Neuling in diesem Bereich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuling in diesem Bereich

      Hallo,
      ich bin neu hier und bin mir relativ sicher mir bald ein e-car anzuschaffen, da mir unsere Umwelt sehr am Herzen liegt. Würdet Ihr davon abraten ein gebrauchtes Fahrzeug anzuschaffen.
      Mir fehlen hierbei natürlich die Erfahrungswerte.
      Gibt es hier eigentlich ein paar Dampfer? Diesbezüglich habe ich den Umstieg auf E schon vollzogen.
      Beste Grüße und möge der Saft mit Euch sein.
      Bernd :bear:
    • Hallo Bernd,
      Schön dass Du dieses Forum gefunden hast und jetzt bei uns bist !
      Es gibt viele interessante Dinge hier zu lesen und die Diskussionen bringen uns sehr oft ein Stück weiter.

      Als Umsteiger kam ich im Dezember 2019 zu meinem E-Golf, der mir sehr ans Herz gewachsen ist.
      Mein 30kW/h Kia Soul EV Mit 30 tkm und 2 Jahren hat den Käufer begeistert.

      Aus meiner Sicht solltest Du Dich erst einmal in Ruhe mit den Nutzungsgewohnheiten und Kaufgedanken auseinandersetzen.

      Die Elektromobile haben höhere Akku-Kapazitäten bekommen, der Trend geht aus meiner Sicht weiter in diese Richtung.
      Ich würde z.B. jederzeit einen gebrauchten Tesla kaufen. Ist einfach sehr ausgereift im Gegensatz zur Preisgestaltung, die immer rauf und manchmal runter geht.
      Mein jetziger Stromer mit leider nur 31,8 kW/h nutzbarer Kapazität schabt schon an meinen persönlichen Grenzen...

      Beste Grüße, Frank
      Der E-Golf hat Charme.
      Im Vergleich zum Soul EV ist mein Stromer G7 eine sehr komfortable Zicke ! :s66:
    • Stromer G7 schrieb:

      Mein jetziger Stromer mit leider nur 31,8 kW/h nutzbarer Kapazität schabt schon an meinen persönlichen Grenzen...
      Hallo auch von meiner Seite.

      das "persönliche" ist der wesentliche Punkt beim Ganzen. Alle öffentlichen Diskussionen, Argumente, usw. helfen einem nicht, wenn man sich nicht seiner persönlichen "Grenzen" (ich würde eher seinem persönlichen Bedarf sagen) bewusst ist.

      Wer 2x im Jahr 500km durch Deutschland fährt, ansonsten aber täglich 50km abspult hat halt einen anderen Bedarf als jemand, der jedes Wochenende 500km zu seiner Familie pendeln muss. Wer privat einen Stellplatz mit Lademöglichkeit hat, kann anders planen als jemand, der sich um die eine öffentliche Säule in der Nachbarschaft bemühen muss.

      Also: Zuerst die Bedarfsanalyse, und dann, gerne mit Aufschlag, mögliche Modelle eingrenzen. Und: Da Auto für 90-95% des Bedarfs kaufen und nicht zwangsweise für 5% der Fahrten, wo's ggf. etwas Umstand gibt.

      Bzgl. Gebrauchtkauf sähe ich einzig die Alterung der Batterie sowie die aktuell stetige Weiterentwicklung als ein Thema.
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
      2x GO-eCharger - 9.64kWp PV mit 9.6kWh RCT-Power Akku - Überschuss-Laderegelung via IP-Symcon Haussteuerung
    • Hallo auch von meiner Seite,

      Northbuddy hat das Wesentliche gut zusammengefasst.

      Zum Thema "Gebrauchtwagen" habe ich noch ein paar Anmerkungen. Es gibt derzeit für Neuwagen riesige Rabatte, so dass 6-12 Monate alte Gebrauchte durchaus teurer als ein Neuwagen sein können. Andererseits haben wir unsere Zoe für knapp 68% des Neupreises mit 4500km und 6 Monate alt gekauft. Auch hier gilt, Angebote prüfen und gerne hier im Forum zeigen, wir können Dir gerne die Vor- und Nachteile einzelner Angebotsteile darlegen.
      VG Andreas
      #soulelectrified
      e-Golf 190 grau von 30.10.2014 bis 24.10.2017: 60.860 km
      e-Golf 300 weiss-grau 23.10.2017 bis 26.10.2018: 19.177 km
      e-Golf 225 blau 26.10.2018 bis 26.11.2019: 18.736km
      e-Golf WLTP neu, silber 26.11.2019 11000km
      Zoe blau ZE40 25.05.2019: 16.000km
      Taycan 4S mambagrün Bestellt 18.05.2020 - Lieferung unverbindlich KW48
    • Hey!

      Willkommen im Forum! Wir haben um den Jahreswechsel herum zwei e-Gölfe gebraucht gekauft (knapp über 1 Jahr), beide etwas teurer, als Neufahrzeuge gekostet hätten. Allerdings sofort verfügbar und nicht erst nach > einem halben Jahr Wartezeit. Ist in dem Punkt halt die Frage, ob man gerne alle paar Jahre eine funkelniegelnagelneue Schüssel haben möchte, oder das Ding eh bis zum Zerfall bewegt. Bei uns ist letzteres der Fall, weswegen da der Gebrauchtmarkt den Vorzug erhalten hat. Ausserdem kaufe ich allgemein eh lieber gebraucht als neu. Aber das ist persönliche Präferenz.