieden, immerhin. Das Sackgesicht!
      Scheinbar weiss er das gehen darf, weil die 8 € waren Quark, genauso wie die 79 Cent.
      Wie gesagt, bei 49 Cent ist es gut hier Zulande.

      Leider gibt noch keine Ladekarte von VW, oder irre ich hier? Diese WE-Charge Sache ist scheinbar noch in der Mache,
      diesbezüglich habe ich diese Woche mit den Wolfsburgern telefoniert, die Dame war erstaunt, dass es eine Seite zu diesem Thema gibt.
      Sammle erst die Fakten, dann kannst du sie verdrehen, wie es dir passt.
      Marc Twain

      VW T5, Golf GTD, Porsche 993, Alfetta GTV, TR6, Pagode 230SL..... Ducatissssssss :thumbsup: bleiben alle da
    • Sinan, arbeite mal etwas an deinem Tonfall bitte.

      und immer dran denken: über die Roaming-Anbieter bleibts (zumindest vorerst) bezahlbar, für Kunden der beteiligten Hersteller auch, und auch mal schauen war Aufbau und Betrieb von HPCs kostet und was da an Preis am Ende rauskommen muss.

      Ansonsten: erst selber HPCs aufbauen und langfristig für 0,49€/kWh betreiben, und erst dann andere Menschen „Sackgesicht“ nennen... ;)
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL
    • Ich verstehe den Zorn auch nicht. Die Dinger sind halt teuer, nicht nur im Bau. Fastned verlangt auch 59ct/kWh und die haben deutlich weniger Stationen und wenn dann nur zu halb so viel 350kw Stationen stehen. Den Vogel schießt ja immer noch die Telekom ab ;(
      e-Golf MJ15 ab 16.02.15
      e-Golf MJ18 ab 22.01.18
      e-Golf MJ18 ab 02.03.18

      12,09kW PV + 25,3kWh Speicher + Black 300 Windrad