Zappi Charger 22kw

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dann werde ich morgen nochmal die Zangen an die Drähte für den Haushalthaltsstrom anklemmen und dabei den an L2 andersrum aufs Kalbel stecken. Wenn es dann erledigt ist, soll es auch gut sein. Ist zwar nicht Sinn und Zweck der Sache, aber dafür würde ich den Sensor nicht noch reklamieren.

      Wünsche noch einen schönen Abend.
    • Moin,
      hier noch ein paar Infos, die eventuell helfen:
      - Wenn der Netzbezug mithilfe der CT’s und dem Harvi zum Zappi übermittelt wird, dann beim Zappi im Menü unter CT Einstellung die CT’s deaktivieren. Danach auf den Menüpunkt Gekoppelte Geräte - Geräte - Harvi auswählen: - Typ auf „dreiphasig“ / CT1 bis CT3 auf „Netz“ einstellen.
      Aktualisierung abwarten für korrekte Messwerte!

      - Leistung - Anzeige Messwerte beim Harvi muss für alle CT’s ungefähr gleich sein und immer die gleiche Polarität haben. Auf deinem Bild sind unterschiedliche Polaritäten und die Leisungs-Messwerte sind nicht gleich groß.

      - Netzbezug sollte eigentlich „positiv“ sein. Ich speise zur Zeit 11Uhr gerade ein und ich habe eine negative Anzeige für Netzbezug (Einspeisung = negativ) (Netzbezug = positiv)

      - Um die CT’s zu überprüfen, Beispiel: CT1 von Phase L1 (Verteilerkasten) entfernen und im Harvi auch entfernen und z.B. mit dem CT2 tauschen, inklusive Umklemmen im Verteilerkasten und Harvi. Wenn der getauschte CT den gleichen Wert anzeigt, wie der vorherige CT dann sollte der CT korrekt funktionieren. Dann muss man nochmal schauen, ob die Ader/Phase an der der CT angeschlossen ist, korrekt ist.

      - Auch darauf achten, das alle CT‘s, die am Harvi angeschlossen sind, mit den Phasen vom Anschluss am Zappi übereinstimmen. Beispiel: CT1 ist an Phase L1 angeschlossen, dann muss die Phase L1 auch am Anschluss L1 im Zappi angeschlossen sein. Die Anschlüsse im Zappi sind von links nach rechts nämlich L3 grau, L2 schwarz, L1 braun und nicht wie normal üblich von links nach rechts L1, L2 und L3!!! Siehe Bilder hier: Wallbox PV-Laden
      Gemäß deinem letzten Bild sieht es für mich so aus, als ob die CTˋs und die Phasen nicht korrekt sind.

      Gruß aus dem hohen Norden,
      FarNorth-NF
      Bilder
      • IMG_20200815_104035.jpg

        52,01 kB, 600×450, 7 mal angesehen
      • IMG_20200815_104503.jpg

        56,19 kB, 600×450, 9 mal angesehen
      • IMG_20200815_104518.jpg

        58,16 kB, 600×450, 8 mal angesehen
      • IMG_20200815_104632.jpg

        91,07 kB, 450×600, 6 mal angesehen
      - 6,4 kwp LG Home PV Anlage mit 6,4 kw Speicher, jeweils 3,2 kwp Ost- und West
      Ausrichtung
      - Wallbox ZAPPI 22kw für PV-Überschussladen mit HUB und HARVI
      - VW ID3 First Edition am 18.06.20 bestellt :rolleyes: , Fahrzeug Übernahme am 08.10.20, juhu!

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von FarNorth-NF ()

    • Hi,

      war den ganzen Tag unterwegs und konnte noch nichts weiter ausprobieren.

      Was ich aber schon mal sagen kann:
      Die Zange von L2 habe ich gedreht. Der angezeigte Wert ist nun wenigstens positiv.
      Jetzt ist aber auch der Wert von der Zange an L3 negativ. Die Zange werde ich auch noch drehen. Der Support sagte schon, dass die angezeigten Werte in etwa gleich sein sollten. Das sind sie bei mir nicht. Ich denke das liegt aber auch daran, dass die Phasen in der Hausinstallation nicht gleich ausgelastet sein könnten.

      Die Deaktivierung der Sensoren in der Zappi war mir schon bewusst. Ist auch so konfiguriert.

      Ich frage mich nur, liegt es an den Myenergi Komponenten oder an meiner Hauselektrik?
      Ich wohne nun seit 2013 in dem Haus (Neubau). Bis jetzt wäre mir noch nichts aufgefallen, dass in der Installation etwas nicht stimmen würde. Es ist für mich ein großes Rätsel.

      Vielleicht macht es Sinn, über die Myenergi Website einen Installationsservice zu suchen, der sich der Sache annimmt. Vielleicht bekommen wir es übers Forum auch hin.

      Gruß Thomas
    • Moin,
      wie schon gesagt, ich glaube, dass die Phasen am Zappi Anschluss nicht identisch sind mit den CTˋs / Phasen vom Harvi. Ich hatte so einen Fehler auch zum Anfang bei mir. Erstmal alle CT’s so drehen, dass du überall positive Werte hast.
      Wenn danach noch die einzelnen Werte sehr unterschiedlich sind, einfach im Harvi die angeschlossenen CTˋs markieren und dann mal untereinander durchtauschen.

      Als erstes würde ich mal die CT2 mit der CT3 tauschen, da auf einem deiner Bilder CT2 und CT3 negative Werte anzeigen!


      Fehler mit den Phasen in Hausverkabelung machen sich bei einer normalen Einphasennutzung, meiner Meinung nicht unbedingt bemerkbar.
      Oder ist eventuell ein Phasendreher in der Zuleitung zum Zappi?

      Die Myenergi Komponenten werden schon korrekt funktionieren, Messwerte werden ja geliefert.
      Ich hatte zum Anfang auch einen negativen Wert und zwei positive Werte und auch unterschiedliche Messwerte auf den einzelnen Phasen.

      Gruß aus dem hohen Norden,
      FarNorth-NF
      - 6,4 kwp LG Home PV Anlage mit 6,4 kw Speicher, jeweils 3,2 kwp Ost- und West
      Ausrichtung
      - Wallbox ZAPPI 22kw für PV-Überschussladen mit HUB und HARVI
      - VW ID3 First Edition am 18.06.20 bestellt :rolleyes: , Fahrzeug Übernahme am 08.10.20, juhu!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FarNorth-NF ()

    • Moin,
      ich bin es nochmal, falls das alles nicht hilft:
      Nochmal die Adern/Phasen kontrollieren an denen die CT’s befestigt sind. Auf dem Bild von dir, auf dem die Verkabelung abgebildet ist, welches sind die Adern/Kabel die direkt vom Zähler/Hausanschluss kommen? Sind es die, die links am Klemmblock befestigt sind?
      Falls ja, müssen die CT’s um diese Adern befestigt werden mit der Pfeilrichtung zum Klemmblock.
      Die CT’s sollen ja um die einzelnen Phasen befestigt werden, die direkt vom Zähler kommen!

      Für mich sieht es so aus, als wenn von links die Adern/ Phasen vom Zähler kommend am Klemmblock befestigt sind und nach rechts gehen die Adern für die weitere Verteilung raus?

      Gruß aus dem hohen Norden,
      FarNorth-NF
      - 6,4 kwp LG Home PV Anlage mit 6,4 kw Speicher, jeweils 3,2 kwp Ost- und West
      Ausrichtung
      - Wallbox ZAPPI 22kw für PV-Überschussladen mit HUB und HARVI
      - VW ID3 First Edition am 18.06.20 bestellt :rolleyes: , Fahrzeug Übernahme am 08.10.20, juhu!
    • FarNorth-NF schrieb:

      Moin,
      ich bin es nochmal, falls das alles nicht hilft:
      Nochmal die Adern/Phasen kontrollieren an denen die CT’s befestigt sind. Auf dem Bild von dir, auf dem die Verkabelung abgebildet ist, welches sind die Adern/Kabel die direkt vom Zähler/Hausanschluss kommen? Sind es die, die links am Klemmblock befestigt sind?
      Falls ja, müssen die CT’s um diese Adern befestigt werden mit der Pfeilrichtung zum Klemmblock.
      Die CT’s sollen ja um die einzelnen Phasen befestigt werden, die direkt vom Zähler kommen!

      Für mich sieht es so aus, als wenn von links die Adern/ Phasen vom Zähler kommend am Klemmblock befestigt sind und nach rechts gehen die Adern für die weitere Verteilung raus?

      Gruß aus dem hohen Norden,
      FarNorth-NF
      Moin,

      zuerst die Antwort auf deine Frage bzgl. der „kommenden und fortlaufenden“ Adern aus meinem Bild.

      Also, die „Speisung“ des Klemmblocks kommt im Bild von rechts. Das sind genau die drei Adern, um die auch die Zangen gelegt sind. Der zweite Satz Adern im Bild rechts (der ohne Zangen) geht zu den Vorsicherung für die Unterverteilung der Garage. Die Adernsätze im Bild links in braun, die gehen zur Unterverteilung des Hauses (im weiteren Verlauf nochmals aufgesplittet in Unterverteilung untere Etage und Unterverteilung obere Etage. Der letzte Adernsatz (im Bild nach links und Adernfarbe schwarz) der geht zum Sicherungsblock für die Zappi. Von den Sicherungen für die Zappi geht es dann weiter in einen eigenen Zähler für diese (ich möchte einfach nur wissen wieviel KWh die Zappi aus dem Netz zieht). Vom Zähler aus, gehts dann zur Zappi.

      Nun zu deinem Tipp von gestern:
      Ich habe die zwei Zangen für L2 und L3 getauscht. Meine Zappi zeigt nun keine Einspeisung mehr an und die Werte der Zangen sind nun in etwa gleich und realistisch. Was aber jetzt beim Laden des Golfs passiert, ist folgendes. Er wird angeblich über L1 und L3 geladen. Statt über L1 und L2.

      Zusammenfassend würde ich folgendes sagen:
      Alle Zangen funktionieren.
      Wenn ich die Zangen auf 1 2 und 3 vom Zähler stecke habe ich unlogische Werte. Wenn ich Zange 2 und drei vertausche habe ich realistische Werte, allerdings auch den oben beschriebenen Fehler, dass die Ladung über L1 und L3 stattfindet.

      Meine Vermutung:
      Die Adern für L2 und L3 sind direkt am Zähler vertauscht. Kann ich aber leider nicht sehen. So weit ist der Zählerplatz nicht zerlegbar ohne die Plombe zu öffnen, was ja auch logisch erscheint. Da ich kein Elektriker bin, werde ich auch nicht die Adern für L2 und L3 am Klemmblock tauschen. Da werde ich wohl wieder jemand kommen lassen müssen.

      Kann jemand meine Vermutung weiter bestärken oder entkräftigen? Kann ich sonst noch irgendwas als nicht Elektriker machen?

      Gruß Thomas
      Bilder
      • BE36197A-92AA-4E24-A6F5-B98D924C6747.jpeg

        57,25 kB, 640×480, 8 mal angesehen
      • 42D9526C-B28A-4545-8C4A-9B613348A101.jpeg

        59,33 kB, 640×480, 6 mal angesehen
      • D02832E5-0E75-4DB7-BE5A-324AB6892B9E.jpeg

        61,84 kB, 640×480, 9 mal angesehen
    • Wenn L2 und L2 am Zähler vertauscht wären, dann hau Deinen Elektriker oder Zählerinstallateur :s24: : Denn er ist nach VDE und TAB verpflichtet, ein Rechtsdrehfeld aufzulegen :grumble: . Mit den vertauschten L2 und L3 wäre es ein Linksdrehfeld. Oder er hat gleich alles verdreht...
      Gruss Christian

      Sommer/Winter 13,2/15,9 kWh/100km
      Ungezählte Schneekilometer, Höhenmeter und internationale Strecken bis Rom sowie Kroatien (eGolf 300)
      PV 9 kWp Nulleinspeisung, volle Sektorenkopplung
      26qm Solar thermisch
    • Naja, bevor ich jetzt irgendwen beschuldige oder verurteile, müsste ich ja erstmal sicher sein, dass mein Verdacht auch stimmt. Wie finde ich das heraus?

      Was mir in dem Zusammenhang noch aufgefallen ist: Der Wallbox Installateur hat für L1 braun, für L2 schwarz und für L3 die graue Ader gewählt.
      Der Elektriker der die Hausinstallation vorgenommen hat, hat scheinbar für L1 schwarz, für L2 braun und für L3 grau genommen.

      Es nervt mich mittlerweile ganz gewaltig. Meine Frau sieht mich kaum noch, weil ich im ständigen Pendelverkehr zwischen Zählerschrank und Wallbox laufe.

      Ich bin gerade echt am überlegen ob nicht einfach alles so bleibt wie es jetzt ist.
    • Die Farben spielen (in Deutschland) keine Rolle. Nur Neutralleiter und PE müssen blau bzw.grün/gelb sein, zumindest bei aktuellen Installationen. Schau am Hausanschlusskasten (Panzersicherungen) wie es da weggeht. L1 im HAK immer links L2 immer Mitte L3 immer rechts. Das E-Werk legt zu 99,99% richtig ein Rechtsdrehfeld auf.
      Gruss Christian

      Sommer/Winter 13,2/15,9 kWh/100km
      Ungezählte Schneekilometer, Höhenmeter und internationale Strecken bis Rom sowie Kroatien (eGolf 300)
      PV 9 kWp Nulleinspeisung, volle Sektorenkopplung
      26qm Solar thermisch
    • Moin,
      das ist doch schon mal nicht schlecht, dass jetzt keine Einspeisung mehr angezeigt wird. Dann ist der Anschlusspunkt und Pfeilrichtung für die CT’s bestimmt korrekt.
      Bezüglich der Adernfarbe wird meistens L1 = braun, L2 = schwarz und L3 grau genommen, habe ich aber auch schon anders gesehen, siehe Christech oben.

      „Es nervt mich mittlerweile ganz gewaltig. Meine Frau sieht mich kaum noch, weil ich im ständigen Pendelverkehr zwischen Zählerschrank und Wallbox laufe“
      Glücklicherweise war meine Frau arbeiten als ich bei mir den Fehler gesucht habe!

      Entweder alles so lassen wie es ist und falls du eine Pv-Anlage bekommst, würde ich den Elektriker bzw. Gemeindewerke Mitarbeiter nochmal darauf ansprechen, da dann ja sowieso Arbeiten am Hausanschluss anstehen.

      Ansonsten ist mir so, dass man im Menü vom Zappi irgendwo die Einstellungen für die Phasen ändern kann. Unter Versorgungsnetz im Menü unter „Erweiterte Einstellungen“

      Die Verbrauchswerte Ladung Gesamt, Einzeln, Tage, Woche usw. werden aber auch im Zappi gespeichert und können dort im Menü zur Anzeige gebracht werden.
      Man bräuchte nicht unbedingt einen Zähler.
      Gruß aus dem hohen Norden,
      FarNorth-NF
      - 6,4 kwp LG Home PV Anlage mit 6,4 kw Speicher, jeweils 3,2 kwp Ost- und West
      Ausrichtung
      - Wallbox ZAPPI 22kw für PV-Überschussladen mit HUB und HARVI
      - VW ID3 First Edition am 18.06.20 bestellt :rolleyes: , Fahrzeug Übernahme am 08.10.20, juhu!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FarNorth-NF ()

    • Hausanschlusskasten und Zählerfeld sind verplombt. Da kann ich leider nichts nachschauen.

      Glaube ich der Adernbeschriftung am Klemmfeld, dann ist es es so wie es sein soll. L1 links L2 Mitte und L3 rechts.

      So waren ja auch ursprünglich die Zangen aufgesteckt, jedoch mit dem bekannten Problem, nämlich dass unlogische und negative Werte in der Zappi zu finden waren.

      Dann habe ich die Zange an L2 und L3 getauscht. Jetzt gibt es keine negativen Werte mehr. Wenn der Wagen lädt, sehen die Werte gut aus. Lädt er nicht, sind die angezeigten Werte in der Zappi zwar nicht negativ, aber trotzdem stark unterschiedlich. Zusätzlich, wie bereits beschrieben, glaubt Zappi, dass über L1 und L3 geladen wird. Meiner Meinung nach muss ja in dem Fall irgendwo etwas verdreht sein. Das kann ich aber im sichtbaren Bereich des Zählerkastens nicht erkennen.

      Was ich definitiv sagen kann, die Zangen sind richtig herum aufgesteckt und auch am Harvi nicht verpolt.
    • Moin,
      alles so lassen, läuft ja jetzt. Und eventuell prüfen/ändern lassen wenn die PV Anlage kommt.
      Die unterschiedlichen Werte kommen mit Sicherheit durch unterschiedliche Belastungen der einzelnen Phasen.
      Die fast identischen Werte bei mir auf den Fotos kommen daher, dass ich einmal am Einspeisen war zu dem Zeitpunkt und die Hausbelastung auf den verschiedenen Phasen war sehr gering.

      Gruß aus dem hohen Norden,
      FarNorth-NF
      - 6,4 kwp LG Home PV Anlage mit 6,4 kw Speicher, jeweils 3,2 kwp Ost- und West
      Ausrichtung
      - Wallbox ZAPPI 22kw für PV-Überschussladen mit HUB und HARVI
      - VW ID3 First Edition am 18.06.20 bestellt :rolleyes: , Fahrzeug Übernahme am 08.10.20, juhu!
    • Wenn es dich stört, dass 1und3 anstelle 1und2 angezeigt werden, kannst du alle drei Zangen um eine Position (in die richtige Richtung) verschieben, dann sollte Anzeige und Wirklichkeit auch passen. Falls nach dem Verschieben 2und3 angezeigt werden, war es die falsche Richtung.
      Mit e-Golf Model 2016 in Betrieb seit 28.12.2015 am 1. e-Golf Treffen am Bodensee, am 2. in Moers und am 3. in Hann. Münden dabei gewesen :thumbup: :musicextrem:
    • Adi schrieb:

      Wenn es dich stört, dass 1und3 anstelle 1und2 angezeigt werden, kannst du alle drei Zangen um eine Position (in die richtige Richtung) verschieben, dann sollte Anzeige und Wirklichkeit auch passen. Falls nach dem Verschieben 2und3 angezeigt werden, war es die falsche Richtung.
      Das werde ich noch versuchen, danach wird Schluss sein.

      Ich möchte mich hier noch einmal ganz herzlich bei allen Beteiligten für eure Hilfestellung danken.

      Habt eine erfolgreiche Woche.
      Gruß Thomas
    • ralf1971 schrieb:

      Wie lange dauert es eigentlich derzeit, bis man von pro.gres NRW eine Rückmeldung bekommt? Die Unterlagen habe ich vor 8 Wochen eingereicht.
      Ich habe Anfang Mai die Unterlagen eingereicht und in der letzten Woche den Zuwendungsbescheid erhalten.
      LG Michael

      eGolf 300 bestellt am 01.02.2019
      und seit dem 29.07.2019 glücklicher e-Golf Fahrer :happy:
      e-Up 2 bestellt am 30.12.2019
      Voraussichtliche Auslieferung: KW 43 / 2020 nobody knows ?(
    • tommyro schrieb:

      Hab 6 CTs, die drei internen Anschlüsse in der Box sind frei, da ich kein weiteres Kabel in die Garage legen wollte.

      Das Menü ist schon deutsch bzw. so etwas ähnliches ;-). Steh in Kontakt mit MyEnergi, wird in einer der nächsten Versionen besser.

      Lg,
      Thomas
      Hallo, hab ich noch nicht verstanden und bitte daher um Hilfe: Wieso sind denn mehr als 3 CTS nötig? Es gibt doch nur 3 Phasen.

      Gruss aus dem Westen
    • Kowa schrieb:

      tommyro schrieb:

      Hab 6 CTs, die drei internen Anschlüsse in der Box sind frei, da ich kein weiteres Kabel in die Garage legen wollte.

      Das Menü ist schon deutsch bzw. so etwas ähnliches ;-). Steh in Kontakt mit MyEnergi, wird in einer der nächsten Versionen besser.

      Lg,
      Thomas
      Hallo, hab ich noch nicht verstanden und bitte daher um Hilfe: Wieso sind denn mehr als 3 CTS nötig? Es gibt doch nur 3 Phasen.
      Gruss aus dem Westen
      Sorry, hatte Deinen Beitrag vom 28.07. nicht gelesen.

      Hast Du bei Deiner Anlage also trotz unterschiedlicher Ausrichtungen nur einen WR?
      (Ist bei mir anders)

      Und wenn ja - wofür nutzt Du die Info, wieviel die Anlage aktuell liefert? Reine Neugier?
      Die Zappi-Lösung überlege ich, um eben darüber nicht nachdenken zu müssen, bzw. den Automatismus zu haben.

      Sorry, dass meine Fragen unhöflich klingen, kriegs irgendwie nicht besser auf den Punkt.

      Gruss aus dem Westen
      Kai
    • Moin,
      beim 22kw Zappi, 3 Phasen sind regulär 3 CT’s dabei. Die reichen auch für den normalen Betrieb aus. Diese 3 CT’s kommen jeweils um eine Phase zwischen Hausanschluss Kasten und Sicherungskasten und messen den Strombezug/Kauf auf den einzelnen Phasen. Dieses wird auch an der Zappi Wallbox angezeigt.
      Ist eine PV-Anlage vorhanden, messen diese 3 CT’s entweder Strombezug/Kauf bzw. Einspeisung/Verkauf. Auch dieses wird an der Zappi Wallbox angezeigt.

      Die zusätzlichen 3 CT’s kann man einbauen, um zusätzlich die Erzeugung der PV-Anlage anzuzeigen.
      Sie sind aber nicht zwingend notwendig. Diese zusätzlichen CT’s werden zwischen Wechselrichter und Sicherungskasten jeweils um eine Phase/Ader befestigt.
      Mit den dann insgesamt 6 CT’s hat man dann folgende Anzeigen an der Zappi Wallbox in kw:
      - Erzeugung der PV Anlage
      - Verbrauch vom Haus
      - Strombezug / Stromeinspeisung
      Siehe Bild im Anhang.
      Ich hoffe, ich habe es einigermaßen verständlich erklärt.

      PS: Bei mehr als einem Wechselrichter kann man entweder die komplette Erzeugung aller PV-Anlagen messen, in dem man die CT’s um jeweils alle Adern einer Phase von den beiden PV-Anlagen bei dem Anschlusspunkt legt. Was meiner Meinung am meisten Sinn macht.
      Oder man hat die Möglichkeit jede Erzeugung der einzelnen PV-Anlagen zu messen und sie dann im Menü vom Zappi in Gruppen zusammenfassen. Dann benötigt man aber für jede PV-Anlage CT’s.


      Gruß aus dem hohen Norden,
      FarNorth-NF
      Bilder
      • IMG_20200815_104035.jpg

        52,01 kB, 600×450, 8 mal angesehen
      - 6,4 kwp LG Home PV Anlage mit 6,4 kw Speicher, jeweils 3,2 kwp Ost- und West
      Ausrichtung
      - Wallbox ZAPPI 22kw für PV-Überschussladen mit HUB und HARVI
      - VW ID3 First Edition am 18.06.20 bestellt :rolleyes: , Fahrzeug Übernahme am 08.10.20, juhu!
    • Eisi schrieb:

      Adi schrieb:

      Wenn es dich stört, dass 1und3 anstelle 1und2 angezeigt werden, kannst du alle drei Zangen um eine Position (in die richtige Richtung) verschieben, dann sollte Anzeige und Wirklichkeit auch passen. Falls nach dem Verschieben 2und3 angezeigt werden, war es die falsche Richtung.
      Das werde ich noch versuchen, danach wird Schluss sein.
      Ich möchte mich hier noch einmal ganz herzlich bei allen Beteiligten für eure Hilfestellung danken.

      Habt eine erfolgreiche Woche.
      Gruß Thomas
      Hi, ich nochmal.

      So, nachdem ich nun einen eigenen Duspol besitze, habe ich mir die Sache heute nochmal genau angesehen und was soll ich sagen...

      Beide Elektriker haben sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert. In meinem Haus ist tatsächlich die Drehfeldrichtung auf links geklemmt. Ist mir zwar schleierhaft, weil der Verteilerkasten vorverdrahtet war und auch die Phasenbeschriftungen am Klemmblock mit L1, L2 und L3 von links nach rechts beschriftet sind. Das kann ja dann nur noch im Anschlusskasten oder am Zählerfeld falsch geklemmt sein.

      Der „Wallbox Elektriker“ hätte es aber eigentlich auch beim Durchmessen sehen sollen, oder wird nicht standardmäßig die Drehfeldrichtung überprüft wenn man so etwas in Betrieb nimmt?

      Hieraus ergeben sich nun wiederum weitere Fragen:
      1. Ist das der Zappi egal?
      2. Ist es sinnvoller der Zappi die geänderte Phasenfolge mitzuteilen, oder die gesamte Hauselektrik auf Drehfeldrichtung rechts umklemmen zu lassen?
      3. Kann ich gefahrlos laden, so wie es jetzt ist?

      Danke nochmals für eure Unterstützung.

      Gruß Thomas