ID.3 Serie > aktuelle facts

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Ach Leute - ich hab mich Samstag ins Auto gesetzt und fand die Slider nicht so schlecht. Die sind doch direkt unter dem Bildschirm, den findet Ihr mit der Hand doch wohl auch im Dunklen aus dem Augenwinkel raus.
      Und dann.... jaaaa …. direkt darunter sind die Slider :D

      Versteht mich nicht falsch: Ich fände die bisherigen Knöpfe auch besser, hingreifen und pro Klick +/- 0,5° einstellen.

      Aber an die Slider gewöhnt Ihr Euch doch auch. Ist ja Euer Auto...

      Bzgl. Sprachbedienung: Die würde ich tatsächlich in den Autos gerne nutzen, allerdings geht mir eine Sache unglaublich auf die Nerven. Das ist die Tatsache, dass das blöde Ding jedes Kommando mit viel Text bestätigt. Ich will, dass es einfach macht, was ich gesagt habe. Mindestens bei den einfachen Sachen. Diese Laberei hin- und zurück über Minuten geht mir sowas von auf den S...ck <X
      Und das egal wo - eGolf, Audi Q2, Audi A3, etron - überall der gleiche Quark.
    • Neu

      ToFi schrieb:

      Ich fände die bisherigen Knöpfe auch besser, hingreifen und pro Klick +/- 0,5° einstellen.
      Yep. Sehe ich auch so. Dass man auch z.B. an Audio-Anlagen den präzise und schnell zu bedienenden Drehknopf durch einen Slider, oder (noch schlimmer) durch 2 up/down Taster, ersetzt hat ist aus praktischer und ergonomischer Sicht völlig daneben.

      ToFi schrieb:

      Bzgl. Sprachbedienung: ....
      Ja, das "Gelaber" ist völlig unnötig. Was ich aber nach einigen Videos noch mehr befürchte ist, dass für die Sprach Ein-/Ausgabe die Rechenleistung im ID.3 nicht ausreicht ... man sieht das an den teilweise sekundenlangen Pausen bis sich was tut ... Meine Befürchtung ist auch, dass das ein generelles bzw. prinzipielles Problem ist das man nicht durch ein Update einfach beheben kann.
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Neu

      Sich jetzt über "Denkpausen" des Rechners im ID.3 aufzuregen, ist meiner Meinung nach überflüssig. Grillen können wir sie immer noch, wenn sich nach dem finalen Flash der Zentraleinheit im Frühjahr 2021 nichts Entscheidendes ändert.

      Und noch eins: Seit ich die Musik am Lenkrad lauter oder leiser machen oder einen anderen Sender einstellen kann, habe ich den Drehregler nicht mehr gebraucht. Und das war schon vor rund zehn Jahren der Fall. Auf die Slider-Bedienung bin ich jedenfalls gespannt.
      Viele Grüße
      Norbert
      __________________________________
      2015 - 2019 e-Golf 190 | 01/2019 - Kona e


      Teilnehmer e-Golf-Treffen: MO (2017), HMÜ (2018/2019), HN (2020)
    • Neu

      Mimikri schrieb:


      ToFi schrieb:

      Bzgl. Sprachbedienung: ....
      ... ... man sieht das an den teilweise sekundenlangen Pausen bis sich was tut ... ..
      Ob die Spracherkennung nicht online auf einen Server geht? :ill:
      Versucht mal die Spracherkennung im Flugmodus beim Smartphone und denkt dann, wie gut eure Netzabdeckung auf euren Strecken ist. :censored:
      Mit e-Golf Model 2016 in Betrieb seit 28.12.2015 am 1. e-Golf Treffen am Bodensee, am 2. in Moers und am 3. in Hann. Münden dabei gewesen :thumbup: :musicextrem:
    • Neu

      Mimikri schrieb:

      Ja, das "Gelaber" ist völlig unnötig. Was ich aber nach einigen Videos noch mehr befürchte ist, dass für die Sprach Ein-/Ausgabe die Rechenleistung im ID.3 nicht ausreicht ... man sieht das an den teilweise sekundenlangen Pausen bis sich was tut ... Meine Befürchtung ist auch, dass das ein generelles bzw. prinzipielles Problem ist das man nicht durch ein Update einfach beheben kann.
      Da ist eindeutig relativ viel Zeit bis der ID antwortet. Allerdings hab ich schon Videos gesehen bei dem derjenige direkt dazu sagt was er möchte und das wird dann auch verarbeitet.
      Also die 2 Varianten hab ich gesehen:

      1. Mensch#Hallo ID? ... (2-3 Sekunden) ... ID#Ja? ... Mensch#Mir ist kalt. ... ID#Ok gleich wird es wärmer.
      2. Mensch#Hallo ID mir ist kalt. ... (2-3 Sekunden) ... ID#Ok, gleich wird es wärmer.

      Sprich, ich glaube die Leute warten erst ab weil dieses Ladesymbol kommt bis der ID auf die Frage reagiert. Dabei könnten sie ihren ganzen Satz sofort loswerden und der wird dann auch behandelt.
    • Neu

      boschinger schrieb:

      Im neuen Audi A 3 ist die Climabedienug auch noch separat, hier sind zwar auch Taster verbaut, aber immerhin getrennt und eigenständig :


      Das ist nicht deren Ernst? Wo ist denn der Schalter, wo man das Fahrwerk ausfahren kann?

      PS: Hab mir den ID.3 während ich den e-Golf im Autohaus meines Vertrauens geladen habe, angeschaut. Bis auf die putzigen Armlehnen finde ich das Fahrzeug gelungen. Als ich nachher wieder im e-Golf (Ledersitze) sass, fand ich den e-Golf aber schon irgendwie gediegener :whistling:
      Seit April 2018 100% elektrisch unterwegs... 45.000 km
    • Neu

      Stromsegler schrieb:

      Das ist nicht deren Ernst? Wo ist denn der Schalter, wo man das Fahrwerk ausfahren kann?
      Mein 5er hat ähnlich viele Knöpfe. Und das schöne daran: Ich weiß immer sofort, wo ich mit EINEM Tastendruck oder Dreh (fast) blind eine gewünschte Funktion erreichen kann. Ganz nebenbei, ohne von der Straße unnötig wegzuschauen. Das ist nämlich der eigentliche Zweck der vielen Tasten. ;)

      Und es soll tatsächlich Menschen geben, die durch Piktogramme auf den Tasten sogar in einem fremden Fahrzeug sich sofort zurechtfinden.

      In Menüs und Untermenüs dürfen sich gerne selten benötigte Dinge verbergen, die man während der Fahrt nicht braucht. Klima/Lüftung, Sitzheizung, Lautstärke und ggf. ein paar persönliche Highlights (=Favoriten) gehören nicht dazu.
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
      2x GO-eCharger - 9.64kWp PV mit 9.6kWh RCT-Power Akku - Überschuss-Laderegelung via IP-Symcon Haussteuerung
    • Neu

      Mit dem ACC vom e-Golf würde ich auch nicht die Strasse aus dem Blick lassen. Vorhin ne fiese Nummer erlebt. Dachte, och lass dich doch bis zur nächsten Autobahnausfahrt chauffieren. Also ACC mit Tempo 80 km/h rein. Läuft... Schlingert ein bisschen. Wieso müssen da auch Längsschatten auf den Teer sein. Dann kommt ne Unterführung mit ner leichten Rechtskurve. Oh, wieso fährt denn das Auto von der rechten auf die mittlere Spur. Ohne jede Vorwarnung!
      Wieso hat so ein Schrottsystem die Betriebserlaubnis erhalten?
      Ich finde den e-Golf wirklich gelungen und der erste Eindruck vom ID.3 war auch recht positiv. Die Software von VW ist Schrott!
      Seit April 2018 100% elektrisch unterwegs... 45.000 km
    • Neu

      Deine Beschreibung hat glaube ich nichts mit dem ACC zu tun, der regelt ja nur den Abstand zum Vordermann.

      Ich nehme an du beziehst dich auf den Spurhalteassistenten. Hattest du den normalen Spurhalteassistenten aktiv oder auch die adaptive Spurführung? War das System noch aktiv (grün) oder inaktiv (orange) als er die Spuren gewechselt hat?

      Hm, Frage, hatte das Fahrzeug einen Spurhalteassistenten?
    • Neu

      Stromsegler schrieb:

      Mit dem ACC vom e-Golf würde ich auch nicht die Strasse aus dem Blick lassen. Vorhin ne fiese Nummer erlebt. Dachte, och lass dich doch bis zur nächsten Autobahnausfahrt chauffieren. Also ACC mit Tempo 80 km/h rein. Läuft... Schlingert ein bisschen. Wieso müssen da auch Längsschatten auf den Teer sein. Dann kommt ne Unterführung mit ner leichten Rechtskurve. Oh, wieso fährt denn das Auto von der rechten auf die mittlere Spur. Ohne jede Vorwarnung!
      Wieso hat so ein Schrottsystem die Betriebserlaubnis erhalten?
      Vermutlich die gleiche Zulassungsstelle, die auch Tesla zulässt... mit dem ACC, welcher in den USA sauber gegen den Poller gezogen ist... ?(



      Nein. Der Tesla Lenkassistent ist wohl wirklich gut. ABER: KEIN derzeitiger LenkASSISTENT taugt dazu, den Verkehr aus den Augen oder das Lenkrad komplett länger los zu lassen. Egal, wie gut die Systeme wirken mögen. Sie können immer plötzlich unerwartete Dinge machen.
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
      2x GO-eCharger - 9.64kWp PV mit 9.6kWh RCT-Power Akku - Überschuss-Laderegelung via IP-Symcon Haussteuerung
    • Neu

      Ich möchte noch einmal betonen, dass ACC nichts mit lenken zu tun hat. ACC = Adaptive Cruise Control. Es ist ein reiner adaptiver Geschwindigkeitsassistent ohne Lenkeingriff.

      ACC ignoriert stehende oder entgegenkommende Objekte. Wenn etwas wegen solchen Objekten zu bremsen anfängt ist es der Front Assist der hier versucht einen Crash zu verhindern. Es gibt nur einen mir bekannten Fall in dem der ACC ein stehendes Objekt nicht ignoriert, wenn es vorher in Fahrtrichtung unterwegs war und anhält. Also z.B. das vorausfahrende Fahrzeug welches an einer Ampel hält.
    • Neu

      ChristianW schrieb:

      Deine Beschreibung hat glaube ich nichts mit dem ACC zu tun, der regelt ja nur den Abstand zum Vordermann.

      Ich nehme an du beziehst dich auf den Spurhalteassistenten. Hattest du den normalen Spurhalteassistenten aktiv oder auch die adaptive Spurführung? War das System noch aktiv (grün) oder inaktiv (orange) als er die Spuren gewechselt hat?

      Hm, Frage, hatte das Fahrzeug einen Spurhalteassistenten?
      Gerade deine Antwort gesehen. Ja, der Spurhalteassistent ist kommentarlos von „grün“ auf „orange“ gesprungen. Das war in einer Standardsituation. Kein schlechtes Wetter oder starke Kurve. Zum Glück kam von hinten keiner. Bin noch vor 1,5 Jahren mit der Funktion eine Stunde hinter nem Lastwagen hergezuckelt. Das Model 3 hält die Spur unter sehr viel schwierigeren Bedingungen. Deshalb war ich so erschrocken und werde die Funktion im e-Golf nicht mehr nutzen. Taugt einfach nichts. Ich hoffe, wie gesagt, dass das ID.3, ID.4 besser hinbekommen. So ist die Funktion eher eine Bevormundung. Gerade schräge Längsschatten bringen da ab 60 km/h sehr viel Unruhe ins Lenkrad. Ab 60 km/h greift der Spurhalteassistent automatisch ein. Was im ID.3 gerne funktionieren darf, ist das automatische Bremsen vor Ortseinfahrten und anderen Gefahrstellen. Das Display ist hoffentlich etwas flotter unterwegs, als das Discover Pro.
      Ich konnte heute leider nicht damit im ID.3 herumspielen, da zwei Verkäufer mit rotem Kopf versucht hatten ein Handy mit dem Auto zu pairen. Irgendetwas wollte da nicht gehen. Hab dann gesagt, VW bringt das bald in Ordnung. Am Ende funktioniert alles wunderbar :)
      Seit April 2018 100% elektrisch unterwegs... 45.000 km
    • Neu

      Ich denke du hast andere Erwartungen an die Funktion als der Hersteller dafür vorgesehen hat.

      Im Golf ist der Spurhalteassistent ein Assistent bei dem du immer lenken musst und sollst und er dir unterstützend eingreift solange er kann, z.B. wenn du nicht die Spur hältst oder die Spur verlassen solltest. Aber nur solange er meint, dass er es kann. Er kann und darf sich jederzeit kommentarlos abschalten weil du die Verantwortung trägst und die Aufgabe hast das Fahrzeug zu lenken. Du gibst diese Aufgabe also niemals ab.

      Beim Model 3 gibst du die Aufgabe aktiv an das Fahrzeug ab, bestätigt mit einem Ton. Das Fahrzeug macht es, erwartet dich aber am Lenkrad um einzugreifen, also sozusagen andersrum als im Golf. Hier bist du der Überwachende und das Fahrzeug führt. Gibt das Fahrzeug die Aufgabe wieder an dich zurück ertönt wieder ein Ton. Das kennst du natürlich alles.

      Es hört sich nur so an als ob du von beiden Fahrzeugen das gleiche System erwartest.
    • Neu

      Stromsegler schrieb:

      Das Display ist hoffentlich etwas flotter unterwegs, als das Discover Pro.
      ... würde sagen: die Bildschirmanmutung/-Reaktion im ID ist ein klitzekleines bisschen besser als beim Discover Pro/ e Golf. Wer ein iPad oder iPhone hat: so smoothig leider nicht – aber dafür gibt es ja bald Apple CarPlay Wireless ...

      Die VW Software ist ja nicht komplett aus einem Guss von VW sondern immer noch ein Zusammenspiel verschiedener Entwickler und Zulieferer ... ung. 2024 soll dann das VW OS kommen glaube ich ...
      E Golf seit 4.2018
      ID Pure grau/schwarz + Design PLUS + ACC + 100kw + Bikehalter > geplant als 2.-Wagen
    • Neu

      Mimikri schrieb:


      Ja, das "Gelaber" ist völlig unnötig. Was ich aber nach einigen Videos noch mehr befürchte ist, dass für die Sprach Ein-/Ausgabe die Rechenleistung im ID.3 nicht ausreicht ... man sieht das an den teilweise sekundenlangen Pausen bis sich was tut ... Meine Befürchtung ist auch, dass das ein generelles bzw. prinzipielles Problem ist das man nicht durch ein Update einfach beheben kann.
      Die Befürchtung teile ich. Irgendwo hatte ich auch schon von schwacher Prozessorleistung gelesen. Und in den Video spricht einiges dafür. Verhält sich halt wie ein Computer mit zu wenig RAM oder zu schwachem Proz. Naja, ich bin sehr neugierig auf meine ersten Tests. Wenn ich ihn dann mal habe
      Liebe Grüße
      Stefan

      seit 09.05.2019 ID.3 1.st Prebooker
      seit 19.10.2018 freudiger Fahrer des e-Golf MJ2019
      seit 2012 Opel Ampera ePionier E-REV
    • Neu

      Ich habe jetzt auch mal eine Probefahrt für Anfang Oktober vereinbart. Man muss sich ja ein persönliches Bild und einen Fahreindruck verschaffen ;)

      Der Händler hat sein Anfang der Woche den ID.3 stehen und macht Probefahrten (ca. 300 Termine sind wohl in der Abarbeitung). Seine bisherige Resonanz war wohl in der Richtung "Wer fährt, hat auch bestellt".
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
      2x GO-eCharger - 9.64kWp PV mit 9.6kWh RCT-Power Akku - Überschuss-Laderegelung via IP-Symcon Haussteuerung
    • Neu

      Jetzt hat ihn auch Björn Nyland in die Finger gekriegt.
      Er macht aktuell den 90km/h und 120km/h Reichweitentest und läd gerade bei Ionity.

      youtube.com/watch?v=fgSwtD2qL-Q

      Dann ist der 1000km Trip auf Zeit meist nicht mehr fern, der interressiert mich persönlich deutlich mehr.
      Weniger wegen dem ID3 selbst, als für Rückschlüsse auf zukünftige eVW´s 8)

      EDIT: 50kwh in 48 min, daß ist mal ein Deal.
      ->Morgen 19.09.2020 um 10Uhr startet sein 1000km Test mit Livestream. :search:
      Gruß Robin

      E-Golf seit 11/2018
      PV 16,6 kWp - 19,5kwh Speicher
      Wallbe Eco 2.0 s

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von E-Robin ()